Mütter- und Schwangerenforum

Mögt ihr euren Vornamen?

Gehe zu Seite:
serap1981
2348 Beiträge
23.01.2021 22:16
Zu meinem Namen gibt es einen schlager und bis heute finden sich einige immer noch wahnsinnig kreativ oder individuell, wenn sie den singen. Ich hasse es. Und nein, man ist garantiert niemals der/die erste.

Ansonsten bin ich aber zufrieden, die Schreibweise und Aussprache ist eindeutig, er war kein Sammelbegriff.

Und genau das sind meine kriterien: eindeutig, keine Assoziationen, kein Sammelbegriff.
cooky
12065 Beiträge
23.01.2021 22:19
Ich mag meinen Namen. Würde ihn theoretisch auch für eigene Kinder nehmen.
Eher kurz, eindeutig in der Schreibweise. Das ist nach meinem Geschmack.
In meiner Schulzeit hatte ich in meiner Klasse nie eine andere Mitschülerin mit dem Namen. Aber er ist nicht unbekannt. Kenne durchaus ein paar mit dem Namen. Aber eben nicht zig.

Edit: Ich hatte auch tatsächlich nie einen wirklichen Spitznamen durch meinen Vornamen.
fruity
4147 Beiträge
23.01.2021 23:05
Zitat von serap1981:

Zu meinem Namen gibt es einen schlager und bis heute finden sich einige immer noch wahnsinnig kreativ oder individuell, wenn sie den singen. Ich hasse es. Und nein, man ist garantiert niemals der/die erste.

Ansonsten bin ich aber zufrieden, die Schreibweise und Aussprache ist eindeutig, er war kein Sammelbegriff.

Und genau das sind meine kriterien: eindeutig, keine Assoziationen, kein Sammelbegriff.

Anita?
Pumkin
5606 Beiträge
24.01.2021 09:57
Zitat von fruity:

Zitat von serap1981:

Zu meinem Namen gibt es einen schlager und bis heute finden sich einige immer noch wahnsinnig kreativ oder individuell, wenn sie den singen. Ich hasse es. Und nein, man ist garantiert niemals der/die erste.

Ansonsten bin ich aber zufrieden, die Schreibweise und Aussprache ist eindeutig, er war kein Sammelbegriff.

Und genau das sind meine kriterien: eindeutig, keine Assoziationen, kein Sammelbegriff.

Anita?


Kam mir auch gerade in den Sinn. Aber ein sehr schöner Name
Mami1978
698 Beiträge
24.01.2021 10:06
Ich mag meinen Namen nicht aber man lernt damit zu leben.
Ständig muss ich die schreibweise buchstabieren .
Ziehe meine mutter seit Jahren auf das sie ihn aus reiner Verzweiflung herraus genommen hat,da sie felsenfest überzeugt war einen Jungen zu bekommen und keinen mädchennamen hatte.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 23 mal gemerkt