Mütter- und Schwangerenforum

Das geht ja wohl mal gar nicht

Gehe zu Seite:
zuckerlie
15684 Beiträge
10.01.2016 14:13
Von beiden Parteien nicht gut gehandelt. Ich weiß jetzt nicht wieder Schreipegel war, aber richtiges Kreischen kann auch einfach Stress und halt auch Unverständnis auslösen. Wenn man so ein kleines Baby schreien lässt gehen doch sonst auch alle auf die Barikaden. Als Mutter hätte ich geschaut, dass ich vielleicht vor der Heimfahrt schon gestillt hätte oder ich hätte halt im Bus gestillt. Baby 15 min schreien lassen ist ja da nicht die glücklichste Lösung...
ANJUKA
23753 Beiträge
10.01.2016 19:28
Zitat von NeoMutti:

Beschwer Dich bei Busgesellschaft. Und für das nächste mal, pump vorher etwas Milch ab, dann kannst Du Ihm ohne Probleme füttern, und musst Deinen Sohn nicht schreien lassen im Bus.

Hm lecker...kalte Mumi
Alaska
11815 Beiträge
10.01.2016 20:06
Zitat von ANJUKA:

Zitat von NeoMutti:

Beschwer Dich bei Busgesellschaft. Und für das nächste mal, pump vorher etwas Milch ab, dann kannst Du Ihm ohne Probleme füttern, und musst Deinen Sohn nicht schreien lassen im Bus.

Hm lecker...kalte Mumi


Immer noch besser als ein schreiendes Baby. Außerdem kann man warme Mumi auch in eine kleine Thermo geben.
cooky
10750 Beiträge
10.01.2016 20:16
Zitat von Alaska:

Zitat von ANJUKA:

Zitat von NeoMutti:

Beschwer Dich bei Busgesellschaft. Und für das nächste mal, pump vorher etwas Milch ab, dann kannst Du Ihm ohne Probleme füttern, und musst Deinen Sohn nicht schreien lassen im Bus.

Hm lecker...kalte Mumi


Immer noch besser als ein schreiendes Baby. Außerdem kann man warme Mumi auch in eine kleine Thermo geben.


Dafür muss man aber erstmal pumpen können. Und wenn das nicht geht im Gegenzug kein Bus fahren?
Meist passt man als Stillmama ja die Abstände für Unternehmungen ab, aber ein Baby hält sich da nun nicht immer dran.
Und wenn das Stillen eH nicht so super klappt, man eventueLl 2,3 Haltestelln später eh raus muss..... da kann ich schon verstehen wenn manche Mütter nicht stillen. Ich würds machen, aber das ist eben nicht so easy zu verallgemeinern.
Und man sah der TS doch sicher an wie unangenehm es ihr war. Da finde ich es vom Busfahrer einfach nicht ok. Das wird ja nun nicht eine ewig lange Fahrt gewesen sein?! Das ist halt so.
Im Flugzeug mecker ich innerlich über Dauergeplärre, aber geh die Eltern doch nicht so an. Sind es freche Dreijährige, da sagt man dann vlt was. Aber bei einem paar Wochen alten Baby?!
Alaska
11815 Beiträge
10.01.2016 20:24
Zitat von cooky:

Zitat von Alaska:

Zitat von ANJUKA:

Zitat von NeoMutti:

Beschwer Dich bei Busgesellschaft. Und für das nächste mal, pump vorher etwas Milch ab, dann kannst Du Ihm ohne Probleme füttern, und musst Deinen Sohn nicht schreien lassen im Bus.

Hm lecker...kalte Mumi


Immer noch besser als ein schreiendes Baby. Außerdem kann man warme Mumi auch in eine kleine Thermo geben.


Dafür muss man aber erstmal pumpen können. Und wenn das nicht geht im Gegenzug kein Bus fahren?
Meist passt man als Stillmama ja die Abstände für Unternehmungen ab, aber ein Baby hält sich da nun nicht immer dran.
Und wenn das Stillen eH nicht so super klappt, man eventueLl 2,3 Haltestelln später eh raus muss..... da kann ich schon verstehen wenn manche Mütter nicht stillen. Ich würds machen, aber das ist eben nicht so easy zu verallgemeinern.
Und man sah der TS doch sicher an wie unangenehm es ihr war. Da finde ich es vom Busfahrer einfach nicht ok. Das wird ja nun nicht eine ewig lange Fahrt gewesen sein?! Das ist halt so.
Im Flugzeug mecker ich innerlich über Dauergeplärre, aber geh die Eltern doch nicht so an. Sind es freche Dreijährige, da sagt man dann vlt was. Aber bei einem paar Wochen alten Baby?!


Cooky, du interpretierst Dinge in meinen kurzen Post, die ich gar nicht gesagt habe.
Weiter oben schrieb ich bereits, dass ich auch nicht in der Öffentlichkeit stillen würde. Ich verstehe die TS also durchaus, was für einem Stress sie ausgesetzt war und ganz ehrlich, nach so einem Erlebnis hätte ich vermutlich Zuhause Rotz und Wasser geheult.

Es war ein Tipp, weil es in meinem Bekanntenkreis alle so halten, die stillenden Mütter und die Flaschenmütter. In der Öffentlichkeit hat jeder von uns ein fertiges Fläschchen oder eben die Utensilien dafür in der Handtasche/Wickeltasche.

Wieso sollte Abpumpen nicht funktionieren? Das hab ich jetzt ehrlich noch nie gehört. Eher glaube ich da an die Kinder, die den Zapfen verweigern, aber auch das ist wohl eher Übung.
Aber wie gesagt, es war nur eine Anregung.
10.01.2016 20:27
Ich muss 20 Minuten Pumpen für 20ml. Für eine Mahlzeit müsste ich bis zum St. Nimmerleinstag Pumpen. Es gibt viele Frauen, bei denen nichts bis wenig kommt. Außerdem möchte man, wenn einem das stillen wichtig ist, keine Saugverwirrung riskieren.
LIttleOne13
25679 Beiträge
10.01.2016 20:31
Zitat von Alaska:

Zitat von cooky:

Zitat von Alaska:

Zitat von ANJUKA:

...


Immer noch besser als ein schreiendes Baby. Außerdem kann man warme Mumi auch in eine kleine Thermo geben.


Dafür muss man aber erstmal pumpen können. Und wenn das nicht geht im Gegenzug kein Bus fahren?
Meist passt man als Stillmama ja die Abstände für Unternehmungen ab, aber ein Baby hält sich da nun nicht immer dran.
Und wenn das Stillen eH nicht so super klappt, man eventueLl 2,3 Haltestelln später eh raus muss..... da kann ich schon verstehen wenn manche Mütter nicht stillen. Ich würds machen, aber das ist eben nicht so easy zu verallgemeinern.
Und man sah der TS doch sicher an wie unangenehm es ihr war. Da finde ich es vom Busfahrer einfach nicht ok. Das wird ja nun nicht eine ewig lange Fahrt gewesen sein?! Das ist halt so.
Im Flugzeug mecker ich innerlich über Dauergeplärre, aber geh die Eltern doch nicht so an. Sind es freche Dreijährige, da sagt man dann vlt was. Aber bei einem paar Wochen alten Baby?!


Cooky, du interpretierst Dinge in meinen kurzen Post, die ich gar nicht gesagt habe.
Weiter oben schrieb ich bereits, dass ich auch nicht in der Öffentlichkeit stillen würde. Ich verstehe die TS also durchaus, was für einem Stress sie ausgesetzt war und ganz ehrlich, nach so einem Erlebnis hätte ich vermutlich Zuhause Rotz und Wasser geheult.

Es war ein Tipp, weil es in meinem Bekanntenkreis alle so halten, die stillenden Mütter und die Flaschenmütter. In der Öffentlichkeit hat jeder von uns ein fertiges Fläschchen oder eben die Utensilien dafür in der Handtasche/Wickeltasche.

Wieso sollte Abpumpen nicht funktionieren? Das hab ich jetzt ehrlich noch nie gehört. Eher glaube ich da an die Kinder, die den Zapfen verweigern, aber auch das ist wohl eher Übung.
Aber wie gesagt, es war nur eine Anregung.


Gibts wirklich. Ich kenne inzwischen viele Mütter, die nicht gut pumpen können. Ich selbst bekomme nur mit sehr, sehr viel Mühe und Konzentration den Milchspendereflex ausgelöst, im Regelfall ist nach 20ml Schluss.
Nicht gern öffentlich zu Stillen kann ich allerdings verstehen. Mit dem Mäuserich ist das immer so ein Spektakel aber was solls... Flasche ist für mich keine Option. Denke da kann auch jeder sein Baby am ehesten einschätzen, ob man es bei Hunger noch kurz ablenken kann oder nicht.
10.01.2016 20:35
Hier ich, abpumpen hat nie geklappt. Musste den ganzen tag pumpen um paar ml zu bekommen. Hab letztendlich die pumpe zurückgeben (elektrische) manchmal kam nicht mal ein tropfen, habe trotzdem 13 Monate stillen können, also milch war definitiv da
zuckerlie
15684 Beiträge
10.01.2016 20:35
Ich habe irgendwann gar nichts mehr abpumpen können, meine Zwillinge habe ich aber weiter voll gestillt. Ein Baby stimuliert die Brust ja ganz anders als eine Pumpe.
10.01.2016 20:41
Ich konnte auch nicht pumpen.
Habe zwei verschiedene elektrische Pumpen und eine Handpumpe mal aus der Apotheke wegen Milchstau bekommen.
Da kam leider garnichts.
Und trotzdem konnte ich 19 Monate stillen.
Seramonchen
37062 Beiträge
10.01.2016 20:56
Zitat von Alaska:

Zitat von cooky:

Zitat von Alaska:

Zitat von ANJUKA:

...


Immer noch besser als ein schreiendes Baby. Außerdem kann man warme Mumi auch in eine kleine Thermo geben.


Dafür muss man aber erstmal pumpen können. Und wenn das nicht geht im Gegenzug kein Bus fahren?
Meist passt man als Stillmama ja die Abstände für Unternehmungen ab, aber ein Baby hält sich da nun nicht immer dran.
Und wenn das Stillen eH nicht so super klappt, man eventueLl 2,3 Haltestelln später eh raus muss..... da kann ich schon verstehen wenn manche Mütter nicht stillen. Ich würds machen, aber das ist eben nicht so easy zu verallgemeinern.
Und man sah der TS doch sicher an wie unangenehm es ihr war. Da finde ich es vom Busfahrer einfach nicht ok. Das wird ja nun nicht eine ewig lange Fahrt gewesen sein?! Das ist halt so.
Im Flugzeug mecker ich innerlich über Dauergeplärre, aber geh die Eltern doch nicht so an. Sind es freche Dreijährige, da sagt man dann vlt was. Aber bei einem paar Wochen alten Baby?!


Cooky, du interpretierst Dinge in meinen kurzen Post, die ich gar nicht gesagt habe.
Weiter oben schrieb ich bereits, dass ich auch nicht in der Öffentlichkeit stillen würde. Ich verstehe die TS also durchaus, was für einem Stress sie ausgesetzt war und ganz ehrlich, nach so einem Erlebnis hätte ich vermutlich Zuhause Rotz und Wasser geheult.

Es war ein Tipp, weil es in meinem Bekanntenkreis alle so halten, die stillenden Mütter und die Flaschenmütter. In der Öffentlichkeit hat jeder von uns ein fertiges Fläschchen oder eben die Utensilien dafür in der Handtasche/Wickeltasche.

Wieso sollte Abpumpen nicht funktionieren? Das hab ich jetzt ehrlich noch nie gehört. Eher glaube ich da an die Kinder, die den Zapfen verweigern, aber auch das ist wohl eher Übung.
Aber wie gesagt, es war nur eine Anregung.


Äh mich kann stundenlang Pumpen und bekomme gerade mal 5ml zusammen Und ich nehme doch für mein Kind keine pre unterwegs mit wenn ich die Milch in perfekter Zusammensetzung und Temperatur dabei habe
Alaska
11815 Beiträge
10.01.2016 21:48
Okey ich seh schon. Ich musste mich damit nie auseinandersetzen, weil das Abpumpen bei mir gut funktioniert hat, aber das Stillen nicht.

Zitat von Seramonchen:

Äh mich kann stundenlang Pumpen und bekomme gerade mal 5ml zusammen Und ich nehme doch für mein Kind keine pre unterwegs mit wenn ich die Milch in perfekter Zusammensetzung und Temperatur dabei habe


Doch, wenn man als Frau partout nicht in der Öffentlichkeit nicht stillen möchte. Für mich wäre das niemals eine Option.
Seramonchen
37062 Beiträge
10.01.2016 22:06
Zitat von Alaska:

Okey ich seh schon. Ich musste mich damit nie auseinandersetzen, weil das Abpumpen bei mir gut funktioniert hat, aber das Stillen nicht.

Zitat von Seramonchen:

Äh mich kann stundenlang Pumpen und bekomme gerade mal 5ml zusammen Und ich nehme doch für mein Kind keine pre unterwegs mit wenn ich die Milch in perfekter Zusammensetzung und Temperatur dabei habe


Doch, wenn man als Frau partout nicht in der Öffentlichkeit nicht stillen möchte. Für mich wäre das niemals eine Option.


Für mich auch nicht, sehe da null Sinn dahinter
Alaska
11815 Beiträge
10.01.2016 22:15
Zitat von Seramonchen:

Zitat von Alaska:

Okey ich seh schon. Ich musste mich damit nie auseinandersetzen, weil das Abpumpen bei mir gut funktioniert hat, aber das Stillen nicht.

Zitat von Seramonchen:

Äh mich kann stundenlang Pumpen und bekomme gerade mal 5ml zusammen Und ich nehme doch für mein Kind keine pre unterwegs mit wenn ich die Milch in perfekter Zusammensetzung und Temperatur dabei habe


Doch, wenn man als Frau partout nicht in der Öffentlichkeit nicht stillen möchte. Für mich wäre das niemals eine Option.


Für mich auch nicht, sehe da null Sinn dahinter


Es gibt aber nunmal sehr viele Frauen, die in der Öffentlichkeit nie stillen würden. Und da ist das vorbereitete Fläschchen einfach eine gute Option.
Ich sag ja nicht, dass du das so umsetzten musst.
Enfelchen
9062 Beiträge
10.01.2016 22:23
Ich kann sie da schon verstehen. Ich fand es auch nie so prickelnd in der Öffentlichkeit zu stillen. Fand es schon blöd, in nem Geschäft in der Ecke auf dem Sessel zu sitzen. Wohl gemerkt mit dem Rücken zur Gesellschaft.
Nicht jeder kann damit so einfach umgehen. Und wahrscheinlich auch nicht unbedingt beim 1.
Beim 2. würde ich mir schon weniger Gedanken machen. Leider sieht die Gesellschaft das öffentliche stillen nicht als normal an. Und ein vielleicht ü erfüllter Bus ist in meinen Augen sogar noch ne andere Nummer.

Und nein, man kann nicht immer sagen wann das Kind gestillt werden möchte. So konnte meiner grade 30 Min ohne Brust gewesen sein und schon schreien oder es auch 2 Stunden aushalten.

Und ich glaube, grade wenn der Busfahrer durch den Bus brüllt wegen des Kindes wird doch wohl jeder darauf achten was Muttis jetzt als nächstes macht.
So ein Verhalten gehört sich einfach nicht
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt