Mütter- und Schwangerenforum

Mein Mann ist so ungerecht

Gehe zu Seite:
Marzipan
3661 Beiträge
07.07.2024 20:12
Und genau wegen so angepissten und vorwurfsvollen Antworten schreib ich normalerweise nichts zu solchen Posts. Ich hätte es besser wissen sollen. ich wollte eigentlich lediglich der TS zeigen, dass ich sie verstehe.. Dass dann auf mir rumgehackt wird versteh ich nicht. Schön wenn ihr Überfrauen alle ein besseres Leben habt. Mag ich euch gönnen. Aber ruht euch mal nicht zu sehr auf euren Logenplätzen aus! Echt zum kotzen der Umgang hier!
Habt ihr echt das Gefühl man lässt alles mit sich machen? Auch schon dran gedacht, dass das Eine oder Andere vielleicht seine Gründe hat warum es so ist? Ihr seht nie die ganze Situation und bekommt nur Kleinigkeiten mit.. Aber sich ein Bild machen davon und dann gleich über andere abmotzen, das könnt ihr!

So ich bin dann mal weg.. Ich wünsch euch noch einen schönen Abend und viel Glück auf eurem weiteren Weg!

Dir liebe TS wünsche ich ebenfalls alles Gute und hoffe, dass du einen Weg findest mit dem Ganzen auf die eine oder andere Weise umzugehen.
Katheryna
2822 Beiträge
07.07.2024 20:28
Ich glaube, dass da die Männer einfach unterschiedlich sind, so wie wir auch… logisch.

Und, wie schon gesagt, wahrscheinlich hat sich Vieles von Anfang an so eingeschlichen. Man gönnt ihm einmal die Ruhe am Morgen, weil die Arbeitswoche so anstrengend war… Oder wandert auf die Couch aus, weil man es gut meint. Irgendwann wird das dann als selbstverständlich angesehen und es ist ein riesiges Drama, wenn man mal nicht mehr bereit ist,ihm diesen Luxus weiterhin zu bieten.

Marf
28344 Beiträge
07.07.2024 20:46
Zitat von Marzipan:

Zitat von Marf:

Ich finde dieses ' dürfen' abartig.
Ihr seid doch erwachsene Frauen?! Jeder kann Hobbys haben,alleine ausgehen und natürlich ausschlafen.Sowas ist immer zu organisieren und möglich für beide Seiten.
Macht es.Er ' darf' ja auch.


Jetzt musst du mir aber erklären wie das genau gehen soll... also er macht es, dann sollen wir einfach auch... mhm... also dann sollen wir das Kind einfach mal alleine lassen? Und wie soll man schlafen wenn das Kind auf einem rumturnt oder weint? Von wegen einfach machen... klappt leider nicht...

Gerne erkläre ich es dir:
' Schatz,ich habe nun jeden ( hier beliebigen Wochentag einfügen)um 18 bis 20 Uhr Yoga.Das Essen ist vorgekocht und zur Not bestell Pizza.
Kind ( hier Name einfügen) wollte heute gerne XY spielen....Bis später,hab euch lieb' .

Und damit gehst du und die 2 werden es überleben.
Marf
28344 Beiträge
07.07.2024 20:48
Zitat von Marzipan:

Und genau wegen so angepissten und vorwurfsvollen Antworten schreib ich normalerweise nichts zu solchen Posts. Ich hätte es besser wissen sollen. ich wollte eigentlich lediglich der TS zeigen, dass ich sie verstehe.. Dass dann auf mir rumgehackt wird versteh ich nicht. Schön wenn ihr Überfrauen alle ein besseres Leben habt. Mag ich euch gönnen. Aber ruht euch mal nicht zu sehr auf euren Logenplätzen aus! Echt zum kotzen der Umgang hier!
Habt ihr echt das Gefühl man lässt alles mit sich machen? Auch schon dran gedacht, dass das Eine oder Andere vielleicht seine Gründe hat warum es so ist? Ihr seht nie die ganze Situation und bekommt nur Kleinigkeiten mit.. Aber sich ein Bild machen davon und dann gleich über andere abmotzen, das könnt ihr!

So ich bin dann mal weg.. Ich wünsch euch noch einen schönen Abend und viel Glück auf eurem weiteren Weg!

Dir liebe TS wünsche ich ebenfalls alles Gute und hoffe, dass du einen Weg findest mit dem Ganzen auf die eine oder andere Weise umzugehen.

Ah...ok...
DieW
3565 Beiträge
08.07.2024 07:22
Zitat von Marzipan:

Und genau wegen so angepissten und vorwurfsvollen Antworten schreib ich normalerweise nichts zu solchen Posts. Ich hätte es besser wissen sollen. ich wollte eigentlich lediglich der TS zeigen, dass ich sie verstehe.. Dass dann auf mir rumgehackt wird versteh ich nicht. Schön wenn ihr Überfrauen alle ein besseres Leben habt. Mag ich euch gönnen. Aber ruht euch mal nicht zu sehr auf euren Logenplätzen aus! Echt zum kotzen der Umgang hier!
Habt ihr echt das Gefühl man lässt alles mit sich machen? Auch schon dran gedacht, dass das Eine oder Andere vielleicht seine Gründe hat warum es so ist? Ihr seht nie die ganze Situation und bekommt nur Kleinigkeiten mit.. Aber sich ein Bild machen davon und dann gleich über andere abmotzen, das könnt ihr!

So ich bin dann mal weg.. Ich wünsch euch noch einen schönen Abend und viel Glück auf eurem weiteren Weg!

Dir liebe TS wünsche ich ebenfalls alles Gute und hoffe, dass du einen Weg findest mit dem Ganzen auf die eine oder andere Weise umzugehen.


Guten Morgen!
Nun sei doch nicht so.

Ja ,es hörte sich schon so an,als ob Du um Erlaubnis bitten müsstest.
Dass man man sich untereinander anspricht bei Verabredung oder Hobbies ist ja wohl in allen Familien so.Aber da wird dann gesagt...
"Du,Am Montag habe XY vor,bin von bis ca. weg."
Oder das Schlafen betreffend.Es sind doch die gemeinsamen Kinder,da ist nicht nur eine Part zuständig.
Wir haben und hatten es da gut,mein Mann bleibt gerne lange wach,ich stehe gerne sehr früh auf.So haben wir uns das gut aufteilen können.

Ich glaube auch nicht,dass es Motzen war,oder wir alle besonders toll sind,es war (zumindest bei mir) eher Erstaunen. Und ich mag die ehemals klassische Rollenverteilung-ich veerzichte auch eher ,als mein Mann,aber weil ich es WIll,nicht weil mein Mann das will.
Und selbst meine Oma musste meinen Opa nicht fragen,wenn sie zum Kaffeeklatsch zu einer Nachbarin ging.Und mein Opa hat sich auch keinen Zacken aus der Krone gebrochen morgens aufzustehen,Frühstück zu machen,während meine Oma mal ein Stündchen länger im Bett geblieben ist.Und die beiden waren Baujahr 1919 und 1924.

Zwerginator
7745 Beiträge
08.07.2024 08:05
Zitat von DieW:

Zitat von Marzipan:

Und genau wegen so angepissten und vorwurfsvollen Antworten schreib ich normalerweise nichts zu solchen Posts. Ich hätte es besser wissen sollen. ich wollte eigentlich lediglich der TS zeigen, dass ich sie verstehe.. Dass dann auf mir rumgehackt wird versteh ich nicht. Schön wenn ihr Überfrauen alle ein besseres Leben habt. Mag ich euch gönnen. Aber ruht euch mal nicht zu sehr auf euren Logenplätzen aus! Echt zum kotzen der Umgang hier!
Habt ihr echt das Gefühl man lässt alles mit sich machen? Auch schon dran gedacht, dass das Eine oder Andere vielleicht seine Gründe hat warum es so ist? Ihr seht nie die ganze Situation und bekommt nur Kleinigkeiten mit.. Aber sich ein Bild machen davon und dann gleich über andere abmotzen, das könnt ihr!

So ich bin dann mal weg.. Ich wünsch euch noch einen schönen Abend und viel Glück auf eurem weiteren Weg!

Dir liebe TS wünsche ich ebenfalls alles Gute und hoffe, dass du einen Weg findest mit dem Ganzen auf die eine oder andere Weise umzugehen.


Guten Morgen!
Nun sei doch nicht so.

Ja ,es hörte sich schon so an,als ob Du um Erlaubnis bitten müsstest.
Dass man man sich untereinander anspricht bei Verabredung oder Hobbies ist ja wohl in allen Familien so.Aber da wird dann gesagt...
"Du,Am Montag habe XY vor,bin von bis ca. weg."
Oder das Schlafen betreffend.Es sind doch die gemeinsamen Kinder,da ist nicht nur eine Part zuständig.
Wir haben und hatten es da gut,mein Mann bleibt gerne lange wach,ich stehe gerne sehr früh auf.So haben wir uns das gut aufteilen können.

Ich glaube auch nicht,dass es Motzen war,oder wir alle besonders toll sind,es war (zumindest bei mir) eher Erstaunen. Und ich mag die ehemals klassische Rollenverteilung-ich veerzichte auch eher ,als mein Mann,aber weil ich es WIll,nicht weil mein Mann das will.
Und selbst meine Oma musste meinen Opa nicht fragen,wenn sie zum Kaffeeklatsch zu einer Nachbarin ging.Und mein Opa hat sich auch keinen Zacken aus der Krone gebrochen morgens aufzustehen,Frühstück zu machen,während meine Oma mal ein Stündchen länger im Bett geblieben ist.Und die beiden waren Baujahr 1919 und 1924.

Wir haben einen gemeinsamen Outlook-Kalender mit den Termien privat und Arbeit, da kann jeder nachsehen ob der Andere Zeit hat zum "Babysitten". Kurze Info "ich bin da und da weg, habs eingetragen" und gut.
DieW
3565 Beiträge
08.07.2024 09:02
Zitat von Zwerginator:

Zitat von DieW:

Zitat von Marzipan:

Und genau wegen so angepissten und vorwurfsvollen Antworten schreib ich normalerweise nichts zu solchen Posts. Ich hätte es besser wissen sollen. ich wollte eigentlich lediglich der TS zeigen, dass ich sie verstehe.. Dass dann auf mir rumgehackt wird versteh ich nicht. Schön wenn ihr Überfrauen alle ein besseres Leben habt. Mag ich euch gönnen. Aber ruht euch mal nicht zu sehr auf euren Logenplätzen aus! Echt zum kotzen der Umgang hier!
Habt ihr echt das Gefühl man lässt alles mit sich machen? Auch schon dran gedacht, dass das Eine oder Andere vielleicht seine Gründe hat warum es so ist? Ihr seht nie die ganze Situation und bekommt nur Kleinigkeiten mit.. Aber sich ein Bild machen davon und dann gleich über andere abmotzen, das könnt ihr!

So ich bin dann mal weg.. Ich wünsch euch noch einen schönen Abend und viel Glück auf eurem weiteren Weg!

Dir liebe TS wünsche ich ebenfalls alles Gute und hoffe, dass du einen Weg findest mit dem Ganzen auf die eine oder andere Weise umzugehen.


Guten Morgen!
Nun sei doch nicht so.

Ja ,es hörte sich schon so an,als ob Du um Erlaubnis bitten müsstest.
Dass man man sich untereinander anspricht bei Verabredung oder Hobbies ist ja wohl in allen Familien so.Aber da wird dann gesagt...
"Du,Am Montag habe XY vor,bin von bis ca. weg."
Oder das Schlafen betreffend.Es sind doch die gemeinsamen Kinder,da ist nicht nur eine Part zuständig.
Wir haben und hatten es da gut,mein Mann bleibt gerne lange wach,ich stehe gerne sehr früh auf.So haben wir uns das gut aufteilen können.

Ich glaube auch nicht,dass es Motzen war,oder wir alle besonders toll sind,es war (zumindest bei mir) eher Erstaunen. Und ich mag die ehemals klassische Rollenverteilung-ich veerzichte auch eher ,als mein Mann,aber weil ich es WIll,nicht weil mein Mann das will.
Und selbst meine Oma musste meinen Opa nicht fragen,wenn sie zum Kaffeeklatsch zu einer Nachbarin ging.Und mein Opa hat sich auch keinen Zacken aus der Krone gebrochen morgens aufzustehen,Frühstück zu machen,während meine Oma mal ein Stündchen länger im Bett geblieben ist.Und die beiden waren Baujahr 1919 und 1924.

Wir haben einen gemeinsamen Outlook-Kalender mit den Termien privat und Arbeit, da kann jeder nachsehen ob der Andere Zeit hat zum "Babysitten". Kurze Info "ich bin da und da weg, habs eingetragen" und gut.


Mein Mann macht das auch irgendwie mit den Handy.
Ich bin ja zu doof für diesen Krams und hab einfach zwei Kalender. Einen in der Küche,da kann jeder sehen was anliegt und einen Taschenkalender,den ich immer bei mir hab.

Zwerginator
7745 Beiträge
08.07.2024 09:04
Zitat von DieW:

Zitat von Zwerginator:

Zitat von DieW:

Zitat von Marzipan:

Und genau wegen so angepissten und vorwurfsvollen Antworten schreib ich normalerweise nichts zu solchen Posts. Ich hätte es besser wissen sollen. ich wollte eigentlich lediglich der TS zeigen, dass ich sie verstehe.. Dass dann auf mir rumgehackt wird versteh ich nicht. Schön wenn ihr Überfrauen alle ein besseres Leben habt. Mag ich euch gönnen. Aber ruht euch mal nicht zu sehr auf euren Logenplätzen aus! Echt zum kotzen der Umgang hier!
Habt ihr echt das Gefühl man lässt alles mit sich machen? Auch schon dran gedacht, dass das Eine oder Andere vielleicht seine Gründe hat warum es so ist? Ihr seht nie die ganze Situation und bekommt nur Kleinigkeiten mit.. Aber sich ein Bild machen davon und dann gleich über andere abmotzen, das könnt ihr!

So ich bin dann mal weg.. Ich wünsch euch noch einen schönen Abend und viel Glück auf eurem weiteren Weg!

Dir liebe TS wünsche ich ebenfalls alles Gute und hoffe, dass du einen Weg findest mit dem Ganzen auf die eine oder andere Weise umzugehen.


Guten Morgen!
Nun sei doch nicht so.

Ja ,es hörte sich schon so an,als ob Du um Erlaubnis bitten müsstest.
Dass man man sich untereinander anspricht bei Verabredung oder Hobbies ist ja wohl in allen Familien so.Aber da wird dann gesagt...
"Du,Am Montag habe XY vor,bin von bis ca. weg."
Oder das Schlafen betreffend.Es sind doch die gemeinsamen Kinder,da ist nicht nur eine Part zuständig.
Wir haben und hatten es da gut,mein Mann bleibt gerne lange wach,ich stehe gerne sehr früh auf.So haben wir uns das gut aufteilen können.

Ich glaube auch nicht,dass es Motzen war,oder wir alle besonders toll sind,es war (zumindest bei mir) eher Erstaunen. Und ich mag die ehemals klassische Rollenverteilung-ich veerzichte auch eher ,als mein Mann,aber weil ich es WIll,nicht weil mein Mann das will.
Und selbst meine Oma musste meinen Opa nicht fragen,wenn sie zum Kaffeeklatsch zu einer Nachbarin ging.Und mein Opa hat sich auch keinen Zacken aus der Krone gebrochen morgens aufzustehen,Frühstück zu machen,während meine Oma mal ein Stündchen länger im Bett geblieben ist.Und die beiden waren Baujahr 1919 und 1924.

Wir haben einen gemeinsamen Outlook-Kalender mit den Termien privat und Arbeit, da kann jeder nachsehen ob der Andere Zeit hat zum "Babysitten". Kurze Info "ich bin da und da weg, habs eingetragen" und gut.


Mein Mann macht das auch irgendwie mit den Handy.
Ich bin ja zu doof für diesen Krams und hab einfach zwei Kalender. Einen in der Küche,da kann jeder sehen was anliegt und einen Taschenkalender,den ich immer bei mir hab.

Haptsache es funktionert!
MamiDiana
11278 Beiträge
08.07.2024 09:58
Zitat von Zwerginator:

Zitat von DieW:

Zitat von Marzipan:

Und genau wegen so angepissten und vorwurfsvollen Antworten schreib ich normalerweise nichts zu solchen Posts. Ich hätte es besser wissen sollen. ich wollte eigentlich lediglich der TS zeigen, dass ich sie verstehe.. Dass dann auf mir rumgehackt wird versteh ich nicht. Schön wenn ihr Überfrauen alle ein besseres Leben habt. Mag ich euch gönnen. Aber ruht euch mal nicht zu sehr auf euren Logenplätzen aus! Echt zum kotzen der Umgang hier!
Habt ihr echt das Gefühl man lässt alles mit sich machen? Auch schon dran gedacht, dass das Eine oder Andere vielleicht seine Gründe hat warum es so ist? Ihr seht nie die ganze Situation und bekommt nur Kleinigkeiten mit.. Aber sich ein Bild machen davon und dann gleich über andere abmotzen, das könnt ihr!

So ich bin dann mal weg.. Ich wünsch euch noch einen schönen Abend und viel Glück auf eurem weiteren Weg!

Dir liebe TS wünsche ich ebenfalls alles Gute und hoffe, dass du einen Weg findest mit dem Ganzen auf die eine oder andere Weise umzugehen.


Guten Morgen!
Nun sei doch nicht so.

Ja ,es hörte sich schon so an,als ob Du um Erlaubnis bitten müsstest.
Dass man man sich untereinander anspricht bei Verabredung oder Hobbies ist ja wohl in allen Familien so.Aber da wird dann gesagt...
"Du,Am Montag habe XY vor,bin von bis ca. weg."
Oder das Schlafen betreffend.Es sind doch die gemeinsamen Kinder,da ist nicht nur eine Part zuständig.
Wir haben und hatten es da gut,mein Mann bleibt gerne lange wach,ich stehe gerne sehr früh auf.So haben wir uns das gut aufteilen können.

Ich glaube auch nicht,dass es Motzen war,oder wir alle besonders toll sind,es war (zumindest bei mir) eher Erstaunen. Und ich mag die ehemals klassische Rollenverteilung-ich veerzichte auch eher ,als mein Mann,aber weil ich es WIll,nicht weil mein Mann das will.
Und selbst meine Oma musste meinen Opa nicht fragen,wenn sie zum Kaffeeklatsch zu einer Nachbarin ging.Und mein Opa hat sich auch keinen Zacken aus der Krone gebrochen morgens aufzustehen,Frühstück zu machen,während meine Oma mal ein Stündchen länger im Bett geblieben ist.Und die beiden waren Baujahr 1919 und 1924.

Wir haben einen gemeinsamen Outlook-Kalender mit den Termien privat und Arbeit, da kann jeder nachsehen ob der Andere Zeit hat zum "Babysitten". Kurze Info "ich bin da und da weg, habs eingetragen" und gut.

So machen wir es auch. Ich trage alles ein, Training, Arzttermine, Treffen mit Freunden, Dienstreisen etc. und er auch, sodass Kollisionen so gut wie ausgeschlossen sind (ich plane kein Training, wenn er gerade mit Freunden verabredet ist) ... das passiert manchmal nur, weil von Arbeit aus etwas dazwischen kommt, das lässt sich nicht schieben, daher nimmt sich dann der jeweils andere mit seiner geplanten Tätigkeit entweder zurück oder organisiert selbständig eine Betreuung für die Zeit.

Bin auch echt erstaunt, wie kompliziert das in manch anderen Familien so ist, wo man erst fragt, ob es da und da möglich ist weg zu gehen und dann evtl auch noch eine passiv aggressive Antwort bekommt oder mit Ignoranz bestraft wird. Das ist natürlich sehr individuell und wenn es dennoch funktioniert, kann das jeder handhaben, wie er möchte. Für mich wäre das so definitiv nichts und dieser Thread ist ja gerade deshalb entstanden, dass es eben scheinbar doch nicht so funktioniert.

Was das ausschlafen angeht passen wir gut zusammen. Wir stehen beide gerne zeitig auf und haben gerne viel vom Tag. Spätestens um 7 sind wir ausgeschlafen, unter der Woche müssen wir um 5 aufstehen, da sind das schon 2 Stunden mehr. Würde aber denken, dass es kein Problem wäre, wenn mal einer liegen bleibt und der andere alleine aufsteht
Lade
9706 Beiträge
08.07.2024 15:25
Wie heißt es so schön "Wie man sie erzieht, so hat man sie".
Passt auf Männer genauso wie auf Kinder.
Wenn du ihm bislang das ganze Lebens eures Kindes durch ermöglicht hast, auszuschlafen- wieso sollte er das dann begeistert aufgeben? Das wirst du schonn entweder ausdiskutieren oder durchsetzen müssen- von allein passiert es sicher nicht.
Luna1105
878 Beiträge
08.07.2024 16:28
Zitat von Zwerginator:

Zitat von DieW:

Zitat von Marzipan:

Und genau wegen so angepissten und vorwurfsvollen Antworten schreib ich normalerweise nichts zu solchen Posts. Ich hätte es besser wissen sollen. ich wollte eigentlich lediglich der TS zeigen, dass ich sie verstehe.. Dass dann auf mir rumgehackt wird versteh ich nicht. Schön wenn ihr Überfrauen alle ein besseres Leben habt. Mag ich euch gönnen. Aber ruht euch mal nicht zu sehr auf euren Logenplätzen aus! Echt zum kotzen der Umgang hier!
Habt ihr echt das Gefühl man lässt alles mit sich machen? Auch schon dran gedacht, dass das Eine oder Andere vielleicht seine Gründe hat warum es so ist? Ihr seht nie die ganze Situation und bekommt nur Kleinigkeiten mit.. Aber sich ein Bild machen davon und dann gleich über andere abmotzen, das könnt ihr!

So ich bin dann mal weg.. Ich wünsch euch noch einen schönen Abend und viel Glück auf eurem weiteren Weg!

Dir liebe TS wünsche ich ebenfalls alles Gute und hoffe, dass du einen Weg findest mit dem Ganzen auf die eine oder andere Weise umzugehen.


Guten Morgen!
Nun sei doch nicht so.

Ja ,es hörte sich schon so an,als ob Du um Erlaubnis bitten müsstest.
Dass man man sich untereinander anspricht bei Verabredung oder Hobbies ist ja wohl in allen Familien so.Aber da wird dann gesagt...
"Du,Am Montag habe XY vor,bin von bis ca. weg."
Oder das Schlafen betreffend.Es sind doch die gemeinsamen Kinder,da ist nicht nur eine Part zuständig.
Wir haben und hatten es da gut,mein Mann bleibt gerne lange wach,ich stehe gerne sehr früh auf.So haben wir uns das gut aufteilen können.

Ich glaube auch nicht,dass es Motzen war,oder wir alle besonders toll sind,es war (zumindest bei mir) eher Erstaunen. Und ich mag die ehemals klassische Rollenverteilung-ich veerzichte auch eher ,als mein Mann,aber weil ich es WIll,nicht weil mein Mann das will.
Und selbst meine Oma musste meinen Opa nicht fragen,wenn sie zum Kaffeeklatsch zu einer Nachbarin ging.Und mein Opa hat sich auch keinen Zacken aus der Krone gebrochen morgens aufzustehen,Frühstück zu machen,während meine Oma mal ein Stündchen länger im Bett geblieben ist.Und die beiden waren Baujahr 1919 und 1924.

Wir haben einen gemeinsamen Outlook-Kalender mit den Termien privat und Arbeit, da kann jeder nachsehen ob der Andere Zeit hat zum "Babysitten". Kurze Info "ich bin da und da weg, habs eingetragen" und gut.

Das wollte ich auch vorschlagen, hättest du es nicht getan.
Gemeinsamer Kalender, am Handy einsehbar, wir nutzen unterschiedliche Farben für eigene Termine und Kinder-Termine, kurzer Hinweis auf den Termin. Ist es was aufwendigeres (Ganztagestermin, über Nacht weg o.ä. sprechen wir etwas ausführlicher über die Ausführung).

Zum ursprünglichen Beitrag: dein Mann spielt den ganzen Tag beleidigte Leberwurst, weil du einmal ausgeschlafen hast? Da würde ich tatsächlich nochmal einiges im Zusammenleben auf den Tisch legen und besprechen. Hinnehmen musst du das so nicht. Ich fand den Vorschlag toll, mit guter Laune zu verschwinden und wieder zu kommen. Nicht entschuldigen, einmal bedanken für die Möglichkeit, einen schönen Tag erlebt zu haben (keine übertriebene Dankbarkeit) und regelmäßig wiederholen.
Ich schließe mich dem allgemeinen Konsens an: Mutter sein bedeutet nicht, um Erlaubnis zu fragen, ob der Vater mal alleine die Kinder betreut. Die wenigsten Väter werden das umgekehrt tun (müssen).
Bei uns ist es so, dass beide Elternteile die Kinder während der Arbeitszeit des anderen betreuen plus Sport oder mal ein Treffen mit Freunden, wo man ohne Kinder hingehen möchte. In der Theorie haben wir beide die gleichen Rechte, in der Praxis ist es aber häufig (noch) so, dass ich mir meine Termine aktiver freischaufeln muss und mein Mann zu seinen Sachen einfach hingeht. Wir arbeiten dran...
Bezüglich ausschlafen: ich hab lange versucht, mir durch "meinem Mann etwas gönnen" ein Ausschlafen meinerseits zu verdienen. Hat nicht geklappt, denn ihm ist es nicht wichtig deswegen kam er auch nicht auf die Idee, es mir von sich aus einzurichten. Wenn ich mal ausschlafen möchte, bitte ich ihn, an nächsten Morgen bei Erwachen der Kinder mit diesen das Schlafzimmer zu verlassen.
Brina3189
30 Beiträge
12.07.2024 12:55
UPDATE:

Erstmal vielen lieben Dank an jede einzelne Mama von euch für die Nachrichten, Tipps und Anregungen.
Tatsächlich habe ich es an diesem Tag so gemacht, dass ich mich angezogen habe, runter zu den beiden bin und gesagt habe ich verbringe heute den Mittag mit einer Freundin. Danke für´s Kümmern und bis später.
Mein Sohn, total süß: "Ok Mama, viel Spaß. Wir halten hier die Stellung." Darauf konnte mein Mann nur nicken und zustimmen.
Als ich heim kam haben sie mir erzählt was sie alles unternommen haben und mein Mann ist mir, entschuldigt die Ausdrucksweise, fast hintenrein geschlüpft.
Nichts destotrotz habe ich am nächsten Abend nochmal ausführlich das Gespräch gesucht. Ich habe ihm auch deutlich gesagt dass ich mir künftig solche Auszeiten öfter nehmen werde. Natürlich alles vorher in Absprache. Wir haben auch einen gemeinsamen Kalender und wenn einer etwas alleine vorhat, egal wer, wird das kurz angesprochen und wenns passt für alle ist ok. Was das Ausschlafen betrifft, regeln wir es künftig so, dass ich es einfach am Abend zuvor einfach sag, dann geht mein Mann auch zeitig ins Bett. Bisher hat es gut funktioniert und meinen Yoga-Kurs mache ich nun auch Dienstags. Es gibt kein Theater, auch unser Sohn macht da super mit.
Nach diesem Gespräch bin ich richtig erleichtert dass es auch ohne Streit ging und er einsichtig war. Er hatte sich zum Schluss auch für das Verhalten an diesem Sonntag entschuldigt.
Danke nochmal euch allen
Chrysopelea
14757 Beiträge
12.07.2024 13:41
Zitat von Brina3189:

UPDATE:

Erstmal vielen lieben Dank an jede einzelne Mama von euch für die Nachrichten, Tipps und Anregungen.
Tatsächlich habe ich es an diesem Tag so gemacht, dass ich mich angezogen habe, runter zu den beiden bin und gesagt habe ich verbringe heute den Mittag mit einer Freundin. Danke für´s Kümmern und bis später.
Mein Sohn, total süß: "Ok Mama, viel Spaß. Wir halten hier die Stellung." Darauf konnte mein Mann nur nicken und zustimmen.
Als ich heim kam haben sie mir erzählt was sie alles unternommen haben und mein Mann ist mir, entschuldigt die Ausdrucksweise, fast hintenrein geschlüpft.
Nichts destotrotz habe ich am nächsten Abend nochmal ausführlich das Gespräch gesucht. Ich habe ihm auch deutlich gesagt dass ich mir künftig solche Auszeiten öfter nehmen werde. Natürlich alles vorher in Absprache. Wir haben auch einen gemeinsamen Kalender und wenn einer etwas alleine vorhat, egal wer, wird das kurz angesprochen und wenns passt für alle ist ok. Was das Ausschlafen betrifft, regeln wir es künftig so, dass ich es einfach am Abend zuvor einfach sag, dann geht mein Mann auch zeitig ins Bett. Bisher hat es gut funktioniert und meinen Yoga-Kurs mache ich nun auch Dienstags. Es gibt kein Theater, auch unser Sohn macht da super mit.
Nach diesem Gespräch bin ich richtig erleichtert dass es auch ohne Streit ging und er einsichtig war. Er hatte sich zum Schluss auch für das Verhalten an diesem Sonntag entschuldigt.
Danke nochmal euch allen


Das klingt doch nach einer tollen Lösung! Viel Spaß beim Yoga
Mimiminime
1733 Beiträge
19.07.2024 21:08
Zitat von Marzipan:

Und genau wegen so angepissten und vorwurfsvollen Antworten schreib ich normalerweise nichts zu solchen Posts. Ich hätte es besser wissen sollen. ich wollte eigentlich lediglich der TS zeigen, dass ich sie verstehe.. Dass dann auf mir rumgehackt wird versteh ich nicht. Schön wenn ihr Überfrauen alle ein besseres Leben habt. Mag ich euch gönnen. Aber ruht euch mal nicht zu sehr auf euren Logenplätzen aus! Echt zum kotzen der Umgang hier!
Habt ihr echt das Gefühl man lässt alles mit sich machen? Auch schon dran gedacht, dass das Eine oder Andere vielleicht seine Gründe hat warum es so ist? Ihr seht nie die ganze Situation und bekommt nur Kleinigkeiten mit.. Aber sich ein Bild machen davon und dann gleich über andere abmotzen, das könnt ihr!

So ich bin dann mal weg.. Ich wünsch euch noch einen schönen Abend und viel Glück auf eurem weiteren Weg!

Dir liebe TS wünsche ich ebenfalls alles Gute und hoffe, dass du einen Weg findest mit dem Ganzen auf die eine oder andere Weise umzugehen.


Du nennst Beispiele aus deinem Leben die zeigen,dass dein Mann dich unfassbar respektlos behandelt,dir gegenüber keine Wertschätzung zeigt und noch dazu nicht in der Lage ist, sich freiwillig ohne Aufforderung sich um seine Kinder zu kümmern?Anteilig Care Arbeit zu leisten? Dir Freizeit zu gönnen? Wer hackt denn Rum? Ich für meinen Teil finde es unfassbar traurig,dass Frauen sich das gefallen lassen, das hat nichts mit böswilligkeit zu tun,eher mit Unverständnis,warum eine Frau nicht ihr Recht einfordert und auch für sich und ihre Bedürfnisse einsteht! Wo steht dass eine Mutter mit Geburt ihre Persönlichkeit abgibt?
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 10 mal gemerkt