Mütter- und Schwangerenforum

Kündigung erhalten

Gehe zu Seite:
Glücksstein
3142 Beiträge
23.03.2020 17:00
Hallo,

Ich weiß jetzt nicht wohin mit dem Thema, falls falsch bitte in passende Kategorie verschieben, danke.

Hab heut meine Kündigung erhalten.
Ich nehme an es ist betriebsbediengt obwohl nur Kündigung in der Probezeit da steht. Bin ziemlich buff aber verwunderlich ist es auch nicht früher oder später hab ich damit gerechnet weil einige Filialen geschlossen wurden.
Nun zu meiner eigentlichen Frage.

Wir sind grad am hibbeln und könnte Ende nächster Woche testen. Gekündigt bin ich aber zum 05.04.20

Kann ich vorher ein Bluttest beim Fa machen? Wenn sich die Schwangerschaft bestätigt, was wird aus der Kündigung? Hab ja im Prinzip nur 2 Wochen Zeit das dem AG mitzuteilen.
Serafinchen
4195 Beiträge
23.03.2020 17:15
Das ginge nur, wenn du nachweisen kannst, dass du tatsächlich zum jetzigen Zeitpunkt schwanger bist.
Glücksstein
3142 Beiträge
23.03.2020 17:29
Zitat von Serafinchen:

Das ginge nur, wenn du nachweisen kannst, dass du tatsächlich zum jetzigen Zeitpunkt schwanger bist.


Naja Test kann ich erst Ende nächster Woche machen.
Wäre denn der Bluttest nicht ausreichend? Also wenn der FA den Hcg Wert als Ergebnis erhält?
DieOhneNamen
21504 Beiträge
23.03.2020 17:32
Zitat von Glücksstein:

Zitat von Serafinchen:

Das ginge nur, wenn du nachweisen kannst, dass du tatsächlich zum jetzigen Zeitpunkt schwanger bist.


Naja Test kann ich erst Ende nächster Woche machen.
Wäre denn der Bluttest nicht ausreichend? Also wenn der FA den Hcg Wert als Ergebnis erhält?


Da du aber jetzt noch nicht schwanger bist, geht das wohl nicht. LG
Glücksstein
3142 Beiträge
23.03.2020 17:35
Zitat von DieOhneNamen:

Zitat von Glücksstein:

Zitat von Serafinchen:

Das ginge nur, wenn du nachweisen kannst, dass du tatsächlich zum jetzigen Zeitpunkt schwanger bist.


Naja Test kann ich erst Ende nächster Woche machen.
Wäre denn der Bluttest nicht ausreichend? Also wenn der FA den Hcg Wert als Ergebnis erhält?


Da du aber jetzt noch nicht schwanger bist, geht das wohl nicht. LG


Aber es heißt dich das man innerhalb 2 Wochen den Nachweis darüber erbringen muss. Würde ja in dem Rahmen liegen
Schnecke510
6625 Beiträge
23.03.2020 17:41
Kann man in der Probezeit nicht ohne jeden Grund gekündigt werden?
DieOhneNamen
21504 Beiträge
23.03.2020 17:43
Zitat von Schnecke510:

Kann man in der Probezeit nicht ohne jeden Grund gekündigt werden?


Ja meines Wissens nach schon
Natalie20
2535 Beiträge
23.03.2020 17:43
Dazu hatte ich vor kurzem Mal einen Artikel gelesen und jetzt nochmal gegoogelt:

-Für den Kündigungsschutz während der Schwangerschaft kommt es auf den Zeitpunkt des Zugangs der Kündigung an. In dem Zeitpunkt, zu dem Sie die Kündigung erhalten haben, müssen Sie bereits schwanger gewesen sein. Dabei muss die Schwangerschaft objektiv bestehen. Der Beginn der Schwangerschaft wird grundsätzlich so berechnet, indem von dem im ärztlichen Attest festgestellten Entbindungstermin 280 Tage zurückgerechnet werden.

-Und man muss die 2-Wochen- Frist einhalten
Natalie20
2535 Beiträge
23.03.2020 17:44
Zitat von DieOhneNamen:

Zitat von Schnecke510:

Kann man in der Probezeit nicht ohne jeden Grund gekündigt werden?


Ja meines Wissens nach schon


Bei Schwangerschaft geht es nicht - es besteht auch ein Schutz während der Probezeit (LAG Hamm, Urteil v. 7.2.1979, 14 Sa 1457/78; LAG Düsseldorf, Urteil v. 30.09.1992, 11 Sa 1049/92)
DieOhneNamen
21504 Beiträge
23.03.2020 17:45
Zitat von Natalie20:

Zitat von DieOhneNamen:

Zitat von Schnecke510:

Kann man in der Probezeit nicht ohne jeden Grund gekündigt werden?


Ja meines Wissens nach schon


Bei Schwangerschaft geht es nicht - es besteht auch ein Schutz während der Probezeit (LAG Hamm, Urteil v. 7.2.1979, 14 Sa 1457/78; LAG Düsseldorf, Urteil v. 30.09.1992, 11 Sa 1049/92)


Ah okay.
Glücksstein
3142 Beiträge
23.03.2020 17:52
Zitat von DieOhneNamen:

Zitat von Natalie20:

Zitat von DieOhneNamen:

Zitat von Schnecke510:

Kann man in der Probezeit nicht ohne jeden Grund gekündigt werden?


Ja meines Wissens nach schon


Bei Schwangerschaft geht es nicht - es besteht auch ein Schutz während der Probezeit (LAG Hamm, Urteil v. 7.2.1979, 14 Sa 1457/78; LAG Düsseldorf, Urteil v. 30.09.1992, 11 Sa 1049/92)


Ah okay.



Naja spielt ja keine Rolle mehr wenn die Schwangerschaft zum heutigen Datum bestehen muss.
Alaska
13927 Beiträge
23.03.2020 17:55
Nee, da hast du keine Chance. Bringt ja auch nichts, wenn der AG dich eh nicht zahlen könnte.
FrauNovember
2680 Beiträge
23.03.2020 18:06
Wenn du in ein paar Tagen testest, zählt die Zeit jetzt doch schon zur Schwangerschaft. Man ist doch bei einem Test am NMT schon offiziell 4 Wochen schwanger.

Schau mal hier:

https://verdi-bub.de/wissen/praxistipps/kuendigung sschutz-waehrend-der-schwangerschaft

Unter dem ersten Punkt
Sumsislaw
1423 Beiträge
23.03.2020 18:35
Wenn ich rausstellt, dass du zum jetzigen Zeitpunkt rechnerisch schon schwanger warst, dann darf dir prinzipiell nicht gekündigt werden. Du musst es allerdings dann unverzüglich dem Arbeitgeber mitteilen.
Glücksstein
3142 Beiträge
23.03.2020 19:03
Zitat von Sumsislaw:

Wenn ich rausstellt, dass du zum jetzigen Zeitpunkt rechnerisch schon schwanger warst, dann darf dir prinzipiell nicht gekündigt werden. Du musst es allerdings dann unverzüglich dem Arbeitgeber mitteilen.


Die würde er auch umgehend bekommen weil die Frist ja dann grad so in der Kündigung liegt.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 18 mal gemerkt