Mütter- und Schwangerenforum

Endlich keine Weihnachtsgeschenke mehr

Gehe zu Seite:
29.10.2018 14:37
Ich bin pro schenken und wäre ehrlich gesagt enttäuscht wenn Für mich nix unterm Baum wäre.
Klaro ist das viel Geld wenn alle was bekommen aber das weiß man doch das ganze Jahr.
Mein Mann und ich schenken uns meist was gemeinsam wie neue Kopfkissen, Uhren oder Urlaub.
Unsere Tochter bekommt was großes und die 3 Patenkinder auch für ca 50€.
Der Rest Geschwister was für 10-20€. Die freuen sich aber auch. Meine große Schwester hat wenig Geld und. Keimt immer ihr Parfüm und freut sich total. Letztes Jahr habe ich viel selbstgemachtes verschenkt wie Eierlikör, Weihnachtspunsch und Pralinen. Hat sich jeder drüber gefreut.
Und meine andere Schwester schenkt mir meist was zum anziehen wie einen Schal oder Handschuhe und trifft immer meinen Geschmack. Es ist doch schön, sich Gedanken zu machen und ich freue mlch über geschenktes immer.
CrazyMya
20415 Beiträge
29.10.2018 16:53
Zitat von Viala:

Faul... Ja genau...

Sry, aber mir fällt schenken echt schwer. Ich schenke mit Freuden außer der Reihe, wenn ich was sehe worüber sich jemand freuen kann... Aber wenn man mir sagt: da ist ein Termin, da musst du was schenken, dann stresst mich dass massiv.... Und wenn ich zehn Jahre Zeit habe...
Seit Geschenke kein Thema mehr ist, gibt's Weihnachten weniger Streit... Die Geburtstage sind entspannter und geselliger.... (Zu Ostern und Valentinstag würde hier noch nie beschenkt....gsd)
Diese feiern Leben nicht durchs schenken... Sie leben durch die Familie, das gemeinsame Essen und die Zeit, die man hat.
Wenn man das Bedürfnis hat, Weihnachten zu schenken, kann man ja Arme Menschen beschenken, die wirklich nichts haben, statt Tante erna den 5. Fotokalender in Folge zu schenken oder den eintausensten Deko-nippes.... Das würde auch den Geist von Weihnachten gerecht

(Bevor mich jemand falschch versteht: ist doch schon, wenn schenken für euch passt... Aber über andere zu urteilen weil sie es anders machen, ist schlichtweg nicht OK, wenn man nichts genaues weiß )

Ich sehe das ganz genauso. Maximal meine Tante bekommt etwas, weil sie wie meine Mutter ist und Oma (und Opa, der leider jetzt verstorben ist) bekommt ein sammelgeschenk.

Ich liebe es, Dinge zu verschenken, die wirklich sinnvoll sind, daher mach ich das nicht an einem bestimmten Datum fest.
cooky
11186 Beiträge
29.10.2018 21:03
Hui Zaubi,
da interpretierst du in mein

"Da war unser gemeinsamer Geschwisterabend viel. schöner als ein Geschenk, was man gar nicht so dringend braucht. Das war viel mehr wert. "

Aber ganz schön viel rein.

Ich schrieb von mir und meinen Brüdern. Zwei Männern der Marke" Was ich brauche das kaufe ich mir, ich brauche keine Geschenke, das nervt mich eher".
Und da war es für beide tatsächlich sehr viel angenehmer, das so zu lösen. Weil DIE BEIDEN die Geschenke eben nicht brauchen.
Wir sehen uns ziemlich oft aber dann mit Partnern. So ein reiner Geschwisterabend mit festem Programm war da einfach toll.
Da urteile ich doch nicht über das Schenken anderer. Ich bin selbst der mega Weihnachtsnerd. Ich bastel seit zwanzig Jahren meinen Eltern immer Adventskalender. Und die bekommen auch immer ihr Geschenk.
Aber in dem Fall war es eine schöne Lösung für uns. Da interpretierst du echt viel rein.
Ebenso mit der Großverwandschaft und dem Wicheteln. Bei meinem Großvater sind am 1. Weihnachtstag 25 Erwachsene und fünf Kinder. Da ist das einfach eine passende und wirklich sehr lustige Lösung
Und um so einen Fall ging es hier doch?

Mit Stress hat das bei mir, wie geschrieben, null zu tun.
Ich kaufe ja schon über das Jahr nichts, weil ich diesen Trubel am Jahresende liebe.
29.10.2018 21:28
Jaaa, jetzt am Abend sehe ich das auch nicht mehr so eng. Heute Morgen hättest mir auch Guten Morgen entgegen schmettern können und ich hätte wohl irgendwas anderes gehört.
cooky
11186 Beiträge
29.10.2018 21:29
Zitat von Die-zauberhafte-Patin:

Jaaa, jetzt am Abend sehe ich das auch nicht mehr so eng. Heute Morgen hättest mir auch Guten Morgen entgegen schmettern können und ich hätte wohl irgendwas anderes gehört.


Hummel07
11063 Beiträge
30.10.2018 00:34
Also ich mag das Schenken auch. Ich streife auch gerne durch die Geschäfte und über den Weihnachtsmarkt, um mich inspirieren zu lassen. Na gut, im Moment mit 2 kleinen Kids streife ich eher durchs Netz.

Anders herum hebe ich mir tatsächlich manche Wünsche für Anlässe wie Weihnachten und Geburtstag auf. Das einzige, was ich ein bisschen schade finde ist, dass mittlerweile eigentlich fast alle fragen, was man sich wünscht und das dann auch schenken. Klar man bekommt nix unnützes, aber mir fehlt die Überraschung ein bisschen. Es reicht ja eine Kleinigkeit, von der man eben nicht vorher wusste. Meine Mama versucht das teilweise.

Es sieht auch einfach toll aus, wenn unter dem Weihnachtsbaum die Geschenke stehen und eben für jeden was dabei ist. Also definitiv pro schenken. Aber es soll jeder so machen, wie er mag.
pooma
2843 Beiträge
30.10.2018 08:07
Zitat von Hummel07:

Also ich mag das Schenken auch. Ich streife auch gerne durch die Geschäfte und über den Weihnachtsmarkt, um mich inspirieren zu lassen. Na gut, im Moment mit 2 kleinen Kids streife ich eher durchs Netz.

Anders herum hebe ich mir tatsächlich manche Wünsche für Anlässe wie Weihnachten und Geburtstag auf. Das einzige, was ich ein bisschen schade finde ist, dass mittlerweile eigentlich fast alle fragen, was man sich wünscht und das dann auch schenken. Klar man bekommt nix unnützes, aber mir fehlt die Überraschung ein bisschen. Es reicht ja eine Kleinigkeit, von der man eben nicht vorher wusste. Meine Mama versucht das teilweise.

Es sieht auch einfach toll aus, wenn unter dem Weihnachtsbaum die Geschenke stehen und eben für jeden was dabei ist. Also definitiv pro schenken. Aber es soll jeder so machen, wie er mag.


Genau so läuft es auch in meiner Schwiegerfamilie seit jeher. Für meinen Mann und seine Geschwister völlig normal und eine Selbstverständlichkeit, für mich sehr ungewohnt. Für mein Gefühl hat das immer ein bisschen was von Einkaufsliste abarbeiten.

Meine Mutter schenkt, wenn ihr was tolles über den Weg läuft und sie macht sich auch immer Gedanken um den Beschenkten, das finde ich so viel schöner.
Darwin27
9806 Beiträge
30.10.2018 08:52
Die Cousine meines Mannes hat sich uns offiziell angeschlossen und zu mir persönlich sagte sie, dass sie das eine sehr gute Idee findet. Mit meiner Schwiegermutter hab ich gestern ewig telefoniert - über meine Nachricht haben wir nicht gesprochen, aber sie war kein bisschen eingeschnappt o.ä.
Metalgoth
15853 Beiträge
30.10.2018 21:38
Hier bekommt nur die Kernfamilie was, als ich noch mit meinem Ex zusammen war, gabs für seine Familie, die man nur ein paar Mal im Jahr sah, irgendwas Selbstgemachtes. Bruchschokolade, einmal Likör, Plätzchen...was Kleines halt.

Dieses Jahr bekommen mein Bruder und meine Mutter nen Fotokalender, der liegt hier schon länger rum - hab ich im Doppelpack im Angebot gekauft und muss nur noch bestückt werden.
Es muss nicht viel Geld sein, das habe ich dieses Jahr auch gar nicht.

Geschenkeliste gibt es hier keine.
Also habe ich zum Geburtstag 2x das gleiche Buch bekommen - von meinem Freund und meiner Mutter
Sie kennen mich zu gut

Als noch Kontakt zur meiner Familie (Tante und so) bestand, gabs auch nur für die Kinder was. Das Zusammensitzen war Geschenk genug.

Das muss jeder für sich wissen und ich finde es echt nicht schlimm, nix zu schenken.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 8 mal gemerkt