Mütter- und Schwangerenforum

Bin ich eine schlechte Mutter?

Gehe zu Seite:
Engelchen1975
3614 Beiträge
13.01.2021 10:34
Glaub bloß nicht alles, was andere Mütter sagen. Wir alle geben manchmal ein bisschen mit unserem Nachwuchs an und mogeln ein wenig.
Zur Entwicklung: Jedes Kind hat sein eigenes Timing. Das eine spricht früher, das andere läuft früher,das eine robbt mit 5 Monaten, das andere gar nicht(meine Kleine ist nie gerobbt, aber mit 11 Monaten gelaufen).
Mein Bruder z. B. hat mit 1 Jahr 2- Wortsätze gesprochen,gelaufen ist er mit 19 Monaten.
Dein Kind fordert von sich aus deine Aufmerksamkeit,gib sie ihm dann in vollem Ausmaß.Hör auf deinen Instinkt und lass dich nicht verunsichern durch Vergleiche.

jennifer
3343 Beiträge
13.01.2021 10:34
Zitat von Anonym 1 (206032):

Danke für eure schnellen Antworten.

Es verunsichert mich extrem von allen in meinem Umfeld zu hören, was ihre Kinder schon alles können.
Eine Nachbarin erzählte mir erst gestern, dass ihre 6 Monate alte Tochter längst krabbelt. Mein Sohn zieht jetzt grad mal den Po hoch und fängt an zu robben.

Es geht mir nicht darum, dass mein Sohn mit den anderen Babys in seinem Alter mithalten muss. Ich hab vielmehr Angst, dass ich irgendwas verpasse und er so keinen guten Start ins Leben hat.
mit so Menschen wirst du immer in Kontakt kommen , gibt nichts schlimmeres ! Jedes Kind ist anders ! Meine Tochter konnte mit 6 Monate nicht mal sitzen damals . Und heute ist sie 10 der eine früher der andere später und das ist okay !
Mach dich nicht verrückt du bist allein schon eine gute Mama weil du dir Sorgen machst keine zu sein
Anonym 1 (206032)
0 Beiträge
13.01.2021 10:35
Ich weiss, dass jedes Kind sich anders entwickelt und sein eigenes Tempo hat.
Mir wird nur durch mein Umfeld so sehr der Eindruck vermittelt, dass ihre Kinder viel weiter sind.

Meine Schwägerin gibt mir auch das Gefühl, dass ich eine schlechte Mutter bin. Seit Anfang des Jahres schläft mein Sohn in seinem eigenen Bett in seinem Zimmer, weil wir gemerkt haben, dass er dann ruhiger und besser schläft. Wenn er nachts aufwacht und zahnt oder unruhig ist, nehme ich ihn natürlich wieder zu uns.

Meine Schwägerin findet, dass ich eine rabenmutter bin, weil wir unseren 6 Monate alten Sohn in seinem eigenen Bett schlafen lassen.
Ich konnte auch leider nicht lange stillen und musste deswegen schon mit 3 Monaten zufüttern. Auch das findet meine Schwägerin als Zeichen, dass ich als Mutter versagt habe.
Anonym 1 (206032)
0 Beiträge
13.01.2021 10:40
Mein Selbstbewusstsein ist leider wirklich nicht gut.

Ich vergleiche nicht deswegen meinen Sohn mit anderen Babys, weil er mithalten muss mit anderen Babys. Für mich wäre es auch völlig in Ordnung, wenn er zb erst mit 18 Monaten läuft oder sonst was. Er hat sein eigenes Tempo und das ist für mich persönlich völlig in Ordnung. Mich verunsichern die Aussagen der anderen Mütter total und deswegen grübel ich nach ob ich was falsch mache oder meinem Sohn nicht genügend Aufmerksamkeit schenke.

Gerade schläft er übrigens, deswegen kann ich hier online sein.
Jaspina1
1039 Beiträge
13.01.2021 10:45
Generell würde ich sagen, dass man gar nicht so viel falsch machen kann, im Sinne von zu wenig fördern, wenn man halbwegs intelligent ist. In dem Alter habe ich auch nicht nonstop mit meinen Kindern geredet und sie sind beide sehr intelligent.
Liebe ist in dem Alter Bedürfnisse erfüllen: Nähe, Nahrung, Schlaf etc auch deine eigenen Bedürfnisse sind zu erfüllen auch wenn man natürlich ab und zu zurücksteckt.
Manche Kinder sind von Natur aus unzufriedener als andere. Auch das ist normal.
Vertrau dir selbst!
Anonym 1 (206032)
0 Beiträge
13.01.2021 10:51
Normalerweise braucht/ will er alle 3-4 Stunden ein Fläschchen. Vor ein paar Tagen war er mega quengelig und ich hab ihn getragen, gewickelt, gekuschelt etc und kam erst recht spät auf die Idee , dass er diesmal schon nach 2 Stunden Hunger hat.

Er hat mir die Flasche förmlich aus der Hand „gerissen“ und gierig getrunken. und mich ganz strafend angeschaut warum ich ihm erst so spät ein Fläschchen mache.
Deswegen hab ich immer noch ein ziemlich schlechtes Gewissen. In dem Alter muss ich doch sämtliche Bedürfnisse stillen
Zwerginator
6659 Beiträge
13.01.2021 11:01
Zitat von Anonym 1 (206032):

Mein Selbstbewusstsein ist leider wirklich nicht gut.

Ich vergleiche nicht deswegen meinen Sohn mit anderen Babys, weil er mithalten muss mit anderen Babys. Für mich wäre es auch völlig in Ordnung, wenn er zb erst mit 18 Monaten läuft oder sonst was. Er hat sein eigenes Tempo und das ist für mich persönlich völlig in Ordnung. Mich verunsichern die Aussagen der anderen Mütter total und deswegen grübel ich nach ob ich was falsch mache oder meinem Sohn nicht genügend Aufmerksamkeit schenke.

Gerade schläft er übrigens, deswegen kann ich hier online sein.

Warum du online sein kannst hat niemanden zu interessieren!

Such dir bitte dringend Mütter, die dir gut tun!
Zwerginator
6659 Beiträge
13.01.2021 11:02
Zitat von Anonym 1 (206032):

Normalerweise braucht/ will er alle 3-4 Stunden ein Fläschchen. Vor ein paar Tagen war er mega quengelig und ich hab ihn getragen, gewickelt, gekuschelt etc und kam erst recht spät auf die Idee , dass er diesmal schon nach 2 Stunden Hunger hat.

Er hat mir die Flasche förmlich aus der Hand „gerissen“ und gierig getrunken. und mich ganz strafend angeschaut warum ich ihm erst so spät ein Fläschchen mache.
Deswegen hab ich immer noch ein ziemlich schlechtes Gewissen. In dem Alter muss ich doch sämtliche Bedürfnisse stillen


Sowas und "schlimmeres" wird dir noch sooooo oft passieren!
Anonym 1 (206032)
0 Beiträge
13.01.2021 11:08
Zitat von Zwerginator:

Zitat von Anonym 1 (206032):

Normalerweise braucht/ will er alle 3-4 Stunden ein Fläschchen. Vor ein paar Tagen war er mega quengelig und ich hab ihn getragen, gewickelt, gekuschelt etc und kam erst recht spät auf die Idee , dass er diesmal schon nach 2 Stunden Hunger hat.

Er hat mir die Flasche förmlich aus der Hand „gerissen“ und gierig getrunken. und mich ganz strafend angeschaut warum ich ihm erst so spät ein Fläschchen mache.
Deswegen hab ich immer noch ein ziemlich schlechtes Gewissen. In dem Alter muss ich doch sämtliche Bedürfnisse stillen


Sowas und "schlimmeres" wird dir noch sooooo oft passieren!


Mir tat es einfach so leid für ihn, dass ich seine Signale völlig falsch interepretiert habe
Marie2010
2105 Beiträge
13.01.2021 11:08
Zitat von Anonym 1 (206032):

Ich weiss, dass jedes Kind sich anders entwickelt und sein eigenes Tempo hat.
Mir wird nur durch mein Umfeld so sehr der Eindruck vermittelt, dass ihre Kinder viel weiter sind.

Meine Schwägerin gibt mir auch das Gefühl, dass ich eine schlechte Mutter bin. Seit Anfang des Jahres schläft mein Sohn in seinem eigenen Bett in seinem Zimmer, weil wir gemerkt haben, dass er dann ruhiger und besser schläft. Wenn er nachts aufwacht und zahnt oder unruhig ist, nehme ich ihn natürlich wieder zu uns.

Meine Schwägerin findet, dass ich eine rabenmutter bin, weil wir unseren 6 Monate alten Sohn in seinem eigenen Bett schlafen lassen.
Ich konnte auch leider nicht lange stillen und musste deswegen schon mit 3 Monaten zufüttern. Auch das findet meine Schwägerin als Zeichen, dass ich als Mutter versagt habe.


Wenn Dein Kind im eigenen Bett besser schläft, ist es völlig ok.
Deswegen bist Du keine Rabenmutter. Du gehst darauf ein, dass er das offensichtlich so braucht.

Meine Tochter hat vom ersten Tag an im eigenen Bett, im eigenen Zimmer geschlafen. Jeder Versuch, sie im Beistellbett schlafen zu lassen, endete in Gebrüll.
Gestillt habe ich genau einen Monat lang. Es klappte einfach nicht, das Kind brüllte nur.

In der Entwicklung war sie motorisch sehr schnell. Aber ganz von allein.
Sprechen war lange nicht und ging nur ganz schleppend voran. Trotz viel reden, vorlesen, singen.
Die Kinder haben ihr eigenes Tempo.

Ich hatte eine Freundin, die ständig um ihr Kind kreiste und mir dauernd erzählte, was ich nicht alles anders machen müsste. Nun ja, irgendwie habe ich die Freundschaft gaaanz langsam auslaufen lassen...so ganz zufällig natürlich. Hüstel!
Anonym 1 (206032)
0 Beiträge
13.01.2021 11:08
Zitat von Zwerginator:

Zitat von Anonym 1 (206032):

Mein Selbstbewusstsein ist leider wirklich nicht gut.

Ich vergleiche nicht deswegen meinen Sohn mit anderen Babys, weil er mithalten muss mit anderen Babys. Für mich wäre es auch völlig in Ordnung, wenn er zb erst mit 18 Monaten läuft oder sonst was. Er hat sein eigenes Tempo und das ist für mich persönlich völlig in Ordnung. Mich verunsichern die Aussagen der anderen Mütter total und deswegen grübel ich nach ob ich was falsch mache oder meinem Sohn nicht genügend Aufmerksamkeit schenke.

Gerade schläft er übrigens, deswegen kann ich hier online sein.

Warum du online sein kannst hat niemanden zu interessieren!

Such dir bitte dringend Mütter, die dir gut tun!


Naja, meine Schwägerin kann ich nicht aus meinem Umfeld verbannen
Zwerginator
6659 Beiträge
13.01.2021 11:10
Zitat von Anonym 1 (206032):

Zitat von Zwerginator:

Zitat von Anonym 1 (206032):

Mein Selbstbewusstsein ist leider wirklich nicht gut.

Ich vergleiche nicht deswegen meinen Sohn mit anderen Babys, weil er mithalten muss mit anderen Babys. Für mich wäre es auch völlig in Ordnung, wenn er zb erst mit 18 Monaten läuft oder sonst was. Er hat sein eigenes Tempo und das ist für mich persönlich völlig in Ordnung. Mich verunsichern die Aussagen der anderen Mütter total und deswegen grübel ich nach ob ich was falsch mache oder meinem Sohn nicht genügend Aufmerksamkeit schenke.

Gerade schläft er übrigens, deswegen kann ich hier online sein.

Warum du online sein kannst hat niemanden zu interessieren!

Such dir bitte dringend Mütter, die dir gut tun!


Naja, meine Schwägerin kann ich nicht aus meinem Umfeld verbannen

Du musst die anderen ja deswegen nicht loswerden, aber dich einfach zusätzlich mit Müttern umgeben die solche Leute ausgleichen und eine echte Hilfe sind.
Benutzername
1218 Beiträge
13.01.2021 11:15
Zitat von Anonym 1 (206032):

Zitat von Zwerginator:

Zitat von Anonym 1 (206032):

Mein Selbstbewusstsein ist leider wirklich nicht gut.

Ich vergleiche nicht deswegen meinen Sohn mit anderen Babys, weil er mithalten muss mit anderen Babys. Für mich wäre es auch völlig in Ordnung, wenn er zb erst mit 18 Monaten läuft oder sonst was. Er hat sein eigenes Tempo und das ist für mich persönlich völlig in Ordnung. Mich verunsichern die Aussagen der anderen Mütter total und deswegen grübel ich nach ob ich was falsch mache oder meinem Sohn nicht genügend Aufmerksamkeit schenke.

Gerade schläft er übrigens, deswegen kann ich hier online sein.

Warum du online sein kannst hat niemanden zu interessieren!

Such dir bitte dringend Mütter, die dir gut tun!


Naja, meine Schwägerin kann ich nicht aus meinem Umfeld verbannen


"Kannst" du theoretisch schon, dass es eher unangenehm ist weiß ich. Du solltest dir aber trotzdem ein dickeres Fell zulegen und auch Kontra geben.
Ich habe pünktlich zum Jahreswechsel den Kontakt zu meiner Mutter + Stiefvater abgebrochen. Es war überfällig.
Bimbam
726 Beiträge
13.01.2021 11:25
Zitat von Anonym 1 (206032):

Ich weiss, dass jedes Kind sich anders entwickelt und sein eigenes Tempo hat.
Mir wird nur durch mein Umfeld so sehr der Eindruck vermittelt, dass ihre Kinder viel weiter sind.

Meine Schwägerin gibt mir auch das Gefühl, dass ich eine schlechte Mutter bin. Seit Anfang des Jahres schläft mein Sohn in seinem eigenen Bett in seinem Zimmer, weil wir gemerkt haben, dass er dann ruhiger und besser schläft. Wenn er nachts aufwacht und zahnt oder unruhig ist, nehme ich ihn natürlich wieder zu uns.

Meine Schwägerin findet, dass ich eine rabenmutter bin, weil wir unseren 6 Monate alten Sohn in seinem eigenen Bett schlafen lassen.
Ich konnte auch leider nicht lange stillen und musste deswegen schon mit 3 Monaten zufüttern. Auch das findet meine Schwägerin als Zeichen, dass ich als Mutter versagt habe.


Wenn ich deine Beiträge hier lese, vermute ich ein wenig, dass Du Dir diese Eindrücke selbst vermittelst

Da sind (in der Regel) Mütter ... aber auch nicht-Eltern, die glauben, DAS perfekte Rezept zur Kindererziehung zu (oder auch das ganze Leben) haben.

Das ist im echten Leben so, aber genauso hier im Forum. Und dieses "Wissen" geben sie ausgesprochen gerne weiter - gutes Beispiel ist deine Schwägerin. Die Realität sieht aber oft anders aus Das brauchst du dir nicht zum Vorbild nehmen. Denk Dir einfach Deinen Teil ...

Viele wollen sich aber einfach nur austauschen und zeigen so ihre Liebe zu ihrem Nachwuchs, freuen sich über Entwicklungsschritte etc. Ihnen geht es überhaupt nicht darum, dich schlecht zu reden, auch wenn es sich manchmal so anfühlt! Du darfst das nicht auf dich und dein Kind beziehen. Freu Dich einfach mit ihnen

Du bist eine tolle Mama, die ihrem Kind ganz viel Liebe schenkt. Lass Euch Zeit, Ihr seid ein super Team und geht Euren Weg, der nicht der der anderen ist

Und sieh es positiv, je früher dein Kind mobil ist, umso stressiger wird es für Dich

tightrope
30 Beiträge
13.01.2021 11:29
Meine Hebamme hat immer gesagt, wenn ich mich überfordert fühlte, stell dir vor wie lang dein Sohn warten müsste wenn du 5 Kinder hättest.

Und unser Kinderarzt hat bei der zweiten mal gesagt, die Zweiten entwickeln sich schneller weil die Eltern nicht soviel Zeit haben.

Lass dich nicht verunsichern. Meine Kinder haben sich nie nach Plan entwickelt, erst mit 20 Monate gelaufen usw... Sie brauchen für alles Zeit. Nichtsdestotrotz ist der große zum Beispiel jetzt super in der Schule. Da interessiert es jetzt nicht mehr wer zuerst gelaufen ist... sei geduldig mit dir selbst und mit dem Kleinen! Das ist sicher alles super ok!
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 6 mal gemerkt