Mütter- und Schwangerenforum

Nachbar parkt vor Einfahrt

Gehe zu Seite:
Litschi
1080 Beiträge
24.01.2023 22:23
Zitat von Traumtänzerin84:

Zitat von Litschi:

wir haben hier auch so nen Kandidaten....

Achtung! Eine Ausfahrt, der Rest mit Mauer und Büschen, dann direkt Straße. Davor an der Straße stehen zwei Autos des Nachbarn - Sammlerstücke! Werden also wirklich NIE bewegt. 1m unserer Ausfahrt blockiert. Wir kommen gut raus, da unser anderer Nachbar und wir keinen Zaun o.ä.zw.den Ausfahrten haben.

Mich ärgerts deshalb, weil ich nicht an unserer Sträucher komme zum Schneiden. Auch nicht an die Schnittkante zur Straße hin zum Gräser entfernen, Straßenreinigung zahlen wir für unseren Abschnitt umsonst...Ich verstehe dich und deinen Mann. Bin selbst super hin und hergerissen, ob ich mal was sage.
würde ich machen.


Aber dann? Was man dann anrollt. wir sind im Vergleich zu beiden Nachbarseiten bunte Vögel. Jung, Kinder, Laut, Spaß will ich was langjähriges, alltägliches anstrengendes ODER fress ich das Rangieren mit dem Auto. ?!
Traumtänzerin84
9609 Beiträge
24.01.2023 22:45
Zitat von Litschi:

Zitat von Traumtänzerin84:

Zitat von Litschi:

wir haben hier auch so nen Kandidaten....

Achtung! Eine Ausfahrt, der Rest mit Mauer und Büschen, dann direkt Straße. Davor an der Straße stehen zwei Autos des Nachbarn - Sammlerstücke! Werden also wirklich NIE bewegt. 1m unserer Ausfahrt blockiert. Wir kommen gut raus, da unser anderer Nachbar und wir keinen Zaun o.ä.zw.den Ausfahrten haben.

Mich ärgerts deshalb, weil ich nicht an unserer Sträucher komme zum Schneiden. Auch nicht an die Schnittkante zur Straße hin zum Gräser entfernen, Straßenreinigung zahlen wir für unseren Abschnitt umsonst...Ich verstehe dich und deinen Mann. Bin selbst super hin und hergerissen, ob ich mal was sage.
würde ich machen.


Aber dann? Was man dann anrollt. wir sind im Vergleich zu beiden Nachbarseiten bunte Vögel. Jung, Kinder, Laut, Spaß will ich was langjähriges, alltägliches anstrengendes ODER fress ich das Rangieren mit dem Auto. ?!
Man kann ja trotzdem mal nett fragen ob sie die Autos mal umparken könnten, du müsstest da mal an die Hecke zb (muss ja nicht jetzt im Winter sein, im März zb)
ghostcat87
1952 Beiträge
24.01.2023 22:46
Ich würde mir für dann wenn der Nachbar ca nach Hause kommt Besuch einladen und den dort an seiner Lieblingsstelle parken lassen. Oder sogar mit dem Heck in seine Einfahrt.
Und das vielleicht öfters mal. Damit er mal auf andere Ideen kommt seine Fahrzeuge zu parken.

Dann seid ihr es nämlich nicht, es kommt sonst sehr provokant rüber wenn ihr euer Fahrzeug plötzlich da hin stellt.
Wenn man es sich einmal mit einem Nachbarn verscherzt hat man doch echt ein Problem und später passt ihm deine Nase nicht oder du machst die Rolladen zu laut runter....

Und wenn das nach 5x neuer Parkplatzsuche für ihn nicht fruchtet würde ich ihn freundlich ansprechen und ihm die Sache erklären, dass es für euch umständlich ist.
Wenn er abwehrt würde ich nochmals erklären und dann mit dem Ordnungsamt drohen. Wenn er nach einer Woche immer noch nicht nachgedacht hat dann mal das Amt kommen lassen.

Also ich bin Typ erstmal vorsichtig
Litschi
1080 Beiträge
24.01.2023 23:02
Zitat von Traumtänzerin84:

Zitat von Litschi:

Zitat von Traumtänzerin84:

Zitat von Litschi:

wir haben hier auch so nen Kandidaten....

Achtung! Eine Ausfahrt, der Rest mit Mauer und Büschen, dann direkt Straße. Davor an der Straße stehen zwei Autos des Nachbarn - Sammlerstücke! Werden also wirklich NIE bewegt. 1m unserer Ausfahrt blockiert. Wir kommen gut raus, da unser anderer Nachbar und wir keinen Zaun o.ä.zw.den Ausfahrten haben.

Mich ärgerts deshalb, weil ich nicht an unserer Sträucher komme zum Schneiden. Auch nicht an die Schnittkante zur Straße hin zum Gräser entfernen, Straßenreinigung zahlen wir für unseren Abschnitt umsonst...Ich verstehe dich und deinen Mann. Bin selbst super hin und hergerissen, ob ich mal was sage.
würde ich machen.


Aber dann? Was man dann anrollt. wir sind im Vergleich zu beiden Nachbarseiten bunte Vögel. Jung, Kinder, Laut, Spaß will ich was langjähriges, alltägliches anstrengendes ODER fress ich das Rangieren mit dem Auto. ?!
Man kann ja trotzdem mal nett fragen ob sie die Autos mal umparken könnten, du müsstest da mal an die Hecke zb (muss ja nicht jetzt im Winter sein, im März zb)


Ja, das stimmt. Danke. Wir sind noch nicht lang Eigenheimer. Ich würd halt gern nett und gesund neben anderen wohnen und auch gern etwas Mitdenke erwarten. Ich hab da schon ein paar mal etwas erfragt. Was eingeübt ist, ist zäh.
Waffel
923 Beiträge
25.01.2023 01:23
Zitat von Litschi:

Zitat von Traumtänzerin84:

Zitat von Litschi:

Zitat von Traumtänzerin84:

...


Aber dann? Was man dann anrollt. wir sind im Vergleich zu beiden Nachbarseiten bunte Vögel. Jung, Kinder, Laut, Spaß will ich was langjähriges, alltägliches anstrengendes ODER fress ich das Rangieren mit dem Auto. ?!
Man kann ja trotzdem mal nett fragen ob sie die Autos mal umparken könnten, du müsstest da mal an die Hecke zb (muss ja nicht jetzt im Winter sein, im März zb)


Ja, das stimmt. Danke. Wir sind noch nicht lang Eigenheimer. Ich würd halt gern nett und gesund neben anderen wohnen und auch gern etwas Mitdenke erwarten. Ich hab da schon ein paar mal etwas erfragt. Was eingeübt ist, ist zäh.


Da gebe ich Dir Recht - und schlage direkt in die Kerbe "was man dann anrollt".

Ist uns hier passiert. Älteres Paar, keine direkten Nachbarn. Ganz selbstverständlich wurden und werden geräuschvolle Arbeiten am Haus/ im Garten von ihnen zu jeder Tageszeit durchgeführt.

Vor einigen Jahren "erdreisteten" wir selber uns eines sonnigen Nachmittages im Herbst für sehr überschaubare Zeit unseren benzinbetriebenen Freischneider anzuschmeissen, zum Entfernen der von aussen einwuchernden, wilden Brombeeren. Zeitaufwand wenige Minuten, erfolgt in einem dafür erlaubten zeitlichen Tagesabschnitt. Keine Vorkommnisse davor, wir sind auch nicht anderweitig hörbar auffällig im Form von regelmäßigen lauten Gartenarbeiten etc.

Das hatte in rasanter Kürze eine böse Nachricht zur Folge. Wir würden uns mit dem Krach keine Freunde machen, man wolle seine Ruhe im Garten etc. Kein Gespräch vis a vis, es war eine WhatsApp. Da wir weder zu Kreuze krochen noch untertänigst um Vergebung baten, dreisterweise aber die kurze Arbeit fortsetzten, stehen wir seitdem tatsächlich auf der roten Liste. Man hatte die Erwartungshaltung, dass wir unsere kurze, geräuschvolle Gartenarbeit sofort beenden, uns entschuldigen. Wir hatten tatsächlich den Fehler begangen, dort nicht explizit um "Erlaubnis" zu bitten.

Nachbarin grüsste mich fortan nicht mehr (was ich bis heute nicht nachvollziehen kann, denn mein Mann werkelte, nicht ich). Es zog sogar Kreise, dass zu den folgenden Geburten unserer Kinder nicht gratuliert wurde seitens der Nachbarschaft sowie über uns schlecht geredet wurde. Welch kindischer Quatsch, aber solche popeligen Dinge können tatsächlich etwas anrollen. Wir stehen drüber, grüssen alle weiterhin freundlich, auch betreffendes Ehepaar. Ich kann aber nachvollziehen, wenn man darauf keinen Bock hat (also auf das, was man trotz eigenem, gutem Recht, angestoßen hat).

Nichtsdestotrotz, gewisse Dinge würde ich nicht einfach so hinnehmen. Dazu zählen in meiner Einfahrt unberechtigt parkende Nachbarn und auch Sammlerstücke. Ich selber würde zuerst immer ein freundliches Gespräch suchen, der Vorschlag bezüglich Hecke schneiden ist doch ein guter Ansatz.

Sorry TS für das off-topic in Deinem Thread.
KullerBienchen
2148 Beiträge
25.01.2023 07:44
Ich würde beim Ordnungsamt nachfragen, wie es aussieht. Bei uns würde ich fragen, ob sie sich das anschauen könnten und gegebenenfalls klingeln oder ein Knöllchen verteilen.
Bei uns hat es sofort aufgehört, nachdem die Polizei geklingelt hat und erklärt hat, daß hier nicht geparkt werden darf. Polizei war wegen einem Unfall vor Ort.
Bei einem kleinen Stück würde ich evtl. Noch drüber weg sehen aber so nicht.

Ansonsten würde ich dort mein Auto für ein paar Tage hinstellen. Den auch ihr könntet euer 2 Auto nicht parken vor eurer Einfahrt.
nilou
12795 Beiträge
25.01.2023 08:43
Zitat von KullerBienchen:

Ich würde beim Ordnungsamt nachfragen, wie es aussieht. Bei uns würde ich fragen, ob sie sich das anschauen könnten und gegebenenfalls klingeln oder ein Knöllchen verteilen.
Bei uns hat es sofort aufgehört, nachdem die Polizei geklingelt hat und erklärt hat, daß hier nicht geparkt werden darf. Polizei war wegen einem Unfall vor Ort.
Bei einem kleinen Stück würde ich evtl. Noch drüber weg sehen aber so nicht.

Ansonsten würde ich dort mein Auto für ein paar Tage hinstellen. Den auch ihr könntet euer 2 Auto nicht parken vor eurer Einfahrt.


So würde ich es auch machen. Bringt ja nichts sich da ewig drüber zu ärgern bzw. sich da irgendwie dran vorbei zu mogeln. Irgendwann bleibt man doch mal am anderen Auto hängen und dann ist das Theater groß.

4 Autos die nicht auf das Grundstück passen ist ja nun mal wirklich ein Luxusproblem des Nachbarn. Und er macht sich ja sein Problem zu euern weil ihr es mitmacht.
Zwerginator
7328 Beiträge
25.01.2023 09:39
Er parkt vor dem abgesenkten Bordstein, oder? Das sieht man auf dem Bild leider nicht ganz genau.

Es ist in § 12 STVO verboten vor abgesenkten Bordsteinkanten zu parken. Am einfachsten rufst du deswegen Polizei oder Ordnungsamt an, je nachdem wer bei euch zuständig ist. Du kannst dann über diese Abschleppen lassen.
Wenn du von dir aus abschleppen lässt und nicht ausreichend belegen kannst, dass du alles unternommen hast um ihn ohne Abschleppen loszuwerden kann es passieren, dass du auf den Kosten sitzen bleibst.
Traumtänzerin84
9609 Beiträge
25.01.2023 10:35
Zitat von Litschi:

Zitat von Traumtänzerin84:

Zitat von Litschi:

Zitat von Traumtänzerin84:

...


Aber dann? Was man dann anrollt. wir sind im Vergleich zu beiden Nachbarseiten bunte Vögel. Jung, Kinder, Laut, Spaß will ich was langjähriges, alltägliches anstrengendes ODER fress ich das Rangieren mit dem Auto. ?!
Man kann ja trotzdem mal nett fragen ob sie die Autos mal umparken könnten, du müsstest da mal an die Hecke zb (muss ja nicht jetzt im Winter sein, im März zb)


Ja, das stimmt. Danke. Wir sind noch nicht lang Eigenheimer. Ich würd halt gern nett und gesund neben anderen wohnen und auch gern etwas Mitdenke erwarten. Ich hab da schon ein paar mal etwas erfragt. Was eingeübt ist, ist zäh.
Das versteh ich völlig und seh es genauso Ich möchte als Eigenheimer auch keinen Stress mit den Nachbarn haben. Deswegen ja nett fragen und nicht gleich mit dem Vorschlaghammer die Autos passend machen
Anonym 1 (209770)
0 Beiträge
25.01.2023 12:13
Vielen Dank für eure Beiträge. Super, dass ihr so mit denkt.
Übrigens: Als ich heute morgen raus kam, parkte sein Auto so, dass es genau bis zu jeder Einfahrt reichte, nicht darüber hinaus. Mal abwarten, wie lange das anhält....

Ich habe mein Auto schon 3 oder 4x auf "seinen Platz" am Straßenrand gestellt. Dann hat er sein Auto kurz mal weiter vorne in der Straße geparkt. Aber sobald ich weg fuhr, stand sein Auto wieder da. Das bringt also nichts.

Wir hatten tatsächlich erst vor 3 Wochen die Situation, dass Freunde und mit ihrem (kleinen) Camper besucht haben. Die wollten eigentlich vor unserer Garage auf unserem Stellplatz parken und den Camper in unserer Garage an den Strom anschließen. Ging nicht. Es war kein Durchkommen möglich. Ich habe beim Nachbarn geklingelt, hat aber keiner auf gemacht. Unsere Freunde mussten dann am Straßenrand parken und dort übernachten.

Ja, der Bordstein ist vor unsere Einfahrt abgesenkt. Aber zusätzlich ist es auch ganz klar als Einfahrt erkennbar.
Somit ist es also nicht erlaubt, dort zu parken. Daher wäre vermutlich eine "allgemeine Verkehrskontrolle" durch das Ordnungsamt in unserer Straße, bei der "zufällig" das Falschparken von dem Nachbarn festgestellt wird, das Beste. Dann wäre ich jedenfalls nicht schuldig an seinem Strafzettel oder Abschleppen oder was auch immer die machen und bin komplett raus.
Hat jemand eine Ahnung, wie man die auf unsere Straße aufmerksam machen kann? Einfach sagen "Schaut doch mal vorbei " ?
Zuzi
67 Beiträge
25.01.2023 12:20
Ich kann gerade nicht alles durchlesen, sorry, wenn das schon irgendwo steht ...

Aber habt ihr ein Schild an der betreffenden Stelle - (deutlich!) aufgestellt? Wenn nicht, würde ich das mal versuchen. Als letztes Friedensangebot und Wink mit dem Zaunpfahl für besonders Begriffsstutzige. Das klassische "Einfahrt freihalten" oder auch mit Hinweis bzgl Abschleppen. Wäre ohnehin nicht verkehrt bezüglich Kostenübernahme.
Anonym 1 (209770)
0 Beiträge
25.01.2023 12:32
Zitat von Zuzi:

Ich kann gerade nicht alles durchlesen, sorry, wenn das schon irgendwo steht ...

Aber habt ihr ein Schild an der betreffenden Stelle - (deutlich!) aufgestellt? Wenn nicht, würde ich das mal versuchen. Als letztes Friedensangebot und Wink mit dem Zaunpfahl für besonders Begriffsstutzige. Das klassische "Einfahrt freihalten" oder auch mit Hinweis bzgl Abschleppen. Wäre ohnehin nicht verkehrt bezüglich Kostenübernahme.
Was soll das bringen? Jedem ist doch klar, dass man vor einer Einfahrt und bei abgesenkten Bordstein nicht parken darf. Auch dem Nachbarn, denn ich habe es ihm ja schon gesagt.
Und bei uns ist die Einfahrt auch sonnenklar erkennbar: abgesenkter Bordstein, Stellplatz mit Garage dahinter.
Da kann keiner sagen "Ach, das wusste ich nicht. Dachte das sei der Vorgarten".
nilou
12795 Beiträge
25.01.2023 12:45
Zitat von Anonym 1 (209770):

Zitat von Zuzi:

Ich kann gerade nicht alles durchlesen, sorry, wenn das schon irgendwo steht ...

Aber habt ihr ein Schild an der betreffenden Stelle - (deutlich!) aufgestellt? Wenn nicht, würde ich das mal versuchen. Als letztes Friedensangebot und Wink mit dem Zaunpfahl für besonders Begriffsstutzige. Das klassische "Einfahrt freihalten" oder auch mit Hinweis bzgl Abschleppen. Wäre ohnehin nicht verkehrt bezüglich Kostenübernahme.
Was soll das bringen? Jedem ist doch klar, dass man vor einer Einfahrt und bei abgesenkten Bordstein nicht parken darf. Auch dem Nachbarn, denn ich habe es ihm ja schon gesagt.
Und bei uns ist die Einfahrt auch sonnenklar erkennbar: abgesenkter Bordstein, Stellplatz mit Garage dahinter.
Da kann keiner sagen "Ach, das wusste ich nicht. Dachte das sei der Vorgarten".


Ich würde einfach beim Ordnungsamt anrufen und nachfragen.

Das ist ja schon dreist was er macht. Und das mit Absicht.

Bei der Sache mit den Freunden hätte ich abschleppen lassen. Das ist einfach nur unverschämt. Und da brauch man sich über gutes Verhältnis mit Nachbarn meiner Meinung nach keine Gedanken machen.
shelyra
68832 Beiträge
25.01.2023 12:48
Bei unserem Ordnungsamt kann man sowas auch anonym melden.
nilou
12795 Beiträge
25.01.2023 12:48
Zitat von Anonym 1 (209770):

Vielen Dank für eure Beiträge. Super, dass ihr so mit denkt.
Übrigens: Als ich heute morgen raus kam, parkte sein Auto so, dass es genau bis zu jeder Einfahrt reichte, nicht darüber hinaus. Mal abwarten, wie lange das anhält....

Ich habe mein Auto schon 3 oder 4x auf "seinen Platz" am Straßenrand gestellt. Dann hat er sein Auto kurz mal weiter vorne in der Straße geparkt. Aber sobald ich weg fuhr, stand sein Auto wieder da. Das bringt also nichts.

Wir hatten tatsächlich erst vor 3 Wochen die Situation, dass Freunde und mit ihrem (kleinen) Camper besucht haben. Die wollten eigentlich vor unserer Garage auf unserem Stellplatz parken und den Camper in unserer Garage an den Strom anschließen. Ging nicht. Es war kein Durchkommen möglich. Ich habe beim Nachbarn geklingelt, hat aber keiner auf gemacht. Unsere Freunde mussten dann am Straßenrand parken und dort übernachten.

Ja, der Bordstein ist vor unsere Einfahrt abgesenkt. Aber zusätzlich ist es auch ganz klar als Einfahrt erkennbar.
Somit ist es also nicht erlaubt, dort zu parken. Daher wäre vermutlich eine "allgemeine Verkehrskontrolle" durch das Ordnungsamt in unserer Straße, bei der "zufällig" das Falschparken von dem Nachbarn festgestellt wird, das Beste. Dann wäre ich jedenfalls nicht schuldig an seinem Strafzettel oder Abschleppen oder was auch immer die machen und bin komplett raus.
Hat jemand eine Ahnung, wie man die auf unsere Straße aufmerksam machen kann? Einfach sagen "Schaut doch mal vorbei " ?


Beim nächsten Mal davon unbedingt ein Foto machen. Es zeigt nämlich das es geht. Wenn ER will.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 23 mal gemerkt