Mütter- und Schwangerenforum

Thermomix - was zum Geier kann der?

Gehe zu Seite:
Mimiminime
1308 Beiträge
28.02.2021 19:18
Brauche diesen nicht.
Habe eine Kenwood Chef Küchenmaschine, die ist Mega. Kann zwar nicht kochen aber mit entsprechenden Aufsätzen alles was das Herz begehrt. Und der Rest halt herkömmlich im Topf.
Ich persönlich finde ihn für das was er bietet zu teuer. Aber das entscheidet ja jeder für sich.
Senami3
1428 Beiträge
28.02.2021 19:33
Zitat von Karamellkern:

Brot backen und Marmelade mache ich damit viel.
Naja natürlich kann man das alles auch auf dem Herd und mit einem Topf machen. Trotzdem ist es praktischer.
Man kann auch mit einem Handy von vor 20 Jahren telefonieren, dennoch haben wir alle ein Smartphone.


Warum ist es praktischer? Sprich: schneller oder leckerer/gelingsicherer oder ????

Beim Smartphone und nem Nokia 3310 erschließt sich mir der Unterschied, beim Tm leider noch nicht so richtig. Aber ich wüsste es gerne, weil viele drumherum begeistert sind. So richtig hat es mir sich aber nicht erschlossen.
JoMi1618
333 Beiträge
28.02.2021 19:43
Ich hab auch einen Monsieur Cuisine vom Lidl, weil ich niemals das Geld für einen Thermomix ausgeben würde. Mein Auto hat nur unwesentlich mehr gekostet

Komplett zum kochen find ich es für uns 4 zu klein (gut möglich, dass der Thermomix größer ist ), aber hergeben möchte ich ihn trotzdem nicht. Ich mache darin alle möglichen Teige (bzw sehr häufig auch die Kinder und ich steh nur daneben), zerkleinere allerhand, wo ich zum klein scheiden oder reiben zu faul bin und mache manchmal Soßen darin. Hab ihn erst ein halbes Jahr, deswegen hab ich noch nicht sooo viel verschiedenes ausprobiert, aber find ihn trotzdem super praktisch. Meine Nachbarin versorgt mich immer mit Gemüsewürzpaste und Likör aus dem Thermomix, was ich jetzt auch bald mal selber in Angriff nehmen will
Karamellkern
895 Beiträge
28.02.2021 19:44
Zitat von Senami3:

Zitat von Karamellkern:

Brot backen und Marmelade mache ich damit viel.
Naja natürlich kann man das alles auch auf dem Herd und mit einem Topf machen. Trotzdem ist es praktischer.
Man kann auch mit einem Handy von vor 20 Jahren telefonieren, dennoch haben wir alle ein Smartphone.


Warum ist es praktischer? Sprich: schneller oder leckerer/gelingsicherer oder ????

Beim Smartphone und nem Nokia 3310 erschließt sich mir der Unterschied, beim Tm leider noch nicht so richtig. Aber ich wüsste es gerne, weil viele drumherum begeistert sind. So richtig hat es mir sich aber nicht erschlossen.

Also ich finde es zum Beispiel praktisch dass so viele Rezepte direkt auf dem Bildschirm sind und man diese dann auch direkt nach Anleitung kochen kann, indem man sich Schritt für Schritt durchklickt. Das finde ich persönlich (da ich nicht so viel auswendig kochen kann) besser als neben mir ein Kochbuch oder das Handy liegen zu haben. Ist sozusagen idiotensicher

Zum Punkt schneller: manche Dinge sind sicher schneller, andere sind mit Topf/Pfanne genauso schnell.

Karamellkern
895 Beiträge
28.02.2021 19:46
Zitat von JoMi1618:

Ich hab auch einen Monsieur Cuisine vom Lidl, weil ich niemals das Geld für einen Thermomix ausgeben würde. Mein Auto hat nur unwesentlich mehr gekostet

Komplett zum kochen find ich es für uns 4 zu klein (gut möglich, dass der Thermomix größer ist ), aber hergeben möchte ich ihn trotzdem nicht. Ich mache darin alle möglichen Teige (bzw sehr häufig auch die Kinder und ich steh nur daneben), zerkleinere allerhand, wo ich zum klein scheiden oder reiben zu faul bin und mache manchmal Soßen darin. Hab ihn erst ein halbes Jahr, deswegen hab ich noch nicht sooo viel verschiedenes ausprobiert, aber find ihn trotzdem super praktisch. Meine Nachbarin versorgt mich immer mit Gemüsewürzpaste und Likör aus dem Thermomix, was ich jetzt auch bald mal selber in Angriff nehmen will

Ich dachte der Monsieur Cuisine ist größer als der TM?
Kartonkatze
1226 Beiträge
28.02.2021 19:49
Ich bin seit Jahren Thermomix-Tante und habe seit zwei Jahren den TM6. Hier läuft der fleißige Kerl fast jeden Tag... porridge ohne ankochen, Saucen, Milchreis, Teig für alles mögliche und unmögliche, Marmelade kochen, Eintöpfe, Pudding, Nachtisch... er ist mir wirklich ans Herz gewachsen. Und gerade das reinigen ist so einfach, da überlege ich nicht lange ob es sich lohnt.

Gerade wenn man mit Haus, Kind und Arbeit einen gut ausgefüllten Tag hat und trotzdem gesund und frisch kochen möchte finde ich ihn echt mega praktisch. Nachteil ist halt der relativ kleine Topf. Ein Topf Eintopf reicht für zwei Erwachsene und ein Kind genau. Wie wir es dann handhaben wenn unser zweites Kind mal mit isst müssen wir sehen. Da aber momentan eh nur meine Tochter und ich zusammen essen und Papa bloß am Wochenende mit isst reicht es für uns optimal für zwei Tage.
Distelhawk
344 Beiträge
28.02.2021 19:51
Zitat von Karamellkern:

Zitat von JoMi1618:

Ich hab auch einen Monsieur Cuisine vom Lidl, weil ich niemals das Geld für einen Thermomix ausgeben würde. Mein Auto hat nur unwesentlich mehr gekostet

Komplett zum kochen find ich es für uns 4 zu klein (gut möglich, dass der Thermomix größer ist ), aber hergeben möchte ich ihn trotzdem nicht. Ich mache darin alle möglichen Teige (bzw sehr häufig auch die Kinder und ich steh nur daneben), zerkleinere allerhand, wo ich zum klein scheiden oder reiben zu faul bin und mache manchmal Soßen darin. Hab ihn erst ein halbes Jahr, deswegen hab ich noch nicht sooo viel verschiedenes ausprobiert, aber find ihn trotzdem super praktisch. Meine Nachbarin versorgt mich immer mit Gemüsewürzpaste und Likör aus dem Thermomix, was ich jetzt auch bald mal selber in Angriff nehmen will

Ich dachte der Monsieur Cuisine ist größer als der TM?


Wenn man noch nie mit nem TM gekocht hat, kann man das ja nur schwer beurteilen, welcher der beiden mehr Volumen bietet
Karamellkern
895 Beiträge
28.02.2021 19:55
Zitat von Distelhawk:

Zitat von Karamellkern:

Zitat von JoMi1618:

Ich hab auch einen Monsieur Cuisine vom Lidl, weil ich niemals das Geld für einen Thermomix ausgeben würde. Mein Auto hat nur unwesentlich mehr gekostet

Komplett zum kochen find ich es für uns 4 zu klein (gut möglich, dass der Thermomix größer ist ), aber hergeben möchte ich ihn trotzdem nicht. Ich mache darin alle möglichen Teige (bzw sehr häufig auch die Kinder und ich steh nur daneben), zerkleinere allerhand, wo ich zum klein scheiden oder reiben zu faul bin und mache manchmal Soßen darin. Hab ihn erst ein halbes Jahr, deswegen hab ich noch nicht sooo viel verschiedenes ausprobiert, aber find ihn trotzdem super praktisch. Meine Nachbarin versorgt mich immer mit Gemüsewürzpaste und Likör aus dem Thermomix, was ich jetzt auch bald mal selber in Angriff nehmen will

Ich dachte der Monsieur Cuisine ist größer als der TM?


Wenn man noch nie mit nem TM gekocht hat, kann man das ja nur schwer beurteilen, welcher der beiden mehr Volumen bietet

Dann kann man ja zur Not googeln
Cookie88
34233 Beiträge
28.02.2021 19:58
Ich hab den TM vor ein paar Jahren getestet. War auf so einer Party und hab mir dann den einer Freundin für ne Woche geliehen.
Ich war nicht überzeugt. Bei der Party war erstmal der Reis nicht fertig nach angegebener Kochzeit. Das ist mir im Topf noch nie passiert.
Und dann brauch ich auch einfach nix was mir sagt wann ich was reintun muss. Wenn ich ein neues Gericht koche mache ich das einmal nach Rezept und bei nächsten Mal modifizier ich es sowieso für uns. Also die komplette Rezeptauswahl und Schritt für Schritt Anleitungen wäre hier überflüssig.
Für 4 Leute oder mehr richtig darin zu kochen geht nicht da zu klein - das war für mich das hauptsächliche Ausschlusskriterium. Ich stell mir kein über 1000€ teures Kochgerät in die Küche mit dem ich nicht für alle kochen kann.
Und mich hat noch gestört dass man nicht anbraten kann.

Zum Geburtstag wünsche ich mir eine Bosch Mum. Ansonsten bleibe ich bei Töpfen und Pfannen.
Schaf
12319 Beiträge
28.02.2021 20:24
10 Uhr. Was koche ich heute Mittag? Ach. Milchreis. Also schmeiße ich den Milcjreis in den TM. Vergesse ihn.

11 Uhr. Was koche ich heute Mittag? Ach! Ich habe ja Milchreis im TM. Fülle ihn in eine Schüssel um. Vergesse ihn.

12 Uhr. FUCK! Was koche ich heute Mittag?! Ach! Praktisch! Da ist ja ein Milchreis fertig in der Schüssel!

Passiert mir 1x pro Wpche genau so.

Anmerkung: meine Kinder essen ihn sehr kalt. Deswegen brauche ich die Auskühlzeut. Eigentlich ist er nach 38 Minuten fertig

************
Kartoffelsuppe ähnlich. Nur dass ich da keinen Milchreis reinwerfe sondern Gemüse was ich da habe. Kartoffeln, Kürbis, Sellerie, Karotte, usw und mittags freie ich mich, dass es fertig ist. Ich habe einen Topf der anschließend in den Geschirrspüler kommt und 0,0 Sauerei mit Spritzerei.

*************
Gemüseeintopf (zum Vorwurf „ich lasse mir nicht sagen was ich koche“)
Ich habe mein Standardrezept damit ich grob die Zeit und die Mengen weiß (Seelenwärmer von Food with love für die, die es interessiert). Auch da schau ich was wir an Gemüse und Würstl da haben. Mal mit Winer, Minisalami, Cabanossi, usw.
Ein Teil des Gemüses wird zum Schluss püriert (wieder alles in einem Gerät) und dann in eine große Schüssel gefüllt. Reicht für uns 6 Personen.

********
Heute Rüblitorte:
Schokolade heckseln, Karottwn hecheln, Butter, Eier Mehr usw dazu. Teig. Springform. Fertig.
Ein Gerät.

**********
Grießschnitten gestern:
Grieß, Milch in den Mixtopf. Während der rührt (10 Minuzen) räume ich die Küche auf. Ohne dass was anbrennt. Dann abkühlen lassen (Kaffee machen) Ei rein.
Ein Gerät kommt in den Geschirrspüler.
(Okay. Danach noch die Pfanne, aber das mache ich das nächste Mal anders)
********
Ja. Alles geht auch ohne.
Kein Mensch braucht den Thermomix.
Mir hilft er im Alltag oft.
JoMi1618
333 Beiträge
28.02.2021 20:34
Zitat von Karamellkern:

Zitat von JoMi1618:

Ich hab auch einen Monsieur Cuisine vom Lidl, weil ich niemals das Geld für einen Thermomix ausgeben würde. Mein Auto hat nur unwesentlich mehr gekostet

Komplett zum kochen find ich es für uns 4 zu klein (gut möglich, dass der Thermomix größer ist ), aber hergeben möchte ich ihn trotzdem nicht. Ich mache darin alle möglichen Teige (bzw sehr häufig auch die Kinder und ich steh nur daneben), zerkleinere allerhand, wo ich zum klein scheiden oder reiben zu faul bin und mache manchmal Soßen darin. Hab ihn erst ein halbes Jahr, deswegen hab ich noch nicht sooo viel verschiedenes ausprobiert, aber find ihn trotzdem super praktisch. Meine Nachbarin versorgt mich immer mit Gemüsewürzpaste und Likör aus dem Thermomix, was ich jetzt auch bald mal selber in Angriff nehmen will

Ich dachte der Monsieur Cuisine ist größer als der TM?


Keine Ahnung
Hab die beiden da nie so genau verglichen. Vielleicht sind wir auch einfach nur verfressen
Chrysopelea
11458 Beiträge
28.02.2021 20:41
Zitat von Schaf:

10 Uhr. Was koche ich heute Mittag? Ach. Milchreis. Also schmeiße ich den Milcjreis in den TM. Vergesse ihn.

11 Uhr. Was koche ich heute Mittag? Ach! Ich habe ja Milchreis im TM. Fülle ihn in eine Schüssel um. Vergesse ihn.

12 Uhr. FUCK! Was koche ich heute Mittag?! Ach! Praktisch! Da ist ja ein Milchreis fertig in der Schüssel!

Passiert mir 1x pro Wpche genau so.

Anmerkung: meine Kinder essen ihn sehr kalt. Deswegen brauche ich die Auskühlzeut. Eigentlich ist er nach 38 Minuten fertig

************
Kartoffelsuppe ähnlich. Nur dass ich da keinen Milchreis reinwerfe sondern Gemüse was ich da habe. Kartoffeln, Kürbis, Sellerie, Karotte, usw und mittags freie ich mich, dass es fertig ist. Ich habe einen Topf der anschließend in den Geschirrspüler kommt und 0,0 Sauerei mit Spritzerei.

*************
Gemüseeintopf (zum Vorwurf „ich lasse mir nicht sagen was ich koche“)
Ich habe mein Standardrezept damit ich grob die Zeit und die Mengen weiß (Seelenwärmer von Food with love für die, die es interessiert). Auch da schau ich was wir an Gemüse und Würstl da haben. Mal mit Winer, Minisalami, Cabanossi, usw.
Ein Teil des Gemüses wird zum Schluss püriert (wieder alles in einem Gerät) und dann in eine große Schüssel gefüllt. Reicht für uns 6 Personen.

********
Heute Rüblitorte:
Schokolade heckseln, Karottwn hecheln, Butter, Eier Mehr usw dazu. Teig. Springform. Fertig.
Ein Gerät.

**********
Grießschnitten gestern:
Grieß, Milch in den Mixtopf. Während der rührt (10 Minuzen) räume ich die Küche auf. Ohne dass was anbrennt. Dann abkühlen lassen (Kaffee machen) Ei rein.
Ein Gerät kommt in den Geschirrspüler.
(Okay. Danach noch die Pfanne, aber das mache ich das nächste Mal anders)
********
Ja. Alles geht auch ohne.
Kein Mensch braucht den Thermomix.
Mir hilft er im Alltag oft.


Schält der wirklich Kartoffeln, Sellerie und Karotten?
kk2404
1055 Beiträge
28.02.2021 20:48
Wir sind zu 6 - 4 Kinder , davon 3 Jungs und soll ich euch was sagen ? Wir werden immer satt ! Die Suppen , da mache ich das 1 1/2 fache der Angaben - und es ist sogar war übrig. Königsberger Klopse , da haue ich oben den Aufsatz in 2 Schichten so voll und mache fast das doppelte an Soße ! Satt ! Milchreis reicht . Pizzateig reicht, kuchenteig reicht , smoothies reichen. Käse Sahne Nudeln reichen , Gulasch reicht. Ich könnte so weiter machen . Für uns ausreichen und einfach super ! Ich kann kochen, aber wenn es mir der TM abnimmt bin ich auch dankbar ! Man hat bei den meisten Gerichten viel weniger Abwasch und es ist punktgenau fertig ohne anzubrennen und umzurühren?. Zum Eierlikör und Schnäpse machen auch geeignet .
Karamellkern
895 Beiträge
28.02.2021 20:52
Zitat von Chrysopelea:

Zitat von Schaf:

10 Uhr. Was koche ich heute Mittag? Ach. Milchreis. Also schmeiße ich den Milcjreis in den TM. Vergesse ihn.

11 Uhr. Was koche ich heute Mittag? Ach! Ich habe ja Milchreis im TM. Fülle ihn in eine Schüssel um. Vergesse ihn.

12 Uhr. FUCK! Was koche ich heute Mittag?! Ach! Praktisch! Da ist ja ein Milchreis fertig in der Schüssel!

Passiert mir 1x pro Wpche genau so.

Anmerkung: meine Kinder essen ihn sehr kalt. Deswegen brauche ich die Auskühlzeut. Eigentlich ist er nach 38 Minuten fertig

************
Kartoffelsuppe ähnlich. Nur dass ich da keinen Milchreis reinwerfe sondern Gemüse was ich da habe. Kartoffeln, Kürbis, Sellerie, Karotte, usw und mittags freie ich mich, dass es fertig ist. Ich habe einen Topf der anschließend in den Geschirrspüler kommt und 0,0 Sauerei mit Spritzerei.

*************
Gemüseeintopf (zum Vorwurf „ich lasse mir nicht sagen was ich koche“)
Ich habe mein Standardrezept damit ich grob die Zeit und die Mengen weiß (Seelenwärmer von Food with love für die, die es interessiert). Auch da schau ich was wir an Gemüse und Würstl da haben. Mal mit Winer, Minisalami, Cabanossi, usw.
Ein Teil des Gemüses wird zum Schluss püriert (wieder alles in einem Gerät) und dann in eine große Schüssel gefüllt. Reicht für uns 6 Personen.

********
Heute Rüblitorte:
Schokolade heckseln, Karottwn hecheln, Butter, Eier Mehr usw dazu. Teig. Springform. Fertig.
Ein Gerät.

**********
Grießschnitten gestern:
Grieß, Milch in den Mixtopf. Während der rührt (10 Minuzen) räume ich die Küche auf. Ohne dass was anbrennt. Dann abkühlen lassen (Kaffee machen) Ei rein.
Ein Gerät kommt in den Geschirrspüler.
(Okay. Danach noch die Pfanne, aber das mache ich das nächste Mal anders)
********
Ja. Alles geht auch ohne.
Kein Mensch braucht den Thermomix.
Mir hilft er im Alltag oft.


Schält der wirklich Kartoffeln, Sellerie und Karotten?

Ne aber ein wenig Luft nach oben muss doch noch bleiben
AniMaxi
13018 Beiträge
28.02.2021 20:54
Habe die Maschine vom Lidl und würde sie nie mehr hergeben. Gerade in den Wochen wo ich mit dem zwerg alleine bin. Es gibt nix besseres
Oder spargel drin machen, so einfach und so lecker.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 18 mal gemerkt