Mütter- und Schwangerenforum

~Jano mein Leben und meine Liebe

Gehe zu Seite:
20.03.2012 09:21
Zitat von Lori26:

Hallo Mädels,

der Termin bei der Gutachterin war echt schrecklich!!! Diese Frau hat ihren Beruf total verfehlt!!!

Sie saß kaugummikauend vor mir und ich sollte sagen warum ich da bin. Ich habe unsere Geschichte geschildert und sie fragte mich, wann Jano verstorben ist. Als ich ihr das Datum sagte, meinte sie ganz frech..das ist aber ganz schön lange her...ich brauche aber ganz schön lange zum trauern. Dann fragte sie mich, was ich mir von der Kur erhoffe etc. Ich hatte geantwortet, dass wir mal raus wollen und auch unter gleichgesinnten, jetzt in der Selbsthilffegruppe sind hauptsächlich Eltern dort, die ihre Kinder im Mutterleib verloren haben..ich kenne aber schon einige aus Foren, dessen Kinder auch an einer Kardiomypathie gestorben sind und sie wollen auch nach Tannheim. Sie wusste auch nicht das es Kuren zur Trauerbewältigung gibt. Sie meinte, sie wusste ja noch gar nicht das Trauer eine Krankheit ist und naja, ich brauche da aber auch wirklich lange...da bin ich echt wütend geworden und meinte zu ihr, ob sie weiß wie es ist ein Kind zu verlieren, da ist sie voll ausgerastet und meinte, sie will jetzt nicht mit mir darüber diskutieren und ich kann jawohl nicht von ihr verlangen das sie dasselbe empfindet, da habe ich auch nur gesagt, das sehe ich!!!!

Dann kam sie auf die Genetik zu sprechen...sagte auch gleich das sie keine Ahnung davon hat. Fragte, warum wir uns noch nicht untersuchen lassen haben..ich ihr alles geschildert. Dann sagte sie, ja dann ist es doch geklärt, sie finden nicht was Jano hatte, dann sollen wir jetzt damit Leben andere Kinder machen oder sogar eins adoptieren, damit wir uns damit nicht fertig machen...vielleicht sollten Marco und ich uns ja auch mal untersuchen, vielleicht sind wir ja schuld und unsere Gene passen nicht...ich ihr wieder geschildert, dass es so nicht geht und das es auch mit Kosten verbunden ist, die wir evtl. selber zahlen müssten. Da meitne sie, wir können ja ein Kredit aufnehmen und dann wissen wir ob es unsere Gene sind. Sie hat sich das alles so leicht vorgestellt. Dann fragte sie nach unserer Beziehung, ich schilderte das alles gut läuft wir auch bald heiraten udn ich dann auch weinen musste, weil Jano nicht dabei sein kann und ich es ihm zu verdanken habe etc....Sie wieder ganz frech...dann heiraten sie eben nicht, wenn sie immer ihren Sohn vorschieben..ich würde immer einen Grund suchen, wo ich Jano reinziehen würde, damit es mir schlechter geht...bohhh...

Naja, zum Schluss meinte sie noch...sie ist der Meinung das ich keine Kur benötige und ich sollte mal langsam mit dem Thema abschließen und mein Leben leben!!!

Morgen habe ich einen Termin mit meiner Therapeutin und werde es ansprechen, ob es was bringt mich zu beschweren!! Ich bin da heulend raus und mir ging es richtig schlecht!! Total eiskalt diese Frau!!


"Guten" Morgen Lori...

Dein Beitrag schockt mich genauso wie die anderen Mädels hier. Zu dieser Frau fällt mir nichts mehr ein... aber... ich habe schon geahnt, dass dieses Gespräch nicht einfach für dich sein würde. Man kann es nicht vergleichen (bitte versteh das nicht falsch), aber als ich wegen einer sehr privaten Angelegenheit vor so eine Gutachterin zitiert wurde, war es genauso... und der Arzt hat mir das vorher auch schon gesagt, dass diese Frau knallhart ist, kein Mitgefühl hat (bzw. nicht zeigen darf). Du wirst bei diesen Gutachtern von den Versicherungen und Co. gelyncht und vorgeführt wie der letzte Dreck... und warum? Damit du kleinbei gibst. Und das dürft ihr nicht! Ihr habt schon ein Mal Widerspruch eingelegt und ihr müsst wirklich hartnäckig bleiben. Eure Mühe darf nicht umsonst sein! Mobilisiert eure letzten Kräfte und macht dieser Frau die Hälle heiß, bitte!
(Ansonsten komme ich vorbei... bei solchen Geschichten könnte ich dermaßen ausflippen. Der Frau gehört ordentlich der Kopf richtig gerückt. )

Fühl dich ganz doll gedrückt meine Liebe und melde dich, wenn du magst ([size=6]...irgendwie vermisse ich deine Nachrichten schon[/size] )!!
.
PS: Ach ja... auf die Frage, warum dieses Gespräch mit der "Gut"achterin erst ein halbes Jahr nach Jano's Tod geführt wird - also es in ihren Augen ja schon "so lange" her ist - ist doch deren Schuld.
Es ist doch normal unter Versicherungen und Co., dass die einen erstmal hinhalten (bei mir haben sie es sogar zwei Mal damit versucht, dass die Unterlagen angeblich nicht angekommen seien, bis der Arzt sie höchstpersönlich per Einschreiben geschickt hat ), die Kur ablehnen und einen dann zu einem Gutachter schicken, wenn man Widerspruch einlegt... und dafür lassen DIE sich Zeit. Das würde ich auf keinen Fall auf mir sitzen lassen!
Außerdem weiß jeder halbwegs vernünftige Mensch, dass JEDER anders trauert und es keine genaues Schema - vor allem keine genaue Zeitangabe - dafür gibt!!!
Fyra
15575 Beiträge
20.03.2012 09:52
Das macht mich schlicht sprachlos....da bleibt mir nur eines: ich wünsche der Dame, dass sie in einer schweren persönlichen Krise auch mal so scheiße behandelt wird und dass sie dann an euch denkt Und ihren Beruf hat sie ganz eindeutig verfehlt - wer bitte trauert ein paar Wochen und ist dann damit durch? Lori, du hast der Tante aber gesagt, dass Jano dein SOHN war, dein KIND und nicht dein Wellensittich?? Sorry, aber über solche Leute kann ich mich aufregen...
20.03.2012 14:14
Liebe Lori,
... ich bin echt sprachlos! Ich kann so etwas einfach nicht verstehen, die Frau hat definitiv ihren Beruf verfehlt.. wobei ich mich ernsthaft frage, was für ein MENSCH diese Frau überhaupt ist... es tut mir wirklich so leid, dass Du dir das antun musstest und ich drücke Euch weiterhin die Daumen, dass die Kur doch genehmigt wird! Fühl Dich ganz doll gedrückt !!
Lg Knödeli
Lori26
2869 Beiträge
20.03.2012 14:16
Hallo Mädels,

vielen, vielen Dank wieder für die aufmunternde Worte!! Ich habe gestern noch mit einer Rechtsanwältin von meinem Nebenjob gesprochen und sie sagte, wenn sie die Kur wieder ablehnen, dann sollen wir Klagen und sie hilft uns dabei!! Sie fand es auch super frech.

Ich bin so dankbar, dass es doch so viele Menschen um uns gibt, die uns unterstützen!!! Ob es im Forum ist, durch eure aufbauenden Worte oder unsere Freunde und Bekannte!!!

Marco hat gestern schon das Schreiben fast fertig geschrieben...er kann sowas besser schreiben...Heute Abend habe ich erst den Termin bei meiner Therapeutin und werde sie fragen, was sie davon hält und wo wir das Schreiben nun hinschicken? An die Ärztekammer oder gleich an die Rentenversicherung!? Marcos Gutachter war viel netter...er wollte gar nicht so viel wissen, weil er sich in uns hineinversetzen konnte, weil er seine Stieftochter verloren hatte...

Diese Frau war so schlimm...sie ist mir andauernd ins Wort gefallen oder hat mich nicht ausreden lassen. Sie meckerte mich noch an, warum ich keine Antidepressiva nehmen würde...ich würde ja wollen, dass es mir schlecht geht....aber das ich noch den Kinderwunsch habe, hat sie abgeblendet bzw. hat sie sich selbst widersprochen. Erst sagte sie ich solle so schnell wie möglich andere Kinder machen, dann aber sagte sie, warum ich keine Antidepressiva nehme..zumal man diese ja 6 Monate bis zu einem Jahr nehmen muss bevor sie wirken, wie sie sagte....Marco sagte auch noch, genau solchen Menschen passiert nichts!

Widerrum mag ich gar nicht mehr kämpfen wegen der Kur...ich habe zu ihr auch gesagt, andere bekommen wegen jedem Mist eine Kur genehmigt und wir müssen das hier alles durchmachen.....

Desandi: Welche Promis setzen sich für Tannheim ein und wo genau kann ich mich da wenden???
Murmeli87
9452 Beiträge
20.03.2012 16:00
Hallo Lori,

ich lese auch immer still mit und bin auch ne Freundin von Julia... jetzt wo ich das alles mit dem Gutachter gelesen hab, muss ich dir doch grad schreiben... Ich habe auch mal versucht ne Kur zu bekommen (aber nicht wegen sowas wie in deinem Fall), mein Arzt hat sogar nen Brief geschrieben und alles super dringend begründet. Er hat alles auf schlimmste Stufe gesetzt usw. Aber sie wurde abgelehnt, dann hab ich Widerspruch eingelegt und musste auch zu nem Gutachter. Und mir ging es dabei genau wie dir! Ich hab noch nie so einen schlimmen Arzt vor mir sitzen gehabt! Ich glaub echt, die bekommen Geld wenn sie dich ablehnen!! Danach wurde die Kur ein zweites Mal abgelehnt. Ich hatte nicht die Kraft weiterzukämpfen und bereue es aber bis heute! ich hätte auch klagen sollen! Halt durch und kämpf darum, es lohnt sich sicherlich! Und wenn du auch schon eine Rechtsanwältin hast, die dir helfen würde, dann versuch es unbedingt!!! Das schaffst du! Ihr habt schon so viel geschafft und du darfst nicht aufgeben!!
Konntest du den Gutachter eigentlich wählen? Ich hatte da zwischen 3 Ärzten ne Auswahlmöglichkeit, allerdings bringt das ja auch nicht viel, weil man die ja nicht vorher kennt und nicht weiß wie sie sind....

Ich drücke dir sooooo sehr die Daumen, dass ihr es schafft, zusammen dir Kur zu bekommen!!!
Bei so nem Gutachter wie du hattest, fehlen einem echt die Worte! Man wünscht keinem was böses, aber so einer Frau sollte sowas wirklich mal passieren!
Lori26
2869 Beiträge
20.03.2012 19:58
Zitat von Dine87:

Hallo Lori,

ich lese auch immer still mit und bin auch ne Freundin von Julia... jetzt wo ich das alles mit dem Gutachter gelesen hab, muss ich dir doch grad schreiben... Ich habe auch mal versucht ne Kur zu bekommen (aber nicht wegen sowas wie in deinem Fall), mein Arzt hat sogar nen Brief geschrieben und alles super dringend begründet. Er hat alles auf schlimmste Stufe gesetzt usw. Aber sie wurde abgelehnt, dann hab ich Widerspruch eingelegt und musste auch zu nem Gutachter. Und mir ging es dabei genau wie dir! Ich hab noch nie so einen schlimmen Arzt vor mir sitzen gehabt! Ich glaub echt, die bekommen Geld wenn sie dich ablehnen!! Danach wurde die Kur ein zweites Mal abgelehnt. Ich hatte nicht die Kraft weiterzukämpfen und bereue es aber bis heute! ich hätte auch klagen sollen! Halt durch und kämpf darum, es lohnt sich sicherlich! Und wenn du auch schon eine Rechtsanwältin hast, die dir helfen würde, dann versuch es unbedingt!!! Das schaffst du! Ihr habt schon so viel geschafft und du darfst nicht aufgeben!!
Konntest du den Gutachter eigentlich wählen? Ich hatte da zwischen 3 Ärzten ne Auswahlmöglichkeit, allerdings bringt das ja auch nicht viel, weil man die ja nicht vorher kennt und nicht weiß wie sie sind....

Ich drücke dir sooooo sehr die Daumen, dass ihr es schafft, zusammen dir Kur zu bekommen!!!
Bei so nem Gutachter wie du hattest, fehlen einem echt die Worte! Man wünscht keinem was böses, aber so einer Frau sollte sowas wirklich mal passieren!


Liebe Dine,

ich denke du könntest recht haben, dass sie dafür bezahlt werden, wenn sie die Kur ablehnen???

Ich konnte sie nicht auswählen. Habe einfach das Schreiben mit dem Datum und Namen der Gutachterin bekommen und das wars. Ganz ehrlich, ich bin langsam müde vom Kämpfen und Stark sein....

Meine Therapeutin meinte, wenn die Kur abgelehnt wird, dann versuchen wir es als Krankenhausaufenthalt. Ich muss nur in Tannheim anrufen udn dort fragen, ob es da auch möglich ist.

Bzgl. der Beschwerde meinte sie, dass es eh nicht bringen wird. Vielleicht bekommt sie weniger Aufträge, sonst nichts....
desandi
3599 Beiträge
21.03.2012 07:53
Zitat von Lori26:

Hallo Mädels,

vielen, vielen Dank wieder für die aufmunternde Worte!! Ich habe gestern noch mit einer Rechtsanwältin von meinem Nebenjob gesprochen und sie sagte, wenn sie die Kur wieder ablehnen, dann sollen wir Klagen und sie hilft uns dabei!! Sie fand es auch super frech.

Ich bin so dankbar, dass es doch so viele Menschen um uns gibt, die uns unterstützen!!! Ob es im Forum ist, durch eure aufbauenden Worte oder unsere Freunde und Bekannte!!!

Marco hat gestern schon das Schreiben fast fertig geschrieben...er kann sowas besser schreiben...Heute Abend habe ich erst den Termin bei meiner Therapeutin und werde sie fragen, was sie davon hält und wo wir das Schreiben nun hinschicken? An die Ärztekammer oder gleich an die Rentenversicherung!? Marcos Gutachter war viel netter...er wollte gar nicht so viel wissen, weil er sich in uns hineinversetzen konnte, weil er seine Stieftochter verloren hatte...

Diese Frau war so schlimm...sie ist mir andauernd ins Wort gefallen oder hat mich nicht ausreden lassen. Sie meckerte mich noch an, warum ich keine Antidepressiva nehmen würde...ich würde ja wollen, dass es mir schlecht geht....aber das ich noch den Kinderwunsch habe, hat sie abgeblendet bzw. hat sie sich selbst widersprochen. Erst sagte sie ich solle so schnell wie möglich andere Kinder machen, dann aber sagte sie, warum ich keine Antidepressiva nehme..zumal man diese ja 6 Monate bis zu einem Jahr nehmen muss bevor sie wirken, wie sie sagte....Marco sagte auch noch, genau solchen Menschen passiert nichts!

Widerrum mag ich gar nicht mehr kämpfen wegen der Kur...ich habe zu ihr auch gesagt, andere bekommen wegen jedem Mist eine Kur genehmigt und wir müssen das hier alles durchmachen.....

Desandi: Welche Promis setzen sich für Tannheim ein und wo genau kann ich mich da wenden???

Also Klaus Jürgen wussow war zb. Schirmherr
Dann "die fallers" und Sven hannawald. Google mal danach. Ich denke an die "Öffentlichkeit"zu gehen kann da viel bewegen. Wenn ich was für dich tun kann lass es mich wissen
21.03.2012 08:37
Zitat von Lori26:

Widerrum mag ich gar nicht mehr kämpfen wegen der Kur...ich habe zu ihr auch gesagt, andere bekommen wegen jedem Mist eine Kur genehmigt und wir müssen das hier alles durchmachen.....


Das stimmt so nicht direkt. Es gibt mehr Fälle, die abgelehnt werden und wo ganze Familien darum kämpfen müssen, eine Kur o.ä. zu bekommen, als du oder andere hier denken. Es ist reine Zermürbungstaktik und wenn du "aufgibst", war a) alles umsonst und b) haben sie genau das erreicht, was sie wollten... nämlich Kosten eingesparen! Für die seid ihr nichts weiter als Zahlen - entschuldige, wenn ich das so krass sage - und wenn man denen nicht in den Ar... tritt, ändert sich leider nichts.
Übrigens finde ich es von deiner Therapeutin nicht sooo aufbauend, zu sagen, dass eine Beschwerde wahrscheinlich nichts bringt. Natürlich bringt das etwas... und wenn es "nur" für euer Selbstwertgefühl ist. Das müsst ihr euch - nach diesem Schicksalsschlag - nicht gefallen lassen!
(Und selbst wenn das so wäre - was ich bezweifle - würde ICH das nicht direkt sagen, sondern erstmal schauen, was dabei herauskommt. Weißt du, wie ich meine?)
Murmeli87
9452 Beiträge
21.03.2012 15:35
Zitat von Lori26:

Zitat von Dine87:

Hallo Lori,

ich lese auch immer still mit und bin auch ne Freundin von Julia... jetzt wo ich das alles mit dem Gutachter gelesen hab, muss ich dir doch grad schreiben... Ich habe auch mal versucht ne Kur zu bekommen (aber nicht wegen sowas wie in deinem Fall), mein Arzt hat sogar nen Brief geschrieben und alles super dringend begründet. Er hat alles auf schlimmste Stufe gesetzt usw. Aber sie wurde abgelehnt, dann hab ich Widerspruch eingelegt und musste auch zu nem Gutachter. Und mir ging es dabei genau wie dir! Ich hab noch nie so einen schlimmen Arzt vor mir sitzen gehabt! Ich glaub echt, die bekommen Geld wenn sie dich ablehnen!! Danach wurde die Kur ein zweites Mal abgelehnt. Ich hatte nicht die Kraft weiterzukämpfen und bereue es aber bis heute! ich hätte auch klagen sollen! Halt durch und kämpf darum, es lohnt sich sicherlich! Und wenn du auch schon eine Rechtsanwältin hast, die dir helfen würde, dann versuch es unbedingt!!! Das schaffst du! Ihr habt schon so viel geschafft und du darfst nicht aufgeben!!
Konntest du den Gutachter eigentlich wählen? Ich hatte da zwischen 3 Ärzten ne Auswahlmöglichkeit, allerdings bringt das ja auch nicht viel, weil man die ja nicht vorher kennt und nicht weiß wie sie sind....

Ich drücke dir sooooo sehr die Daumen, dass ihr es schafft, zusammen dir Kur zu bekommen!!!
Bei so nem Gutachter wie du hattest, fehlen einem echt die Worte! Man wünscht keinem was böses, aber so einer Frau sollte sowas wirklich mal passieren!


Liebe Dine,

ich denke du könntest recht haben, dass sie dafür bezahlt werden, wenn sie die Kur ablehnen???

Ich konnte sie nicht auswählen. Habe einfach das Schreiben mit dem Datum und Namen der Gutachterin bekommen und das wars. Ganz ehrlich, ich bin langsam müde vom Kämpfen und Stark sein....

Meine Therapeutin meinte, wenn die Kur abgelehnt wird, dann versuchen wir es als Krankenhausaufenthalt. Ich muss nur in Tannheim anrufen udn dort fragen, ob es da auch möglich ist.

Bzgl. der Beschwerde meinte sie, dass es eh nicht bringen wird. Vielleicht bekommt sie weniger Aufträge, sonst nichts....


Das ist ja krass, dass du nicht mal wählen dürftest. Ich kann dich verstehen dass du keine Kraft mehr hast und auch eigentlich nicht mehr kämpfen magst. Aber wenn du jetzt aufgibst, dann war wirklich alles umsonst! Das mit dem Krankenhausaufenthalt wäre auch noch ne Idee, meinst du das geht? Egal wie, ich drücke dir die Daumen dass ihr die Kur auf jeden Fall noch bekommt!!!
Zu der Beschwerde, ich würde das auch trotzdem versuchen, vielleicht bringt es nicht viel, aber du weißt du hast es versucht und kannst deinem Ärger Luft machen, das ist auch viel Wert! Schick dir ganz viel Kraft!
Sonce
6271 Beiträge
21.03.2012 23:26
Liebe Lori,
ich glaube dir das du Müde bist vom Ganzen Kämpfen... wer wäre das nicht an eurer Stelle? Ihr musstet ganz schön was mitmachen die letzten Monate Aber vielleicht kannst du dich ja doch nochmal dazu aufraffen, etwas gegen diese "Dreiste Frau" zu unternehmen und für die Kur weiter zu kämpfen. Vielleicht bereust du es sonst irgendwann.
Und das ihr nun auch jetzt erst - und nicht sofort zu einer Gutachterin geschickt wurdet, dafür kannst du ja auch nichts. Ich wünsche dir auf jedenfall das du es schaffst!
Lori26
2869 Beiträge
22.03.2012 17:35
Hallo Mädels,

ich habe nun heute in Tannheim angerufen und hatte das erste Mal das Gefühl, dass mir jemand bzgl. der Kur hilft. Ich habe dort angefragt, ob sie auch KH-Betten haben, aber leider haben sie es nicht.

Sie hat mir so viele Tipps gegeben wie es mit der Kur doch noch klappen könnte. Ich soll erstmal auf die Entscheidung warten. Wird sie abgelehnt, dann soll ich mich auch über die Gutachterin beschweren und bei der KK die Kur als Vorsorgemaßnahme beantragen. Dann soll ich mir soviele Attests wie möglich besorgen, dass wir die Kur wirklich benötigen. Wir sollen auch alles selber schreiben..sie würde sich unser Schreiben auch vorher durchlesen, nicht das sie es bei der KK falsch verstehen und uns in einer psychosomatischen Klinik unterbringen.

Sie hat uns nun für den 30.06-29-07 eingetragen...Das wäre an Janos Geburtstag.... Aber ich glaube nicht das wir bis dahin irgendeine Entscheidung haben ob von der RV oder KK...abwarten.

Sie hat mir doch die Hoffnung gegeben, dass es mit der Kur noch klappen könnte!
starbuck
12974 Beiträge
22.03.2012 19:18
ach lori, das hört sich doch schon mal postitver an...ich verstehe nicht, warum ihr es immer schwerer gemacht bekommt...
Jani85
27543 Beiträge
22.03.2012 19:58
Hallo Lori,
das hört sich doch ein bisschen positiver an. Es könnt sein das ihr bis dahin schon was wisst. Meine Mama hat ne Reha wegen ihrem Krebs bekommen und da hat die KK ganz fix entschieden, die hatte im Dez beantragt und war im Feb auf Reha. Also es geht auch anders.... Manche KK sind da fixer als andere.
lele2011
316 Beiträge
22.03.2012 20:41
Liebe Lori,

da wird einem ja ganz schlecht beim Lesen. So eine aufgeblasene "Dame". Aber ich schließe mich den Mädels an. Kämpfe für Euch und Eure Kur. Und was für ein Orakel ist die eigentlich gewesen, dass sie weiß wie lange "man" trauert? So was unverschämtes!

ABER positiv ist doch schon mal, dass Eure Herzen tip top sind. Das ist doch wieder ein Schritt in die richtige Richtung! Weiter so!

Ganz liebe Grüße an Dich und Deinen bald-Mann aus dem Ruhrpott (ich bin gerade mit Juna bei meinen Eltern zu Besuch, daher auch nicht so oft online).

Sonce
6271 Beiträge
26.03.2012 15:09
Hallo Lori,
wie geht es dir?
Gibt es irgend etwas Neues bei euch?
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 174 mal gemerkt