Mütter- und Schwangerenforum

Marie zwischen Kind, Ehe, Beruf und Haushalt

Gehe zu Seite:
Marie2010
1275 Beiträge
20.11.2018 08:51
Da ich gerade verschnupft auf dem Sofa gammel, habe ich mich entschieden jetzt auch mal meinen eigenen Thread zu eröffnen. Es ist für mich bestimmt ganz interessant später mal nachlesen zu können, was so los war bei uns.
"Uns" sind mein Mann (45), unsere Tochter ( und ich (44).

Mein Mann und ich haben uns 2009 kennengelernt und es war schnell klar, dass es für immer sein soll. Im Juli 2009 haben wir uns verlobt und entschieden, dass ich die Pille absetze. Mit 34 hat Frau schliesslich nicht mehr ewig Zeit. Tja, im August war ich dann schon schwanger. Im November bin ich zu ihm gezogen...gemeinsam mit seinen Eltern in ein Haus, noch dazu in ein Kuhkaff, in dem ich bis dahin nicht mal tot hätte über dem Zaun hängen wollen...super!
Im Februar wurde geheiratet und im April kam unsere Tochter.

Im Herbst 2012, gerade als ich überlegte, ob ich wohl mildernde Umstände kriege, wenn ich meine Schwiegermutter erwürge, ergab es sich, dass das Nachbarhaus zum Verkauf stand. Wir hatten uns zwar kurz vorher für ein Grundstück im Neubaugebiet im Nachbarort eingetragen, aber eigentlich wollten wir nicht ins Neubaugebiet. Also die Erben unseres Nachbarn kontaktiert, Besichtigungstermin ausgemacht, Haus angeguckt, mit Erben geeinigt, Haus gekauft. Damit mussten wir uns die nächsten 3 1/2 Jahre dann auch keine Gedanken um die Gestaltung der Wochenenden mehr machen. Jeden Freitag brachte ich meine Tochter zu meiner Mutter und verschwand dann, zusammen mit meinem Mann, bis Sonntagabend auf der Baustelle. Für uns stand fest, dass wir erst einziehen, wenn die Kernsanierung beendet und der Wohnraum komplett fertig ist. Das bedeutete natürlich eine dreifache finanzielle Belastung: Miete für die Wohnung bei den Schwiegereltern, Kredit für das Haus, Material für die Baustelle. Im Nachhinein fragen wir uns manchmal, wie wir das hingekriegt haben...aber ja, es ging irgendwie. Im Oktober 2016 war es dann soweit und wir konnten einziehen. Dass somit ein größerer Abstand zwischen meine Schwiegermutter und mich kam, war eine echte Erlösung.

Tja, nun leben wir schon über zwei Jahre in unserem Haus und ich habe mich schon lange mit dem "Kuhkaff" angefreundet.

Das soll es erstmal gewesen sein. Mein Plan für heute Vormittag:
-Busunternehmen anrufen und fragen, ob die Mütze meiner Tochter abgegeben wurde
-Adventskalender für meine Tochter füllen
-Weihnachtswunschzettel meiner Tochter durchgehen und schon mal überlegen wer was schenkt
-lesen, lesen, lesen
Marie2010
1275 Beiträge
20.11.2018 10:36
So, die Geschenke sind zugeteilt. Heute Abend dann mit meinem Mann besprechen, ob wir das so lassen oder noch was ändern.
Busunternehmen habe ich angerufen, die Mütze ist nicht da. Mist!
Jetzt stünde der Adventskalender an...ich habe gerade keine Lust. Glaube ich schiebe das auf morgen oder übermorgen.

Ich will dieses Jahr mal für meine Mutter und meine Schwiegereltern auch je einen Adventskalender machen. Aber nur für die Adventssonntage. Da muss ich mich auch mal aufraffen und nach Kleinigkeiten suchen. Werde mein Glück wohl bei Rossmann versuchen.

Werde mir jetzt einen Tee machen und dann lesen.
Marie2010
1275 Beiträge
20.11.2018 17:31
Lesen war dann heute doch nicht. Bin auf dem Sofa eingeschlafen.

Jetzt stehen hier zwei Wannen mit sauberer Wäsche, die zusammengelegt werden will. Grmpf! Das werde ich dann gleich mal erledigen.

Meine Tochter und ich haben heute zum ersten Mal Ubongo gespielt. Könnte unser neues Lieblingsspiel werden.
Jetzt dudelt die Englisch-CD in ihrem Zimmer und ich werde langsam weich im Kopf.

Die ersten Arbeitskollegen vermelden in der WhatsApp-Gruppe, dass es bei ihnen geschneit hat. Och nö, das muss doch jetzt noch nicht sein!
Überhaupt ist dieses Jahr viel zu schnell vergangen. Es war doch eben erst Weihnachten und Silvester haben wir auch gerade erst gefeiert.
Skorpi
6876 Beiträge
20.11.2018 18:44
Zitat von Marie2010:

Lesen war dann heute doch nicht. Bin auf dem Sofa eingeschlafen.

Jetzt stehen hier zwei Wannen mit sauberer Wäsche, die zusammengelegt werden will. Grmpf! Das werde ich dann gleich mal erledigen.

Meine Tochter und ich haben heute zum ersten Mal Ubongo gespielt. Könnte unser neues Lieblingsspiel werden.
Jetzt dudelt die Englisch-CD in ihrem Zimmer und ich werde langsam weich im Kopf.

Die ersten Arbeitskollegen vermelden in der WhatsApp-Gruppe, dass es bei ihnen geschneit hat. Och nö, das muss doch jetzt noch nicht sein!
Überhaupt ist dieses Jahr viel zu schnell vergangen. Es war doch eben erst Weihnachten und Silvester haben wir auch gerade erst gefeiert.


Empfinde ich ganz genauso. Dieses Jahr ist wirklich so unfassbar schnell umgegangen.....

Marie2010
1275 Beiträge
20.11.2018 19:07
Zitat von Skorpi:

Zitat von Marie2010:

Lesen war dann heute doch nicht. Bin auf dem Sofa eingeschlafen.

Jetzt stehen hier zwei Wannen mit sauberer Wäsche, die zusammengelegt werden will. Grmpf! Das werde ich dann gleich mal erledigen.

Meine Tochter und ich haben heute zum ersten Mal Ubongo gespielt. Könnte unser neues Lieblingsspiel werden.
Jetzt dudelt die Englisch-CD in ihrem Zimmer und ich werde langsam weich im Kopf.

Die ersten Arbeitskollegen vermelden in der WhatsApp-Gruppe, dass es bei ihnen geschneit hat. Och nö, das muss doch jetzt noch nicht sein!
Überhaupt ist dieses Jahr viel zu schnell vergangen. Es war doch eben erst Weihnachten und Silvester haben wir auch gerade erst gefeiert.


Empfinde ich ganz genauso. Dieses Jahr ist wirklich so unfassbar schnell umgegangen.....


Ich dachte ja erst, dass es nur uns Erwachsenen so geht...aber selbst meine Tochter sagt, dass es ihr vorkommt, als wäre Weihnachten erst zwei Wochen her.
Skorpi
6876 Beiträge
20.11.2018 19:41
Zitat von Marie2010:

Zitat von Skorpi:

Zitat von Marie2010:

Lesen war dann heute doch nicht. Bin auf dem Sofa eingeschlafen.

Jetzt stehen hier zwei Wannen mit sauberer Wäsche, die zusammengelegt werden will. Grmpf! Das werde ich dann gleich mal erledigen.

Meine Tochter und ich haben heute zum ersten Mal Ubongo gespielt. Könnte unser neues Lieblingsspiel werden.
Jetzt dudelt die Englisch-CD in ihrem Zimmer und ich werde langsam weich im Kopf.

Die ersten Arbeitskollegen vermelden in der WhatsApp-Gruppe, dass es bei ihnen geschneit hat. Och nö, das muss doch jetzt noch nicht sein!
Überhaupt ist dieses Jahr viel zu schnell vergangen. Es war doch eben erst Weihnachten und Silvester haben wir auch gerade erst gefeiert.


Empfinde ich ganz genauso. Dieses Jahr ist wirklich so unfassbar schnell umgegangen.....


Ich dachte ja erst, dass es nur uns Erwachsenen so geht...aber selbst meine Tochter sagt, dass es ihr vorkommt, als wäre Weihnachten erst zwei Wochen her.


Echt? Ich dachte eigentlich auch, dass es mehr so ein Erwachsenen Ding ist. Meine Kinder haben sowas bisher nie erwähnt.

Marie2010
1275 Beiträge
20.11.2018 20:08
Zitat von Skorpi:

Zitat von Marie2010:

Zitat von Skorpi:

Zitat von Marie2010:

Lesen war dann heute doch nicht. Bin auf dem Sofa eingeschlafen.

Jetzt stehen hier zwei Wannen mit sauberer Wäsche, die zusammengelegt werden will. Grmpf! Das werde ich dann gleich mal erledigen.

Meine Tochter und ich haben heute zum ersten Mal Ubongo gespielt. Könnte unser neues Lieblingsspiel werden.
Jetzt dudelt die Englisch-CD in ihrem Zimmer und ich werde langsam weich im Kopf.

Die ersten Arbeitskollegen vermelden in der WhatsApp-Gruppe, dass es bei ihnen geschneit hat. Och nö, das muss doch jetzt noch nicht sein!
Überhaupt ist dieses Jahr viel zu schnell vergangen. Es war doch eben erst Weihnachten und Silvester haben wir auch gerade erst gefeiert.


Empfinde ich ganz genauso. Dieses Jahr ist wirklich so unfassbar schnell umgegangen.....


Ich dachte ja erst, dass es nur uns Erwachsenen so geht...aber selbst meine Tochter sagt, dass es ihr vorkommt, als wäre Weihnachten erst zwei Wochen her.


Echt? Ich dachte eigentlich auch, dass es mehr so ein Erwachsenen Ding ist. Meine Kinder haben sowas bisher nie erwähnt.


Meine Tochter sagt ständig so Sachen, wie:"Waaas? Schon wieder Ferien?!", "Schon wieder Sommerurlaub? Es kommt mir vor, als wären wir erst im Urlaub gewesen." usw. Also die hat, ungefähr seit Beginn der Grundschulzeit, auch oft das Gefühl, dass die Zeit rast.

Ich hatte als Kind immer eher das Gefühl, dass die Zeit niiie vergeht. Eigentlich rast sie erst, seit meine Tochter zwei war und ich wieder anfing zu arbeiten.
Skorpi
6876 Beiträge
20.11.2018 21:28
Zitat von Marie2010:

Zitat von Skorpi:

Zitat von Marie2010:

Zitat von Skorpi:

...


Ich dachte ja erst, dass es nur uns Erwachsenen so geht...aber selbst meine Tochter sagt, dass es ihr vorkommt, als wäre Weihnachten erst zwei Wochen her.


Echt? Ich dachte eigentlich auch, dass es mehr so ein Erwachsenen Ding ist. Meine Kinder haben sowas bisher nie erwähnt.


Meine Tochter sagt ständig so Sachen, wie:"Waaas? Schon wieder Ferien?!", "Schon wieder Sommerurlaub? Es kommt mir vor, als wären wir erst im Urlaub gewesen." usw. Also die hat, ungefähr seit Beginn der Grundschulzeit, auch oft das Gefühl, dass die Zeit rast.

Ich hatte als Kind immer eher das Gefühl, dass die Zeit niiie vergeht. Eigentlich rast sie erst, seit meine Tochter zwei war und ich wieder anfing zu arbeiten.


Wenn Ferien anstehen, sagt meine Tochter das tatsächlich auch. Aber sie liebt die Schule und mag Ferien nicht, bzw. ist sie immer ein bisschen traurig, wenn die Ferien beginnen.

Aber ansonsten bekommen sie die Zeit glaub ich gar nicht so mit. Mir ging es als Kind da auch wie dir.

Marie2010
1275 Beiträge
21.11.2018 08:33
Ich frage mich, wo meine Tochter momentan ihre Gedanken hat. Erst vergisst sie vorgestern ihre Mütze im Bus, heute ist sie ohne Etui zur Schule.

Vorgestern war Elternsprechtag und ich war doch etwas erstaunt, was ich da hören musste. In der 1. und 2. Klasse war immer alles gut und die Lehrerin hatte nur die fehlende mündliche Mitarbeit bemängelt.
Jetzt in der 3. Klasse heisst es plötzlich, sie wäre oft abgelenkt im Unterricht und ihre Leistungen in Mathe wären schlecht und wir müssten mit ihr unbedingt plus und minus üben. Es ist nicht so, dass wir nicht gemerkt hätten, dass Mathe zum Problem geworden ist und wir üben auch schon länger. Was mich ärgert, ist, dass ich in der 2. Klasse schon angesprochen hatte, dass ich denke, dass sie in Mathe ein Problem hat. Da hiess es immer:"Ach was, das ist völlig im Rahmen! Die Kleinen brauchen einfach Zeit." Naja, ich habe jetzt ein paar Übungshefte und einen Sudoku-Block besorgt. Da wird jetzt jeden Tag geübt.

Immer wenn ich, wegen Urlaub oder Krankheit, ein paar Tage zuhause bin, denke ich:"Ach, ich könnte auch gut auf Arbeit verzichten und Hausfrau sein." Noch vor ein paar Jahren konnte ich mir das null vorstellen. Jetzt könnte ich es mir vorstellen, aber es wäre finanziell nicht möglich. Wahrscheinlich würde es mich nach ein paar Wochen auch nerven...aber im Moment denke ich immer, dass es halt alles viel entspannter liefe, wenn ich mich morgens um den Haushalt und ab mittags ums Kind kümmern könnte.
Marie2010
1275 Beiträge
22.11.2018 08:23
So langsam klingt meine Erkältung ab. Juchhu!

Gestern habe ich mich dann doch mal aufgerafft und den Adventskalender für meine Tochter befüllt.
Zusätzlich habe ich ein Adventskalenderbuch von den "Drei ???" besorgt. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es bei ihr irgendwann doch noch klick macht und sie zur Leseratte wird. Ich habe es als Kind sooo geliebt und lese heute noch super gern.
Meine Tochter liebt es draussen unterwegs zu sein. Man muss sie förmlich zwingen reinzukommen, wenn es dunkel wird. Unser Nachbar hat sogar schon meinen Mann angesprochen, warum das Kind denn immer allein draussen wäre. Ja, warum wohl?! Weil wir sie zwingen natürlich!

Den Adventskalender für meine Mutter und meine Schwiegereltern habe ich zumindest schonmal angefangen. Da werde ich noch irgendeinen schönen Tee und ein schönes Duschgel für meine Mutter besorgen. Für meine Schwiegereltern auch Tee und dann fehlt mir noch eine Idee...ich gehe nachher mal stöbern.

Über meine Schwiegermutter habe ich mich letztens mal wieder etwas geärgert. Sie hat früher ständig irgendwelchen Kram für unsere Tochter gekauft und da haben wir dann mal gesagt, dass sie das bitte lassen soll. Das Kind braucht nicht jede Woche irgendwas neues. Seitdem kauft sie nur selten etwas und das, was sie kauft ist völlig ok. Aber sie steht halt nicht dazu, dass sie es gekauft hat, sondern erzählt immer irgendwelche Lügen. Da heisst es dann z.B., dass der Ausmalblock einfach im Briefkasten lag (klar, sogar noch mit Preis dran) oder das kleine Lillifee-Spielzeug wurde von Amazon als Werbung mit ins Paket gelegt. Na sicher doch! Oder sie kauft eine DVD und sagt meiner Tochter, sie soll das aber zuhause nicht erzählen. Letztens erzählte meine Tochter:"Mama, als ich gestern bei Oma war, hat sie gesagt, sie will mir zum Nikolaus einen Jahreskalender kaufen. Ich sollte ihr sagen, ob ich einen mit Katzen, Hunden oder Pferden möchte." Ok, ist ja kein Problem. Am nächsten Tag sagt aber meine Schwiegermutter:"C. hat mich gefragt, ob ich ihr einen Kalender kaufe." Das ärgert mich einfach! Sie stellt es so dar, als würde meine Tochter zu ihr gehen und sie bitten, ihr etwas zu kaufen. Dabei hat sie es meiner Tochter quasi aufgedrängt. Leider bringt es nichts, sowas bei ihr anzusprechen. Sie streitet immer alles ab. Egal was, sie hat das niiie gesagt, getan, was auch immer.

Bei Aldi gibt es heute Schlittschuhe. Da werde ich versuchen für meine Tochter welche zu bekommen. Sie hat noch welche bis Größe 36. Da sie jetzt schon 35/36 hat, werden die nächstes Jahr zu klein sein und so haben wir dann schon die nächste Größe.
Inliner müssen nächstes Jahr dann auch neue her.

Zum Geburtstag im April muss wohl ein größeres Fahrrad her. Sie hat mit sechs ein 24 Zoll Rad bekommen und das wird jetzt zu klein. Warum wächst dieses Kind so schnell?

In der Klasse meiner Tochter soll dieses Jahr wieder jedes Kind eine Kleinigkeit für den Adventskalender besorgen. Da wird dann jeden Tag ausgelost, wer sich ein Päckchen nehmen darf. Letztes Jahr hiess es, jedes Mädchen besorgt etwas für ein Mädchen, jeder Junge etwas für einen Jungen. Bei genau 10 Mädchen und 10 Jungs geht das ja auf. Die Preisvorgabe war 3 Euro. Das war ok.
Dieses Jahr soll jeder etwas kaufen, was für Junge und Mädchen passt und die Preisvorgabe ist 1 Euro. Ernsthaft?! Da ist doch vorprogrammiert, dass es entweder Ramsch oder nur Süßes wird.

Na gut, ich mache mich jetzt mal auf zum Aldi.
Marie2010
1275 Beiträge
24.11.2018 09:37
So, eben auf der Deponie gewesen und das ganze Laub entsorgt. Das war es hoffentlich für dieses Jahr mit den riesigen Laubmengen.

Jetzt wird gefrühstückt und ein Märchen geschaut. Meine Tochter liebt Märchen und von Mitte/Ende November bis Neujahr zelebrieren wir das Märchen gucken an den Wochenenden.

Heute Mittag muss sie dann zum Kindergeburtstag und heute Abend gehen wir mit meinem Bruder und meiner Mutter zum Griechen. Mein Bruder feiert seinen Geburtstag.

Mein Mann hat gerade noch gesaugt und ich werde nachher wischen und die Herbstdeko wegräumen. Vielleicht komme ich dann heute Nachmittag endlich mal wieder dazu zu lesen.

Was steht bei Euch so an?
Marie2010
1275 Beiträge
26.11.2018 16:52


Marie2010
1275 Beiträge
26.11.2018 16:57
Fehlt noch der Adventskranz. Wobei wir gar keinen richtigen Kranz machen. Wir stellen Kerzen auf einen Teller und legen Tannenzweige dazu. Ganz unkompliziert.
Müssen wir bis Sonntag noch erledigen.
Marie2010
1275 Beiträge
26.11.2018 16:59


Adventskalenderinhalt für die Großeltern.
Marie2010
1275 Beiträge
26.11.2018 17:02


Fertig...jetzt muß der Adventskalender nur noch den Weg zu den Großeltern finden.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 27 mal gemerkt
Seitenspringer:
  1. 5
  2. 10
  3. 15