Mütter- und Schwangerenforum

Die etwas "altmodischeren" Hausfrauen

Gehe zu Seite:
17.06.2014 20:09
Hallo liebe MC's,

vorhin kam mir so in den Sinn, diesen Thread zu eröffnen, vielleicht findet sich hier jemand wieder?!

Und zwar, ich spreche einfach mal Dinge an, die in der heutigen Zeit nicht mehr so extrem "aktuell" sind.

1. Wir essen pünktlich zu jeden Zeiten (8 Uhr Frühstück, 12 Uhr Mittag, 18 Uhr Abendbrot) Meist eben am WE, in der Woche sind alle unterwegs.

2. Viele essen mittlerweile mehrmals Warm am Tag, auch gerne eher zum Abend. Wir eben nur zum Mittag, wer zum Mittag nicht da ist - joa. Pech

3. Ich mache für meinem Menne die Brote, die er mit zur Arbeit nimmt. Oder ich packe ihm Frikadellen ab, Salat, was gerade da ist.

4. Abend brot , ist Abend brot .

5. Die Frau kümmert sich um den Haushalt, der Mann um das Handwerkliche.

Das waren mal ein paar Sachen, die ich mit vielen schon besprochen habe. Beispiel: Eine Freundin macht immer um 20 Uhr Abendbrot und das Warm, was sie natürlich gerne machen kann, aber der Kleine isst dann mit und sie fragte mich, warum ich das nicht so handhabe.
Mein Sohn und ich, wir haben etwas empfindlichere Bäuche und ich finde einfach, um diese Uhrzeit so ein "festes" Essen (was bei ihr meist Schnitzel mit Pommes, Gulasch etc ist) nicht gut. Liegt schwer im Magen.

Ich hoffe, ich finde hier "Gleichgesinnte", die auch noch etwas "altmodischer" denken und es handhaben

Pandora80
845 Beiträge
17.06.2014 20:10
Zitat von Lucas_Mama:

Hallo liebe MC's,

vorhin kam mir so in den Sinn, diesen Thread zu eröffnen, vielleicht findet sich hier jemand wieder?!

Und zwar, ich spreche einfach mal Dinge an, die in der heutigen Zeit nicht mehr so extrem "aktuell" sind.

1. Wir essen pünktlich zu jeden Zeiten (8 Uhr Frühstück, 12 Uhr Mittag, 18 Uhr Abendbrot) Meist eben am WE, in der Woche sind alle unterwegs.

2. Viele essen mittlerweile mehrmals Warm am Tag, auch gerne eher zum Abend. Wir eben nur zum Mittag, wer zum Mittag nicht da ist - joa. Pech

3. Ich mache für meinem Menne die Brote, die er mit zur Arbeit nimmt. Oder ich packe ihm Frikadellen ab, Salat, was gerade da ist.

4. Abend brot , ist Abend brot .

5. Die Frau kümmert sich um den Haushalt, der Mann um das Handwerkliche.

Das waren mal ein paar Sachen, die ich mit vielen schon besprochen habe. Beispiel: Eine Freundin macht immer um 20 Uhr Abendbrot und das Warm, was sie natürlich gerne machen kann, aber der Kleine isst dann mit und sie fragte mich, warum ich das nicht so handhabe.
Mein Sohn und ich, wir haben etwas empfindlichere Bäuche und ich finde einfach, um diese Uhrzeit so ein "festes" Essen (was bei ihr meist Schnitzel mit Pommes, Gulasch etc ist) nicht gut. Liegt schwer im Magen.

Ich hoffe, ich finde hier "Gleichgesinnte", die auch noch etwas "altmodischer" denken und es handhaben




stimme dir in den punkten voll zu
jennifer
3504 Beiträge
17.06.2014 20:12
Ich dir auch
Bärbel2013
1962 Beiträge
17.06.2014 20:12
Ich Reihe mich mal mit ein, wenn ich darf.

Bei uns gibt es nur frische Sachen ohne maggi zubereitet

Mein Mann geht arbeiten, ich mache den Haushalt alleine

Ich schmiere meinem Mann auch die Brote zur Arbeit und wasche seine dreckige Kleidung, wenn er heimkommt. Ich leg ihm sogar morgens frische Sachen raus
Miley2611
240 Beiträge
17.06.2014 20:13
Hallöchen Ich kann deine Einstellung absolut teilen....
Mein Mann und ich haben zwar noch keine Kinder... aber wir sind einer Meinung das auch wir unser Kind mehr nach "alter Sitte" erziehen wollen... Alte Werte und Regeln sind meiner Meinung nach in vielen Fällen einfach einfacher ! Früher gabs nicht so viele selbstgemachte Probleme... Die Kinder waren lange nicht so frech, konnten sich den ganzen Tag allein draußen beschäftigen, waren meistens höflich, hatten respekt vor alten leuten... waren pünktlich zu hause... was weiß ich...
Ich unterstütze das absolut und vieles werde ich auch aus meiner Erziehung übernehmen...
17.06.2014 20:14
Ich bin mittags alleine, da lohnt sich das kochen nicht, also wird abends gekocht, wenn alle am Tisch sitzen können
Aber ich schmiere meinem Mann auch jeden Abend seine Brote und sein Frühstück, lege ihm Wäsche raus. Er braucht also nur Aufstehen und alles ist fertig für ihn.
Mein Mann geht arbeiten und ich bin Hausfrau.
Mama1982
9632 Beiträge
17.06.2014 20:17
ich stimme dir in allen punkten zu
born-in-helsinki
18672 Beiträge
17.06.2014 20:17
Hier ist es auch so, ausser das wir keinen Mann hier haben (also bis auf Sohn und Kater und selbst der bekommt puenktlich sein Essen )

Ich werd auch immer komisch angeschaut wenn ich sag ich muss nach Haus, wir essen um 11 oder um 17Uhr Abendbrot.
page_82
4916 Beiträge
17.06.2014 20:17
Also mit dem Essen machen wir ganz genauso. Bei uns gibt es fast immer abends Brot. Da Arthur gegen halb 8 ins Bett geht, essen wir auch gegen 18:00 und am We gibt es zwischen halb und um 12 Mittag.
Da wir beide arbeiten gehen, teilen wir uns den Haushalt. Aber das erwarte ich auch von meinem Mann, das er hilft.
17.06.2014 20:19
Ich bin auch Hausfrau derzeit aber mein Mann unterstützt mich absolut und wir machen abends viel zusammen er räumt mit auf etc...

Ich koche und er braucht nur morgens essen aus dem Kühlschrank holen.., aber das ich alles für ihn mache will er gar nicht

Er bügelt morgens seine Hemden selbst und sortiert seine Wäsche und saugt auch oft und wo kaufen machen wir sowieso immer zusammen am WE außer wenn mal ne Kleinigkeit fehlt gehe ich alleine.

Wir haben Haushalt aber schon immer geteilt auch wo ich arbeiten war.

Klar ih bin jetzt mehr zu Hause aber ich werde nie ein Frauchen sein das ihm abends die Puschen und das Bier bringt
17.06.2014 20:19
Finde den Thread super, ich geselle mich mal zu euch. Ich muss gestehen die Essenszeiten varieren bei uns manchmal noch etwas, aber prinzipiell kann ich mich damit identifizieren

Isa224
2330 Beiträge
17.06.2014 20:20
Sind mittags alle "unterwegs" und essen daher unterschiedlich.
Dennoch kommt zum Abendbrot mehr Brot auf dem Tisch
Uhrzeit ist bei uns auch gleich.
Das handwerkliche teilen wir, den ich kann alles was mein mann auch kann→ bis zum tapezieren
Joa Haushalt Bleibt auch soweit an mir hängen, ab und zu saugt er mal durch und bringt den Müll runter
17.06.2014 20:20

Finde den Thread super, ich geselle mich mal zu euch. Ich muss gestehen die Essenszeiten varieren bei uns manchmal noch etwas, aber prinzipiell kann ich mich damit identifizieren

Mein Kerl zeigt mir `nen Vogel, wenn er hier noch putzen soll.
Handwerkliche Dinge sind ganz klar seins, aber er bringt jetzt das Geld nachhause, also ist der Haushalt mein Job.

17.06.2014 20:21
Stimme grundsätzlich auch zu

Ich würde es aber gerne noch um etwas erweitern, was vielleicht nicht unbedingt nur das Hausfrau Dasein betrifft, sondern allgemein wohl etwas altmodisch ist und ich heute kaum noch bei jemandem sehe, in meinen Beziehungen bisher aber Pflichtprogramm war und immer sein wird.

a) Der Mann hat die Frau an seiner Seite leicht mit der Hand im Rücken zu führen, wenn sie ausgehen

b) Der Mann hält grundsätzlich die Türen auf

c) Fahren wir gemeinsam Auto, erwarte ich, dass der Mann um das Auto herum geht und mir die Türe öffnet

d) Beim gemeinsamen Essen sitzt man sich gegenüber, sodass man sich in die Augen sehen kann. Auch zu Hause und nicht nebeneinander auf dem Sofa oder so.

e) Muss man gemeinsam eine Treppe raufsteigen, hat der Mann hinter der Frau zu gehen. Muss man herunter gehen, hat er vor zu gehen.

Das war jetzt so das Gröbste, was mir sehr wichtig ist, was ich bei anderen Paaren gar nicht mehr zu sehen bekomme. Und wo wir oft schräg angesehen wurden, dass wir noch so veraltete Ansichten und Werte haben.
born-in-helsinki
18672 Beiträge
17.06.2014 20:23
Hier in FInnland ist es auch oft so,eigentlich meistens das man gegen 11 Uhr Mittag isst, oft eher schon und dann um 16-17 Uhr nochmal warm zuhause.

Wir essen abends Brot mit Gemuese oder mal kalten Frikadellen oder sowas aber Brot halt.
Da durfte ich mir schon was anhören, wir werden nicht satt, blabla. Äh ne natuerlich nicht
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 7 mal gemerkt