Mütter- und Schwangerenforum

wieso sind Schwiegermütter doof?

Gehe zu Seite:
07.01.2014 09:23
Zitat von BennyundSandra:

Zitat von nölke:

Ja, aber Schwiegermutter von einem Schwiegersohn ist meist einfacher wie für eine S.tochter!
die Männer nehmen viel mehr in Kauf und die Frau hat das sagen.

Hm, sehe ich nicht so, ich finde mein Mann hat es mit seiner Schwiegermutter viel schlimmer getroffen als ich^^ Er regt sich jedes mal über irgendwas auf wenn sie da ist, dass sie die kleine ständig rumtragen will, nicht gut aufpasst usw. Das einzige was mich an meiner Schwiegermutter stört, ist dass sie raucht.


Dein Mann ist Erzieher, oder? Die sind eh anders drauf, aber glücklicherweise die Ausnahme.
07.01.2014 09:24
Zitat von Die-zauberhafte-Patin:

Ich hatte ein tolle Schwiegermutter. Auch wenn sie die Dinge grundsätzlich anders gemacht hat, als ich.. und ich bei mancher Aktion (als mein Sohn bei ihr übernachtet hat, haben sie das im Wohnzimmer auf dem Boden getan... Kind wollte zelten, also baute Schwiegermutter aus Decken und Laken ein Zelt.. Matraze rein und da schliefen sie.. er wollte gar nicht nach Hause ) die Hände über den Kopf zusammengeschlagen habe ( denn natürlich wollte er fortan auch zu Hause zelten) ... er dort ekliges Süßkram bekam und und und... es ist seine Oma und ich habe schnell alle Augen zugedrückt, wenn sie wieder was tat zum Zehnägel hochrollen.. ich wollte vieles gar nicht sehen/wissen. Damit bin ich gut gefahren und wir hatten ein schönes Verhältnis.
Meiner Meinung nach liegts es zu 80% an den Schwiegertöchtern (auch und gerade, was ich hier bei MC immer lese) und nicht an den Schwiegereltern. Bleibt nur eines: Erziehe deine Jungs so, dass sie die Hosen anbehalten und es nicht zulassen, dass deine Schwiegertöchter böses Blut zwischen euch säen oder im Optimalfall die Frauen wählen, die ohnehin entspannte Schwiegertöchter sind.
Darauf liegt meine ganze Hoffnung, denn auch ich bin eine Jungsmama.

LG Zaubi


Ja das stimmt.
Ich habe mich auch damit angefreundet, dass meine Schwiegermama auch vieles einfach anders macht. Aber das muss ich akeptieren. Ich sage dann, das ist die Oma da gelten andere Regeln, aber wenn die Kids wieder zu Hause sind gelten wieder meine Regeln.
Die Kinder haben das auch schnell kapiert. Sie würde aber wirklich nie etwas machen, wenn ich es nicht will.
Andrea verträgt z.B. keine Schokolade, da bekommt sie ganz arge Verstopfung von. Also gibt es bei Oma auch keine Schokolade.
Jani85
27572 Beiträge
07.01.2014 09:25
also ich mag meine Schwiegermutter zwar nicht besonders aber ich akzeptiere sie. Ich hab auch shcon mal festgestellt wenn meine Mama xy tut ist das "ok" wenn sie das macht beiß ich mir auf die Zunge. Da ich aber weiß das das doof, kindisch und ungerecht ist sag ich eben nichts und lass sie.

Bei uns gilt: bei oma und opa gelten andere Regeln und für mich ist das ok. Da gibts Gummibärchen bis ihnen schlecht ist oder auch mal Waffeln als Mittagessen.
Meine Mama überhäuft dafür die Kids mit Geschenken. Soll sie. Als wir klein waren konnte sie das so nicht.

Ich denk man muss halt hoffen das man seine söhne so toll erzogen hat das sie gute Schwiegertöchter mit heim bringen

Eine Tochter ist übrigens auch keine garantie Die Tochter von meiner Schwiema hat nen doofen Freund und keine Kinder (ist vllt auch besser so )
07.01.2014 09:27
Zitat von Die-zauberhafte-Patin:

Zitat von BennyundSandra:

Zitat von nölke:

Ja, aber Schwiegermutter von einem Schwiegersohn ist meist einfacher wie für eine S.tochter!
die Männer nehmen viel mehr in Kauf und die Frau hat das sagen.

Hm, sehe ich nicht so, ich finde mein Mann hat es mit seiner Schwiegermutter viel schlimmer getroffen als ich^^ Er regt sich jedes mal über irgendwas auf wenn sie da ist, dass sie die kleine ständig rumtragen will, nicht gut aufpasst usw. Das einzige was mich an meiner Schwiegermutter stört, ist dass sie raucht.


Dein Mann ist Erzieher, oder? Die sind eh anders drauf, aber glücklicherweise die Ausnahme.

Eher das Gegenteil^^ Altenpfleger... Und meine Mutter ist wirklich so wie viele die Schwiegermütter ihrer Männer beschreiben, unsere kleine Liebt sie total, aber dann kommt sowas wie:“aber heiraten hättet ihr nicht gemusst, die nutzen dich doch nur aus und haben dich dazu überredet“. Hatten auch eine ganze Zeit lang keinen Kontakt, weil sie nicht gemerkt hat dass sie den Bogen überspannt hat. Am liebsten wäre es ihr wenn ich keinen Partner hätte und mit meiner Tochter bei ihnen im Kinderzimmer leben würde^^
nölke
12399 Beiträge
07.01.2014 09:28
Zitat von Die-zauberhafte-Patin:

Ich hatte ein tolle Schwiegermutter. Auch wenn sie die Dinge grundsätzlich anders gemacht hat, als ich.. und ich bei mancher Aktion (als mein Sohn bei ihr übernachtet hat, haben sie das im Wohnzimmer auf dem Boden getan... Kind wollte zelten, also baute Schwiegermutter aus Decken und Laken ein Zelt.. Matraze rein und da schliefen sie.. er wollte gar nicht nach Hause ) die Hände über den Kopf zusammengeschlagen habe ( denn natürlich wollte er fortan auch zu Hause zelten) ... er dort ekliges Süßkram bekam und und und... es ist seine Oma und ich habe schnell alle Augen zugedrückt, wenn sie wieder was tat zum Zehnägel hochrollen.. ich wollte vieles gar nicht sehen/wissen. Damit bin ich gut gefahren und wir hatten ein schönes Verhältnis.
Meiner Meinung nach liegts es zu 80% an den Schwiegertöchtern (auch und gerade, was ich hier bei MC immer lese) und nicht an den Schwiegereltern. Bleibt nur eines: Erziehe deine Jungs so, dass sie die Hosen anbehalten und es nicht zulassen, dass deine Schwiegertöchter böses Blut zwischen euch säen oder im Optimalfall die Frauen wählen, die ohnehin entspannte Schwiegertöchter sind.
Darauf liegt meine ganze Hoffnung, denn auch ich bin eine Jungsmama.

LG Zaubi



ich bin ein sehr lockerer Mensch, aber kann bei mancher meinung nicht nachgeben.
aber wenn ich hier lese, was für "probleme" manche haben, da denk ich mir, ob es nicht wichtigeres gibt als sich darüber aufzuregen
07.01.2014 09:28
Zitat von Bumasbaby:

Genau das ist das Problem von meiner Schwiegermutter. Keine Freundin von meinem Mann konnte es ihr Recht machen. Sie wollte ihm sogar die Hochzeit mit mir ausreden weil ich ja schlecht für ihn bin. Vielleicht sollte ich noch dazu sagen das unsere Tochter schon auf der Welt war als sie ihm nahelegte sich von mir zu trennen. Wenn man so eine Schwiegermutter wird muss man sich über fehlenden kontakt zum Enkel wohl nicht wundern. Wir sind jetzt 3 Jahre glücklich verheiratet und Schwiegermutter ist Geschichte. Zu der haben wir auf Wunsch meines Mannes (ich habe immer versucht mit ihr klar zu kommen) keinen kontakt mehr. Unsere Tochter kennt sie gar nicht.


Schade das es immer so weit kommen muss!
Interessiert sich denn die "Oma" gar nicht für ihre Enkelin?
Kann ich echt nicht verstehen!
07.01.2014 09:31
Zitat von Funkentanz:

Zitat von Die-zauberhafte-Patin:

Ich hatte ein tolle Schwiegermutter. Auch wenn sie die Dinge grundsätzlich anders gemacht hat, als ich.. und ich bei mancher Aktion (als mein Sohn bei ihr übernachtet hat, haben sie das im Wohnzimmer auf dem Boden getan... Kind wollte zelten, also baute Schwiegermutter aus Decken und Laken ein Zelt.. Matraze rein und da schliefen sie.. er wollte gar nicht nach Hause ) die Hände über den Kopf zusammengeschlagen habe ( denn natürlich wollte er fortan auch zu Hause zelten) ... er dort ekliges Süßkram bekam und und und... es ist seine Oma und ich habe schnell alle Augen zugedrückt, wenn sie wieder was tat zum Zehnägel hochrollen.. ich wollte vieles gar nicht sehen/wissen. Damit bin ich gut gefahren und wir hatten ein schönes Verhältnis.
Meiner Meinung nach liegts es zu 80% an den Schwiegertöchtern (auch und gerade, was ich hier bei MC immer lese) und nicht an den Schwiegereltern. Bleibt nur eines: Erziehe deine Jungs so, dass sie die Hosen anbehalten und es nicht zulassen, dass deine Schwiegertöchter böses Blut zwischen euch säen oder im Optimalfall die Frauen wählen, die ohnehin entspannte Schwiegertöchter sind.
Darauf liegt meine ganze Hoffnung, denn auch ich bin eine Jungsmama.

LG Zaubi


Ja das stimmt.
Ich habe mich auch damit angefreundet, dass meine Schwiegermama auch vieles einfach anders macht. Aber das muss ich akeptieren. Ich sage dann, das ist die Oma da gelten andere Regeln, aber wenn die Kids wieder zu Hause sind gelten wieder meine Regeln.
Die Kinder haben das auch schnell kapiert. Sie würde aber wirklich nie etwas machen, wenn ich es nicht will.
Andrea verträgt z.B. keine Schokolade, da bekommt sie ganz arge Verstopfung von. Also gibt es bei Oma auch keine Schokolade.


Wenn die gesundheit des Kindes geschädigt werden würde.. an sowas habe ich nie einen Gedanken verschwendet. meine schwiegermutter hat ja ebenfalls 2 Kinder groß gezogen und ich kann das resultat begutachten.. mit einem davon lebe ich zusammen. Also ich finde, man muss schon vertrauen und wenn eine Unverträglichkeit vorliegt und man sagt es der S.Mutter, dann wird sie es auch nicht tun.
Schliesslich liebt sie ihre Enkelchen ja auch abgöttisch und deswegen würde sie ihnen auch nie schaden. Ich weiß nicht, warum das soviele immer vergessen.
Auch im Interesse des kindes... es ist ja die Oma.. meine Schwiegermutter starb, da war mein Sohn 11 Jahre. Ich bin dankbar, dass er so wundervolle Erinnerungen an seine Oma haben durfte. Was vorenthält man einfach seinem Kind, wenn man den Kontakt zur Oma unterbindet, selbst wenn man mit ihr selbst nicht klar kommt. Das dazukommende Schwiegerkind ist das Eine, aber das Enkelchen... ist was gaaaaaanz anderes.
Ich setze da einfach auf die Intelligenz meines Sohnes... das er sich eien Frau wählt, die ebenso intelligent ist und mit gesunden Menschenverstand die Dinge auch differenzieren kann, selbst, wenn wir beide nicht klar kommen, was ich mir kaum vorstellen kann. Wie könnte ich jemanden nicht leiden, an dem das herz meines Kindes hängt?

LG Zaubi
Bumasbaby
1828 Beiträge
07.01.2014 09:36
Zitat von PittiPlatsch287:

Zitat von Bumasbaby:

Genau das ist das Problem von meiner Schwiegermutter. Keine Freundin von meinem Mann konnte es ihr Recht machen. Sie wollte ihm sogar die Hochzeit mit mir ausreden weil ich ja schlecht für ihn bin. Vielleicht sollte ich noch dazu sagen das unsere Tochter schon auf der Welt war als sie ihm nahelegte sich von mir zu trennen. Wenn man so eine Schwiegermutter wird muss man sich über fehlenden kontakt zum Enkel wohl nicht wundern. Wir sind jetzt 3 Jahre glücklich verheiratet und Schwiegermutter ist Geschichte. Zu der haben wir auf Wunsch meines Mannes (ich habe immer versucht mit ihr klar zu kommen) keinen kontakt mehr. Unsere Tochter kennt sie gar nicht.


Schade das es immer so weit kommen muss!
Interessiert sich denn die "Oma" gar nicht für ihre Enkelin?
Kann ich echt nicht verstehen!


Nein sie interessiert sich gar nicht für sie. Unser letztes Telefonat (2 Wochen nach der Hochzeit, also ziemlich genau vor 3 Jahren) endete mit dem Satz das aus unserer Tochter wohl nichts werden wird bei der Mutter. Da war dann für meinen Mann der Ofen aus weil das ging dann doch zu weit. Man kann mir echt nicht vorwerfen das ich mich nicht bemüht hätte. Egal was sie gemacht hat ich habe immer gesagt sie ist Oma, aber irgendwann kann man das dann auch nicht mehr.

Als meine Kleine 8 Monate alt war, war sie zu Besuch bei uns ( da hat sie die Kleine das erste Mal gesehen). Ich habe die Kleine zum Schlafen hin gelegt aber sie wollte nicht und hat geweint. Ich also ins Zimmer um sie raus zu holen, da hat der Drache mir meine Tochter weg genommen zurück ins Bett und die Tür abgeschlossen, mit den Worten das hat sie auch mit ihren Kindern gemacht. Selbst da blieb ich ruhig und habe versucht ihr zu erklären das die Zeiten sich geändert haben und ich das anders mache.

Ich könnte noch mehr erzählen über Schwiegermonster aber das sprengt den Rahmen.

Ich denke aber wenn man so NICHT ist dann kann nichts schief gehen.
07.01.2014 09:36
Ich mag meine Schwiegereltern! Aber wir wohnen auch in einem Haus. Anders würde es sonst garnicht gehen.

Man sollte als Schwiegermutter halt einfach die Wahl des Sohnes akzeptieren und nicht reinreden. Und versuchen mit ihr auszukommen.
07.01.2014 09:38
Zitat von PittiPlatsch287:

Erstaml Glückwunsch zum zweiten Jungen!

Also bei mir ist es eher umgekehrt. Ich liebe meine Schwiegermutter und mit meiner Mutter ist es eher schwierig!
Warum ich Sie liebe?
Sie ist einfach ein herzlicher Mensch! Respektiert mich! Sie sagt ihre Meinung und ich sage ihr meine und keiner zickt sich an!
Sie ist nicht perfekt! Vielleicht etwas überführsorglich!

Wichtig ist aber ich kann ihr sagen wenn mich etwas stört und sie redet es dann nicht einfach "schlecht"!


Ganz genau so ist es bei uns auch! Manchmal geht sie mir mit ihren Ratschlägen zwar trotzdem unheimlich auf den Keks, aber trotzdem bin ich froh, dass ich sie habe!
07.01.2014 09:47
Zitat von Bumasbaby:

Nein sie interessiert sich gar nicht für sie. Unser letztes Telefonat (2 Wochen nach der Hochzeit, also ziemlich genau vor 3 Jahren) endete mit dem Satz das aus unserer Tochter wohl nichts werden wird bei der Mutter. Da war dann für meinen Mann der Ofen aus weil das ging dann doch zu weit. Man kann mir echt nicht vorwerfen das ich mich nicht bemüht hätte. Egal was sie gemacht hat ich habe immer gesagt sie ist Oma, aber irgendwann kann man das dann auch nicht mehr.

Als meine Kleine 8 Monate alt war, war sie zu Besuch bei uns ( da hat sie die Kleine das erste Mal gesehen). Ich habe die Kleine zum Schlafen hin gelegt aber sie wollte nicht und hat geweint. Ich also ins Zimmer um sie raus zu holen, da hat der Drache mir meine Tochter weg genommen zurück ins Bett und die Tür abgeschlossen, mit den Worten das hat sie auch mit ihren Kindern gemacht. Selbst da blieb ich ruhig und habe versucht ihr zu erklären das die Zeiten sich geändert haben und ich das anders mache.

Ich könnte noch mehr erzählen über Schwiegermonster aber das sprengt den Rahmen.

Ich denke aber wenn man so NICHT ist dann kann nichts schief gehen.




Oh Gott schmeiß Hirn oder Steine! Was anderes fällt mir dazu nicht ein?!
Wie kann man nur so respektlos sein!?
07.01.2014 09:50
Zitat von Märzi:

Zitat von PittiPlatsch287:

Erstaml Glückwunsch zum zweiten Jungen!

Also bei mir ist es eher umgekehrt. Ich liebe meine Schwiegermutter und mit meiner Mutter ist es eher schwierig!
Warum ich Sie liebe?
Sie ist einfach ein herzlicher Mensch! Respektiert mich! Sie sagt ihre Meinung und ich sage ihr meine und keiner zickt sich an!
Sie ist nicht perfekt! Vielleicht etwas überführsorglich!

Wichtig ist aber ich kann ihr sagen wenn mich etwas stört und sie redet es dann nicht einfach "schlecht"!


Ganz genau so ist es bei uns auch! Manchmal geht sie mir mit ihren Ratschlägen zwar trotzdem unheimlich auf den Keks , aber trotzdem bin ich froh, dass ich sie habe!


Ja aber das macht glaub ich jede Schwiegermutti!
Solange es im Rahmen bleibt alles ok!

Sie ist für mich wie eine Mutter!
Jani85
27572 Beiträge
07.01.2014 09:54
Zitat von PittiPlatsch287:

Zitat von Märzi:

Zitat von PittiPlatsch287:

Erstaml Glückwunsch zum zweiten Jungen!

Also bei mir ist es eher umgekehrt. Ich liebe meine Schwiegermutter und mit meiner Mutter ist es eher schwierig!
Warum ich Sie liebe?
Sie ist einfach ein herzlicher Mensch! Respektiert mich! Sie sagt ihre Meinung und ich sage ihr meine und keiner zickt sich an!
Sie ist nicht perfekt! Vielleicht etwas überführsorglich!

Wichtig ist aber ich kann ihr sagen wenn mich etwas stört und sie redet es dann nicht einfach "schlecht"!


Ganz genau so ist es bei uns auch! Manchmal geht sie mir mit ihren Ratschlägen zwar trotzdem unheimlich auf den Keks , aber trotzdem bin ich froh, dass ich sie habe!


Ja aber das macht glaub ich jede Schwiegermutti!
Solange es im Rahmen bleibt alles ok!

Sie ist für mich wie eine Mutter!

also meine Mutter nervvt mit ihren Ratschlägen auch. aber das ist was anderes. Der sag ich einfach: Mamaaaaa du neeehhrvst. und gut ist
nölke
12399 Beiträge
07.01.2014 09:57
ich kann mich nicht erinnern, dass meine Mama mir je ungefragt Ratschläge erteilt hat
03Juni
10945 Beiträge
07.01.2014 10:20
die mutter von meinem ex war toll, weil sie mich behandelt hat, als wäre ich wie eine tochter für sie, sie hat mich herzlich aufgenommen und mir das gefühl gegeben, dass sie sehr froh ist, dass ihr sohn mich gefunden hat.

dann hatte ich einen anderen freund und dessen eltern gaben mir das gefühl, ich sei nicht gut genug für ihr goldstück, der nur das allerbeste verdient und davon sei ich weit entfernt. Zum glück bekam ich mit ihm keine kinder und habe ihn nicht geheiratet, sonst wären das echt miese schwiegereltern geworden.

die mutter von meinem mann ist deshalb ne halb-doofe-schwiegermutter, weil sie sich nicht für uns interessiert, sie hat noch nie angerufen und nach uns gefragt, nur als ich im kreißsaal lag meinte sie, der hebamme sagen zu müssen, das sei abgesprochen und stand auf einmal während der untersuchung im raum, obwohl ganz klar besprochen war, wir melden uns DANACH! Seitdem meldet sie sich nichtmehr, hat unsere tochter mit nem halben jahr als Juliane vorgestellt- sie heißt Liliana! Sie wollte ihr mit nem halben Jahr bier zu probieren geben und hat mich als übermutter hingestellt, weil ich es verboten habe, sie erlaubt den 3 und 4 jährigen kindern meiner schwägerinnen, alleine zum spielplatz zu gehen. Sie verhält sich ziemlich verantwortungslos und bekäme deshalb nie mein kind alleine, aber das stört sie nicht, sie hat ja noch nie danach gefragt, sie ist ja froh, dass wir sie im gegensatz zur schwägerin nicht brauchen zum aufpassen.

eine gute schwiegermutter sein ist einfach, Wie man in den Wald rein ruft, so schallt es raus! Einfach nett und herzlich aufnehmen ist schon die halbe miete und wenn dann Kinder da sind- einfach an Regeln der Mutter halten und nicht untergraben! Mein Kind fährt im Reboarder, mein Kind probiert keinen Alkohol und mein Kind durfte unter einem Jahr auch kein Süßes- da gibts dann einfach keine Diskussion, das sind Prinzipien, die müssen akzeptiert werden. Wenn mein Kind prinzipiell gummibärchen essen darf, darf eine oma auch mal zwei drei mehr geben. Omas verwöhnen halt gerne. Aber wenn es Gesetz ist, dass sie noch garnichts süßes essen darf, dann hält man sich dran um das Vertrauen nicht zu zerstören.

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt