Mütter- und Schwangerenforum

15. ssw - Ärztin kann keine Kopfstrukturen beim Baby erkennen

Gehe zu Seite:
Junechiller
3431 Beiträge
10.09.2015 09:33


Danke für die vielen aufbauenden Worte!
Ich denke es ist die furchtbare Ungewissheit, die mich grade so runterzieht.
Kämpfe dauernd mit den Tränen.
Noch 4 Std...
Ich hoffe so sehr, dass die Ärztin nur auf Nummer Sicher gehen wollte und mir nicht erzählen wollte, dass alles in Ordnung ist, wenn man es nicht 100%ig sieht.
Aber ihre Reaktion war einfach unheimlich. Sie ist so still geworden und ich wusste in dem Moment gar nicht recht damit umzugehen. Dann ist sie ja zum Telefonieren und meine Mama und ich saßen da und konnten erstmal gar nichts sagen.
Vor allem frage ich mich noch immer, warum der Termin in München so schnell passieren sollte.
Hab gerade eine SMS von der "Praxis für Pränatale Diagnostik" in München bekommen, in der sie mich an meinen Termin am FR erinnern.
Sie nehmen mich ja schon vor ihren normalen Sprechzeiten dran. Das verwirrt mich sehr.
Ist denn 15./16. Woche irgend eine kritische Frist?

Dagny
3581 Beiträge
10.09.2015 09:36
Sorry, ich habe das gestern gar nicht mitbekommen, sonst hätte ich mich früher gemeldet !!
Es tut mir echt leid, ich hoffe wirklich, dass sich dein Zwerg nur so viel bewegt hat, dass deine FÄ es nicht erkennen konnte und drücke dir natürlich die Daumen für deinen nächsten Termin in München.

ich kann dich und die Ängste total gut verstehen und kann sie dir sicher auch nicht nehmen aber FÄ können einem manchmal (echt unnötig) extreme Angst machen und man muss versuchen locker zu bleiben, denn vllt ist es ja nur halb so wild.
Dagny
3581 Beiträge
10.09.2015 09:40
Ach, heute hast du ja noch einen Termin, entschuldige.
Ich denke an euch ja
Junechiller
3431 Beiträge
10.09.2015 09:48
In 4 Studen weiß ich hoffentlich mehr.
Fühl mich so hilflos. Man kann ja nichts machen...
Ich würde so gerne irgendwas machen, was dem Baby hilft, aber wenn man nicht mal weiß, was da wirklich los ist, geht das natürlich nicht.

Falls heute alles in Ordnung ist, werde ich dem Doc ein paar Takte zu seinem Ultraschallgerät erzählen... Es kann ja nicht sein, dass sich jemand 2 Praxen leisten kann, aber dann ein US-Gerät hat, das die Leute verrückt werden lässt.
10.09.2015 09:56
Ich wünsche dir unbekannterweise auch alles Gute! Diese Ungewissheit ist schlimm. Hoffentlich ist alles in Ordnung!
Julli88
298 Beiträge
10.09.2015 10:11
Ich drücke dir ganz fest die Daumen für den Termin! Hoffentlich war es nur ein "falscher Alarm".
Das stelle ich mir auch ganz schrecklich vor, da hat man ja keine ruhige Minute mehr und geht in Gedanken jedes Wort der FA nochmal durch usw. (Ich hatte in meiner Schwangerschaft auffällige CTGs mit Überweisung ins KH zur Nachkontrolle usw. Hab mich da auch endlos verrückt gemacht...im Endeffekt wars nix).
10.09.2015 10:19
Liebe Junechiller,
ich kann supergut verstehen, wie es dir geht, hatte in meiner Schwangerschaft auch so einen Schreckmoment, ist aber alles gut ausgegangen.
Sehr häufig werden in Untersuchungen, egal ob Ultraschall oder Laboruntersuchungen, irgendwelche Abweichungen gefunden. Dann sind immer alle ganz aufgeregt und schicken einen weiter, " das müsse sofort weiter abgeklärt werden", einfach weil sie unsicher sind und sich, besonders bei einem so sensiblen Thema wie Schwangerschaft, absichern wollen. Aber in den allermeisten Fällen kommt dabei nichts heraus und das Kind ist kerngesund.
Ich drücke dir und vor allem deinem Kleinen fest die Daumen!
10.09.2015 10:48
Grüß dich
Möchte dir ganz viel Geduld schicken, und einen kleinen frechen Kobold der dir die Uhr jetzt schnell vordreht!
Dann wünsche ich dir und deiner Familie das euer kleiner Mann/Frau einfach nur den Kopf in den Mutterkuchen gesteckt hat.

In Gedanken schicke ich euch vieeeeeeeel Kraft, wie immer ihr sie auch einsetzen mögt
jaje
3071 Beiträge
10.09.2015 11:40
Daumen sind auch von hier aus ganz fest gedrückt!!!
schoko_keks1234
2484 Beiträge
10.09.2015 11:44
Zitat von Junechiller:



Danke für die vielen aufbauenden Worte!
Ich denke es ist die furchtbare Ungewissheit, die mich grade so runterzieht.
Kämpfe dauernd mit den Tränen.
Noch 4 Std...
Ich hoffe so sehr, dass die Ärztin nur auf Nummer Sicher gehen wollte und mir nicht erzählen wollte, dass alles in Ordnung ist, wenn man es nicht 100%ig sieht.
Aber ihre Reaktion war einfach unheimlich. Sie ist so still geworden und ich wusste in dem Moment gar nicht recht damit umzugehen. Dann ist sie ja zum Telefonieren und meine Mama und ich saßen da und konnten erstmal gar nichts sagen.
Vor allem frage ich mich noch immer, warum der Termin in München so schnell passieren sollte.
Hab gerade eine SMS von der "Praxis für Pränatale Diagnostik" in München bekommen, in der sie mich an meinen Termin am FR erinnern.
Sie nehmen mich ja schon vor ihren normalen Sprechzeiten dran. Das verwirrt mich sehr.
Ist denn 15./16. Woche irgend eine kritische Frist?

Vielleicht wollte sie dir einfach nur möglichst schnell Gewissheit verschaffen und hat deshalb Druck für einen schnellen Termin gemacht...
Ich denke an Euch und hoffe ganz doll, dass du heute noch Entwarnung bekommst!
10.09.2015 11:44
ich halte dir auch ganz fest die Daumen!!!!
LadyLü
880 Beiträge
10.09.2015 11:46
Ich drücke dir ganz fest die Daumen!
Die Ungewissheit muss furchtbar sein.
Aber ich denke genau deshalb soll es schnell abgeklärt werden. Weil es eine große Belastung für die werdenden Eltern, insbesondere die Mutter darstellt, wenn es eventuell nicht stimmt.
Bis nächst Woche warten möchtest du ja sicher nicht.
Von daher sei froh, dass man es so schnell abklären möchte.

YviMaus1991
9809 Beiträge
10.09.2015 11:48
ich drücke auch ganz fest die daumen
sonnenschein1009
4368 Beiträge
10.09.2015 11:51
Ich drücke dir auch ganz fest die Daumen.
Mamina88
6414 Beiträge
10.09.2015 13:18
Meine Daumen sind auch gedrückt
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 131 mal gemerkt