Mütter- und Schwangerenforum

Wie oft lobt ihr eure Kinder/Teenies?

Gehe zu Seite:
Marf
22842 Beiträge
31.07.2020 19:13
Wenn sie in etwas Mühe,Arbeit und Zeit gesteckt haben,wenn etwas schwer fiel und sie es geschafft haben,dann gibt's Lob.
Für Mithilfe im Haus usw. nicht,das fällt unter Selbstverständlichkeit.Natürlich wird sich bedankt und gebeten.
YellowBird
3261 Beiträge
31.07.2020 19:15
Nachtrag: Es gab kürzlich eine Situation, in der ich ganz bewusst gelobt habe.

Benjamin ist so ein Kind, das mit sich viel machen lässt. Wenn andere ihn umarmen, obwohl er sich dabei unwohl fühlt, lässt er sie einfach gewähren und verzieht nur das Gesicht. Er wehrt sich auch kaum, wenn man ihn wegdrückt / wegschubst.

Also habe ich das Buch "Jakob sagt "Nein! Ich will das nicht!"" bestellt. Das haben wir nun schon ein paar Mal gelesen. Und wenn er jetzt ab und an Stop sagt, auch im Gespräch beim Buchlesen, DANN lobe ich ihn, weil ich ihm das wirklich beibringen will. Denn dass er das kann, ist mir wirklich wichtig.

Genauso lobe ich auch manchmal in bestimmten Situationen im Straßenverkehr. Auch da möchte ich gezielt positiv verstärken. Aber das ist beim Bildermalen, beim Klettern, beim Haushalt, beim Anziehen, beim Windelfrei werden usw. einfach nicht nötig - in meinen Augen. Das wird er in seinem eigenen Tempo von ganz allein lernen.
Stanismom
210 Beiträge
31.07.2020 20:07
Grade-noch-Teenie:
"Ich hab Dich lieb!" ist Teil unseres (meist morgendlichen) Verabschiedungsrituals. - Das hat bei uns einen familienhistorischen Hintergrund, dass wir uns - bis auf vielleicht 3 Ausnahmen wegen Streits - sehr bewusst voneinander verabschieden und nicht böse auseinandergehen.
Zwischendurch auch, alle paar Tage mittlerweile.
Lob:: für "Schweinehund überwinden" z.B., besonders gutes Essen, Katzenkistl machen ...
Bestärkung/Begleitung/ Feedback: laufend, zunehmend gegenseitig (angehender Pädagoge... ), aber die Mama bin immer noch ich.
Wir geniessen (meist) unsere voraussichtlich letzten 1,5 Zusammenwohn-Jahre und es ist mir ein Bedürfnis auszudrücken, was für ein toller/kluger/empathischer ....Mensch er geworden ist. Trotz mir.

@yellowbird: sehr spannend... manches hab ich intuitiv gemacht, einiges gern früher gewusst. Danke.
-M-Y-A-
21574 Beiträge
31.07.2020 20:36
Wir loben die kinder, je älter sie werden, immer seltener. Aber wir danken ihnen viel.
Also anstatt "du hast toll geputzt" eher "Danke, dass du geputzt hast".
Marf
22842 Beiträge
31.07.2020 20:38
Zitat von -M-Y-A-:

Wir loben die kinder, je älter sie werden, immer seltener. Aber wir danken ihnen viel.
Also anstatt "du hast toll geputzt" eher "Danke, dass du geputzt hast".

Was so gut wie nie vorkommt!
-M-Y-A-
21574 Beiträge
31.07.2020 20:39
Zitat von Marf:

Zitat von -M-Y-A-:

Wir loben die kinder, je älter sie werden, immer seltener. Aber wir danken ihnen viel.
Also anstatt "du hast toll geputzt" eher "Danke, dass du geputzt hast".

Was so gut wie nie vorkommt!
das steht auf nem anderen Blatt Papier.

(heute haben die aber das Bad und den Vorraum sauber gemacht )
nilou
8032 Beiträge
31.07.2020 20:53
Das ich sie liebe hört sie min. jeden Abend beim zu bett gehen. Ich sage ihr auch wenn es so ist das ich stolz auf sie bin und sie das toll gemacht hat. Wie oft lässt sich nicht pauschal sagen, eben immer dann wenn es so ist. Ich lobe nicht jeden kleinen Pups, aber da sie eben toll ist schon oft. In den Arm nehmen und super sagen fällt da für mich auch drunter. Und auch Situationen wie Straßenverkehr und das sie sich wehrt gegen Jungs etc fallen bei uns darunter.

Ich sage aber auch wenn ich finde das sie etwas nicht toll gemacht hat.

Für Hilfe im Haushalt etc wird gebeten und danke gesagt, nicht gelobt.
juuLes
3979 Beiträge
31.07.2020 21:04
Ich Lobe relativ wenig. Bzw. ich versuche es eigentlich komplett zu vermeiden. Ich habe das am anfang gemacht und relativ schnell gemerkt, dass sie Sachen nicht mehr intrinsisch gemacht hat, sondern weil sie einfach Lob wollte.

Ich sage ihr aber immer, dass ich sehe, was sie macht. Ach ich kann das schlecht erklären

Ich sage ihr jeden Abend, dass ich sie liebe und tagsüber sehr oft, dass ich sie total lieb hab. Mit ganz viel knuddeln und küssen
zwei92
830 Beiträge
31.07.2020 21:40
Täglich.
markusmami
129189 Beiträge
01.08.2020 10:46
Zitat von nilou:

Das ich sie liebe hört sie min. jeden Abend beim zu bett gehen. Ich sage ihr auch wenn es so ist das ich stolz auf sie bin und sie das toll gemacht hat. Wie oft lässt sich nicht pauschal sagen, eben immer dann wenn es so ist. Ich lobe nicht jeden kleinen Pups, aber da sie eben toll ist schon oft. In den Arm nehmen und super sagen fällt da für mich auch drunter. Und auch Situationen wie Straßenverkehr und das sie sich wehrt gegen Jungs etc fallen bei uns darunter.

Ich sage aber auch wenn ich finde das sie etwas nicht toll gemacht hat.

Für Hilfe im Haushalt etc wird gebeten und danke gesagt, nicht gelobt. Das sehe ich auch so. Denn das sollten Selbstverständlichkeiten sein. Ich werde ja auch nicht gelobt, wenn ich das Bad geputzt habe etc. Aber gerade bei Junior fällt es mir im Moment schwer, das gebe ich ganz offen zu.
Mami1978
690 Beiträge
01.08.2020 11:46
Meine sind 13& 17 und bei uns ist es völlig normal früh beim aufstehen oder Abends beim zum Bett gehen nen Knutscher zu geben und genauso beim kommen und gehen im Alltag.
Lob gibt's nach Anlass aber ein hab dich lieb mind.1x am Tag .
markusmami
129189 Beiträge
01.08.2020 11:48
Zitat von Mami1978:

Meine sind 13& 17 und bei uns ist es völlig normal früh beim aufstehen oder Abends beim zum Bett gehen nen Knutscher zu geben und genauso beim kommen und gehen im Alltag.
Lob gibt's nach Anlass aber ein hab dich lieb mind.1x am Tag .
Also mein Sohn mag das "Knutschen" nicht so. Merke ich immer wieder , daher lasse ich es halt.
Marf
22842 Beiträge
01.08.2020 12:29
Zitat von markusmami:

Zitat von Mami1978:

Meine sind 13& 17 und bei uns ist es völlig normal früh beim aufstehen oder Abends beim zum Bett gehen nen Knutscher zu geben und genauso beim kommen und gehen im Alltag.
Lob gibt's nach Anlass aber ein hab dich lieb mind.1x am Tag .
Also mein Sohn mag das "Knutschen" nicht so. Merke ich immer wieder , daher lasse ich es halt.

Das ist mir egal.Als Mama darf ich peinlich sein.
markusmami
129189 Beiträge
01.08.2020 12:32
Zitat von Marf:

Zitat von markusmami:

Zitat von Mami1978:

Meine sind 13& 17 und bei uns ist es völlig normal früh beim aufstehen oder Abends beim zum Bett gehen nen Knutscher zu geben und genauso beim kommen und gehen im Alltag.
Lob gibt's nach Anlass aber ein hab dich lieb mind.1x am Tag .
Also mein Sohn mag das "Knutschen" nicht so. Merke ich immer wieder , daher lasse ich es halt.

Das ist mir egal.Als Mama darf ich peinlich sein.
Sind wir ja eh ständig in der Teeniephase
nilou
8032 Beiträge
01.08.2020 12:36
Zitat von Marf:

Zitat von markusmami:

Zitat von Mami1978:

Meine sind 13& 17 und bei uns ist es völlig normal früh beim aufstehen oder Abends beim zum Bett gehen nen Knutscher zu geben und genauso beim kommen und gehen im Alltag.
Lob gibt's nach Anlass aber ein hab dich lieb mind.1x am Tag .
Also mein Sohn mag das "Knutschen" nicht so. Merke ich immer wieder , daher lasse ich es halt.

Das ist mir egal.Als Mama darf ich peinlich sein.


So ist es. Ich sag meiner immer, das ist mein Privileg da ich sie durch Schmerzen aus meinem Körper gepresst habe.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 12 mal gemerkt