Mütter- und Schwangerenforum

Geburt und der Weg dahin

Gehe zu Seite:
Biene201
597 Beiträge
25.06.2019 12:24
Wenn du denkst das es dir während der Geburt Hemmungen geben wird, dann lass ihn draußen warten oder rede noch einmal mit ihm.
Auch wenn es hier "nur" ums pupsen geht, das kann dich mental doch sehr zurückhalten und eventuell dauert die Geburt ja länger weil du dich dann versteifst. Mache ihm klar das du dir über solche Kleinigkeiten keinen Kopf machen möchtest. Wenn du pupst, pupst du halt. Sollte mehr passieren, dann ist das halt so und ist völlig normal.
Wenn du dich dazu entscheiden solltest deinen Mann nicht dabei zu haben (oder auch wenn er dabei bleibt), schaue doch mal nach einer Doula.
Malla
26 Beiträge
25.06.2019 12:27
Zitat von Octavia:

Ohjeeee
Wie lang seit ihr denn zusammen?
Für mich ist zumindest nach 1 Jahr Beziehung sowas schon nicht mehr so peinlich, falls mal ohne Absicht sowas passiert. Wir sind doch alle nur Menschen, verstehe das Problem nicht.
Dein Freund sollte sich um ganz andere dinger sorgen was bei der Geburt auf euch zukommen könnte.


Wir sind fast 2 Jahre zusammen und ein Jahr verheiratet.
Es geht ihm glaub ich nicht darum das es peinlich ist, sondern wie sagt er immer. Er hat die Illusion Frauen pupsen Schmetterlinge.

Weiß auch nicht was sein Problem ist.
In jeder anderen Hinsicht ist er ein Traum und unterstützt mich bei allem.
In der Schwangerschaft Kämpfe ich mit Übelkeit, Müdigkeit, Geruchsempfindlichkeit uvm. Und er macht alles was mit gut tut. Und besorgt mir alles damit ich das alles einigermaßen überstehe.
Aber da hat er eine Schraube locker.
Malla
26 Beiträge
25.06.2019 12:31
Zitat von Titanium2016:

Wieviel Zeit habt ihr denn noch bis zur Entbindung?
Vielleicht nimmst du ihn mit zum Geburtsvorbereitungskurs, dann weiß er, was auf ihn zukommen kann und kann nochmal ganz genau drüber nachdenken.

Denn entweder er kommt mit und steht voll und ganz hinter dir oder er lässt es. Wenn er wirklich empfindlich und pingelig ist, such dir jemanden, der dich wirklich unterstützt.

Ich hatte einen KS und hab meine Mama mit in den OP genommen...


Haben noch gaaaanz viel Zeit zum Glück. Sind Anfang des Jahres ausgezählt.
Haben bald ein Treffen mit einer Hebamme. Und sie macht wohl auch die Kurse. Denke es ist wichtig, dass er sich mit genug Zeit, seine Gedanken dazu machen kann. Und entscheiden kann. Ob er das kann und möchte
25.06.2019 12:33
Zitat von Malla:

Zitat von Octavia:

Ohjeeee
Wie lang seit ihr denn zusammen?
Für mich ist zumindest nach 1 Jahr Beziehung sowas schon nicht mehr so peinlich, falls mal ohne Absicht sowas passiert. Wir sind doch alle nur Menschen, verstehe das Problem nicht.
Dein Freund sollte sich um ganz andere dinger sorgen was bei der Geburt auf euch zukommen könnte.


Wir sind fast 2 Jahre zusammen und ein Jahr verheiratet.
Es geht ihm glaub ich nicht darum das es peinlich ist, sondern wie sagt er immer. Er hat die Illusion Frauen pupsen Schmetterlinge.

Weiß auch nicht was sein Problem ist.
In jeder anderen Hinsicht ist er ein Traum und unterstützt mich bei allem.
In der Schwangerschaft Kämpfe ich mit Übelkeit, Müdigkeit, Geruchsempfindlichkeit uvm. Und er macht alles was mit gut tut. Und besorgt mir alles damit ich das alles einigermaßen überstehe.
Aber da hat er eine Schraube locker.


Wäre es denn für euch beide okay, wenn er nicht bei der Geburt dabei wäre? Und hättest du sonst einen Ersatz wen du sonst mitnehmen könntest.
Wobei ich das als traurig und unsinnig empfinden würde, wenn man die Geburt seines Kindes verpasst, weil man evt ein pups oder schlimmeres nicht mitbekommen möchte. Natürlich ist jeder mensch anders gestrickt.
Malla
26 Beiträge
25.06.2019 12:38
Zitat von Biene201:

Wenn du denkst das es dir während der Geburt Hemmungen geben wird, dann lass ihn draußen warten oder rede noch einmal mit ihm.
Auch wenn es hier "nur" ums pupsen geht, das kann dich mental doch sehr zurückhalten und eventuell dauert die Geburt ja länger weil du dich dann versteifst. Mache ihm klar das du dir über solche Kleinigkeiten keinen Kopf machen möchtest. Wenn du pupst, pupst du halt. Sollte mehr passieren, dann ist das halt so und ist völlig normal.
Wenn du dich dazu entscheiden solltest deinen Mann nicht dabei zu haben (oder auch wenn er dabei bleibt), schaue doch mal nach einer Doula.


Vielen Dank für den Tipp
Cookie87
2029 Beiträge
25.06.2019 12:41
Wenn das für dein Mann wirklich so ein großes Problem ist, dann solltet ihr wirklich einfach nochmal reden. Wie die anderen schon geschrieben haben, passieren ja bei der Geburt noch ganz andere Sachen und wenn ihm das dann zu viel ist und du im Endeffekt alleine da stehst, obwohl du seine Unterstützung brauchst und auch damit gerechnet hast, dann wird das für euch beide ja eher eine Katastrophe. Für dich weil du dich auf ihn verlassen hast und für ihn weil er völlig schockiert von dem ist, was da mit dir passiert. Frauen Pupsen halt auch unter der Geburt kein Einhornstaub, das solltest du ihm auf jedenfall klar machen.
Malla
26 Beiträge
25.06.2019 12:46
Zitat von Cookie87:

Wenn das für dein Mann wirklich so ein großes Problem ist, dann solltet ihr wirklich einfach nochmal reden. Wie die anderen schon geschrieben haben, passieren ja bei der Geburt noch ganz andere Sachen und wenn ihm das dann zu viel ist und du im Endeffekt alleine da stehst, obwohl du seine Unterstützung brauchst und auch damit gerechnet hast, dann wird das für euch beide ja eher eine Katastrophe. Für dich weil du dich auf ihn verlassen hast und für ihn weil er völlig schockiert von dem ist, was da mit dir passiert. Frauen Pupsen halt auch unter der Geburt kein Einhornstaub, das solltest du ihm auf jedenfall klar machen.




Wohl wahr
Marf
25187 Beiträge
25.06.2019 13:20
Ich denke ihm wird ,wenn du rund ,mutig kämpfend und hechelnd in der Geburt bist,keinen Gedanken an Pupsen oder andere Körpertöne verschwenden.In diesem Augenblick wird er Vater,ich glaube es wird ihm herzlich egal sein, ob du pupsen musst.
Arielle30
2189 Beiträge
25.06.2019 13:34
Ist das wirklich sein Ernst?

Was ist denn los mit dem Mann?

Bei der Geburt kanns dir passieren, dass da hinter weit mehr als nur Luft rauskommt,... sondert Pups mit Material.

und dann? vor sowas solltest du ihn vorwarnen, damit er gleich bescheid weiß.
25.06.2019 13:35
Zitat von Arielle30:

Ist das wirklich sein Ernst?

Was ist denn los mit dem Mann?

Bei der Geburt kanns dir passieren, dass da hinter weit mehr als nur Luft rauskommt,... sondert Pups mit Material.

und dann? vor sowas solltest du ihn vorwarnen, damit er gleich bescheid weiß.


Bin irgendwie schon froh das bei mir beidemale KS notwendig war
Dorfkind
1630 Beiträge
25.06.2019 13:45
Ich kann den anderen nur zustimmen. Bei der Geburt passieren Dinge, da ist so ein Pups (oder mehr) völlig egal. Ich habe vorher einen Einlauf bekommen, das hat schon sehr geholfen. Ansonsten bekommst DU es zum Teil gar nicht mit, was da alles passiert. Ich habe meinen Mann mit ans Kopfende verfrachtet, weil ich nicht wollte, dass er vor mir sitzt und alles sieht. Er hat brav dort gesessen, mir Wasser gereicht, die Stirn abgetupft und war einfach nur da. Gedanklich war er so aufgeregt und voller Adrenalin, ich denke nicht, dass er sich da auf irgendwas anderes hätte konzentrieren können.

Und ja, ich habe mir vorher auch viele Gedanken darüber gemacht, ob ich will, dass mein Mann mich so sieht etc. Darunter gehört dieses Thema auch. Aber als es tatsächlich losging, waren diese Gedanken fort und der Einlauf hat mir auch geholfen.
Malla
26 Beiträge
25.06.2019 13:54
Zitat von Dorfkind:

Ich kann den anderen nur zustimmen. Bei der Geburt passieren Dinge, da ist so ein Pups (oder mehr) völlig egal. Ich habe vorher einen Einlauf bekommen, das hat schon sehr geholfen. Ansonsten bekommst DU es zum Teil gar nicht mit, was da alles passiert. Ich habe meinen Mann mit ans Kopfende verfrachtet, weil ich nicht wollte, dass er vor mir sitzt und alles sieht. Er hat brav dort gesessen, mir Wasser gereicht, die Stirn abgetupft und war einfach nur da. Gedanklich war er so aufgeregt und voller Adrenalin, ich denke nicht, dass er sich da auf irgendwas anderes hätte konzentrieren können.

Und ja, ich habe mir vorher auch viele Gedanken darüber gemacht, ob ich will, dass mein Mann mich so sieht etc. Darunter gehört dieses Thema auch. Aber als es tatsächlich losging, waren diese Gedanken fort und der Einlauf hat mir auch geholfen.


Vielen Dank für die Worte. Und das Verständnis
Arielle30
2189 Beiträge
25.06.2019 13:57
Mann, wie froh bin ich doch darüber, dass wir nichts voreinander "verstecken" müssen, dass jeder so sein kann wie er ist... ohne sich verstellen oder verstecken zu müssen. oder etwas zurück zu halten zu müssen. ohne irgendein schamgefühl. Und dann noch dazu, dass man weiß, es liebt einem einer, so wie man ist
25.06.2019 14:23
Zitat von Arielle30:

Bei der Geburt kanns dir passieren, dass da hinter weit mehr als nur Luft rauskommt,... sondert Pups mit Material.

und dann? vor sowas solltest du ihn vorwarnen, damit er gleich bescheid weiß.


Ich glaube, die meisten Frauen hoffen, dass es bei einem selbst nicht passiert, aber bei mir ist es auch passiert. Während der Geburt ist es einem ziemlich egal, aber an sich war/ ist einem das selbst peinlich genug.

Der Mann sollte hier keinen 12- jährigen spielen, sondern unterstützen, anstatt die Frau noch zu hemmen. Vielleicht sollte man hier mal besonders derbe werden und ihm so einen künstlichen Haufen auf den Tisch legen und ihn fragen, ob er die Geburt deswegen lieber verpassen will, lol (selbst wenn die TE vorher einen Einlauf macht, würde ich das trotzdem mal machen).
Lobulus
1386 Beiträge
25.06.2019 14:30
Na dann darfst du ihn später auch nicht losschicken um Dinge zu besorgen fürs
Wochenbett. Denkt er auch, dass Frauen nach einer Geburt untenrum wieder funktionieren wie vorher? Am besten bestellst du dir dann Deine Maxi-binden über das Internet. Und hoffentlich wird er mit seinem Kind gleich nach der Geburt ein paar Worte wechseln, dass pupsen in eurem
Haus verboten ist. Da kann das Baby sich ja schnell in ein anderes Zimmer zurückziehen.

Mein Rat: lass ihn während der Geburt zu Hause. Ernsthaft. Wenn er den allerersten magischen Moment mit euch zusammen verbringen will, muss er durch die pupse und evtl. „Material“ durch.... alles liebe!
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt