Mütter- und Schwangerenforum

Mögt ihr euren Vornamen?

Gehe zu Seite:
sia87
6360 Beiträge
22.01.2021 13:03
Zitat von Pumkin:

Zitat von sia87:

Zitat von Pumkin:

Zitat von sia87:

...


das klingt wie "heute gab es Nudeln mit Tomatensoße. Fand ich vollkommen in Ordnung."

Oh nein, so sollte es nicht klingen.
Sorry! Ich wollt nur sagen, dass ich den Namen überhaupt nicht merkwürdig finde, oder ihn nicht mögen würde. Er ist aber schon speziell, das musst du zugeben, oder ?

Mensch Sia, nun hab doch nich immer glei Angst, dass ich dich haue
Ach, wisst ihr was?
Mein Name ist Frauke
Ich finde Franke tatsächlich seltsam oder Franka, aber bis auf die Moderatorin gab es noch nie einen Spruch
Oh warte, doch! Meine Musiklehrerin nannte mich immer Franke

Ich hab keine Angst, dass du mich haust. Wir haben ja beide ein Ziel vor Augen, ich glaub wir ticken schon ganz ähnlich.
Luna1105
629 Beiträge
22.01.2021 14:15
Ich mag meinen Namen, weil meine Eltern sich viele Gedanken gemacht haben (bei allen 5 Kindern) und wir insgesamt schöne, nicht so häufige und zum Teil etwas ausgefallene Namen haben. Die Schreibweise ist unpraktisch, weil ein Buchstabe nicht gesprochen wird. Es gibt den Namen aber durchaus mit diesem Buchstaben, deswegen kann ich niemandem vorwerfen, dass er ihn mitspricht. So wie bei Denise, bloß dass da klar ist, dass das e stumm ist. Eine Lösung wären französische Akzente, aber das würde wiederum nicht zur deutschen Aussprache passen^^ früher habe ich jeden verbessert, jetzt mache ich es nur noch, wenn es sich ergibt oder jemand nach der Aussprache fragt
Unser Kind wird einen Namen bekommen, der in den letzten Jahren recht häufig geworden ist. Da ich den Namen aber schon seit ca. 10 Jahren als Wunschnamen für mein Kind habe und mein Freund ihn auch sofort schön fand, nehmen wir ihn trotzdem.
Valerya
1569 Beiträge
22.01.2021 17:32
Ja, ich mag meinen Namen und möchte nicht anders heißen.

Bei der Namenswahl sollte man eigentlich nur beachten das einem der Name gefällt. Was andere dazu sagen ist unwichtig

Elsilein
11960 Beiträge
22.01.2021 18:07
Zitat von Valerya:

Ja, ich mag meinen Namen und möchte nicht anders heißen.

Bei der Namenswahl sollte man eigentlich nur beachten das einem der Name gefällt. Was andere dazu sagen ist unwichtig

Nun ja, das kannst du natürlich sagen, da du mit deinem Namen selbst gut klar kommst.
Ich finde aber schon, dass man auch darüber nachdenken sollte, ob es für den zukünftigen Namensträger eher Fluch oder Segen ist, wenn er sich sein Leben lang z.B. mit einer sehr ungewöhnlichen Schreibweise "herumschlagen" muss.
Elsilein
11960 Beiträge
22.01.2021 18:10
Zitat von Pumkin:

Zitat von sia87:

Zitat von Pumkin:

Zitat von sia87:

...


das klingt wie "heute gab es Nudeln mit Tomatensoße. Fand ich vollkommen in Ordnung."

Oh nein, so sollte es nicht klingen.
Sorry! Ich wollt nur sagen, dass ich den Namen überhaupt nicht merkwürdig finde, oder ihn nicht mögen würde. Er ist aber schon speziell, das musst du zugeben, oder ?

Mensch Sia, nun hab doch nich immer glei Angst, dass ich dich haue
Ach, wisst ihr was?
Mein Name ist Frauke
Ich finde Franke tatsächlich seltsam oder Franka, aber bis auf die Moderatorin gab es noch nie einen Spruch
Oh warte, doch! Meine Musiklehrerin nannte mich immer Franke

Die Beschreibung passt. Ich finde ihn gut (und gar nicht sooo ungewöhnlich).
MiramitLionel
7204 Beiträge
22.01.2021 18:19
Ich bin ganz zufrieden mit meinem Namen man weiß, wie man ihn schreibt, das finde ich schön.

Bei den Kindern hat für mich ein Wandel stattgefunden. Lionel fand ich immer schon toll, würde ihn aber evtl eher nicht mehr vergeben, weil manche meinen, er wird englisch ausgesprochen. Daher haben wir nun bei der Kleinen geguckt, dass es ein Name ist, der nicht arg häufig ist, aber leicht zu schreiben und auszusprechen.
fruity
4147 Beiträge
22.01.2021 18:52
Zitat von MiramitLionel:

Ich bin ganz zufrieden mit meinem Namen man weiß, wie man ihn schreibt, das finde ich schön.

Bei den Kindern hat für mich ein Wandel stattgefunden. Lionel fand ich immer schon toll, würde ihn aber evtl eher nicht mehr vergeben, weil manche meinen, er wird englisch ausgesprochen. Daher haben wir nun bei der Kleinen geguckt, dass es ein Name ist, der nicht arg häufig ist, aber leicht zu schreiben und auszusprechen.

Oh, wird der also nicht wie lionel richie gesprochen? Sondern deutsch li-o-nel?
MiramitLionel
7204 Beiträge
22.01.2021 18:57
Zitat von fruity:

Zitat von MiramitLionel:

Ich bin ganz zufrieden mit meinem Namen man weiß, wie man ihn schreibt, das finde ich schön.

Bei den Kindern hat für mich ein Wandel stattgefunden. Lionel fand ich immer schon toll, würde ihn aber evtl eher nicht mehr vergeben, weil manche meinen, er wird englisch ausgesprochen. Daher haben wir nun bei der Kleinen geguckt, dass es ein Name ist, der nicht arg häufig ist, aber leicht zu schreiben und auszusprechen.

Oh, wird der also nicht wie lionel richie gesprochen? Sondern deutsch li-o-nel?


Ja genau, also genau wie geschrieben, wie Lionel Messi viele fragen da nach, deswegen würde ich wohl inzwischen einen anderen Namen wählen, wobei Lionel seinen Namen (noch) gern hat
Traumtänzerin84
4179 Beiträge
22.01.2021 19:13
Zitat von Blueberry82:

Ich bin auch zufrieden mit meinem Namen. Das einzige das nervt, sind die Fragen ob man mich mit "ph" oder "f" und mit oder ohne "ie" am Schluss schreibt
Aber im grossen und ganzen...
gleiche Frage bei mir

Mit ff oder pf wurde ich aber auch schon geschrieben *-*
Gwen85
18317 Beiträge
22.01.2021 20:03
Nun ja, mein Name ist ein typischer 80er Jahre Modename. Ich hatte sowohl in der Grundschule, als auch auf der weiterführenden Schule und Berufsschule immer mindestens 2 Mädels die genauso hießen.
Protagonistinnen in diversen Thrillern und Horrorfilmen mit demselben Vornamen, sind immer die Ersten die sterben. Davon ab ruft mich jeder mit dem daraus gemachten Spitznamen und nicht mit vollem Namen, es sei denn derjenige (mein Mann z.B.) hat ein Hühnchen mit mir zu rupfen.
Modenamen sind also auch nicht unbedingt immer eine Option. Zufrieden bin ich also nicht unbedingt.
Marie2010
2375 Beiträge
22.01.2021 20:39
Ich mag meinen Namen.
Man kennt ihn, ich muss ihn so gut wie nie buchstabieren und er ist nicht sooo häufig.

Unsere Tochter hat einen Namen, der sehr selten ist. Man muss ihn ständig buchstabieren. Trotzdem würde ich ihn wieder vergeben. Sie mag ihn trotzdem und zur Not hat sie noch Marie als Zweitnamen.
Azzurra
231 Beiträge
22.01.2021 20:58
Ich finde meinen Namen jetzt nicht schrecklich, aber auch nicht so besonders. Es sind zwei sehr alte, deutsche Namen aus der Bibel (dabei ist hier niemand besonders religiös) und, was mich am meisten nervt, mit Bindestrich. Mich nennen aber so gut wie alle trotzdem nur beim ersten Namen.
Aber immerhin muss ich meine Namen nie buchstabieren, die sind eindeutig und jeder kennt sie und kann sie schreiben.
AmyPixie
8358 Beiträge
23.01.2021 12:35
Ich heiße Laura und bin mit meinem Namen schon immer zufrieden.

Ich wollte auch für meine Kinder immer kurze Namen, die man nicht blöd abkürzen kann, außerdem sind Top10 Namen raus gefallen. Der Zwerg hat einen Namen, der nicht so häufig, aber einfach und kurz ist. Mal sehen, ob er später damit zufrieden ist
schoko_keks1234
2573 Beiträge
23.01.2021 21:54
Zitat von Azzurra:

Ich finde meinen Namen jetzt nicht schrecklich, aber auch nicht so besonders. Es sind zwei sehr alte, deutsche Namen aus der Bibel (dabei ist hier niemand besonders religiös) und, was mich am meisten nervt, mit Bindestrich. Mich nennen aber so gut wie alle trotzdem nur beim ersten Namen.
Aber immerhin muss ich meine Namen nie buchstabieren, die sind eindeutig und jeder kennt sie und kann sie schreiben.


Eva-Maria?
Alaska
16745 Beiträge
23.01.2021 22:12
Als Kind mochte ich meinen Namen nicht so, obwohl er eigentlich total schön ist. Er enthält ein o und das fand ich als Kind nicht so fröhlich, wie andere Buchstaben. A, I...sind hell, aber die enthält mein Name als Ausgleich nicht.

Ich bekam aber, wie vermutlich fast jedes Kind, aber auch schnell Spitznamen und zwei davon sind mir bis heute geblieben. Der eine ist mit zwei I, der andere ... schwiegen wir. So schön ist der auch nicht, ähnlich der Wilma von Fred Feuerstein. Aber er gehört zu mir. Und hat seine ganz eigene Geschichte. Und die ist mein Leben.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 23 mal gemerkt