Mütter- und Schwangerenforum

Ich kann einfach nicht mehr / Ärger mit der Schwiegermutter

Gehe zu Seite:
nilou
9927 Beiträge
22.08.2020 20:43
Zitat von LilaRegenschirm:

Zitat von nilou:

Zitat von Nessie:

Dadurch das es jetzt wieder riesen Streit gibt weil er morgen dort hin geht. Ist mein Freund jetzt auch extrem sauer und sagt, ja dann haben die Kinder und seine mom und mein Sohn eben kein Kontakt mehr, wenn es nicht anders funktioniert. Aber ist das wirklich die Lösung? Vorallem, das ich mich eben scheiße fühle bzw scheiße fühlen muss weil er jetzt morgen geht und es nun jetzt wieder mega Streit gibt. Es ist doch nicht so das die kleine noch nie bei meiner mom gewesen ist, sogar bei meiner Schwester. Ich sag ja keiner hat was gegen sie. Aber trotzdem immer wieder mega Streit


Ich Blick es immer noch nicht. Dein Kind geht seine Familie besuchen Punkt. Dein Freund und seine Tochter sind doch nicht immer bei so etwas immer „automatisch“ eingeladen. Also warum gibt es jetzt Streit? V.a. mit wem? Ich verstehe es nicht. V.a. das du da überhaupt diskutierst und das mitmachst.

Zieh dich doch mal etwas in deine Wohnung zurück und mach mehr dein Ding.

Mit der Schwiegermutter gibt es Streit. Steht doch klar und deutlich im Text und der Überschrift

Ich würde mir das an deiner Stelle gar nicht anhören. Und schon gar nicht mein Kind von seiner Oma fern halten. Er geht da einfach hin und fertig. Wenn die Schwiegermutter sich deswegen aufregen will, soll sie das halt machen. Warum kümmert dich das so? Ihr wohnt doch nichtmal zusammen.


Das habe ich schon gelesen. Im Text ist es dann total verworren und die Tochter kam da auch noch ins Spiel.
22.08.2020 20:49
Zitat von nilou:

Zitat von LilaRegenschirm:

Zitat von nilou:

Zitat von Nessie:

Dadurch das es jetzt wieder riesen Streit gibt weil er morgen dort hin geht. Ist mein Freund jetzt auch extrem sauer und sagt, ja dann haben die Kinder und seine mom und mein Sohn eben kein Kontakt mehr, wenn es nicht anders funktioniert. Aber ist das wirklich die Lösung? Vorallem, das ich mich eben scheiße fühle bzw scheiße fühlen muss weil er jetzt morgen geht und es nun jetzt wieder mega Streit gibt. Es ist doch nicht so das die kleine noch nie bei meiner mom gewesen ist, sogar bei meiner Schwester. Ich sag ja keiner hat was gegen sie. Aber trotzdem immer wieder mega Streit


Ich Blick es immer noch nicht. Dein Kind geht seine Familie besuchen Punkt. Dein Freund und seine Tochter sind doch nicht immer bei so etwas immer „automatisch“ eingeladen. Also warum gibt es jetzt Streit? V.a. mit wem? Ich verstehe es nicht. V.a. das du da überhaupt diskutierst und das mitmachst.

Zieh dich doch mal etwas in deine Wohnung zurück und mach mehr dein Ding.

Mit der Schwiegermutter gibt es Streit. Steht doch klar und deutlich im Text und der Überschrift

Ich würde mir das an deiner Stelle gar nicht anhören. Und schon gar nicht mein Kind von seiner Oma fern halten. Er geht da einfach hin und fertig. Wenn die Schwiegermutter sich deswegen aufregen will, soll sie das halt machen. Warum kümmert dich das so? Ihr wohnt doch nichtmal zusammen.


Das habe ich schon gelesen. Im Text ist es dann total verworren und die Tochter kam da auch noch ins Spiel.

Die Tochter ist halt der Grund, warum sich die Schwiegermutter aufregt. Die Tochter selbst macht doch nichts
born-in-helsinki
18388 Beiträge
22.08.2020 20:50
Wie alt sind denn die Kinder?
Wie schon gesagt wurde, der Freund hätte sich für den Kommentar auch disqualifiziert!
Nessie
142 Beiträge
22.08.2020 20:54
Ich habe mit ihm das auch schon besprochen auch das ich meine Zweifel habe mit dem zusammen ziehen. Aber er sagt dann immer nur das ich Gründe suche um ja nicht mit ihm zusammen zu ziehen. Weil er es ja auch immer aus dem Weg geht. Aber wenn man zusammen zieht ist es ja anders und so. Nur das glaube ich eben nicht. Er ist noch komplizierter als ich. Will keinen Streit und wenn es einen gibt, geht er dem aus dem Weg und man soll ihn da raus halten.

Klar habe ich so nichts mit ihr zu tun. Nur wenn es dann eben raus kommt, sie ist mega sauer und mein Freund dann dementsprechend auch. Weil er das ganze ja mitbekommt, man ihn da mit rein zieht. Nur so doof gesagt. Ansich ist es ja seine Tochter und er sollte doch dann was dazu sagen, weil es ja eben um sie geht und eben nicht seine mom. Aber er hält sich daraus und ich soll das mit ihr klären
born-in-helsinki
18388 Beiträge
22.08.2020 20:56


Wäre mir viel zu kompliziert nach nur 1.5 Jahren Beziehung schon so nen stress zu haben....
22.08.2020 21:00
Zitat von Nessie:

Ich habe mit ihm das auch schon besprochen auch das ich meine Zweifel habe mit dem zusammen ziehen. Aber er sagt dann immer nur das ich Gründe suche um ja nicht mit ihm zusammen zu ziehen. Weil er es ja auch immer aus dem Weg geht. Aber wenn man zusammen zieht ist es ja anders und so. Nur das glaube ich eben nicht. Er ist noch komplizierter als ich. Will keinen Streit und wenn es einen gibt, geht er dem aus dem Weg und man soll ihn da raus halten.

Klar habe ich so nichts mit ihr zu tun. Nur wenn es dann eben raus kommt, sie ist mega sauer und mein Freund dann dementsprechend auch. Weil er das ganze ja mitbekommt, man ihn da mit rein zieht. Nur so doof gesagt. Ansich ist es ja seine Tochter und er sollte doch dann was dazu sagen, weil es ja eben um sie geht und eben nicht seine mom. Aber er hält sich daraus und ich soll das mit ihr klären

Warum lässt du dich so unterbuttern? Bring deinen Sohn zu seiner Oma oder der Cousine und Schluss, Ende! Wenn die Tochter dann nicht mit darf, muss sie das akzeptieren und das musst du dann auch so kommunizieren, ich weiß das es schwer ist, aber die Leute machen nachher mit einem was sie wollen. Und wenn dein Freund da auch ewig beleidigt spielt solltest du auch mit ihm das Gespräch suchen.
Cookie88
34253 Beiträge
22.08.2020 21:01
Zitat von Nessie:

Ich habe mit ihm das auch schon besprochen auch das ich meine Zweifel habe mit dem zusammen ziehen. Aber er sagt dann immer nur das ich Gründe suche um ja nicht mit ihm zusammen zu ziehen. Weil er es ja auch immer aus dem Weg geht. Aber wenn man zusammen zieht ist es ja anders und so. Nur das glaube ich eben nicht. Er ist noch komplizierter als ich. Will keinen Streit und wenn es einen gibt, geht er dem aus dem Weg und man soll ihn da raus halten.

Klar habe ich so nichts mit ihr zu tun. Nur wenn es dann eben raus kommt, sie ist mega sauer und mein Freund dann dementsprechend auch. Weil er das ganze ja mitbekommt, man ihn da mit rein zieht. Nur so doof gesagt. Ansich ist es ja seine Tochter und er sollte doch dann was dazu sagen, weil es ja eben um sie geht und eben nicht seine mom. Aber er hält sich daraus und ich soll das mit ihr klären

Aber warum genau ist sie sauer?

Was sagt denn die Tochter deines Freundes dazu?
Ist sie traurig dass sie nicht mit darf?

Ich würde dann wohl meinen Sohn nicht mehr zur Schwiema geben.

Prinzipiel wäre mir das zu viel Stress für so kurze Zeit; wer weiß über was die Gute sich die nächsten Jahr so aufregt und dein Freund steht daneben und tut als würde es ihn nix angehen.
MiramitLionel
7209 Beiträge
22.08.2020 21:03
Ich würde da definitiv nochmal mit dem Freund reden und zwar Tacheles, dass er auf deine Seite kommt und dir hilft. Ich bin auch eher ein Typ, der Konfrontationen aus dem Weg geht und meine Schwiegermama redet immer frei Schnauze - so lieb ich sie auch habe, manchmal verletzt es mich und mein Mann oder auch mein Schwager wechseln dann oft das Thema oder helfen mir einfach etwas ist bei uns nichts Gravierendes, aber ich bin generell sehr dünnhäutig. Und klar, bin ich mit ihr alleine rede ich auch viel mit ihr und sag dann, wenn was ist. Eine Trennung würde ich nun noch nicht in Erwägung ziehen, es gibt sicher noch genug Möglichkeiten, die ihr ausschöpfen könnt, um das zu klären.
Nessie
142 Beiträge
22.08.2020 21:07
Sie ist sauer weil mein Sohn geht und sie eben nicht. Versteht mich nicht falsch, keiner hat was gegen sie. Klar kann sie mitkommen, sie kann genauso Bonbons bekommen aber trotzdem kann man doch mal sagen er geht jetzt dahin ohne das es Streit gibt. Weil es für mich eben normal ist, dass das Kind auch mal zur Oma geht zu Freunden geht und da muß das andere Kind doch nicht immer mit gehen. Dadurch und das meine ich nicht böse, weil ich mag die kleine ja auch, das sie eben alles bekommt was sie will, fängst sie dann an zu weinen und dann bekommt sie eben das was sie will. Und wenn sie dann auch anfängt flippt die gute Frau aus. Ich meine klar ist es nicht schön wenn die Enkelin oder das eigene Kind weint aber trotzdem muß das oder allgemein ein Kind akzeptieren und vorallem lernen das es nicht immer und überall dabei ist und wenn es mitbekommt das andere Kind hatte gestern ein Eis, muß es doch nicht sofort auch eins haben. Oder sehe ich das falsch
born-in-helsinki
18388 Beiträge
22.08.2020 21:09
Ja, nochmal, wie alt ist sie denn?
Finde das irgendwie total übertrieben alles.
Gwen85
18361 Beiträge
22.08.2020 21:09
Ich lese, dass du sehr aufgewühlt bist, allerdings frage ich mich warum aus so einer kleinen Sache, ein Riesendrama gemacht wird.
Ihr wohnt jetzt alle zusammen, dein Sohn und die Tochter deines Partners sind beide regelmäßig bei deiner Schwiegermutter in Spee. Wenn dein Sohn zu seiner Oma geht, kann die Kleine doch zu ihrer Oma gehen.
Um den Familienfrieden zu wahren und um der Kleinen auch die Chance auf eine zweite Oma zu geben, würde ich vielleicht 1Tag in der Woche mit beiden Kindern dort hin, sofern deine Mutter dies wünscht. Dein Sohn ist ja auch regelmäßig bei deiner Schwiegermutter. Da ihr euch ja nun für diese Patchworkfamilie entschieden habt, heißt es bei euch genauso wie bei anderen Familien auch, Familie gemeinsam zu leben. Vielleicht kann deine Schwiegermutter dies nicht klar und ohne Wertung kommunizieren, denkt du schließt die Kleine absichtlich aus und hofft auf ein innigeres Verhältnis. Da hilft es nur offen und wertungsfrei miteinander zu reden.
Sonst dürfen und sollen die Kinder jeder ihre Verabredungen einzeln wahrnehmen. Das ist hier auch so, mal ist Madame allein unterwegs, mal der Bub. Mal unternehmen wir etwas als Familie, mal hat jedes Kind Primetime mit einem von uns.
Versuche locker und gelassen zu bleiben, du hast einen Partner mit Kind und genauso hast du auch ein Kind in die Beziehung mitgebracht. Versucht gemeinsam Lösungen zu finden und unternehmt viel mit den Kindern um die Bindung zu stärken. Ihr lebt zusammen und nicht gemeinsam einsam. Heißt, es geht nicht, sich, wenn es anstrengend wird, aus dem Staub zu machen. Sprecht euch ab, seid offen miteinander und akzeptiert, wenn die Kinder ihre Wünsche äußern. Vielleicht hilft es auch ersteinmal weniger die Omas zu beanspruchen. Und wenn ich weiß, dies oder jenes gibt Zoff, würde ich es nicht erwähnen oder gar um Erlaubnis fragen, das wäre dann eben so. Du bist erwachsen, schaff klare Verhältnisse.
nilou
9927 Beiträge
22.08.2020 21:09
Zitat von Nessie:

Ich habe mit ihm das auch schon besprochen auch das ich meine Zweifel habe mit dem zusammen ziehen. Aber er sagt dann immer nur das ich Gründe suche um ja nicht mit ihm zusammen zu ziehen. Weil er es ja auch immer aus dem Weg geht. Aber wenn man zusammen zieht ist es ja anders und so. Nur das glaube ich eben nicht. Er ist noch komplizierter als ich. Will keinen Streit und wenn es einen gibt, geht er dem aus dem Weg und man soll ihn da raus halten.

Klar habe ich so nichts mit ihr zu tun. Nur wenn es dann eben raus kommt, sie ist mega sauer und mein Freund dann dementsprechend auch. Weil er das ganze ja mitbekommt, man ihn da mit rein zieht. Nur so doof gesagt. Ansich ist es ja seine Tochter und er sollte doch dann was dazu sagen, weil es ja eben um sie geht und eben nicht seine mom. Aber er hält sich daraus und ich soll das mit ihr klären


Ja wenn man zusammen zieht ist es anders. Dann kannst du nicht einfach weg in deine eigene Wohnung.

Wenn er sich jetzt schon aus allen raushält wird es auch beim zusammenziehen nicht auf einmal anders sein.

Ich würde hier vor dem Zusammenziehen erstmal die aktuell bestehenden Probleme klären.
MiramitLionel
7209 Beiträge
22.08.2020 21:10
Ich versteh nicht, was man dir da nun hier sagen soll? Redet miteinander und hol deinen Freund und Boot, anders wird es nicht gehen und wenn sie dann uneinsichtig ist, würde ich den Kontakt nicht mehr wollen. Schau, dass du wieder mehr mit deiner Mutter machst. Lass dich doch nicht so manipulieren.
Nessie
142 Beiträge
22.08.2020 21:14
Es geht vor allem auch darum, daß sie ja keine mom hat weil sich ihre mom nicht für sie interessiert. Klar, das ist für ein kleines Mädchen alles andere als schön und das verstehe ich voll und ganz und sie sucht auch den Kontakt zu mir, als eine Art Ersatz mutter und da habe ich um Gottes willen nichts gegen. Ich habe die kleine ja auch lieb. Aber trotzdem kann ich ihr doch nicht immer alles geben was sie will und immer ihren Willen durchsetzen damit sie nicht anfängt zu weinen oder eben sauer oder traurig ist. So schlimm das auch mit ihrer mom ist und ich meinen Freund auch etwas verstehen kann, das er es ihr schön machen will und es soll ihr an nichts fehlen. Kann seine Mutter doch nicht immer so reagieren, weil sie ja der gleichen Meinung ist. Sie hat keine Mutter also kann und darf man sie nicht außen vor lassen und sie muß überall dabei sein. Ich sag ja klar kann ich es auf der einen Seite verstehen aber so geht es doch auch nicht.

Und mit meinem Freund kann ich nicht reden. Er macht irgendwann so zu das er abhaut und erst irgendwann stunden später wieder kommt und mich selbst dann noch ignoriert
22.08.2020 21:14
Zitat von born-in-helsinki:

Ja, nochmal, wie alt ist sie denn?
Finde das irgendwie total übertrieben alles.

Ihr Sohn 5, seine Tochter 7.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 12 mal gemerkt