Mütter- und Schwangerenforum

Bin ich eine schlechte Mutter?

Gehe zu Seite:
Christen
23914 Beiträge
13.01.2021 18:05
Zitat von Anonym 1 (206032):

Vielen Dank für eure Antworten

Ich finde das vergleichen eigentlich auch total doof und ich denke mir auch, dass jeder Mensch und damit auch jedes Baby unterschiedlich ist. Wir Erwachsene können ja auch nicht alles gleich gut bzw hat jeder seine Stärken & Schwächen.

ABER in Bezug auf meinen Sohn denke ich mir eben, dass ich als Mama dafür verantwortlich bin, dass es ihm gut geht und dass er sich geborgen und geliebt fühlt.

Meine Schwägerin hat mir nach der Geburt an den Kopf geworfen, dass ich ja meinem Kind geschadet hätte, weil ich eine PDA hatte und das ich selber schuld bin, dass es bei mir zu lebensbedrohlichen Komplikationen samt not Kaiserschnitt kam.
Auch wenn ich objektiv betrachtet weiss, dass es Blödsinn ist, so sitzen diese Worte immer noch sehr tief.
wie mies bitte einfach weg hören
Gwen85
18455 Beiträge
13.01.2021 18:24
Hey,
Vorweg: du bist eine tolle Mama! Du bist umsichtig im Umgang mit deinem Kind, für dein Kind da und sorgst dich!
Dein Kind ist 6 Monate, ein Baby. Jedes Baby hat eigene Bedürfnisse, die nur du als Mama erkennst und der Papa natürlich auch.
Deine Schwägerin hat mal ein paar klare und direkte Worte verdient. Ihre Art und Weise dir gegenüber ist nicht nur verletzend sondern auch unmöglich!
Die Geburt eures Babys ist nunmal so ausgegangen und diese Art der Geburt geschieht täglich, zum Glück ist die Medizin heutzutage soweit um größtmögliche Sicherheit für Kind und Mutter gewährleisten zu können im Ernstfall. Wie in eurem Fall! Deine Schwägerin hat schlichtweg keine Ahnung, das darf sie auch ruhig wissen. Sowas dämliches, sorry!
Euer Baby hat sein eigenes Tempo, nur ihr könnt es lesen und darauf eingehen. Es gibt Kinder, ja die krabbeln mit 6 Monaten und laufen mit 12 Monaten. Aber vielleicht sprechen sie dann noch nicht. Dann gibt es Kinder die erst mit 10 Monaten krabbeln, mit 15 oder 18 Monaten laufen, aber eben schon mit 10 Monaten Mama oder Papa sagen oder auch mehr. Jedes Kind entwickelt sich unterschiedlich, wie die anderen Mädels hier schon schrieben.
Weißt du, was ich mir anhören durfte? Meine Beiden wurden bis zum 2,5 Lebensjahr gestillt. Kurz, als der Bub geboren wurde hab ich sogar beide Kinder gestillt, sie sind nur 2,5Jahre auseinander. Und beide schliefen bei uns im Bett. Oh...das ging ja gar nicht.
Beikost war auch ein Thema, Madame aß erst mit 8 Monaten Beikost, hat aber auch voll gestillt. Der Bub wollte direkt richtig mitessen, der wollte keinen Brei. War dann eben so, auch wenn es bei Freunden oder in den Mamaclubs anders lief. Aber da waren auch immer 2,3 Mama's dabei da lief es ähnlich.
Durchschlafen klappt hier übrigens erst bei beiden seit einem Jahr. Und manchmal werden sie zwischendurch noch wach. Wenn sie schlecht träumen, kommen sie auch immer noch zu uns rüber. Das ist eben so. Was andere Leute von unserem Weg mit den Kindern halten ist mir schnurz. Ich mische mich auch nicht bei anderen ein.
Kopf hoch, Krone richten und geht euren Weg
cofjun
195 Beiträge
14.01.2021 21:49
meine Kinder haben sehr lange nicht durchgeschlafen (wobei das ja auch eine Definitionsfrage ist - da waren manchmal Sachen wie "4 h am Stück ist durchschlafen" - das taten sie eigentlich, sie schliefen von 8-2 und dann waren sie wach - bringt nur der mutter nichts). Eine Freundin meinte dann "na ich weiß nicht was du machst, meiner hat sofort von Anfang an durchgeschlafen" da meinte ich "was glaubst mache ich, ich geh sicher nicht in der Nacht in ihr Zimmer und wecke sie auf damit ich es lustig habe".

Es war auch eine meiner Zwillinge eine "bessere" Schläferin, die schlief relativ früh durch, dafür war sie aber auch um 1/2 6 putzmunter, die andere wurde immer wieder wach, schläft dafür auch mal bis 1/2 8.

Auch bei der Entwicklung, die eine konnte mit 11 Monaten laufen, die andere hat gewartet ob das eh nicht gefährlich ist, und konnte es erst mit 14 Monaten. dafür hat die eine es immer wieder probiert, die andere hat der Schwester zugeschaut und es dann gemacht.

es wird immer wieder Phasen kommen wo man als Mutter zweifelt und wo man sich denkt dass es bei anderen immer einfacher ist. wenn man dann genauer hinschaut, merkt man das die auch nur mit Wasser kochen und dann vielleicht was anderes nicht gut klappt.

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 6 mal gemerkt