Mütter- und Schwangerenforum

Starker Kinderwunsch und Single

Gehe zu Seite:
serap1981
780 Beiträge
13.04.2015 11:30
Hallo,
geht es hier jemandem genauso? Ich bin inzwischen 33 und habe einen starken Kinderwunsch. Der Rest meines Lebens ist geordnet, nur der richtige Partner fehlt....
Langsam beschäftige ich mich mit dem Gedanken, ob ich nicht ein Kind ohne Mann bekommen sollte.
Es ist zwar nicht meine Idealvorstellung, aber besser, als ganz auf Kinder zu verzichten....
Koboldinchen1985
476 Beiträge
13.04.2015 11:36
Ich kann das schon nachvollziehen. Wobei ich an deiner Stelle noch etwas geduld hätte. Ich persönlich würde mir ab 35 ernsthaft Gedanken darüber machen, ob ich alleine ein Kind bekommen sollte... Mit 31 (eigentlich auch mit 35 - ist nur halt meine persönliche Schmerzgrenze) hast du noch alle Zeit der Welt den passenden Partner zu finden
josi821
1859 Beiträge
13.04.2015 11:37
Ich hatte mit Ende 20 auch die Sorge dass ich nicht den richtigen Partner finde und dann irgendwann kam er.

Ich kann deine Gedanken vollkommen verstehen, dass du darüber nachdenkst, alleine ein Kind zu bekommen. Aber du hast noch lange Zeit, ein Kind zu bekommen.
Wenn du einen passenden Partner findest, dann geht das Ganze halt schneller als wenn man ihn mit 20 kennen lernt. Vielleicht lernst du ihn mit 35 kennen, wirst mit 36 schwanger und alles ist gut. Oder noch ein Jahr später...
Früher dachte ich immer, dass ich mit 30 verheiratet bin, in einem großen Haus wohne und 2 Kinder habe. Tja, es war nicht so. Aber jetzt ist alles gut!

Ich habe jetzt einen kleinen Sohn und kann mir gar nicht vorstellen, wie es wäre, wenn ich mit ihm alleine wär, ohne Mann. Ich stelle mir das sehr hart vor.
Klar hat man Familie und Freunde, aber eben keinen gleichberechtigten Partner, der genauso für das Kind da ist, wie du.

Versuch abzuschalten und irgendwann kommt der perfekte Mann für dich!
serap1981
780 Beiträge
13.04.2015 11:49
Natürlich wäre es besser zu warten und zu hoffen. Aber was ist, wenn ich zu lange warte? Ab 35 sinkt die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden stark ab, ab 35 steigt das Risiko eines Gendefektes stark ab, ab 35 gilt man als Risikoschwangere.
Klar wird es sicher nicht einfach allein mit einem Kind zu sein, aber wenn die Frage lautet, ein Kind allein oder gar keins?
13.04.2015 12:01
Zitat von serap1981:

Hallo,
geht es hier jemandem genauso? Ich bin inzwischen 33 und habe einen starken Kinderwunsch. Der Rest meines Lebens ist geordnet, nur der richtige Partner fehlt....
Langsam beschäftige ich mich mit dem Gedanken, ob ich nicht ein Kind ohne Mann bekommen sollte.
Es ist zwar nicht meine Idealvorstellung, aber besser, als ganz auf Kinder zu verzichten....


Ganz ehrlich
wenn du dir der Konsequenzen wirklich bewusst bist, sprich das du 24/7 für einen Menschen ganz alleine verantwortlich bist, du evtl es schwerer hast einen neuen Partner zu finden geschweige denn ob du es finanziell schaffst(weiß ja nicht was du verdienst), würde ich es einfach toll finden wenn du dein ding durchziehst.
Ich meine wir leben in einer Welt wo eine 65 Jahre alte Frau Eizelle und Sperma sich "kaufen" kann, also wenn du dir sicher bist dann mache es.
kataleia
8461 Beiträge
13.04.2015 12:42
Hmm und "aktive" Partnersuche hast du schon durch? Also mal im Internet bei einschlägigen Plattformen wie Elitepartner oder so?

Wo du direkt schreibst, dass du einen Kinderwunsch hast etc.?

Vielleicht triffst du da wen, dem es genauso geht wie dir und es macht "klick"?

Oder einfach mal beim Einkaufen, Tankstelle, Festen, Konzerten etc. die Augen offen halten?
maggie78
1553 Beiträge
13.04.2015 13:06
Zitat von serap1981:

Hallo,
geht es hier jemandem genauso? Ich bin inzwischen 33 und habe einen starken Kinderwunsch. Der Rest meines Lebens ist geordnet, nur der richtige Partner fehlt....
Langsam beschäftige ich mich mit dem Gedanken, ob ich nicht ein Kind ohne Mann bekommen sollte.
Es ist zwar nicht meine Idealvorstellung, aber besser, als ganz auf Kinder zu verzichten....


Hallo,

ich kann es mir vorstellen wie es ist, aber ich würde auch an Deiner Stelle noch warten.

Ich hab wenige Tage vor meinem 33. Geburtstag meinen Partner kennengelernt, bin mittlerweile 36 und wir haben zwei wunderbare Söhne

Wenn es passt dann ist man sich auch schnell sicher dass man Kinder gemeinsam will. Allerdings wäre es nicht so leicht für uns gewesen, wenn ich bereits ein Kind gehabt hätte...wer weiß ob wir uns überhaupt kennengelernt hätten ?!?

Willst Du nicht auch einen Partner, der Dich liebt und der alle Erlebnisse mit Dir teilt und das Glück ein Kind zu haben teilt?
Blöde Frage wahrscheinlich, natürlich willst Du das.
Warte noch ein wenig, setze Dir noch eine Frist und versuche noch Geduld zu haben. Du hast noch Zeit...
Umi
Umi
41488 Beiträge
13.04.2015 13:07
Wenn du dir sicher bist und nicht mehr warten möchtest geh deinen Weg.
Wir haben hier auch eine Dame auf der Straße wohnen. Studium, Haus, Beruf...keinen Partner. Sie hat sich einen gesucht, ihn über ihr Vorhaben aufgeklärt und er hat eingewilligt. Konsequenzen hat er dadurch keine und Geld o.ä. will sie auch nicht von ihm. Er darf die Kids aber sehen, wenn er möchte.
So schnell bekommt man Kinder

Und wenn Mister Right irgendwann kommt, wird er sie sicher auch mit Kids nehmen. Dann kann man noch immer überlegen ob man weitere Kinder möchte und es versuchen. So ihre Meinung und bisher fährt sie damit sehr gut.
-Brünni88
22512 Beiträge
13.04.2015 14:25
wenn du das finanziell hinbekommst, nen job hast der sich mit den betreungszeiten der tagesmütter, kitas etc vereinbaren lässt und due denkst du kriegst das alleine gebacken würde ich es machen.

ich kann deinen kinderwunsch nachvollziehen und weiß wie weh sowas tun kann.

ich wünsch dir alles gute
steph28
4047 Beiträge
13.04.2015 15:19
Ich hab zwei Bekannte, die auch Mitte 30 waren, beide tolle Jobs hatten und einen Kinderwunsch, ohne Mann allerdings. Die beiden sind sogar dann zur gleichen Zeit schwanger geworden, beide durch ein One-night-stand. Ich würds persönlich nicht machen, weil ich mir alleine ein Baby einfach nicht zutraue, aber bevor du unglücklich bist, why not???
Alaska
12507 Beiträge
13.04.2015 16:46
Zitat von serap1981:

Natürlich wäre es besser zu warten und zu hoffen. Aber was ist, wenn ich zu lange warte? Ab 35 sinkt die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden stark ab, ab 35 steigt das Risiko eines Gendefektes stark ab, ab 35 gilt man als Risikoschwangere.
Klar wird es sicher nicht einfach allein mit einem Kind zu sein, aber wenn die Frage lautet, ein Kind allein oder gar keins?


Nee, versteif dich bitte nicht auf sowas.
Mein Arzt meinte, diese Altersregelungen seien längst überholt und stimmen so nicht ganz.
Fakt ist, dass man theoretisch schon mit 28 stark unter der sinkenden Fruchtbarkeit leiden soll. Da das aber kaum jemand weiß, hat es bislang auch niemanden gestört und siehe da, die Kinder werden trotzdem geboren.
Die Risikoschwangerschaft soll wohl auf 40 erhöht werden, weil der Prozentsatz zwischen den bsp. 30 jährigen und den ab 35 jährigen gar nicht so unterschiedlich sein soll, was Behinderungen angeht.

Mach dich deswegen bitte nicht verrückt.

So, zum eigentlichen Thema. Ich würde noch gute 5 Jahre warten, bevor ich mich überhaupt mit dem Gedanken beschäftigen würde, eigene Kinder ohne Partner zu bekommen.
Sicher, es gibt viele Alleinerziehende, aber ich glaub nicht, dass sich das eine wirklich wünscht oder nicht sagt, dass manches mit Partner wesentlich einfacher wäre.
Es kann doch so schnell ZOOM machen. Gibt dir etwas Zeit.

Wie wäre es, wenn du stattdessen erstmal Kindern aus sozialschwachen Familien hilfst? Es gibt z.b. bei uns in der Nähe mehrere Aktionen, bei denen man Pate von einem Kind wird, dessen Mama alleinerziehend ist und dazu noch finanziell nicht gut dasteht. Man "verpflichtet" sich praktisch, einmal in der Woche das Kind abzuholen, mit ihm den Tag zu verbringen (z.b. Eis essen gehen, einen Zoo besuchen etc.). Einfach ihm die schönen Seiten des Lebens zeigen, die er sonst nie erleben würde.
serap1981
780 Beiträge
13.04.2015 19:12
Ich danke euch schon mal und finde es gut, dass mich niemand sofort für den Gedanken verurteilt.
Wenn ich eine Garantie bekommen würde, dass ich in x Monaten meinen Traummann kennenlerne und in 2 Jahren z.B. mit ihm ein Kind bekommen würde, würde ich sofort warten.
Ich habe auch nicht vor die Idee sofort umzusetzen, eher liegt meine Grenze momentan dabei, dass ich mich in den nächsten 12 Monaten informiere und vorbereite und danach das Thema genauer angehe.
Beruflich bin ich gefestigt, nach Studium und einigen Jahren Berufserfahrung bin ich an einem Punkt, wo mein Gehalt gut ausreicht um damit noch eine Person mehr zu finanzieren. Ich müsste es mal genauer durchrechnen, aber ich denke, dass ich auch mit einer 75%-Stelle noch ganz gut leben könnte.
Ich habe eine 4-Zimmer Eigentumswohnung, die innerhalb der nächsten Jahre abbezahlt sein wird, der Platz wäre also auch ausreichend und mein Auto ist kein 2-Sitzer Sportwagen, sondern eine normale Limousine.
Schön fände ich es, wenn ich jemanden als Samenspender finden würde, der auch eine Vaterrolle für das Kind übernimmt, ich meine emotional und nicht finanziell, weil ich es für das potentielle Kind wichtig fände.
Ich sehe an meiner Großnichte, dass sie doch immer wieder nach ihrem Vater fragt. Diese Großnichte ist mein Patenkind und ich habe einen sehr häufigen und engen Kontakt zu ihr, weil ihre Mutter, meine Nichte, gerade 16 war, als sie schwanger wurde. Ich war in der Nähe und hatte Zeit
Mein anderes Patenkind ist gerade drei Monate alt und sie hat den Wunsch nochmal verstärkt.
Ich möchte nichts überstürzen, aber auch nicht zu lange warten, bis es zu spät ist...
Duffy
7276 Beiträge
13.04.2015 19:26
Also ich denke, Partner kommen und gehen; Kinder bleiben. Natürlich wird es schwer. Es ist sicher wichtig, dass man ein gutes Netzwerk hat (Freunde, Familie etc) wo man zur Not mal Unterstüzung findet (z.B. wenn Du mal krank wirst). Wie viele Fraue hatten Ihren Traumpartner und sitzen später dennoch alleine mit ihren Kiddis da?...also in sofern finde ich die Entscheidung nicht schlecht, allerdings würde ich immer eine Halbanonyme S-Spende mache, dann kann das Kind später den Papa kontaktieren, stelle ich mir fürs Kind netter vor.
14.04.2015 06:52
Ich denke auch, selbst wenn Du einen Partnerschaft findest, gibt es keine Garantie. Die gibt es nie. ONS wie eine andere schrieb, fände ich zwar nicht den richtigen Weg ( wegen Krankheiten ), sondern würde dann auch den Weg über Samenspende gehen
14.04.2015 08:03
Gib Dir noch 2 Jahre mindestens. Ich hab mit 30 meinen Kinderwunsch begraben. Ich dachte ich würde niemals Kinder haben. Am meinem 33 Geburtstag erfuhr ich dann, das ich Schwanger bin. Jetzt sitze ich mit meinem Sonnenschein, der mittlerweile 16 Monate ist.
Warte noch zwei Jahre, und dann kannst Du immer noch über eine Samenspende nachdenken. Vielleicht findest Du in den zwei Jahren ja noch den Partner fürs Leben.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 283 mal gemerkt
Seitenspringer:
  1. 5
  2. 10
  3. 15
  4. 20
  5. 25
  6. 30
  7. 35
  8. 40
  9. 45