Mütter- und Schwangerenforum

Bin ich verrückt?

Gehe zu Seite:
wutke
1 Beiträge
02.12.2019 13:55
Hallo!

Manchmal denke ich, dass ich einfach verrückt bin, weil ich mir darum Sorge mache…
Ich bin 29. 2 Jahre verheiratet. Er will Kinder. Ich hab auch nichts dagegen. Aber es gibt bei mir ein Problem.
Ich weiß, dass kleine Kids viel Zeit und Geld kosten. Bin aber dafür wirklich bereit. Ich bin bereit, 1 Stunde pro Tag zu schlafen, tagsüber Weinen zu hören, weniger Zeit für sich selbst und kaum Zeit mit meinem Mann zu haben.
Das verstehe ich. Es gehört dazu.
Das Problem ist aber, dass ich eine große Angst habe, fett und hässlich zu werden. Hab eine schreckliche Angst vom riesigen Bauch.
Die Mehrheit von Frauen wird wirklich fett nach der Geburt. Es nimmt viel Zeit, um wieder in Form zu kommen. Und nicht allen gelingt es eigentlich. Und es is peinlich.
Meine Kollegin war so schön und hübsch vor SS. Nach der Geburt wurde sie so dick geworden. 3,5 Jahre sind schon vorbei und sie hat nicht abgenommen.
Ich bin 159 cm groß und wiege 61 Kilo. Also, wenn ich schwanger werde, dann sehe ich wie ein Kugel aus: klein und rund.
Es ist wirklich meine Phobie jetzt. Bin ich wirklich verrückt?
Wer hat schon Kids, könnt ihr mich bitte beruhigen? Wie viel Zeit habt ihr gebraucht, um wieder gut auszusehen?
Danke im Voraus für Storys!
Norimena
2020 Beiträge
02.12.2019 13:58
Du bist ganz schon vorurteilsbehaftet.
Es gibt auch schlanke Mamis, die schlank bleiben. Es gibt Mamis, die zunehmen, aber es selbst nicht schlimm finden und es deswegen auch nicht ändern.
Es liegt ganz allein in deiner hand, wenn du weiterhin auf deine Figur achten willst, dann schaffst du das auch mit Kind.
MiramitLionel
5384 Beiträge
02.12.2019 13:58
Ich war lange übergewichtig nach meiner Schwangerschaft. Bin es immer noch, aber nicht mehr massiv. Ich mache generell gern und viel Sport. Also ich kann dich da beruhigen. "Aus der Form" gerät man auch ohne Schwangerschaft, wenn man nichts für dich tut
vera22
6 Beiträge
02.12.2019 14:15
Ich verstehe deine Angst.
Für mich ist es auch wichtig, schön und attraktiv nicht nur für meinen Mann, sondern für sich selbst zu sein.
Aber sei entspannt. Konzentriere dich aufs Baby erst. Und denk schon später darüber, wie du aussehen wirst.
Wenn du zunimmst, dann gibt es Sport und gesunde Ernährung.
Und merke auch, dass du dich mit dem Baby viel bewegen wirst. Während dieses ersten Jahres nach der Geburt die Mehrheit der Frauen abnehmen!
Also viel Spaß bei SS!
hope3019
69 Beiträge
02.12.2019 14:15
Ich hab nur sechs Kilo zugenommen in meiner Schwangerschaft...ich hatte einen Mini-Bauch ( ich war sogar traurig das mein Bauch niemanden aufgefallen ist)..selbst als ich ins Krankenhaus geliefert worden bin,hatten die Ärzte gedacht ich sei erst im zweiten Monat und hatten Panik..
Ich hab direkt nach der Geburt mein startgewicht wieder gehabt und jetzt sogar ein Kilo weniger^^

Schwanger sein zu dürfen ist etwas ganz besonders..
Jacky.JH
400 Beiträge
02.12.2019 14:29
Ich habe 2 Kids und Normalgewicht. Habe in den Schwangerschaften 6kg und 8 kg zugenommen. Ich habe halt Sport gemacht und etwas auf die Ernährung geachtet. Nach der Geburt waren die Kilos jeweils direkt wieder weg.

Aktuell wiege ich 4 Kilo mehr wie vor der ersten Schwangerschaft vor 6 Jahren. Das liegt aber daran, dass die Süßigkeiten und Plätzchen aktuell so lecker sind und wird sich 2020 wieder ändern. Ist bei mir eigentlich jedes Jahr so.
Madi-79
7308 Beiträge
02.12.2019 14:30
Deine Angst ist durchaus nachvollziehbar, ABER es liegt doch an dir selbst, ob du nach der Schwangerschaft die Pfunde wieder los wirst oder nicht.
Ich habe in beiden Schwangerschaften zwischen 10-15kg zugenommen, aber ich habe mir immer geschworen, dass ich diese Kilos wieder los werde und ich habe es auch geschafft.
Dein Körper wird sich verändern, aber jetzt kann dir Keiner sagen, ob du z.B. Schwangerschaftsstreifen bekommst etc. Daran kannst du dann auch nichts ändern. Dafür bekommst du ein wundervolles Geschenk. Für dein Gewicht bist du verantwortlich, heißt es liegt an dir, ob die Pfunde irgendwann wieder runter sind oder nicht.
.Grinsebacke.
297 Beiträge
02.12.2019 14:35
Also ich bin ca. 1,51 und wiege genauso viel wie vor der Schwangerschaft. Insgesamt habe ich glaube ich ca. +10 Kilo gehabt, am ende der Schwangerschaft habe ich sogar wieder abgenommen und kurz nach der Geburt hatte ich mein Gewicht vor der Schwangerschaft wieder.
Ich habe zwar einen "kleinen" Bauch, aber den würde ich mit etwas Sport wahrscheinlich leicht weg bekommen
Und ich hatte keinen großen Bauch, klein war er aber auch nicht. Ich habe Ihn geliebt und vermisse Ihn sehr.
Ich würde mal sagen du brauchst keine Angst haben. Sport kann man auch 30 Min von Zuhause aus machen, und niemand ist hässlich und fett! Man ist so wie man sich fühlt
Schokosahne
392 Beiträge
02.12.2019 14:41
Allererster Beitrag im Forum und gespickt mit provokanten Klischees...
Gwen85
16470 Beiträge
02.12.2019 14:50
So viel Bullshit im ersten Beitrag in einem Mütterforum, mit hormongeladenen Schwangeren, PMSlerinnen, Sternchenmama´s und Frauen mit Kinderwunsch zu verfassen, grenzt schon an Verrücktsein.
Gratulation, ja Du bist verrückt.
Marf
20736 Beiträge
02.12.2019 14:52
Ja
MaLuk
932 Beiträge
02.12.2019 14:55
Zitat von Gwen85:

So viel Bullshit im ersten Beitrag in einem Mütterforum, mit hormongeladenen Schwangeren, PMSlerinnen, Sternchenmama´s und Frauen mit Kinderwunsch zu verfassen, grenzt schon an Verrücktsein.
Gratulation, ja Du bist verrückt.


wurmli
3441 Beiträge
02.12.2019 15:04
.
Alaska
12882 Beiträge
02.12.2019 15:05
Ja! Definitiv.
Wer solche "Probleme" hat sollte keine Kinder zeugen. Da mangelt es meiner Meinung nach an Reife.

Und zur Beruhigung: du nimmst nur an dem zu, was du auch konsumierst. Keine Schwangere geht wie eine Hefekloß auf, ohne dass sie weit übere ihre benötigten Kalorieren hinaus isst.
Die einzigen Kilos, die dazu kommen, ohne dass man sie kontrollieren kann sind:
- das Baby selber (ca. 3-4 Kilo vor Geburt)
- die Plazenta wächst mit (ca. 600 Gramm)
- das Fruchtwasser nimmt zu (etwa 1 kg)
- dein Körper produziert mehr Blut (etwa 1 kg)
- im schlimmsten Fall hast du Wasser in den Beinen (ca. 1-2 kg) -> hatte ich nie
- die Gebärmutter wächst mit

Macht etwa 7-9 kg die du nicht beeinflussen kannst, die aber nicht deinen Körper selber dick werden lassen.

Kurz nach der Geburt verlierst du davon praktisch alles. Das Baby flutscht raus, das Fruchtwasser gleich mit, die Plazenta im Normfall gleich hinterher. Wasser in den Beinen und die Gebärmutter brauchen ein paar Tage.

Vor dem Gewicht solltest du also keine Angst haben, das liegt in der deiner Hand, wieviel danach auf den Rippen ist.
Aber auf Schwangerschaftsstreifen solltest du dich einstellen. Das kann eine Frau eben überhaupt nicht beeinflussen, weder mit cremen noch mit sonst was. Bauch, Oberschenkel, Brust.... das liegt an deinem Bindegewebe und wie strapazierfähig es ist. Und die Striche bekommst man eben nicht mehr weg, sie verblassen nur etwas mit der Zeit.

Aber auch nach zwei Schwangerschaften kann ich zumindest behaupten, dass ich auch davon verschont geblieben bin. Aber ich hätte deswegen nie auf meine Kinder verzichtet.
Christen
15821 Beiträge
02.12.2019 15:06
Zitat von Alaska:

Ja! Definitiv.
Wer solche "Probleme" hat sollte keine Kinder zeugen. Da mangelt es meiner Meinung nach an Reife.

Und zur Beruhigung: du nimmst nur an dem zu, was du auch konsumierst. Keine Schwangere geht wie eine Hefekloß auf, ohne dass sie weit übere ihre benötigten Kalorieren hinaus isst.
Die einzigen Kilos, die dazu kommen, ohne dass man sie kontrollieren kann sind:
- das Baby selber (ca. 3-4 Kilo vor Geburt)
- die Plazenta wächst mit (ca. 600 Gramm)
- das Fruchtwasser nimmt zu (etwa 1 kg)
- dein Körper produziert mehr Blut (etwa 1 kg)
- im schlimmsten Fall hast du Wasser in den Beinen (ca. 1-2 kg) -> hatte ich nie
- die Gebärmutter wächst mit

Macht etwa 7-9 kg die du nicht beeinflussen kannst, die aber nicht deinen Körper selber dick werden lassen.

Kurz nach der Geburt verlierst du davon praktisch alles. Das Baby flutscht raus, das Fruchtwasser gleich mit, die Plazenta im Normfall gleich hinterher. Wasser in den Beinen und die Gebärmutter brauchen ein paar Tage.

Vor dem Gewicht solltest du also keine Angst haben, das liegt in der deiner Hand, wieviel danach auf den Rippen ist.
Aber auf Schwangerschaftsstreifen solltest du dich einstellen. Das kann eine Frau eben überhaupt nicht beeinflussen, weder mit cremen noch mit sonst was. Bauch, Oberschenkel, Brust.... das liegt an deinem Bindegewebe und wie strapazierfähig es ist. Und die Striche bekommst man eben nicht mehr weg, sie verblassen nur etwas mit der Zeit.

Aber auch nach zwei Schwangerschaften kann ich zumindest behaupten, dass ich auch davon verschont geblieben bin. Aber ich hätte deswegen nie auf meine Kinder verzichtet.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 9 mal gemerkt