Mütter- und Schwangerenforum

Bin ich verrückt?

Gehe zu Seite:
Miststück
805 Beiträge
02.12.2019 15:10
Zitat von Alaska:

Ja! Definitiv.
Wer solche "Probleme" hat sollte keine Kinder zeugen. Da mangelt es meiner Meinung nach an Reife.

Und zur Beruhigung: du nimmst nur an dem zu, was du auch konsumierst. Keine Schwangere geht wie eine Hefekloß auf, ohne dass sie weit übere ihre benötigten Kalorieren hinaus isst.
Die einzigen Kilos, die dazu kommen, ohne dass man sie kontrollieren kann sind:
- das Baby selber (ca. 3-4 Kilo vor Geburt)
- die Plazenta wächst mit (ca. 600 Gramm)
- das Fruchtwasser nimmt zu (etwa 1 kg)
- dein Körper produziert mehr Blut (etwa 1 kg)
- im schlimmsten Fall hast du Wasser in den Beinen (ca. 1-2 kg) -> hatte ich nie
- die Gebärmutter wächst mit

Macht etwa 7-9 kg die du nicht beeinflussen kannst, die aber nicht deinen Körper selber dick werden lassen.

Kurz nach der Geburt verlierst du davon praktisch alles. Das Baby flutscht raus, das Fruchtwasser gleich mit, die Plazenta im Normfall gleich hinterher. Wasser in den Beinen und die Gebärmutter brauchen ein paar Tage.

Vor dem Gewicht solltest du also keine Angst haben, das liegt in der deiner Hand, wieviel danach auf den Rippen ist.
Aber auf Schwangerschaftsstreifen solltest du dich einstellen. Das kann eine Frau eben überhaupt nicht beeinflussen, weder mit cremen noch mit sonst was. Bauch, Oberschenkel, Brust.... das liegt an deinem Bindegewebe und wie strapazierfähig es ist. Und die Striche bekommst man eben nicht mehr weg, sie verblassen nur etwas mit der Zeit.

Aber auch nach zwei Schwangerschaften kann ich zumindest behaupten, dass ich auch davon verschont geblieben bin. Aber ich hätte deswegen nie auf meine Kinder verzichtet.
Öhm... so pauschal kannste das aber auch nicht sagen Also ich habe NICHT gefressen wie ein Scheunendrescher, sondern wie immer. Trotzdem habe ich jeweils 17-19 Kg zugenommen.
Alaska
12859 Beiträge
02.12.2019 15:11
Zitat von Miststück:

Zitat von Alaska:

Ja! Definitiv.
Wer solche "Probleme" hat sollte keine Kinder zeugen. Da mangelt es meiner Meinung nach an Reife.

Und zur Beruhigung: du nimmst nur an dem zu, was du auch konsumierst. Keine Schwangere geht wie eine Hefekloß auf, ohne dass sie weit übere ihre benötigten Kalorieren hinaus isst.
Die einzigen Kilos, die dazu kommen, ohne dass man sie kontrollieren kann sind:
- das Baby selber (ca. 3-4 Kilo vor Geburt)
- die Plazenta wächst mit (ca. 600 Gramm)
- das Fruchtwasser nimmt zu (etwa 1 kg)
- dein Körper produziert mehr Blut (etwa 1 kg)
- im schlimmsten Fall hast du Wasser in den Beinen (ca. 1-2 kg) -> hatte ich nie
- die Gebärmutter wächst mit

Macht etwa 7-9 kg die du nicht beeinflussen kannst, die aber nicht deinen Körper selber dick werden lassen.

Kurz nach der Geburt verlierst du davon praktisch alles. Das Baby flutscht raus, das Fruchtwasser gleich mit, die Plazenta im Normfall gleich hinterher. Wasser in den Beinen und die Gebärmutter brauchen ein paar Tage.

Vor dem Gewicht solltest du also keine Angst haben, das liegt in der deiner Hand, wieviel danach auf den Rippen ist.
Aber auf Schwangerschaftsstreifen solltest du dich einstellen. Das kann eine Frau eben überhaupt nicht beeinflussen, weder mit cremen noch mit sonst was. Bauch, Oberschenkel, Brust.... das liegt an deinem Bindegewebe und wie strapazierfähig es ist. Und die Striche bekommst man eben nicht mehr weg, sie verblassen nur etwas mit der Zeit.

Aber auch nach zwei Schwangerschaften kann ich zumindest behaupten, dass ich auch davon verschont geblieben bin. Aber ich hätte deswegen nie auf meine Kinder verzichtet.
Öhm... so pauschal kannste das aber auch nicht sagen Also ich habe NICHT gefressen wie ein Scheunendrescher, sondern wie immer. Trotzdem habe ich jeweils 17-19 Kg zugenommen.


Das ist wissenschaftlich betrachtet einfach nicht möglich. Woher soll dein Körper die Kalorien nehmen, wenn du sie nicht konsumierst? Im Gegenteil, in der Schwangerschaft darf man sogar mehr Kalorien zu sich nehmen, weil der Bedarf etwas steigt (Kind wird ja miternährt).
Feloidea
2401 Beiträge
02.12.2019 15:12
Ich hatte da auch etwas Angst, dass ich nach der SS Kilos behalte. Es waren +5 nach meiner ersten SS und dann hatte ich natürlich Angst nochmal 5 drauf zu haben nach der zweiten....tja was soll ich sagen, bin jetzt tatsächlich bei +10 im Vergleich von vor der ersten SS .
Ja ich finds doof, aber würd ich mich zusammenreißen dann würd ich das auch wieder runtergekommen, der Ehrgeiz hat mich da noch nicht so gepackt
Corinna80
9712 Beiträge
02.12.2019 15:14
What
Und dick ist gleich hässlich?? wer mit solchen Vorurteilen behaftet ist, bekommt vielleicht besser keine Kinder. Stell Dir mal vor die leiden später an Übergewicht aus welchen Gründen auch immer ... würdest du die dann auch als hässlich betiteln?
Manche Menschen bräuchten echt mal ein Highfive (mit der Bratpfanne usw)
Und mal da ganz davon abgesehen gibt es auch genug Frauen die nach der Schwangerschaft wieder genauso schlank sind wie vorher.
rosihole
5 Beiträge
02.12.2019 15:17
ah, Ladies, die so schroff wie du antworten, leiden 100 Pro an PMS selber.
Wie kann man so böse sein und andere kritisieren?
Die Autorin sucht einfach nach Unterstützung und ihr benehmt euch wie Zicken.
Krass
__________________________________________________ ____
Was Kilos angeht, sei entspannt. Das ist nur in deinem Kopf. Lass es und mach keine Sorge. Wenn es so wichtig für dich ist, schön auszusehen, dann kannst du leicht abnehmen.
Drücke die Daumen!
Miststück
805 Beiträge
02.12.2019 15:18
Zitat von Alaska:

Zitat von Miststück:

Zitat von Alaska:

Ja! Definitiv.
Wer solche "Probleme" hat sollte keine Kinder zeugen. Da mangelt es meiner Meinung nach an Reife.

Und zur Beruhigung: du nimmst nur an dem zu, was du auch konsumierst. Keine Schwangere geht wie eine Hefekloß auf, ohne dass sie weit übere ihre benötigten Kalorieren hinaus isst.
Die einzigen Kilos, die dazu kommen, ohne dass man sie kontrollieren kann sind:
- das Baby selber (ca. 3-4 Kilo vor Geburt)
- die Plazenta wächst mit (ca. 600 Gramm)
- das Fruchtwasser nimmt zu (etwa 1 kg)
- dein Körper produziert mehr Blut (etwa 1 kg)
- im schlimmsten Fall hast du Wasser in den Beinen (ca. 1-2 kg) -> hatte ich nie
- die Gebärmutter wächst mit

Macht etwa 7-9 kg die du nicht beeinflussen kannst, die aber nicht deinen Körper selber dick werden lassen.

Kurz nach der Geburt verlierst du davon praktisch alles. Das Baby flutscht raus, das Fruchtwasser gleich mit, die Plazenta im Normfall gleich hinterher. Wasser in den Beinen und die Gebärmutter brauchen ein paar Tage.

Vor dem Gewicht solltest du also keine Angst haben, das liegt in der deiner Hand, wieviel danach auf den Rippen ist.
Aber auf Schwangerschaftsstreifen solltest du dich einstellen. Das kann eine Frau eben überhaupt nicht beeinflussen, weder mit cremen noch mit sonst was. Bauch, Oberschenkel, Brust.... das liegt an deinem Bindegewebe und wie strapazierfähig es ist. Und die Striche bekommst man eben nicht mehr weg, sie verblassen nur etwas mit der Zeit.

Aber auch nach zwei Schwangerschaften kann ich zumindest behaupten, dass ich auch davon verschont geblieben bin. Aber ich hätte deswegen nie auf meine Kinder verzichtet.
Öhm... so pauschal kannste das aber auch nicht sagen Also ich habe NICHT gefressen wie ein Scheunendrescher, sondern wie immer. Trotzdem habe ich jeweils 17-19 Kg zugenommen.


Das ist wissenschaftlich betrachtet einfach nicht möglich. Woher soll dein Körper die Kalorien nehmen, wenn du sie nicht konsumierst? Im Gegenteil, in der Schwangerschaft darf man sogar mehr Kalorien zu sich nehmen, weil der Bedarf etwas steigt (Kind wird ja miternährt).
Tja, dann kommt die Wissenschaft bei mir nicht weiter, ich weiß was ich gegessen habe
Alaska
12859 Beiträge
02.12.2019 15:21
Zitat von rosihole:

ah, Ladies, die so schroff wie du antworten, leiden 100 Pro an PMS selber.
Wie kann man so böse sein und andere kritisieren?
Die Autorin sucht einfach nach Unterstützung und ihr benehmt euch wie Zicken.
Krass
__________________________________________________ ____
Was Kilos angeht, sei entspannt. Das ist nur in deinem Kopf. Lass es und mach keine Sorge. Wenn es so wichtig für dich ist, schön auszusehen, dann kannst du leicht abnehmen.
Drücke die Daumen!


Und um uns diese Weisheit mitzuteilen hast du dich nun extra registriert?
Mh, wir waren es nicht, die dicke Menschen als hässlich betitelt haben. Und nein, ich bin tatsächlich nicht dick, aber so eine furchtbare Sicht auf den Körper hab ich wirklich nicht. Ein Kind verändert den Körper, nahezu immer. Das muss nicht mehr Gewicht sein, das sind die hormonell veränderten Brüste, das sind eventuelle Schwangerschaftsstreifen... wenn ich das nicht in Kauf nehmen kann, dann sollte man die Finger von Kinder lassen. Kinder sind so eine riesengroße Bereicherung im Leben, da ist die Figur im Verhältnis sowas von unwichtig.
Alaska
12859 Beiträge
02.12.2019 15:21
Zitat von Miststück:

Zitat von Alaska:

Zitat von Miststück:

Zitat von Alaska:

Ja! Definitiv.
Wer solche "Probleme" hat sollte keine Kinder zeugen. Da mangelt es meiner Meinung nach an Reife.

Und zur Beruhigung: du nimmst nur an dem zu, was du auch konsumierst. Keine Schwangere geht wie eine Hefekloß auf, ohne dass sie weit übere ihre benötigten Kalorieren hinaus isst.
Die einzigen Kilos, die dazu kommen, ohne dass man sie kontrollieren kann sind:
- das Baby selber (ca. 3-4 Kilo vor Geburt)
- die Plazenta wächst mit (ca. 600 Gramm)
- das Fruchtwasser nimmt zu (etwa 1 kg)
- dein Körper produziert mehr Blut (etwa 1 kg)
- im schlimmsten Fall hast du Wasser in den Beinen (ca. 1-2 kg) -> hatte ich nie
- die Gebärmutter wächst mit

Macht etwa 7-9 kg die du nicht beeinflussen kannst, die aber nicht deinen Körper selber dick werden lassen.

Kurz nach der Geburt verlierst du davon praktisch alles. Das Baby flutscht raus, das Fruchtwasser gleich mit, die Plazenta im Normfall gleich hinterher. Wasser in den Beinen und die Gebärmutter brauchen ein paar Tage.

Vor dem Gewicht solltest du also keine Angst haben, das liegt in der deiner Hand, wieviel danach auf den Rippen ist.
Aber auf Schwangerschaftsstreifen solltest du dich einstellen. Das kann eine Frau eben überhaupt nicht beeinflussen, weder mit cremen noch mit sonst was. Bauch, Oberschenkel, Brust.... das liegt an deinem Bindegewebe und wie strapazierfähig es ist. Und die Striche bekommst man eben nicht mehr weg, sie verblassen nur etwas mit der Zeit.

Aber auch nach zwei Schwangerschaften kann ich zumindest behaupten, dass ich auch davon verschont geblieben bin. Aber ich hätte deswegen nie auf meine Kinder verzichtet.
Öhm... so pauschal kannste das aber auch nicht sagen Also ich habe NICHT gefressen wie ein Scheunendrescher, sondern wie immer. Trotzdem habe ich jeweils 17-19 Kg zugenommen.


Das ist wissenschaftlich betrachtet einfach nicht möglich. Woher soll dein Körper die Kalorien nehmen, wenn du sie nicht konsumierst? Im Gegenteil, in der Schwangerschaft darf man sogar mehr Kalorien zu sich nehmen, weil der Bedarf etwas steigt (Kind wird ja miternährt).
Tja, dann kommt die Wissenschaft bei mir nicht weiter, ich weiß was ich gegessen habe


Ist okey.
Christen
15642 Beiträge
02.12.2019 15:23
Zitat von Alaska:

Zitat von Miststück:

Zitat von Alaska:

Zitat von Miststück:

...


Das ist wissenschaftlich betrachtet einfach nicht möglich. Woher soll dein Körper die Kalorien nehmen, wenn du sie nicht konsumierst? Im Gegenteil, in der Schwangerschaft darf man sogar mehr Kalorien zu sich nehmen, weil der Bedarf etwas steigt (Kind wird ja miternährt).
Tja, dann kommt die Wissenschaft bei mir nicht weiter, ich weiß was ich gegessen habe


Ist okey.
ich bin Team Alaska..von nix kommt nix
Schokosahne
380 Beiträge
02.12.2019 15:24
Zitat von rosihole:

ah, Ladies, die so schroff wie du antworten, leiden 100 Pro an PMS selber.
Wie kann man so böse sein und andere kritisieren?
Die Autorin sucht einfach nach Unterstützung und ihr benehmt euch wie Zicken.
Krass
__________________________________________________ ____
Was Kilos angeht, sei entspannt. Das ist nur in deinem Kopf. Lass es und mach keine Sorge. Wenn es so wichtig für dich ist, schön auszusehen, dann kannst du leicht abnehmen.
Drücke die Daumen!


Dir selbst mit mehreren Accounts zu antworten, wird auch nicht für den gewünschten Effekt sorgen, das kennen wir hier mittlerweile schon und langweilt uns.

Dass der Text bereits vorbereitet wurde, ist auch offensichtlich, ist das ein Bot?
Marf
20681 Beiträge
02.12.2019 15:33
Ein veränderter Stoffwechsel ,die Hormonumstellung oder der geänderte Lebensrhythmus können auch dazu beitragen ,das man nach einer Schwangerschaft dicker ist.Zudem das Becken ja 'geweitet' ist und das wirkt dicker,was aber nicht stimmt.Und das geht auch nicht wieder weg.
Kiddo89
1108 Beiträge
02.12.2019 15:38
Also ich hab mich während der Schwangerschaft so schön wie nie gefühlt. Ich finde, man bekommt da eine ganz besondere Beziehung zum eigenen Körper. Nach der Geburt habe ich viel zu schnell wieder abgenommen und fühlte mich damit überhaupt nicht gut. Ich denke, das kann man vorher gar nicht sagen , wie wohl oder nicht wohl man sich in seinem Körper fühlen wird. Dass sich der Körper verändert, lässt sich aber nicht vermeiden.
Titania
4117 Beiträge
02.12.2019 15:53
nach der ersten SS war ich recht schnell wieder schlank. Nach der zweiten hat es schon länger gedauert und nun ist es so, dass ich jetzt erst wieder in die alten Klamotten passe. Ich habe es somit immer geschafft, trotz mittlerweile 3 Kindern, wieder schlank zu werden.
Ich meine, das liegt doch an einem selber und hat nicht wirklich mit den SS an sich zu tun.
Vielleicht schiebst du das Gewicht vor, weil du dir doch nicht so ganz sicher bezüglich eines Kindes bist?
Cookie88
28473 Beiträge
02.12.2019 16:02
Ja du bist verrückt und nein du solltest mit dieser Einstellung keine Kinder bekommen.
Pantoufle27
3527 Beiträge
02.12.2019 16:09
Ich fand ja eigentlich einen der ersten Sätze fast am schlimmsten: "Mein Mann will Kinder, ich hab nix dagegen...". Immer wieder ein Schlag in die Fresse für die, die sich so sehr ein Baby wünschen.

Aber gut, das ist wohl subjektiv... der Rest ist auch ziemlich ballaballa.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 9 mal gemerkt