Mütter- und Schwangerenforum

Auf in's fleischfreie Leben...

Gehe zu Seite:
Schnecke510
7125 Beiträge
23.02.2020 13:52
Zitat von Christen:

Bin mal gespannt, wie die Grillsaison wird. Auf die Thüringer Würstchen bin ich ja schon abgefahren..

Gibt es ja auch in vegetarisch. Dazu gute Salate, Knoblauchbaguette, gegrillte Auberginen und anderes Gemüse, Guacamole - da brauche ich gar kein Fleisch. Wir grillen öfter vegetarisch.
Christen
23238 Beiträge
23.02.2020 13:54
Zitat von Tifa:

Wenn ich als vollblut-veganer nicht zu extrem für euch bin würde ich ebenfalls mitlesen und schreiben
natürlich gerne
Christen
23238 Beiträge
23.02.2020 13:56
Zitat von wolkenschaf:

Zitat von Christen:

Bin mal gespannt, wie die Grillsaison wird. Auf die Thüringer Würstchen bin ich ja schon abgefahren..




Ich geselle mich auch mal dazu. Ich bin aber auch kein Vollzeitvegetarier. Ich esse Fisch und kann manchmal im Sommer dem Grillgut nicht wiedersehen (thüringer Erbgut halt ). Zuhause koche ich aber kein Fleisch. Die Kinder sind durch Schule, Kita und ihren Papa genug damit versorgt, also gibts hier fleischlose Kost. Wurst kaufe ich den beiden ab und zu mal, dann aber nur Bio und keine riesigen Mengen.
schön, dass du da bist
Feloidea
3529 Beiträge
23.02.2020 13:59
Zitat von Christen:

Bin mal gespannt, wie die Grillsaison wird. Auf die Thüringer Würstchen bin ich ja schon abgefahren..


Ein Glück hab ich damit keine Probleme, bei Bratwurst wird mir schlecht und Steaks mag ich gar nicht. Ich esse schon länger vegetarisch beim Grillen hauptsächlich dann eben die Beilagen, aber auch Mais und Zucchini und Grillkäse (nicht der Quietschige).
23.02.2020 14:08
Ich bin seit 2 Jahren Veganerin.
Darf ich bleiben?
Christen
23238 Beiträge
23.02.2020 14:09
Zitat von Campina:

Ich bin seit 2 Jahren Veganerin.
Darf ich bleiben?
definitiv
23.02.2020 14:10
Zitat von Christen:

Zitat von Campina:

Ich bin seit 2 Jahren Veganerin.
Darf ich bleiben?
definitiv


Tifa
7518 Beiträge
23.02.2020 14:49
Zitat von Christen:

Zitat von Tifa:

Wenn ich als vollblut-veganer nicht zu extrem für euch bin würde ich ebenfalls mitlesen und schreiben
natürlich gerne

Supi, ich freu mich
Jaspina1
1276 Beiträge
23.02.2020 14:53
Zitat von Christen:

Bin mal gespannt, wie die Grillsaison wird. Auf die Thüringer Würstchen bin ich ja schon abgefahren..


Ich habe mich letzten Sommer mit mariniertem Gemüse (Zucchini und Paprika) durchgeschlagen. Dazu Feta mit Olivenöl und Gewürzen. Finde ich persönlich jetzt leckerer als dieses Halloumi-Zeug...
Jaspina1
1276 Beiträge
23.02.2020 14:55
Zitat von Christen:

Zitat von Jaspina1:

Darf ich auch?
Ich bin aber noch nicht Volleitvegetarierin. So einmal pro Monat gibt es Fleisch im Restaurant. Ansonsten kaufe ich keins ausser für die Kinder. Die essen Wurst aufs Brot, mal Wiener Würstchen und Speckwürfel und da nehme ich es auch nicht immer so genau. Wenn ein halbes Wiener Würstchen übrig bleibt oder ein Wurstbrot, esse ich es auch, bevor ich es wegschmeiße und ich popel jetzt auch nicht drei Speckwürfel aus dem Essen. Aber seit einem Jahr haben wir doch gründlich reduziert.
Am schwersten ist es mir bei Speck und beim Grillen gefallen. Inzwischen geht es aber....
Was tut ihr gegen Eisenmangel? Ich befürchte, dass ich inzwischen einen haben könnte...Ich bin jetzt halt kein großer Fan von Hülsenfrüchten...
Freu mich auf jeden Fall wenn ich da bleiben darf.

Ach so. Mein Hauptgrund ist übrigens der Klimaschutz. Mein Mann ist da zum Glück auch überzeugt.
klar darfst du bleiben. Und wenn es nur um einen Veggietag in der Woche geht, bin ich schon begeistert!
Magst du denn grünes Gemüse?


Was denn genau? Grüne Bohnen esse ich ganz gerne, Zucchini, Lauch. Manchmal Brokkoli... Aber das sind ja alles keine Mengen. Ist da viel Eisen drin? Ich habe auch gemeint, dass das Eisen aus Gemüse schlechter eingebaut wird, oder?
23.02.2020 15:04
Zitat von Jaspina1:

Zitat von Christen:

Zitat von Jaspina1:

Darf ich auch?
Ich bin aber noch nicht Volleitvegetarierin. So einmal pro Monat gibt es Fleisch im Restaurant. Ansonsten kaufe ich keins ausser für die Kinder. Die essen Wurst aufs Brot, mal Wiener Würstchen und Speckwürfel und da nehme ich es auch nicht immer so genau. Wenn ein halbes Wiener Würstchen übrig bleibt oder ein Wurstbrot, esse ich es auch, bevor ich es wegschmeiße und ich popel jetzt auch nicht drei Speckwürfel aus dem Essen. Aber seit einem Jahr haben wir doch gründlich reduziert.
Am schwersten ist es mir bei Speck und beim Grillen gefallen. Inzwischen geht es aber....
Was tut ihr gegen Eisenmangel? Ich befürchte, dass ich inzwischen einen haben könnte...Ich bin jetzt halt kein großer Fan von Hülsenfrüchten...
Freu mich auf jeden Fall wenn ich da bleiben darf.

Ach so. Mein Hauptgrund ist übrigens der Klimaschutz. Mein Mann ist da zum Glück auch überzeugt.
klar darfst du bleiben. Und wenn es nur um einen Veggietag in der Woche geht, bin ich schon begeistert!
Magst du denn grünes Gemüse?


Was denn genau? Grüne Bohnen esse ich ganz gerne, Zucchini, Lauch. Manchmal Brokkoli... Aber das sind ja alles keine Mengen. Ist da viel Eisen drin? Ich habe auch gemeint, dass das Eisen aus Gemüse schlechter eingebaut wird, oder?


Grünes Gemüse hat Eisen, Spinat, Feldsalat, Fenchel... Rote Beete ebenfalls.
Kürbiskerne (11,4mg) und Sesam (14mg) auch
Jaspina1
1276 Beiträge
23.02.2020 15:06
Zitat von Campina:

Zitat von Jaspina1:

Zitat von Christen:

Zitat von Jaspina1:

Darf ich auch?
Ich bin aber noch nicht Volleitvegetarierin. So einmal pro Monat gibt es Fleisch im Restaurant. Ansonsten kaufe ich keins ausser für die Kinder. Die essen Wurst aufs Brot, mal Wiener Würstchen und Speckwürfel und da nehme ich es auch nicht immer so genau. Wenn ein halbes Wiener Würstchen übrig bleibt oder ein Wurstbrot, esse ich es auch, bevor ich es wegschmeiße und ich popel jetzt auch nicht drei Speckwürfel aus dem Essen. Aber seit einem Jahr haben wir doch gründlich reduziert.
Am schwersten ist es mir bei Speck und beim Grillen gefallen. Inzwischen geht es aber....
Was tut ihr gegen Eisenmangel? Ich befürchte, dass ich inzwischen einen haben könnte...Ich bin jetzt halt kein großer Fan von Hülsenfrüchten...
Freu mich auf jeden Fall wenn ich da bleiben darf.

Ach so. Mein Hauptgrund ist übrigens der Klimaschutz. Mein Mann ist da zum Glück auch überzeugt.
klar darfst du bleiben. Und wenn es nur um einen Veggietag in der Woche geht, bin ich schon begeistert!
Magst du denn grünes Gemüse?


Was denn genau? Grüne Bohnen esse ich ganz gerne, Zucchini, Lauch. Manchmal Brokkoli... Aber das sind ja alles keine Mengen. Ist da viel Eisen drin? Ich habe auch gemeint, dass das Eisen aus Gemüse schlechter eingebaut wird, oder?


Grünes Gemüse hat Eisen. Rote Beete ebenfalls.
Kürbiskerne und Sesam auch


Danke! Ich war bisher ehrlich gesagt auch ein wrnig faul drauf zu achten... Kürbiskerne könnte ich mir angewöhnen....
Christen
23238 Beiträge
23.02.2020 15:34
Zitat von Jaspina1:

Zitat von Campina:

Zitat von Jaspina1:

Zitat von Christen:

...


Was denn genau? Grüne Bohnen esse ich ganz gerne, Zucchini, Lauch. Manchmal Brokkoli... Aber das sind ja alles keine Mengen. Ist da viel Eisen drin? Ich habe auch gemeint, dass das Eisen aus Gemüse schlechter eingebaut wird, oder?


Grünes Gemüse hat Eisen. Rote Beete ebenfalls.
Kürbiskerne und Sesam auch


Danke! Ich war bisher ehrlich gesagt auch ein wrnig faul drauf zu achten... Kürbiskerne könnte ich mir angewöhnen....
Haferflocken und Quinoa auch, glaube ich..
wolkenschaf
11123 Beiträge
23.02.2020 15:38
Eisen ist meist aber gar nicht so schlimm, außer man ist gerade schwanger und ernährt sich Vegan/ vegetarisch. Mein Eisenspiegel war zumindest bisher immer völlig im Rahmen. Problematischer ist eher Vitamin B12. Das supplementiere ich.
markusmami
133755 Beiträge
23.02.2020 17:09
Zitat von Schnecke510:

Zitat von markusmami:

Zitat von Christen:

Zitat von Schnecke510:

Hallo

Ich bin ja im Prinzip auch vegetarisch, und ich verzichte auch auf Milchprodukte (außer auf Käse... ).

Die schwierigsten Situationen in Bezug auf Fleisch treffe ich im Ausland und in guten Restaurants an. Da gibt es oft kein einziges vegetarisches Gericht auf der Karte. Wenn man fragt, dann zaubern die zwar was, aber es ist immer peinlich irgendwie, extra zu fragen.
Zu Hause essen wir gar kein Fleisch... Ich mag meine Pfannen und Töpfe damit nicht mehr schmutzig machen.
Am schwersten tut sich Lisa damit, da sie osteuropäisch-deftig kocht...Hackfleischsachen, Würstchen, Krautwickel, Gulasch und sowas. Manchmal "darf" sie das, aber erfreut bin ich nicht...ich merke auch, dass sie unsere Haltung da seltsam findet und meint, dass den Kindern mehr Fleisch guttun würde.
herzlich Willkommen
Gut für die Familie koche ich schon Fleisch, die essen auch Wurst. Standpunkt: Männer brauchen Fleisch und Wurst.

Das finde ich sehr schade. Männer haben doch auch ein Hirn zum Denken...
Meine Männer essen auch Fleisch, aber außerhalb. Wurst gab es bei uns noch nie, denn das war mir schon immer suspekt.
Meine lieben das - Wurst esse ich schon lange nicht mehr. Fleischkäse ekelt mich an. Einmal habe ich mich darauf übergeben, liegt aber schon sehr lange zurück und dann habe ich noch dazu einen Bericht über die Herstellung gesehen, das fand ich noch widerlicher.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 27 mal gemerkt