Mütter- und Schwangerenforum

kleiner Mensch & Riesenbaby ?

Gehe zu Seite:
Mathelenlu
47503 Beiträge
17.03.2019 11:18
Zitat von Gwen85:

Hmm...ich glaube, dass sich das erst später herausstellt, wie groß die Zwerge mal irgendwann werden.

Mein Mann ist 1,90m und ich bin 1,72m.

Kind 1(Madame) kam spontan bei 40+6, war 52cm lang, KU 36cm und wog 3520g

Kind 2 (Bub) kam spontan bei 41+0, war 58cm lang, KU 37cm und wog 3980g

Madame ist nach wie vor zierlich mit ihren 5 Jahren, wobei der Bub mit seinen noch 2 Jahren ein kleiner Riese ist. Die zwei haben einen halben Kopf Größenunterschied und vom Gewicht nur 4 kg. Sie trägt Größe 116 und er schon 104/110. Er war immer über der Normkurve.


Sehe ich auch so. Meine erste Tochter war mittelgroß und etwas schwerer, 4340 g und 54 cm, sie ist ausgewachsen 1,69 groß.

Mein zweiter Sohn war 4710 g schwer und 57 cm groß bei der Geburt, er war und ist riesig zu jedem Zeitpunkt, ist heute mit 16 1,90 groß, Schuhgröße 48, dreistelliges Gewicht, ohne dick zu sein. Seine Bizepse kann ich nicht umfassen mit meinen Händen.

Der nächste Sohn toppte ihn - zunächst. 5160 g, 60 cm lang bei Geburt. Innerhalb eines Jahres rutschte er, im Gegensatz zum großen Bruder, in die Normalkurve und ist heute, mit fast 14, mit 1,63 m und 57 kg eher klein und schlank.

Die vierte Tochter hatte nur 3680g und 53 cm (zwei Wochen vor ET geholt, daher etwas geschummelt), sie ist aber z.B. deutlich größer und schwerer immer als ihre große Schwester, die bei Geburt ja größer war.

Also, sagt nicht viel aus...

Ich bin dabei übrigens 1,74 m, mein Mann 1,83. Ich war bei meiner Geburt 2900 g schwer, er 4510.

17.03.2019 11:30
Zitat von Mathelenlu:

Zitat von Gwen85:

Hmm...ich glaube, dass sich das erst später herausstellt, wie groß die Zwerge mal irgendwann werden.

Mein Mann ist 1,90m und ich bin 1,72m.

Kind 1(Madame) kam spontan bei 40+6, war 52cm lang, KU 36cm und wog 3520g

Kind 2 (Bub) kam spontan bei 41+0, war 58cm lang, KU 37cm und wog 3980g

Madame ist nach wie vor zierlich mit ihren 5 Jahren, wobei der Bub mit seinen noch 2 Jahren ein kleiner Riese ist. Die zwei haben einen halben Kopf Größenunterschied und vom Gewicht nur 4 kg. Sie trägt Größe 116 und er schon 104/110. Er war immer über der Normkurve.


Sehe ich auch so. Meine erste Tochter war mittelgroß und etwas schwerer, 4340 g und 54 cm, sie ist ausgewachsen 1,69 groß.

Mein zweiter Sohn war 4710 g schwer und 57 cm groß bei der Geburt, er war und ist riesig zu jedem Zeitpunkt, ist heute mit 16 1,90 groß, Schuhgröße 48, dreistelliges Gewicht, ohne dick zu sein. Seine Bizepse kann ich nicht umfassen mit meinen Händen.

Der nächste Sohn toppte ihn - zunächst. 5160 g, 60 cm lang bei Geburt. Innerhalb eines Jahres rutschte er, im Gegensatz zum großen Bruder, in die Normalkurve und ist heute, mit fast 14, mit 1,63 m und 57 kg eher klein und schlank.

Die vierte Tochter hatte nur 3680g und 53 cm (zwei Wochen vor ET geholt, daher etwas geschummelt), sie ist aber z.B. deutlich größer und schwerer immer als ihre große Schwester, die bei Geburt ja größer war.

Also, sagt nicht viel aus...

Ich bin dabei übrigens 1,74 m, mein Mann 1,83. Ich war bei meiner Geburt 2900 g schwer, er 4510.


Wooooow

Ich glaube, mein Bube wird auch groß und sportlich
Mathelenlu
47503 Beiträge
17.03.2019 11:36
Zitat von Bauernschnitte:

Zitat von Mathelenlu:

Zitat von Gwen85:

Hmm...ich glaube, dass sich das erst später herausstellt, wie groß die Zwerge mal irgendwann werden.

Mein Mann ist 1,90m und ich bin 1,72m.

Kind 1(Madame) kam spontan bei 40+6, war 52cm lang, KU 36cm und wog 3520g

Kind 2 (Bub) kam spontan bei 41+0, war 58cm lang, KU 37cm und wog 3980g

Madame ist nach wie vor zierlich mit ihren 5 Jahren, wobei der Bub mit seinen noch 2 Jahren ein kleiner Riese ist. Die zwei haben einen halben Kopf Größenunterschied und vom Gewicht nur 4 kg. Sie trägt Größe 116 und er schon 104/110. Er war immer über der Normkurve.


Sehe ich auch so. Meine erste Tochter war mittelgroß und etwas schwerer, 4340 g und 54 cm, sie ist ausgewachsen 1,69 groß.

Mein zweiter Sohn war 4710 g schwer und 57 cm groß bei der Geburt, er war und ist riesig zu jedem Zeitpunkt, ist heute mit 16 1,90 groß, Schuhgröße 48, dreistelliges Gewicht, ohne dick zu sein. Seine Bizepse kann ich nicht umfassen mit meinen Händen.

Der nächste Sohn toppte ihn - zunächst. 5160 g, 60 cm lang bei Geburt. Innerhalb eines Jahres rutschte er, im Gegensatz zum großen Bruder, in die Normalkurve und ist heute, mit fast 14, mit 1,63 m und 57 kg eher klein und schlank.

Die vierte Tochter hatte nur 3680g und 53 cm (zwei Wochen vor ET geholt, daher etwas geschummelt), sie ist aber z.B. deutlich größer und schwerer immer als ihre große Schwester, die bei Geburt ja größer war.

Also, sagt nicht viel aus...

Ich bin dabei übrigens 1,74 m, mein Mann 1,83. Ich war bei meiner Geburt 2900 g schwer, er 4510.


Wooooow

Ich glaube, mein Bube wird auch groß und sportlich


Ist schon irgendwie cool, muss ich sagen, so ein Riesenvieh als Sohn zu haben. Mit dem lauf ich im Dunkeln sorgenlos überall .

Und es ist lustig, die zwei Brüder zu sehen, auch ihre Freunde witzeln da immer, weil sie sich ähnlich sehen, aber von der Statur so mega verschieden sind. Einer groß, breit, massig, der andere klein und drahtig.
Gwen85
16682 Beiträge
17.03.2019 11:57
Zitat von Mathelenlu:

Zitat von Gwen85:

Hmm...ich glaube, dass sich das erst später herausstellt, wie groß die Zwerge mal irgendwann werden.

Mein Mann ist 1,90m und ich bin 1,72m.

Kind 1(Madame) kam spontan bei 40+6, war 52cm lang, KU 36cm und wog 3520g

Kind 2 (Bub) kam spontan bei 41+0, war 58cm lang, KU 37cm und wog 3980g

Madame ist nach wie vor zierlich mit ihren 5 Jahren, wobei der Bub mit seinen noch 2 Jahren ein kleiner Riese ist. Die zwei haben einen halben Kopf Größenunterschied und vom Gewicht nur 4 kg. Sie trägt Größe 116 und er schon 104/110. Er war immer über der Normkurve.


Sehe ich auch so. Meine erste Tochter war mittelgroß und etwas schwerer, 4340 g und 54 cm, sie ist ausgewachsen 1,69 groß.

Mein zweiter Sohn war 4710 g schwer und 57 cm groß bei der Geburt, er war und ist riesig zu jedem Zeitpunkt, ist heute mit 16 1,90 groß, Schuhgröße 48, dreistelliges Gewicht, ohne dick zu sein. Seine Bizepse kann ich nicht umfassen mit meinen Händen.

Der nächste Sohn toppte ihn - zunächst. 5160 g, 60 cm lang bei Geburt. Innerhalb eines Jahres rutschte er, im Gegensatz zum großen Bruder, in die Normalkurve und ist heute, mit fast 14, mit 1,63 m und 57 kg eher klein und schlank.

Die vierte Tochter hatte nur 3680g und 53 cm (zwei Wochen vor ET geholt, daher etwas geschummelt), sie ist aber z.B. deutlich größer und schwerer immer als ihre große Schwester, die bei Geburt ja größer war.

Also, sagt nicht viel aus...

Ich bin dabei übrigens 1,74 m, mein Mann 1,83. Ich war bei meiner Geburt 2900 g schwer, er 4510.


Wahnsinn, wie unterschiedlich das ist .
Dabei sollte man meinen, beim gleichen Genpool wäre das bei Geschwistern mit dem selben Geschlecht ähnlich.
Schnecke510
6290 Beiträge
17.03.2019 12:04
Zitat von Gwen85:

Zitat von Mathelenlu:

Zitat von Gwen85:

Hmm...ich glaube, dass sich das erst später herausstellt, wie groß die Zwerge mal irgendwann werden.

Mein Mann ist 1,90m und ich bin 1,72m.

Kind 1(Madame) kam spontan bei 40+6, war 52cm lang, KU 36cm und wog 3520g

Kind 2 (Bub) kam spontan bei 41+0, war 58cm lang, KU 37cm und wog 3980g

Madame ist nach wie vor zierlich mit ihren 5 Jahren, wobei der Bub mit seinen noch 2 Jahren ein kleiner Riese ist. Die zwei haben einen halben Kopf Größenunterschied und vom Gewicht nur 4 kg. Sie trägt Größe 116 und er schon 104/110. Er war immer über der Normkurve.


Sehe ich auch so. Meine erste Tochter war mittelgroß und etwas schwerer, 4340 g und 54 cm, sie ist ausgewachsen 1,69 groß.

Mein zweiter Sohn war 4710 g schwer und 57 cm groß bei der Geburt, er war und ist riesig zu jedem Zeitpunkt, ist heute mit 16 1,90 groß, Schuhgröße 48, dreistelliges Gewicht, ohne dick zu sein. Seine Bizepse kann ich nicht umfassen mit meinen Händen.

Der nächste Sohn toppte ihn - zunächst. 5160 g, 60 cm lang bei Geburt. Innerhalb eines Jahres rutschte er, im Gegensatz zum großen Bruder, in die Normalkurve und ist heute, mit fast 14, mit 1,63 m und 57 kg eher klein und schlank.

Die vierte Tochter hatte nur 3680g und 53 cm (zwei Wochen vor ET geholt, daher etwas geschummelt), sie ist aber z.B. deutlich größer und schwerer immer als ihre große Schwester, die bei Geburt ja größer war.

Also, sagt nicht viel aus...

Ich bin dabei übrigens 1,74 m, mein Mann 1,83. Ich war bei meiner Geburt 2900 g schwer, er 4510.


Wahnsinn, wie unterschiedlich das ist .
Dabei sollte man meinen, beim gleichen Genpool wäre das bei Geschwistern mit dem selben Geschlecht ähnlich.

Ich finde es auch immer wieder erstaunlich, wie viele unterschiedliche Menschen man zu produzieren in der Lage ist. Ich kenne aber auch Familien, wo alle Kinder gleich aussehen. Das ist bei uns anders.
Meine sind von der Statur her auch unterschiedlich. Mal kommt eher die Mutter durch, mal der Vater.
Von meinen 5 Mädchen sind 2 staturmäßig exakt wie ich (die Zweitälteste und die Jüngste). Meine Älteste ist wie die Schwiegermutter (also größer und auch nicht so grazil), die Zweitjüngste - schwer zu sagen - die ist zwar klein, hat aber keine Ballettfigur. Und die Mittlere ist irgendwie ein Mix aus allem.
Von meinen Söhnen ist einer relativ groß und schlank - größer als mein Mann mittlerweile. Und der andere ist eher ein kleines Kraftpaket. Ist aber nur knapp 170cm...Ja, so kanns gehen. Wenn man das planen könnte.
Schokosahne
470 Beiträge
17.03.2019 14:47
Ich bin 1,68 m und mein Mann 1,82 m. "Riesen" beginnen bei mir irgendwie erst ab 2 m, 1,85 m ist für mich eine normale Männergröße.

Meine Kinder waren 49 cm (2 Tage vor ET), 51 cm (7 Tage nach ET) und wieder 51 cm (10 Tage nach ET). Ob man reißt hängt auch eher vom Kopfumfang als von Gewicht und Größe des Kindes ab, darum finde ich die Panikmache mit Fokus auf das Gewicht der Kinder, die von Ärzteseite oft betrieben wird, nicht ganz richtig.

Eins meiner 51 cm Kinder kam mit 37 cm Kopfumfang ohne Geburtsverletzungen zur Welt, war auch das schwerste meiner Kinder mit 3,6 kg. Die anderen hatten 34 cm Kopfumfang, waren leichter und eines auch kleiner und kamen aus diversen Gründen leider per Schnittentbindung zur Welt. Es spielen zu viele Faktoren eine Rolle, wie eine Geburt schlussendlich verläuft.
Kuhmuh
125 Beiträge
17.03.2019 16:15
Wir sind beide nicht groß... 1,63 cm und 171 cm.

Kind 1 Junge war 40. Ssw 3990 g und 51 cm

Kind 2 Junge war 39. Ssw 4050 g und 53 cm

Kind 3 Mädchen war 38. Ssw 3950 g und 54 cm

Mathelenlu
47503 Beiträge
17.03.2019 19:43
Zitat von Schnecke510:

Zitat von Gwen85:

Zitat von Mathelenlu:

Zitat von Gwen85:

Hmm...ich glaube, dass sich das erst später herausstellt, wie groß die Zwerge mal irgendwann werden.

Mein Mann ist 1,90m und ich bin 1,72m.

Kind 1(Madame) kam spontan bei 40+6, war 52cm lang, KU 36cm und wog 3520g

Kind 2 (Bub) kam spontan bei 41+0, war 58cm lang, KU 37cm und wog 3980g

Madame ist nach wie vor zierlich mit ihren 5 Jahren, wobei der Bub mit seinen noch 2 Jahren ein kleiner Riese ist. Die zwei haben einen halben Kopf Größenunterschied und vom Gewicht nur 4 kg. Sie trägt Größe 116 und er schon 104/110. Er war immer über der Normkurve.


Sehe ich auch so. Meine erste Tochter war mittelgroß und etwas schwerer, 4340 g und 54 cm, sie ist ausgewachsen 1,69 groß.

Mein zweiter Sohn war 4710 g schwer und 57 cm groß bei der Geburt, er war und ist riesig zu jedem Zeitpunkt, ist heute mit 16 1,90 groß, Schuhgröße 48, dreistelliges Gewicht, ohne dick zu sein. Seine Bizepse kann ich nicht umfassen mit meinen Händen.

Der nächste Sohn toppte ihn - zunächst. 5160 g, 60 cm lang bei Geburt. Innerhalb eines Jahres rutschte er, im Gegensatz zum großen Bruder, in die Normalkurve und ist heute, mit fast 14, mit 1,63 m und 57 kg eher klein und schlank.

Die vierte Tochter hatte nur 3680g und 53 cm (zwei Wochen vor ET geholt, daher etwas geschummelt), sie ist aber z.B. deutlich größer und schwerer immer als ihre große Schwester, die bei Geburt ja größer war.

Also, sagt nicht viel aus...

Ich bin dabei übrigens 1,74 m, mein Mann 1,83. Ich war bei meiner Geburt 2900 g schwer, er 4510.


Wahnsinn, wie unterschiedlich das ist .
Dabei sollte man meinen, beim gleichen Genpool wäre das bei Geschwistern mit dem selben Geschlecht ähnlich.

Ich finde es auch immer wieder erstaunlich, wie viele unterschiedliche Menschen man zu produzieren in der Lage ist. Ich kenne aber auch Familien, wo alle Kinder gleich aussehen. Das ist bei uns anders.
Meine sind von der Statur her auch unterschiedlich. Mal kommt eher die Mutter durch, mal der Vater.
Von meinen 5 Mädchen sind 2 staturmäßig exakt wie ich (die Zweitälteste und die Jüngste). Meine Älteste ist wie die Schwiegermutter (also größer und auch nicht so grazil), die Zweitjüngste - schwer zu sagen - die ist zwar klein, hat aber keine Ballettfigur. Und die Mittlere ist irgendwie ein Mix aus allem.
Von meinen Söhnen ist einer relativ groß und schlank - größer als mein Mann mittlerweile. Und der andere ist eher ein kleines Kraftpaket. Ist aber nur knapp 170cm...Ja, so kanns gehen. Wenn man das planen könnte.


Ähnlich sehen sie sich alle sehr bei mir. Aber die Staturen sind echt verschieden.
Mathelenlu
47503 Beiträge
17.03.2019 19:44
Zitat von Mathelenlu:

Zitat von Schnecke510:

Zitat von Gwen85:

Zitat von Mathelenlu:

...


Wahnsinn, wie unterschiedlich das ist .
Dabei sollte man meinen, beim gleichen Genpool wäre das bei Geschwistern mit dem selben Geschlecht ähnlich.

Ich finde es auch immer wieder erstaunlich, wie viele unterschiedliche Menschen man zu produzieren in der Lage ist. Ich kenne aber auch Familien, wo alle Kinder gleich aussehen. Das ist bei uns anders.
Meine sind von der Statur her auch unterschiedlich. Mal kommt eher die Mutter durch, mal der Vater.
Von meinen 5 Mädchen sind 2 staturmäßig exakt wie ich (die Zweitälteste und die Jüngste). Meine Älteste ist wie die Schwiegermutter (also größer und auch nicht so grazil), die Zweitjüngste - schwer zu sagen - die ist zwar klein, hat aber keine Ballettfigur. Und die Mittlere ist irgendwie ein Mix aus allem.
Von meinen Söhnen ist einer relativ groß und schlank - größer als mein Mann mittlerweile. Und der andere ist eher ein kleines Kraftpaket. Ist aber nur knapp 170cm...Ja, so kanns gehen. Wenn man das planen könnte.


Ähnlich sehen sie sich alle sehr bei mir. Aber die Staturen sind echt verschieden.


Ach, und niemand hat meine Figur. Drei Mal mein Mann / Schwiegerfamilie, ein Mal mein Vater.
Nathalie83
593 Beiträge
17.03.2019 20:07
Wenn, dann hab ich das eher von wirklich großen Männern (>2m) gehört, dass es zu Problemen geführt hat. Und wenn die Frau dann noch sehr zierlich ist (bei Asiatinnen z.B.).
Ansonsten regelt die Natur das meist allein und es klappt schon irgendwie

Insgesamt würd ich mir da an deiner Stelle keine unnötigen Gedanken machen. Es gibt so viele Gründe, warum es am Ende vielleicht doch ein Kaiserschnitt sein muss, da ist eine “Übergröße” nur einer davon.
Und am Ende bist du froh, deinen kleinen Schatz in den Armen zu halten, egal auf welchem Weg er zu dir kam.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt