Mütter- und Schwangerenforum

Fliegen mit 15 Monaten

Gehe zu Seite:
ladyone
6181 Beiträge
03.04.2021 11:02
Zitat von Marf:

Zitat von Marf:

Im Juni sind wir sicher schon weiter mit den Impfungen,aber sicherlich noch nicht durch.Dazu musst du auch die Bestimmungen im Zielland beachten.Und ich hätte schon zu normalen Zeiten bei Ägypten meine Zweifel was Sicherheit und Hygiene betrifft....
Die Wirtschaft kurbelst du auch nicht durch einen All In Urlaub an....da geht das Geld an einen Veranstalter der irgendwo seinen Sitz/Konto hat.
Ich bezweifle das im Moment solch ein Urlaub mit Kleinkind klug ist.Aber da du sicherlich die Kosten für Quarantänen,Tests und notfalls medizinische Versorgung/Rückführung für deine Familie in die Urlaubskasse miteinrechnest solls so sein.Gpnstig ist dann aber was anderes.
Ich würde Essen fürs Kind mitnehmen ( alleine das man da Zweifel hat, würde dieses Land für mich nicht in Frage kommen).Falls das überhaupt möglich ist Lebensmittel mitzunehmen.
Frag doch da beim Veranstalter nach.

Nachtrag....ihr wart im Oktober .....also selbst als die Zahlen wieder stiegen konntet ihr nicht eure Bobbes zusammenkneifen und musstet einfach dringend unaufschiebbar unbedingt weg.... jetzt wieder....also nix kapiert !


Wir hatten den Flug schon sehr lange im Voraus und mit einem negativen Corona Test konnten wir reisen. Die Zahlen waren damals in Ägypten immens niedrig 80 Fälle pro Tag auf 100 Millionen Einwohner und bei uns in Europa ist es explodiert mit den Fällen. Wir waren rein theoretisch gesehen dort sicherer.

Ich denke, die Gläschen werden wir wieder mitnehmen, bei der Hinreise war der Koffer voll davon.

Wie gesagt, verschieben können wir es auch wenn sich nichts bessert.

Mein Mann spricht arabisch und kennt sich dort gut aus, falls es mal einen Notfall geben würde
wolkenschaf
11119 Beiträge
03.04.2021 11:04
Zitat von ladyone:

Zitat von Christen:

Zitat von ladyone:

Zitat von born-in-helsinki:

Vielleicht einfach zuhause bleiben


Nein danke die Wirtschaft leidet schon genug da kann man wenigstens verreisen
die eigene Wirtschaft könnte man ja theoretisch auch ankurbeln und im eigenen Land bleiben zum Geld ausgeben...


Ich weiss gar nicht was das ganze soll zudem jetzt alle geimpft werden es sind auch unsere Reisebüros und Fluggesellschaften


Selbst wenn ihr bis Juni geimpft seid, ist es euer Kind aber mit Sicherheit nicht. Allein schon deshalb wäre mir das Risiko, gerade in einem Land wie Ägypten, zu groß.
Ich kann den Wunsch nach Reisen absolut nachvollziehen. Ich habe selbst massives Fernweh seit Monaten und würde einiges darum geben wieder zu reisen. Aber die momentane Situation lässt es nunmal nicht zu, zumindest nicht so, dass man das sicher und guten Gewissens tun kann und sollte. Das ist hart und frustrierend, aber wir sitzen nunmal alle im selben Boot. Wenn sich einige ihre Freiheit auf Kosten der anderen nehmen, schadet es im Endeffekt allen und zieht den ganzen Mist unnötig noch weiter in die Länge.
Daher würde auch ich sagen, absolut falscher Zeitpunkt für eine derartige Frage.
Melly82
3539 Beiträge
03.04.2021 11:37
Zitat von ladyone:

Zitat von Marf:

Zitat von Marf:

Im Juni sind wir sicher schon weiter mit den Impfungen,aber sicherlich noch nicht durch.Dazu musst du auch die Bestimmungen im Zielland beachten.Und ich hätte schon zu normalen Zeiten bei Ägypten meine Zweifel was Sicherheit und Hygiene betrifft....
Die Wirtschaft kurbelst du auch nicht durch einen All In Urlaub an....da geht das Geld an einen Veranstalter der irgendwo seinen Sitz/Konto hat.
Ich bezweifle das im Moment solch ein Urlaub mit Kleinkind klug ist.Aber da du sicherlich die Kosten für Quarantänen,Tests und notfalls medizinische Versorgung/Rückführung für deine Familie in die Urlaubskasse miteinrechnest solls so sein.Gpnstig ist dann aber was anderes.
Ich würde Essen fürs Kind mitnehmen ( alleine das man da Zweifel hat, würde dieses Land für mich nicht in Frage kommen).Falls das überhaupt möglich ist Lebensmittel mitzunehmen.
Frag doch da beim Veranstalter nach.

Nachtrag....ihr wart im Oktober .....also selbst als die Zahlen wieder stiegen konntet ihr nicht eure Bobbes zusammenkneifen und musstet einfach dringend unaufschiebbar unbedingt weg.... jetzt wieder....also nix kapiert !


Wir hatten den Flug schon sehr lange im Voraus und mit einem negativen Corona Test konnten wir reisen. Die Zahlen waren damals in Ägypten immens niedrig 80 Fälle pro Tag auf 100 Millionen Einwohner und bei uns in Europa ist es explodiert mit den Fällen. Wir waren rein theoretisch gesehen dort sicherer.

Ich denke, die Gläschen werden wir wieder mitnehmen, bei der Hinreise war der Koffer voll davon.

Wie gesagt, verschieben können wir es auch wenn sich nichts bessert.

Mein Mann spricht arabisch und kennt sich dort gut aus, falls es mal einen Notfall geben würde


Und den Fallzahlen hast du geglaubt? In einem Land mit so schlechter Infrastruktur? Mehr als naiv würde ich sagen.

Es wird dauernd von allen Seiten dringen appelliert, touristische reisen zu unterlassen. Ich begreife nicht, warum man sich über sowas so unbedingt hinwegsetzen muss. Und es geht uns indirekt leider schon an, was du tust. Weil gerade durch solche Menschen wie euch den Mutationen Tür und Tor geöffnet wird. Und ausbaden darf ich deine Urlaubsreise dann auch.
Titanium2016
2705 Beiträge
03.04.2021 12:25
Das ist ein wirklich, wirklich schwieriges Thema.
An einen reinen Urlaub mit Hotel und Co würde ich jetzt auch nicht denken wollen und im Juni sehe ich das auch noch überhaupt gar nicht. Bis dahin wird auch hier alles noch seeeehr eingeschränkt sein, da bin ich mir sicher.

Wir wollen auch gerne in diesem Jahr (September oder Oktober) fliegen um die Familie meines Mannes zu besuchen, damit er seine Mama und Oma und unsere Tochter ihre Oma auch mal wiedersieht. Wir würden aber von unserem eigentlichen Wunsch, auch ein paar Tage in einem Hotel zu verbringen nun definitiv abkommen und wenn überhaupt ein Ferienhaus mieten. Aber all das steht in den Sternen, man muss einfach so viel in Auge behalten und niemand weiß, was kommt.

Zum Thema Impfung - ich bin gespannt, inwieweit die Impfpflicht da eingeführt wird (ist ja auch bei normalen Impfungen ein Thema für sich.... Dann sollten auch die normalen Impfungen Pflicht werden). Es gibt ja nun doch immer mehr Fälle von Erkrankungen trotz Impfung.

Mein Mann wird jetzt geimpft, ich dürfte auch, muss das aber erst alles noch abklären, wegen Stillen etc. (wenn ich mich erst nach dem Stillen impfen lassen kann, wäre das nicht vor 2022 )

Das Argument, dass das Kind der TS noch nicht geimpft wäre fände ich allerdings vor einem anderen Hintergrund ziemlich "unzutreffend", denn wenn man dies als Voraussetzung sieht, sollten sich viele, viele Eltern mal "an die eigene Nase packen", da sie ihre Kitakinder regelmäßig trotz steigender Infektionszahlen in die Kita schicken, obwohl sie sie zu Hause betreuen könnten (ich meine hier keine Eltern, die in Homeoffice arbeiten, sondern die, die wirklich die Betreuung abdecken könnten) - denn das finde ich noch wesentlich verantwortungsloser, aber auch das ist in in meinen Augen ein eigenes Thema.

Wir gesagt, auch wir haben den Traum von Fliegen in diesem Jahr, in Juni finde ich es allerdings ebenfalls noch absolut unrealistisch. Der Sommer in diesem Jahr wird einfach deutlich unentspannter und komplizierter, als 2020.

Zur eigentlichen Frage:
Wir sind mit unserer Tochter geflogen, da war sie fast 13 Monate alt. Ich habe Gläschen und Brei mitgenommen. Sie würde aber zusätzlich auch noch gestillt.
ladyone
6181 Beiträge
03.04.2021 12:26
Zitat von Melly82:

Zitat von ladyone:

Zitat von Marf:

Zitat von Marf:

Im Juni sind wir sicher schon weiter mit den Impfungen,aber sicherlich noch nicht durch.Dazu musst du auch die Bestimmungen im Zielland beachten.Und ich hätte schon zu normalen Zeiten bei Ägypten meine Zweifel was Sicherheit und Hygiene betrifft....
Die Wirtschaft kurbelst du auch nicht durch einen All In Urlaub an....da geht das Geld an einen Veranstalter der irgendwo seinen Sitz/Konto hat.
Ich bezweifle das im Moment solch ein Urlaub mit Kleinkind klug ist.Aber da du sicherlich die Kosten für Quarantänen,Tests und notfalls medizinische Versorgung/Rückführung für deine Familie in die Urlaubskasse miteinrechnest solls so sein.Gpnstig ist dann aber was anderes.
Ich würde Essen fürs Kind mitnehmen ( alleine das man da Zweifel hat, würde dieses Land für mich nicht in Frage kommen).Falls das überhaupt möglich ist Lebensmittel mitzunehmen.
Frag doch da beim Veranstalter nach.

Nachtrag....ihr wart im Oktober .....also selbst als die Zahlen wieder stiegen konntet ihr nicht eure Bobbes zusammenkneifen und musstet einfach dringend unaufschiebbar unbedingt weg.... jetzt wieder....also nix kapiert !


Wir hatten den Flug schon sehr lange im Voraus und mit einem negativen Corona Test konnten wir reisen. Die Zahlen waren damals in Ägypten immens niedrig 80 Fälle pro Tag auf 100 Millionen Einwohner und bei uns in Europa ist es explodiert mit den Fällen. Wir waren rein theoretisch gesehen dort sicherer.

Ich denke, die Gläschen werden wir wieder mitnehmen, bei der Hinreise war der Koffer voll davon.

Wie gesagt, verschieben können wir es auch wenn sich nichts bessert.

Mein Mann spricht arabisch und kennt sich dort gut aus, falls es mal einen Notfall geben würde


Und den Fallzahlen hast du geglaubt? In einem Land mit so schlechter Infrastruktur? Mehr als naiv würde ich sagen.

Es wird dauernd von allen Seiten dringen appelliert, touristische reisen zu unterlassen. Ich begreife nicht, warum man sich über sowas so unbedingt hinwegsetzen muss. Und es geht uns indirekt leider schon an, was du tust. Weil gerade durch solche Menschen wie euch den Mutationen Tür und Tor geöffnet
wird. Und ausbaden darf ich deine Urlaubsreise dann auch.


Ich habe einen negativen Test bei der Einreise vorliegen, du nicht. Dann steckst du mich eher an, als ich dich. Zudem sind wir im Home Office und nicht Gesundheitspersonal oder so was in der Richtung..
Aber egal was man sagt... es nervt mich zu diskutieren, werde hier jetzt abschliessen.

Wünsche schöne Ostern und alles Gute bis dahin!

Kartonkatze
1215 Beiträge
03.04.2021 12:28
Ich antworte mal nur auf die eigentliche Frage... alles andere verkneife ich mir!

Wir sind 2018 im Sommer mit unserer 15 Monate alten Tochter nach Menorca geflogen. Es gab absolut keine Probleme! Weder mit dem Druckausgleich( wir hatten eine kleine Packung Gummibärchen zum kauen dabei und den Schnuller), noch sonst was! Sie saß auf unserem Schoß und wir hatten einen entspannten Flug und einen tollen Urlaub!
Rebella
1117 Beiträge
03.04.2021 12:34
Ich versteh das echt nicht. Ich würds echt lassen. Was du dann einschleppst möchte ich garnicht wissen. Kannst du nicht einfach alles um ein Jahr verschieben? BIn mir sicher das nächstes Jahr alles schon etwas anders aussieht. Aber dieses Jahr ist das Jahr der Wappnung, dieses Jahr wird geimpft, Schutz aufgebaut etc.

Oh Mann, und ich seh jetzt das 2. Jahr in Folge meine Eltern nicht und die Kids ihre Großeltern nicht. Und das innerhalb Deutschland. Und das nach der Krebserkrankung meines Vaters. Möchte nichts aus meinem Bundesland da rüber, und rückwärts auch nichts von dort (Risikogebiet) nach Hause bringen. Wir werden uns erst nächstes Jahr im Sommer sehen weil wir gefühlt nicht "Schuld" sein wollen das der SCHEIß einfach keine Ruhe gibt.

Naja... das waren meine 50 Pfennig...
ladyone
6181 Beiträge
03.04.2021 12:34
Zitat von Titanium2016:

Das ist ein wirklich, wirklich schwieriges Thema.
An einen reinen Urlaub mit Hotel und Co würde ich jetzt auch nicht denken wollen und im Juni sehe ich das auch noch überhaupt gar nicht. Bis dahin wird auch hier alles noch seeeehr eingeschränkt sein, da bin ich mir sicher.

Wir wollen auch gerne in diesem Jahr (September oder Oktober) fliegen um die Familie meines Mannes zu besuchen, damit er seine Mama und Oma und unsere Tochter ihre Oma auch mal wiedersieht. Wir würden aber von unserem eigentlichen Wunsch, auch ein paar Tage in einem Hotel zu verbringen nun definitiv abkommen und wenn überhaupt ein Ferienhaus mieten. Aber all das steht in den Sternen, man muss einfach so viel in Auge behalten und niemand weiß, was kommt.

Zum Thema Impfung - ich bin gespannt, inwieweit die Impfpflicht da eingeführt wird (ist ja auch bei normalen Impfungen ein Thema für sich.... Dann sollten auch die normalen Impfungen Pflicht werden). Es gibt ja nun doch immer mehr Fälle von Erkrankungen trotz Impfung.

Mein Mann wird jetzt geimpft, ich dürfte auch, muss das aber erst alles noch abklären, wegen Stillen etc. (wenn ich mich erst nach dem Stillen impfen lassen kann, wäre das nicht vor 2022 )

Das Argument, dass das Kind der TS noch nicht geimpft wäre fände ich allerdings vor einem anderen Hintergrund ziemlich "unzutreffend", denn wenn man dies als Voraussetzung sieht, sollten sich viele, viele Eltern mal "an die eigene Nase packen", da sie ihre Kitakinder regelmäßig trotz steigender Infektionszahlen in die Kita schicken, obwohl sie sie zu Hause betreuen könnten (ich meine hier keine Eltern, die in Homeoffice arbeiten, sondern die, die wirklich die Betreuung abdecken könnten) - denn das finde ich noch wesentlich verantwortungsloser, aber auch das ist in in meinen Augen ein eigenes Thema.

Wir gesagt, auch wir haben den Traum von Fliegen in diesem Jahr, in Juni finde ich es allerdings ebenfalls noch absolut unrealistisch. Der Sommer in diesem Jahr wird einfach deutlich unentspannter und komplizierter, als 2020.

Zur eigentlichen Frage:
Wir sind mit unserer Tochter geflogen, da war sie fast 13 Monate alt. Ich habe Gläschen und Brei mitgenommen. Sie würde aber zusätzlich auch noch gestillt.


Ok danke für deine Antwort. Hat der Flug geklappt? Habt ihr einen Buggy mitgenommen?

Ich hoffe, es klappt mit deinem Urlaub bis dahin, die Impfungen gehen ja vorwärts.
Skorpi
11753 Beiträge
03.04.2021 12:40
Zitat von ladyone:

Zitat von Titanium2016:

Das ist ein wirklich, wirklich schwieriges Thema.
An einen reinen Urlaub mit Hotel und Co würde ich jetzt auch nicht denken wollen und im Juni sehe ich das auch noch überhaupt gar nicht. Bis dahin wird auch hier alles noch seeeehr eingeschränkt sein, da bin ich mir sicher.

Wir wollen auch gerne in diesem Jahr (September oder Oktober) fliegen um die Familie meines Mannes zu besuchen, damit er seine Mama und Oma und unsere Tochter ihre Oma auch mal wiedersieht. Wir würden aber von unserem eigentlichen Wunsch, auch ein paar Tage in einem Hotel zu verbringen nun definitiv abkommen und wenn überhaupt ein Ferienhaus mieten. Aber all das steht in den Sternen, man muss einfach so viel in Auge behalten und niemand weiß, was kommt.

Zum Thema Impfung - ich bin gespannt, inwieweit die Impfpflicht da eingeführt wird (ist ja auch bei normalen Impfungen ein Thema für sich.... Dann sollten auch die normalen Impfungen Pflicht werden). Es gibt ja nun doch immer mehr Fälle von Erkrankungen trotz Impfung.

Mein Mann wird jetzt geimpft, ich dürfte auch, muss das aber erst alles noch abklären, wegen Stillen etc. (wenn ich mich erst nach dem Stillen impfen lassen kann, wäre das nicht vor 2022 )

Das Argument, dass das Kind der TS noch nicht geimpft wäre fände ich allerdings vor einem anderen Hintergrund ziemlich "unzutreffend", denn wenn man dies als Voraussetzung sieht, sollten sich viele, viele Eltern mal "an die eigene Nase packen", da sie ihre Kitakinder regelmäßig trotz steigender Infektionszahlen in die Kita schicken, obwohl sie sie zu Hause betreuen könnten (ich meine hier keine Eltern, die in Homeoffice arbeiten, sondern die, die wirklich die Betreuung abdecken könnten) - denn das finde ich noch wesentlich verantwortungsloser, aber auch das ist in in meinen Augen ein eigenes Thema.

Wir gesagt, auch wir haben den Traum von Fliegen in diesem Jahr, in Juni finde ich es allerdings ebenfalls noch absolut unrealistisch. Der Sommer in diesem Jahr wird einfach deutlich unentspannter und komplizierter, als 2020.

Zur eigentlichen Frage:
Wir sind mit unserer Tochter geflogen, da war sie fast 13 Monate alt. Ich habe Gläschen und Brei mitgenommen. Sie würde aber zusätzlich auch noch gestillt.


Ok danke für deine Antwort. Hat der Flug geklappt? Habt ihr einen Buggy mitgenommen?

Ich hoffe, es klappt mit deinem Urlaub bis dahin, die Impfungen gehen ja vorwärts.


Sorry, aber die Impfungen laufen eher rückwärts. Allein das AstraZeneca nun mehr oder weniger wegfällt ist ein großer Verlust.... Da verschließt du tatsächlich etwas die Augen...

Melly82
3539 Beiträge
03.04.2021 12:45
Zitat von ladyone:

Zitat von Melly82:

Zitat von ladyone:

Zitat von Marf:

...


Wir hatten den Flug schon sehr lange im Voraus und mit einem negativen Corona Test konnten wir reisen. Die Zahlen waren damals in Ägypten immens niedrig 80 Fälle pro Tag auf 100 Millionen Einwohner und bei uns in Europa ist es explodiert mit den Fällen. Wir waren rein theoretisch gesehen dort sicherer.

Ich denke, die Gläschen werden wir wieder mitnehmen, bei der Hinreise war der Koffer voll davon.

Wie gesagt, verschieben können wir es auch wenn sich nichts bessert.

Mein Mann spricht arabisch und kennt sich dort gut aus, falls es mal einen Notfall geben würde


Und den Fallzahlen hast du geglaubt? In einem Land mit so schlechter Infrastruktur? Mehr als naiv würde ich sagen.

Es wird dauernd von allen Seiten dringen appelliert, touristische reisen zu unterlassen. Ich begreife nicht, warum man sich über sowas so unbedingt hinwegsetzen muss. Und es geht uns indirekt leider schon an, was du tust. Weil gerade durch solche Menschen wie euch den Mutationen Tür und Tor geöffnet
wird. Und ausbaden darf ich deine Urlaubsreise dann auch.


Ich habe einen negativen Test bei der Einreise vorliegen, du nicht. Dann steckst du mich eher an, als ich dich. Zudem sind wir im Home Office und nicht Gesundheitspersonal oder so was in der Richtung..
Aber egal was man sagt... es nervt mich zu diskutieren, werde hier jetzt abschliessen.

Wünsche schöne Ostern und alles Gute bis dahin!


Woher zum Teufel willst du wissen, wann , wo und wieviel och getestet werde? Und woher willst du wissen, dass dein test nach der Rückkehr immernoch positiv ausfällt? Du triffst im hotel Menschen aus was weiß ich für Ländern. Und du kannst davon ausgehen, dass diese Menschen, genau wie du, corona nicht sehr ernst nehmen. ...
ladyone
6181 Beiträge
03.04.2021 12:47
Zitat von Skorpi:

Zitat von ladyone:

Zitat von Titanium2016:

Das ist ein wirklich, wirklich schwieriges Thema.
An einen reinen Urlaub mit Hotel und Co würde ich jetzt auch nicht denken wollen und im Juni sehe ich das auch noch überhaupt gar nicht. Bis dahin wird auch hier alles noch seeeehr eingeschränkt sein, da bin ich mir sicher.

Wir wollen auch gerne in diesem Jahr (September oder Oktober) fliegen um die Familie meines Mannes zu besuchen, damit er seine Mama und Oma und unsere Tochter ihre Oma auch mal wiedersieht. Wir würden aber von unserem eigentlichen Wunsch, auch ein paar Tage in einem Hotel zu verbringen nun definitiv abkommen und wenn überhaupt ein Ferienhaus mieten. Aber all das steht in den Sternen, man muss einfach so viel in Auge behalten und niemand weiß, was kommt.

Zum Thema Impfung - ich bin gespannt, inwieweit die Impfpflicht da eingeführt wird (ist ja auch bei normalen Impfungen ein Thema für sich.... Dann sollten auch die normalen Impfungen Pflicht werden). Es gibt ja nun doch immer mehr Fälle von Erkrankungen trotz Impfung.

Mein Mann wird jetzt geimpft, ich dürfte auch, muss das aber erst alles noch abklären, wegen Stillen etc. (wenn ich mich erst nach dem Stillen impfen lassen kann, wäre das nicht vor 2022 )

Das Argument, dass das Kind der TS noch nicht geimpft wäre fände ich allerdings vor einem anderen Hintergrund ziemlich "unzutreffend", denn wenn man dies als Voraussetzung sieht, sollten sich viele, viele Eltern mal "an die eigene Nase packen", da sie ihre Kitakinder regelmäßig trotz steigender Infektionszahlen in die Kita schicken, obwohl sie sie zu Hause betreuen könnten (ich meine hier keine Eltern, die in Homeoffice arbeiten, sondern die, die wirklich die Betreuung abdecken könnten) - denn das finde ich noch wesentlich verantwortungsloser, aber auch das ist in in meinen Augen ein eigenes Thema.

Wir gesagt, auch wir haben den Traum von Fliegen in diesem Jahr, in Juni finde ich es allerdings ebenfalls noch absolut unrealistisch. Der Sommer in diesem Jahr wird einfach deutlich unentspannter und komplizierter, als 2020.

Zur eigentlichen Frage:
Wir sind mit unserer Tochter geflogen, da war sie fast 13 Monate alt. Ich habe Gläschen und Brei mitgenommen. Sie würde aber zusätzlich auch noch gestillt.


Ok danke für deine Antwort. Hat der Flug geklappt? Habt ihr einen Buggy mitgenommen?

Ich hoffe, es klappt mit deinem Urlaub bis dahin, die Impfungen gehen ja vorwärts.


Sorry, aber die Impfungen laufen eher rückwärts. Allein das AstraZeneca nun mehr oder weniger wegfällt ist ein großer Verlust.... Da verschließt du tatsächlich etwas die Augen...


Bei uns kann man in Kürze schon Termine buchen, die Altersheime und Spital Personal sind ja auch schon grösstenteils durch. Ich denke bis dahin bessert sich das ganze.
ladyone
6181 Beiträge
03.04.2021 12:48
Zitat von Kartonkatze:

Ich antworte mal nur auf die eigentliche Frage... alles andere verkneife ich mir!

Wir sind 2018 im Sommer mit unserer 15 Monate alten Tochter nach Menorca geflogen. Es gab absolut keine Probleme! Weder mit dem Druckausgleich( wir hatten eine kleine Packung Gummibärchen zum kauen dabei und den Schnuller), noch sonst was! Sie saß auf unserem Schoß und wir hatten einen entspannten Flug und einen tollen Urlaub!


Das freut mich und danke für den Tipp
Skorpi
11753 Beiträge
03.04.2021 12:48
Zitat von ladyone:

Zitat von Skorpi:

Zitat von ladyone:

Zitat von Titanium2016:

Das ist ein wirklich, wirklich schwieriges Thema.
An einen reinen Urlaub mit Hotel und Co würde ich jetzt auch nicht denken wollen und im Juni sehe ich das auch noch überhaupt gar nicht. Bis dahin wird auch hier alles noch seeeehr eingeschränkt sein, da bin ich mir sicher.

Wir wollen auch gerne in diesem Jahr (September oder Oktober) fliegen um die Familie meines Mannes zu besuchen, damit er seine Mama und Oma und unsere Tochter ihre Oma auch mal wiedersieht. Wir würden aber von unserem eigentlichen Wunsch, auch ein paar Tage in einem Hotel zu verbringen nun definitiv abkommen und wenn überhaupt ein Ferienhaus mieten. Aber all das steht in den Sternen, man muss einfach so viel in Auge behalten und niemand weiß, was kommt.

Zum Thema Impfung - ich bin gespannt, inwieweit die Impfpflicht da eingeführt wird (ist ja auch bei normalen Impfungen ein Thema für sich.... Dann sollten auch die normalen Impfungen Pflicht werden). Es gibt ja nun doch immer mehr Fälle von Erkrankungen trotz Impfung.

Mein Mann wird jetzt geimpft, ich dürfte auch, muss das aber erst alles noch abklären, wegen Stillen etc. (wenn ich mich erst nach dem Stillen impfen lassen kann, wäre das nicht vor 2022 )

Das Argument, dass das Kind der TS noch nicht geimpft wäre fände ich allerdings vor einem anderen Hintergrund ziemlich "unzutreffend", denn wenn man dies als Voraussetzung sieht, sollten sich viele, viele Eltern mal "an die eigene Nase packen", da sie ihre Kitakinder regelmäßig trotz steigender Infektionszahlen in die Kita schicken, obwohl sie sie zu Hause betreuen könnten (ich meine hier keine Eltern, die in Homeoffice arbeiten, sondern die, die wirklich die Betreuung abdecken könnten) - denn das finde ich noch wesentlich verantwortungsloser, aber auch das ist in in meinen Augen ein eigenes Thema.

Wir gesagt, auch wir haben den Traum von Fliegen in diesem Jahr, in Juni finde ich es allerdings ebenfalls noch absolut unrealistisch. Der Sommer in diesem Jahr wird einfach deutlich unentspannter und komplizierter, als 2020.

Zur eigentlichen Frage:
Wir sind mit unserer Tochter geflogen, da war sie fast 13 Monate alt. Ich habe Gläschen und Brei mitgenommen. Sie würde aber zusätzlich auch noch gestillt.


Ok danke für deine Antwort. Hat der Flug geklappt? Habt ihr einen Buggy mitgenommen?

Ich hoffe, es klappt mit deinem Urlaub bis dahin, die Impfungen gehen ja vorwärts.


Sorry, aber die Impfungen laufen eher rückwärts. Allein das AstraZeneca nun mehr oder weniger wegfällt ist ein großer Verlust.... Da verschließt du tatsächlich etwas die Augen...


Bei uns kann man in Kürze schon Termine buchen, die Altersheime und Spital Personal sind ja auch schon grösstenteils durch. Ich denke bis dahin bessert sich das ganze.


Wann hast du denn deinen Impftermin?

ladyone
6181 Beiträge
03.04.2021 12:50
Zitat von Melly82:

Zitat von ladyone:

Zitat von Melly82:

Zitat von ladyone:

...


Und den Fallzahlen hast du geglaubt? In einem Land mit so schlechter Infrastruktur? Mehr als naiv würde ich sagen.

Es wird dauernd von allen Seiten dringen appelliert, touristische reisen zu unterlassen. Ich begreife nicht, warum man sich über sowas so unbedingt hinwegsetzen muss. Und es geht uns indirekt leider schon an, was du tust. Weil gerade durch solche Menschen wie euch den Mutationen Tür und Tor geöffnet
wird. Und ausbaden darf ich deine Urlaubsreise dann auch.


Ich habe einen negativen Test bei der Einreise vorliegen, du nicht. Dann steckst du mich eher an, als ich dich. Zudem sind wir im Home Office und nicht Gesundheitspersonal oder so was in der Richtung..
Aber egal was man sagt... es nervt mich zu diskutieren, werde hier jetzt abschliessen.

Wünsche schöne Ostern und alles Gute bis dahin!


Woher zum Teufel willst du wissen, wann , wo und wieviel och getestet werde? Und woher willst du wissen, dass dein test nach der Rückkehr immernoch positiv ausfällt? Du triffst im hotel Menschen aus was weiß ich für Ländern. Und du kannst davon ausgehen, dass diese Menschen, genau wie du, corona nicht sehr ernst nehmen. ...


Das hat letztes Mal auch gut geklappt und die Hygieneregeln wurden vom Hotel gut eingehalten. Gehen ja nicht in irgendeine Absteige.
ladyone
6181 Beiträge
03.04.2021 12:55
Zitat von Skorpi:

Zitat von ladyone:

Zitat von Skorpi:

Zitat von ladyone:

...


Sorry, aber die Impfungen laufen eher rückwärts. Allein das AstraZeneca nun mehr oder weniger wegfällt ist ein großer Verlust.... Da verschließt du tatsächlich etwas die Augen...


Bei uns kann man in Kürze schon Termine buchen, die Altersheime und Spital Personal sind ja auch schon grösstenteils durch. Ich denke bis dahin bessert sich das ganze.


Wann hast du denn deinen Impftermin?


Haben wir noch nicht, aber sollte bei uns bald möglich sein hat es geheissen. Wir sehen es dann, gebucht haben wir ja noch nicht.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 14 mal gemerkt