Mütter- und Schwangerenforum

Schwanger und Raucher?

Gehe zu Seite:
Mum19
69 Beiträge
29.06.2020 17:39
Ich habe vor meine SS viel und gerne geraucht und dachte und dann kam der positive Test und zack habe ich meine Zigaretten verschenkt und bis heute auch nicht mehr angefangen,kein Bedürfnis oder Entzugserscheinungen hatte ich

Viel Glück
Mimiminime
241 Beiträge
29.06.2020 18:33
Zitat von MaWi:

Eine bekannte hat in der Schwangerschaft geraucht.das Kind war sehr leicht und klein. und der Mutterkuchen sah nicht gut aus.
Kind kam auf die Kinder-Station und was hat die Mutter gemacht...erstmal eine geraucht

Also hör bitte auf zu rauchen.
Dieses langsame aufhören ist Quatsch.

Mit jedem zug an der Zigarette schadest du deinem Kind!


Ich hätte kotzen können als ich damals mein Kind verloren habe und eine Ausschabung bekommen habe und vor der Tür die Weiber mit dicken Bäuchen standen und sich gegenseitig bemitleidet haben weil sie Probleme hatten, teilweise standen die da mit Tropf. Ich war einfach nur fassungslos. Wie kann man sich so asozial und respektlos dem eigenen Kind gegenüber verhalten? Das kann man auch nicht mehr mit " ist halt eine Sucht" rechtfertigen.
MaWi
1123 Beiträge
29.06.2020 18:44
Zitat von Mimiminime:

Zitat von MaWi:

Eine bekannte hat in der Schwangerschaft geraucht.das Kind war sehr leicht und klein. und der Mutterkuchen sah nicht gut aus.
Kind kam auf die Kinder-Station und was hat die Mutter gemacht...erstmal eine geraucht

Also hör bitte auf zu rauchen.
Dieses langsame aufhören ist Quatsch.

Mit jedem zug an der Zigarette schadest du deinem Kind!


Ich hätte kotzen können als ich damals mein Kind verloren habe und eine Ausschabung bekommen habe und vor der Tür die Weiber mit dicken Bäuchen standen und sich gegenseitig bemitleidet haben weil sie Probleme hatten, teilweise standen die da mit Tropf. Ich war einfach nur fassungslos. Wie kann man sich so asozial und respektlos dem eigenen Kind gegenüber verhalten? Das kann man auch nicht mehr mit " ist halt eine Sucht" rechtfertigen.

Ich verstehe es auch nicht und werde es auch nie verstehen.
Ich habe letztes Jahr auch ne Ausschabung gehabt. Unser Baby hatte in der 11. SSW kein Herzschlag mehr

Und neben mir war ne Frau,die hat abgetrieben. Sie meinte,sie hatten nicht verhütet,ist einfach so passiert
Und sie ging auch immer wieder raus zum rauchen. ich hätte kotzen können.
Ich saß da zu weinen und die....
Unmöglich
Mimiminime
241 Beiträge
29.06.2020 19:11
Zitat von MaWi:

Zitat von Mimiminime:

Zitat von MaWi:

Eine bekannte hat in der Schwangerschaft geraucht.das Kind war sehr leicht und klein. und der Mutterkuchen sah nicht gut aus.
Kind kam auf die Kinder-Station und was hat die Mutter gemacht...erstmal eine geraucht

Also hör bitte auf zu rauchen.
Dieses langsame aufhören ist Quatsch.

Mit jedem zug an der Zigarette schadest du deinem Kind!


Ich hätte kotzen können als ich damals mein Kind verloren habe und eine Ausschabung bekommen habe und vor der Tür die Weiber mit dicken Bäuchen standen und sich gegenseitig bemitleidet haben weil sie Probleme hatten, teilweise standen die da mit Tropf. Ich war einfach nur fassungslos. Wie kann man sich so asozial und respektlos dem eigenen Kind gegenüber verhalten? Das kann man auch nicht mehr mit " ist halt eine Sucht" rechtfertigen.

Ich verstehe es auch nicht und werde es auch nie verstehen.
Ich habe letztes Jahr auch ne Ausschabung gehabt. Unser Baby hatte in der 11. SSW kein Herzschlag mehr

Und neben mir war ne Frau,die hat abgetrieben. Sie meinte,sie hatten nicht verhütet,ist einfach so passiert
Und sie ging auch immer wieder raus zum rauchen. ich hätte kotzen können.
Ich saß da zu weinen und die....
Unmöglich

Ja, das ist wirklich dann unverständlich.
Rommy-1983
788 Beiträge
30.06.2020 09:34
-Das Fruchtwasser schmeckt und riecht nach Nikotin

-Dein Baby lagert alle Giftstoffe in seinem Körper ab,diese sind sogar nach der Geburt in den Nägeln nachweisbar

-Dein Baby wird nach der Geburt nicht nach Baby duften sondern nach Aschenbecher

-Jede Zigarette bedeutet für dein Baby 20 Minuten Sauerstoffmangel,als drückt jemand die Nabelschnur zu

-Dein Baby verspürt Angst und Stress durch den Sauerstoffmangel,das Risiko eines Schreibabys steigt

-Die Stoffe in jeder Zigarette wirken als Nervengift direkt im Gehirn deines Babys

-Deine Plazenta wird viel eher verkalken und dein Baby wird zusätzlich zum Sauersstoffmangel dadurch auch nochmal viel schlechter versorgt

-Dadurch wird der Körper deines Babys darauf programmiert,alles was kommt sofort als fett einzulagern,dass passiert immer wenn ein Körper auf Dauer unterernährt ist,heisst dein Kind wird ein sehr hohes Risiko tragen,später bei normaler Ernährung dicke zu werden

-Das Risiko für Diabetes,Augenprobleme,verminderter IQ (Gehirn-Nervengift),ADHS,Entwicklungsstörungen usw steigt und tritt bei Raucherkindern erst später irgendwann in der Entwicklung auf.

-Dein Baby hat nicht nur eine viel höhere Gefährdung im Mutterleib zu sterben,sondern auch später am plötzlichen Kindstot.

-Das Risiko für dich eine Thrombose oder Schwangerschaftsvergiftung zu bekommen,ist viel höher.

-Das Risiko einer Krebserkrankung für dein Baby steigt.

-Das Fehlgeburtsrisiko in den ersten 3 Monaten ist viel höher.

-Ein schaden durch sofortiges aufhören gibt es nicht.Jede nicht gerauchte Zigarette bedeutet weniger Gift und mehr Sauerstoff.
_Sophie_
2530 Beiträge
30.06.2020 10:10
Zitat von Elsilein:

[...]

[...] und bitte verlasse dich nicht auf so Aussagen wie "Dem Kind meiner Freundin hat es aber nicht geschadet" - das sind Zufalls"ergebnisse".

[...]

Das sind keine Zufalls"ergebnisse". Das ist dummes, asoziales Gerede von Menschen mit einem zu kleinen Horizont.
brini88
7457 Beiträge
30.06.2020 19:53
Zitat von Rommy-1983:

-Das Fruchtwasser schmeckt und riecht nach Nikotin

-Dein Baby lagert alle Giftstoffe in seinem Körper ab,diese sind sogar nach der Geburt in den Nägeln nachweisbar

-Dein Baby wird nach der Geburt nicht nach Baby duften sondern nach Aschenbecher

-Jede Zigarette bedeutet für dein Baby 20 Minuten Sauerstoffmangel,als drückt jemand die Nabelschnur zu

-Dein Baby verspürt Angst und Stress durch den Sauerstoffmangel,das Risiko eines Schreibabys steigt

-Die Stoffe in jeder Zigarette wirken als Nervengift direkt im Gehirn deines Babys

-Deine Plazenta wird viel eher verkalken und dein Baby wird zusätzlich zum Sauersstoffmangel dadurch auch nochmal viel schlechter versorgt

-Dadurch wird der Körper deines Babys darauf programmiert,alles was kommt sofort als fett einzulagern,dass passiert immer wenn ein Körper auf Dauer unterernährt ist,heisst dein Kind wird ein sehr hohes Risiko tragen,später bei normaler Ernährung dicke zu werden

-Das Risiko für Diabetes,Augenprobleme,verminderter IQ (Gehirn-Nervengift),ADHS,Entwicklungsstörungen usw steigt und tritt bei Raucherkindern erst später irgendwann in der Entwicklung auf.

-Dein Baby hat nicht nur eine viel höhere Gefährdung im Mutterleib zu sterben,sondern auch später am plötzlichen Kindstot.

-Das Risiko für dich eine Thrombose oder Schwangerschaftsvergiftung zu bekommen,ist viel höher.

-Das Risiko einer Krebserkrankung für dein Baby steigt.

-Das Fehlgeburtsrisiko in den ersten 3 Monaten ist viel höher.

-Ein schaden durch sofortiges aufhören gibt es nicht.Jede nicht gerauchte Zigarette bedeutet weniger Gift und mehr Sauerstoff.


Das mit dem Übergewicht wusste ich jetzt zb nicht, aber meine Schwiegermutter hat bei meinem Schwager (1. Kind) geraucht, aber nicht viel, er ist normal gewichtig. In der Schwangerschaft mit meinem Mann (hat sie selbst erzählt) hat sie die Zigaretten nur so gefressen (ihr Wortlaut) und mein Mann kämpft seit seiner Kindheit mit Übergewicht, nichts hilft und sein letzter Ausweg ist nun eine OP, das sagte sogar sein Arzt.
Katimini
1972 Beiträge
30.06.2020 20:10
Zitat von Rommy-1983:

-Das Fruchtwasser schmeckt und riecht nach Nikotin

-Dein Baby lagert alle Giftstoffe in seinem Körper ab,diese sind sogar nach der Geburt in den Nägeln nachweisbar

-Dein Baby wird nach der Geburt nicht nach Baby duften sondern nach Aschenbecher

-Jede Zigarette bedeutet für dein Baby 20 Minuten Sauerstoffmangel,als drückt jemand die Nabelschnur zu

-Dein Baby verspürt Angst und Stress durch den Sauerstoffmangel,das Risiko eines Schreibabys steigt

-Die Stoffe in jeder Zigarette wirken als Nervengift direkt im Gehirn deines Babys

-Deine Plazenta wird viel eher verkalken und dein Baby wird zusätzlich zum Sauersstoffmangel dadurch auch nochmal viel schlechter versorgt

-Dadurch wird der Körper deines Babys darauf programmiert,alles was kommt sofort als fett einzulagern,dass passiert immer wenn ein Körper auf Dauer unterernährt ist,heisst dein Kind wird ein sehr hohes Risiko tragen,später bei normaler Ernährung dicke zu werden

-Das Risiko für Diabetes,Augenprobleme,verminderter IQ (Gehirn-Nervengift),ADHS,Entwicklungsstörungen usw steigt und tritt bei Raucherkindern erst später irgendwann in der Entwicklung auf.

-Dein Baby hat nicht nur eine viel höhere Gefährdung im Mutterleib zu sterben,sondern auch später am plötzlichen Kindstot.

-Das Risiko für dich eine Thrombose oder Schwangerschaftsvergiftung zu bekommen,ist viel höher.

-Das Risiko einer Krebserkrankung für dein Baby steigt.

-Das Fehlgeburtsrisiko in den ersten 3 Monaten ist viel höher.

-Ein schaden durch sofortiges aufhören gibt es nicht.Jede nicht gerauchte Zigarette bedeutet weniger Gift und mehr Sauerstoff.

Also ich stimme dir in allen Punkten zu und deine Auflistung ist absolut richtig!!! Aber bitte sage nicht, babys riechen nach Nikotin. Ich hatte sicherlich schon 100te Babys von Rauchern auf dem Arm zum wiegen und waschen aber der Geruch ist baby
born-in-helsinki
18136 Beiträge
01.07.2020 09:44
Zitat von brini88:

Zitat von Rommy-1983:

-Das Fruchtwasser schmeckt und riecht nach Nikotin

-Dein Baby lagert alle Giftstoffe in seinem Körper ab,diese sind sogar nach der Geburt in den Nägeln nachweisbar

-Dein Baby wird nach der Geburt nicht nach Baby duften sondern nach Aschenbecher

-Jede Zigarette bedeutet für dein Baby 20 Minuten Sauerstoffmangel,als drückt jemand die Nabelschnur zu

-Dein Baby verspürt Angst und Stress durch den Sauerstoffmangel,das Risiko eines Schreibabys steigt

-Die Stoffe in jeder Zigarette wirken als Nervengift direkt im Gehirn deines Babys

-Deine Plazenta wird viel eher verkalken und dein Baby wird zusätzlich zum Sauersstoffmangel dadurch auch nochmal viel schlechter versorgt

-Dadurch wird der Körper deines Babys darauf programmiert,alles was kommt sofort als fett einzulagern,dass passiert immer wenn ein Körper auf Dauer unterernährt ist,heisst dein Kind wird ein sehr hohes Risiko tragen,später bei normaler Ernährung dicke zu werden

-Das Risiko für Diabetes,Augenprobleme,verminderter IQ (Gehirn-Nervengift),ADHS,Entwicklungsstörungen usw steigt und tritt bei Raucherkindern erst später irgendwann in der Entwicklung auf.

-Dein Baby hat nicht nur eine viel höhere Gefährdung im Mutterleib zu sterben,sondern auch später am plötzlichen Kindstot.

-Das Risiko für dich eine Thrombose oder Schwangerschaftsvergiftung zu bekommen,ist viel höher.

-Das Risiko einer Krebserkrankung für dein Baby steigt.

-Das Fehlgeburtsrisiko in den ersten 3 Monaten ist viel höher.

-Ein schaden durch sofortiges aufhören gibt es nicht.Jede nicht gerauchte Zigarette bedeutet weniger Gift und mehr Sauerstoff.


Das mit dem Übergewicht wusste ich jetzt zb nicht, aber meine Schwiegermutter hat bei meinem Schwager (1. Kind) geraucht, aber nicht viel, er ist normal gewichtig. In der Schwangerschaft mit meinem Mann (hat sie selbst erzählt) hat sie die Zigaretten nur so gefressen (ihr Wortlaut) und mein Mann kämpft seit seiner Kindheit mit Übergewicht, nichts hilft und sein letzter Ausweg ist nun eine OP, das sagte sogar sein Arzt.

Das ist tatsächlich interessant
Meine Schwester und ich sind raucherbabys und wir sind beide übergewichtig und haben schon immer mit dem gewicht gekämpft. Ich muss nur kuchen angucken und hab 3kg mehr.
Sumsislaw
1521 Beiträge
01.07.2020 14:49
Ich bin auch generell Raucherin. Aber mit positivem Test habe ich sofort aufgehört. Wobei ich sogar noch wichtiger finde, keinen Tropfen Alkohol mehr zu trinken, der kann sofort mega schädlich für das Ungeborene sein. Bei Zigaretten ist es ja so, dass dadurch die Plazenta irgendwann nicht mehr richtig arbeitet. Trotzdem, in der Schwangerschaft ist beides echt kacke. Halte dir vor Augen, dass du dein Baby damit ernsthaft schädigen kannst. Was dir vielleicht hilft: google mal nach 3D Videos von Ungeborenen, die auf Zigaretten reagieren. Da gibt es "schönes " Anschauungsmaterial. Da kämpfen die Babys richtig gegen und halten sich schützend die Hände vors Gesicht.DAS sollte dann wirklich jeden abschrecken. Viel Erfolg! Du schaffst das
Rommy-1983
788 Beiträge
03.07.2020 21:43
Zitat von Katimini:

Zitat von Rommy-1983:

-Das Fruchtwasser schmeckt und riecht nach Nikotin

-Dein Baby lagert alle Giftstoffe in seinem Körper ab,diese sind sogar nach der Geburt in den Nägeln nachweisbar

-Dein Baby wird nach der Geburt nicht nach Baby duften sondern nach Aschenbecher

-Jede Zigarette bedeutet für dein Baby 20 Minuten Sauerstoffmangel,als drückt jemand die Nabelschnur zu

-Dein Baby verspürt Angst und Stress durch den Sauerstoffmangel,das Risiko eines Schreibabys steigt

-Die Stoffe in jeder Zigarette wirken als Nervengift direkt im Gehirn deines Babys

-Deine Plazenta wird viel eher verkalken und dein Baby wird zusätzlich zum Sauersstoffmangel dadurch auch nochmal viel schlechter versorgt

-Dadurch wird der Körper deines Babys darauf programmiert,alles was kommt sofort als fett einzulagern,dass passiert immer wenn ein Körper auf Dauer unterernährt ist,heisst dein Kind wird ein sehr hohes Risiko tragen,später bei normaler Ernährung dicke zu werden

-Das Risiko für Diabetes,Augenprobleme,verminderter IQ (Gehirn-Nervengift),ADHS,Entwicklungsstörungen usw steigt und tritt bei Raucherkindern erst später irgendwann in der Entwicklung auf.

-Dein Baby hat nicht nur eine viel höhere Gefährdung im Mutterleib zu sterben,sondern auch später am plötzlichen Kindstot.

-Das Risiko für dich eine Thrombose oder Schwangerschaftsvergiftung zu bekommen,ist viel höher.

-Das Risiko einer Krebserkrankung für dein Baby steigt.

-Das Fehlgeburtsrisiko in den ersten 3 Monaten ist viel höher.

-Ein schaden durch sofortiges aufhören gibt es nicht.Jede nicht gerauchte Zigarette bedeutet weniger Gift und mehr Sauerstoff.

Also ich stimme dir in allen Punkten zu und deine Auflistung ist absolut richtig!!! Aber bitte sage nicht, babys riechen nach Nikotin. Ich hatte sicherlich schon 100te Babys von Rauchern auf dem Arm zum wiegen und waschen aber der Geruch ist baby

Und ich hatte schon ein Baby auf dem Arm,welches nach Nikotin roch,ich es aber vorher nicht wusste,das sie in der Schwangerschaft geraucht hat.Das Baby War aber erst ein paar Stunden alt.Das ist vieleicht nicht bei jedem so,aber auch der sicher harmlose Punkt.
Rommy-1983
788 Beiträge
03.07.2020 21:50
Zitat von brini88:

Zitat von Rommy-1983:

-Das Fruchtwasser schmeckt und riecht nach Nikotin

-Dein Baby lagert alle Giftstoffe in seinem Körper ab,diese sind sogar nach der Geburt in den Nägeln nachweisbar

-Dein Baby wird nach der Geburt nicht nach Baby duften sondern nach Aschenbecher

-Jede Zigarette bedeutet für dein Baby 20 Minuten Sauerstoffmangel,als drückt jemand die Nabelschnur zu

-Dein Baby verspürt Angst und Stress durch den Sauerstoffmangel,das Risiko eines Schreibabys steigt

-Die Stoffe in jeder Zigarette wirken als Nervengift direkt im Gehirn deines Babys

-Deine Plazenta wird viel eher verkalken und dein Baby wird zusätzlich zum Sauersstoffmangel dadurch auch nochmal viel schlechter versorgt

-Dadurch wird der Körper deines Babys darauf programmiert,alles was kommt sofort als fett einzulagern,dass passiert immer wenn ein Körper auf Dauer unterernährt ist,heisst dein Kind wird ein sehr hohes Risiko tragen,später bei normaler Ernährung dicke zu werden

-Das Risiko für Diabetes,Augenprobleme,verminderter IQ (Gehirn-Nervengift),ADHS,Entwicklungsstörungen usw steigt und tritt bei Raucherkindern erst später irgendwann in der Entwicklung auf.

-Dein Baby hat nicht nur eine viel höhere Gefährdung im Mutterleib zu sterben,sondern auch später am plötzlichen Kindstot.

-Das Risiko für dich eine Thrombose oder Schwangerschaftsvergiftung zu bekommen,ist viel höher.

-Das Risiko einer Krebserkrankung für dein Baby steigt.

-Das Fehlgeburtsrisiko in den ersten 3 Monaten ist viel höher.

-Ein schaden durch sofortiges aufhören gibt es nicht.Jede nicht gerauchte Zigarette bedeutet weniger Gift und mehr Sauerstoff.


Das mit dem Übergewicht wusste ich jetzt zb nicht, aber meine Schwiegermutter hat bei meinem Schwager (1. Kind) geraucht, aber nicht viel, er ist normal gewichtig. In der Schwangerschaft mit meinem Mann (hat sie selbst erzählt) hat sie die Zigaretten nur so gefressen (ihr Wortlaut) und mein Mann kämpft seit seiner Kindheit mit Übergewicht, nichts hilft und sein letzter Ausweg ist nun eine OP, das sagte sogar sein Arzt.


Ja das ist leider so.Die Babys sind so unterversorgt das der Körper davon ausgeht,Nahrung sofort in Fettreserven einlagern zu müssen,sobald welche zur Verfügung steht.Als Notversorgung für die nächste Zeit.Wenn man dann versucht abzunehmen,signalisiert man dem Körper wieder,dass es gerade wenig Nahrung gibt-und er lagert wieder alles in Fett ein.Deswegen nehmen manche schwer ab und immer an den selben Stellen wieder zu.Natürlich nicht nur Raucherbabys,sowie kann auch erblich bedingt sein.Jedoch ist es eine typische Spätfolge davon.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 13 mal gemerkt