Mütter- und Schwangerenforum

wieso sind Schwiegermütter doof?

Gehe zu Seite:
07.01.2014 13:35
Zitat von juuungeMami94:

Also ich liebe meine schwiegermama , sie ist sooooooooo toll !!!
Am anfang hatte ich probleme mit ihr , muss aber dazu sagen das nicht sie dran schuld war sondern ich.
Nun sehe ich alles locker ,schließlich hat die frau 3 kinder und weiss was sie tut. Heute wird den schwiegermuttis einfach zu wenig erlaubt, sie dürfen einfach nicht oma sein und genau das macht sie dann ""doof". Man sollte sich mal n sie rein versetzen.... unsere omis waren sicher nicht anders!


Ich hatte nie eine Oma, vllt finde ich es daher auch gut dass sich die Mutter meines Mannes in garnichts einmischt. Ich will einfach nicht dass mir da in der Erziehung reingepfuscht wird. Also wird unsere kleine dort und bei meinen Eltern auch nicht so viel Zeit verbringen, also allein dort übernachten usw
Kati83
4189 Beiträge
07.01.2014 13:36
Zitat von nölke:

Zitat von Kati83:

He Glückwunsch nölke zur 2ten ss

Also ich liebe meine schwiema !! Komme sogar besser mit ihr klar wie mit meiner eigenen mama (was nicht heißt das ich sie nicht lieb hab) .
Einfach ehrlich sein , offene ohren haben und das Gefühl vermitteln das man willkommen ist sind glaub ich schon gute Vorsätze

Aber bis dahin geht noch soviel zeit ins land




Bist auch am hibbeln. Drück dir fie Faumen!!!

Danke ganz frisch dran und total kurzentschlossen unsere alte hibbel grp ist übrigens nur noch bei fb vorhanden
nölke
12399 Beiträge
07.01.2014 13:40
Zitat von Kati83:

Zitat von nölke:

Zitat von Kati83:

He Glückwunsch nölke zur 2ten ss

Also ich liebe meine schwiema !! Komme sogar besser mit ihr klar wie mit meiner eigenen mama (was nicht heißt das ich sie nicht lieb hab) .
Einfach ehrlich sein , offene ohren haben und das Gefühl vermitteln das man willkommen ist sind glaub ich schon gute Vorsätze

Aber bis dahin geht noch soviel zeit ins land




Bist auch am hibbeln. Drück dir fie Faumen!!!

Danke ganz frisch dran und total kurzentschlossen unsere alte hibbel grp ist übrigens nur noch bei fb vorhanden

Wie hieß die nochmal? Juni juli?
Diesmal komme ich ja richtig gut hin
07.01.2014 13:41
Ich habe zwar noch kein Kind, wir sind am üben- aber ich hoffe meine schwiemu bleibt wie sie ist.

Ich hab ein total gutes verhältnis zu ihr!
Ich bin jeden Freitag dort zum essen, Sonntags auch manchmal.
Ab und zu gehe ich mit ihr ins kino, wir backen zusammen, ich helfe beim kochen etc
manchmal telefonieren wir auch

Keine ahnung wieso, sie drängt sich nicht auf, sagt uns immer, wenn wir nicht kommen wollen ist das voll ok Freut sich immer so für uns, wenn es gute neuigkeiten gibt...

Ich hoffe mit kind wird sich das auch nicht ändern.

Die mutter von meinem ex habe ich gehasst. die hat ihren sohn behandelt wie ein kleines kind- es hat mich gewundert das sie ihm nicht den hintern abgewischt hat außerdem ist sie dauernd unangemeldet aufgetaucht, hat mich immer kretisiert, mir gesagt wie doof ich wäre, das ich nichts hinbekomme und all so sachen
nani26mz
5284 Beiträge
07.01.2014 13:48
Zitat von Gummibärchen2014:

Zitat:

@nani26mz
Meine Schwiegermutter ist leider auch eine Drache durch und durch. Sie ist egoistisch ohne Ende, was sie sagt, ist Gesetz, sie bevormundet wo sie nur kann, verdreht völlig die Tatsachen usw. Ich könnte ein Buch darüber schreiben. Wir haben auch keinen Kontakt mehr und den Kleinen hat sie das letzte Mal mit 8 Monaten gesehen.

Ich habe mir schon jetzt geschworen, dass ich nie niemals nie so eine Schwiegermutter sein werde.


Redest du von meiner Schwiegermutter???
Wir haben nur noch der Kinder wegen kontakt. Und das hat sie selbst so geäußert "das sie nur kommt um ihr enkel zu sehen".


Ich bin froh, dass wir keinen Kontakt mehr haben und mein Mann das auch mitträgt. Ich hasse diese Frau wirklich. Ich habe ihr viele Chancen gegeben, aber wer die nicht nutzt, selbst Schuld. Nun muss sie mit den Konsequenzen leben.
Kati83
4189 Beiträge
07.01.2014 15:22
Zitat von nölke:

Zitat von Kati83:

Zitat von nölke:

Zitat von Kati83:

He Glückwunsch nölke zur 2ten ss

Also ich liebe meine schwiema !! Komme sogar besser mit ihr klar wie mit meiner eigenen mama (was nicht heißt das ich sie nicht lieb hab) .
Einfach ehrlich sein , offene ohren haben und das Gefühl vermitteln das man willkommen ist sind glaub ich schon gute Vorsätze

Aber bis dahin geht noch soviel zeit ins land




Bist auch am hibbeln. Drück dir fie Faumen!!!

Danke ganz frisch dran und total kurzentschlossen unsere alte hibbel grp ist übrigens nur noch bei fb vorhanden

Wie hieß die nochmal? Juni juli?
Diesmal komme ich ja richtig gut hin

Juli
markusmami
134108 Beiträge
07.01.2014 15:25
Zitat von Annausdo:

es ist eigentlich ganz einfach eine gute/normale schwiegermutter zu sein!
man sollte die schwiegertochter respektieren und sie nicht behandeln wie eine grenzdebile die keine ahnung hat wie man mit kindern umzugehen hat.
man behalte "gute" ratschläge für sich und mische sich nicht in die erziehung ein.
und nicht zu vergessen, das wichtigste, die regeln der schwiegertochter, bezüglich der kindererziehung und generell was das kind betrifft beachten.
Jepp oder ihr mehr oder weniger - unter der Hand - vorhalten, den eigenen Sohn weggenommen zu haben. DAs ist nämlich auch oft de rFall.
07.01.2014 15:32
Du bist ja niedlich, das du dir jetzt schon solche Gedanken machst.

Ich glaube Frauen werden dann komisch, wenn sie a) Schwiegermutter und b) Oma werden. Das ist ein ganz gefährlicher Zustand, denn nun hast du nicht nur die Verantwortung für ihr ver-ähhh natürlich sehr erzogenes Kind, sondern auch noch für dein eigenes Wesen. Und wer kennt sich nicht besser in der Erziehung aus, als die nette Schwiegermutter, die selbst alles verkackt hat

Bleib wie du bist, mehr kann ich dir dazu sagen. Hab ein offenes Ohr für die Mädchen deiner Buben, frage zu erst, ob Rat erwünscht ist, sonst behalte die guten Ratschläge für dich. Lade sie zu einer Shoppingtour oder zu einem Cocktailabend ein, baue eine eigene Beziehung zu ihr auf und das nicht über einen deiner Söhne.

07.01.2014 15:38
Zitat von BennyundSandra:

Zitat von juuungeMami94:

Also ich liebe meine schwiegermama , sie ist sooooooooo toll !!!
Am anfang hatte ich probleme mit ihr , muss aber dazu sagen das nicht sie dran schuld war sondern ich.
Nun sehe ich alles locker ,schließlich hat die frau 3 kinder und weiss was sie tut. Heute wird den schwiegermuttis einfach zu wenig erlaubt, sie dürfen einfach nicht oma sein und genau das macht sie dann ""doof". Man sollte sich mal n sie rein versetzen.... unsere omis waren sicher nicht anders!


Ich hatte nie eine Oma, vllt finde ich es daher auch gut dass sich die Mutter meines Mannes in garnichts einmischt. Ich will einfach nicht dass mir da in der Erziehung reingepfuscht wird. Also wird unsere kleine dort und bei meinen Eltern auch nicht so viel Zeit verbringen, also allein dort übernachten usw


Du weißt aber schon, was du deinem Kind damit an Erfahrung nimmst? Ja?
Mein Sohn ist regelm. mit meiner Mama für eine Woche in den Urlaub gefahren. Nicht weil ich da was vor hatte, sondern weil ich ihm einfach eine Woche Extraurlaub gegönnt habe. Dasselbe mit meiner Schwiegermutter und aller paar Jahre sind sie gemeinsam mit ihm gefahren... Oma in geballter Ladung. Los fuhr er mit einem Köfferchen, wieder kam er mit mind. 2 Köfferchen. Die Eissorten kannte er alle und ich war erstaunt, welche Schoki und sonstiges Süßkram er im Supermarkt so wieder erkannte. Ausserdem kehrte er stets als Prinz zu mir zurück, der nur mit dem Finger schnippte und ihm jeder Wunsch erfüllt wurde... dachte er. .. nun hier dann nicht mehr, aber im Urlaub mit Oma oder beiden Omas, war es eben so.
Klar völlig verwöhnt und verzogen, aber hey... das sind Omas. Dafür sind sie da und so soll es sein.
Mein Sohn ist inzwischen 14 Jahre und es geht im prächtig. Er hat weder einen Zuckerschock erlitten, noch handelt er völlig regelkonform, er hat auch keinerlei Karies im Mund und fett ist er auch nicht. Aber er ist reich an wundervolle Erinnerungen an die verstorbene Oma und ebenso an die noch vorhandene Oma, mit der ja weiterhin Erinnerungen schafft. Heute gibt er übrigens zurück, was sie ihm jahrelang in den Hintern geschoben hat. Er trägt ihre Taschen, denn sie muss doch nicht so schwer tragen, er holt ihr einen Kaffee, wenn sie zur Tür rein kommt, er fragt immer, ob sie was braucht/möchte etc... trotzdem er stets und bis heute nur verwöhnt wird.
Für die Erziehung bin ich zuständig, das ist richtig, für das Verziehen daher die Oma. Sie schafft es in den verhältnismäßig wenigen Momenten ( im Vergleich zum Leben bei uns) ja eh nicht. Es ist einfach Genuss, das ist alles.
Oder bist du alkoholkrank, wenn du nur hin und wieder mal ein Glas Wein geniesst?

LG Zaubi

P.S. Ich spreche übrigens nicht ausschliesslich dich an... sondern alle, die meinen, die Omas dürften das alles nicht, weil ja sonst... nichts sonst.. wenn dir Grunderziehung im Elternhaus passt, dann kann Oma/Opa gar nichts kaputt machen.
markusmami
134108 Beiträge
07.01.2014 15:43
Zitat von Primadonna:

Du bist ja niedlich, das du dir jetzt schon solche Gedanken machst.

Ich glaube Frauen werden dann komisch, wenn sie a) Schwiegermutter und b) Oma werden. Das ist ein ganz gefährlicher Zustand, denn nun hast du nicht nur die Verantwortung für ihr ver-ähhh natürlich sehr erzogenes Kind, sondern auch noch für dein eigenes Wesen. Und wer kennt sich nicht besser in der Erziehung aus, als die nette Schwiegermutter, die selbst alles verkackt hat

Bleib wie du bist, mehr kann ich dir dazu sagen. Hab ein offenes Ohr für die Mädchen deiner Buben, frage zu erst, ob Rat erwünscht ist, sonst behalte die guten Ratschläge für dich. Lade sie zu einer Shoppingtour oder zu einem Cocktailabend ein, baue eine eigene Beziehung zu ihr auf und das nicht über einen deiner Söhne.

Ja das mit der Erziehung. Von meiner Schwimu höre ich immer - ich habe zwei Jungs großgezogen, ich weiß wie man das macht. Da könnte ich k... - dass ist der Ton, der dann auch noch die Musik macht. So nach dem Motto was vor 40 Jahren gegolten hat, ist jetzt auch noch gültig
07.01.2014 15:51
Zitat von markusmami:

Zitat von Primadonna:

Du bist ja niedlich, das du dir jetzt schon solche Gedanken machst.

Ich glaube Frauen werden dann komisch, wenn sie a) Schwiegermutter und b) Oma werden. Das ist ein ganz gefährlicher Zustand, denn nun hast du nicht nur die Verantwortung für ihr ver-ähhh natürlich sehr erzogenes Kind, sondern auch noch für dein eigenes Wesen. Und wer kennt sich nicht besser in der Erziehung aus, als die nette Schwiegermutter, die selbst alles verkackt hat

Bleib wie du bist, mehr kann ich dir dazu sagen. Hab ein offenes Ohr für die Mädchen deiner Buben, frage zu erst, ob Rat erwünscht ist, sonst behalte die guten Ratschläge für dich. Lade sie zu einer Shoppingtour oder zu einem Cocktailabend ein, baue eine eigene Beziehung zu ihr auf und das nicht über einen deiner Söhne.

Ja das mit der Erziehung. Von meiner Schwimu höre ich immer - ich habe zwei Jungs großgezogen, ich weiß wie man das macht. Da könnte ich k... - dass ist der Ton, der dann auch noch die Musik macht. So nach dem Motto was vor 40 Jahren gegolten hat, ist jetzt auch noch gültig


Mein Mann lernte ich so kennen: Er konnte keinen Haushalt führen, seine Bude sah IMMER aus wie sau, sein Konto war IMMER im Minus. Was sagt mir das?- Genau.

Sein Bruder, 6 jahre Jünger, gerade 20 und vor einigen Monaten Vater geworden, lebt bei ihr. Er kann NICHTS alleine. Sie räumt sein Zimmer sogar noch auf und für alles gibt es ein Argument, warum er irgendwas nicht können muss. Der Bengel ist so unselbstständig, dass sogar mein 2,5 Jahre alter Sohn selbstständiger ist-er räumt sein Zimmer auf, seine Wäsche in die Waschmaschine und seinen Teller in den Geschirrspüler.

Als wir eine Krise hatten, weil mein Mann irgendwelche Rechnungen hat verschwinden lassen kam SIE mit Vorschlägen um die Ecke, wie ich nun zu reagieren habe. Ich sollte ihm seine EC Karte abnehmen UND ihm Taschengeld einteilen.

lasst das kurz sacken-ich lache auch grade schon wieder

So, ich fing darauf hin an zu heulen, weil ich sie so entsetzt anfangen musste zu lachen. Es war so ein Trauerspiel. Sie hat es in 23 Jahren nicht geschafft ihm irgendwas beizupuhlen und kommt genau DANN an um MIR tipps zu geben???
Großer Gott, er ist hier der Großverdiener bei uns, er schafft das meiste Geld ran und ich soll ihm die Ec Karte abnehmen und Taschengeld einplanen? Soll ich meinem Mann nicht gleich die Eier abschneiden?

Meine Lösung war ein Gemeinschaftskonto, er kann weiterhin seine Karte behalten, nur ich habe überalles einsicht

Das Thema kommt ständig aufm Tisch..."Ach, das muss der kleine aber noch nicht".....Ich frag sie dann immer, ob sie von meinem Sohn oder von meinem Schwager spricht. Der kann echt nichts, sie ist nun doppelt Oma und muss den Bengel von A nach B bringen, die Perle ist selbst erst 16 und lebt mit dem Kind in einem Mutter-Kind-Heim. Ihre Eltern hängen beide an der Flasche, sie wurde vom JA aus der Familie genommen. Und wohin geht der kleine Wanderpokal jedes We von Fr-Sa damit beide saufen gehen können? Zu ihren Eltern.....ich lach schon wieder...das ist so unfassbar traurig, wenn ich jetzt nicht lache fange ich wohl an zu heulen.

Bin nur froh, das mein Mann und ich uns einig sind und das es daher hier nicht zur irgendwelchem Stress kommt.....
07.01.2014 16:05
Naja, meine wohnt in der Schweiz und daher sehen wir sie ned sehr oft^^, sie ist nur 1 bis 2 Mal pro Jahr sowas in Österreich.

Aber immerhin ist sie besser als meine Mutter, schiebt ned dauernd so depparte Meldungen und mischt sich überall ein und is ned so mörderanstrengend und kompliziert (obwohl, Begriffsstützig ist sie doch recht oft^^)
mutti1988
2886 Beiträge
07.01.2014 16:10
Meine Schwiegermutter wohnt 500 Kilometer entfernt von daher hab ich kein Problem mit ihr
zuckerlie
15684 Beiträge
07.01.2014 16:14
Zitat von Die-zauberhafte-Patin:

Zitat von BennyundSandra:

Zitat von juuungeMami94:

Also ich liebe meine schwiegermama , sie ist sooooooooo toll !!!
Am anfang hatte ich probleme mit ihr , muss aber dazu sagen das nicht sie dran schuld war sondern ich.
Nun sehe ich alles locker ,schließlich hat die frau 3 kinder und weiss was sie tut. Heute wird den schwiegermuttis einfach zu wenig erlaubt, sie dürfen einfach nicht oma sein und genau das macht sie dann ""doof". Man sollte sich mal n sie rein versetzen.... unsere omis waren sicher nicht anders!


Ich hatte nie eine Oma, vllt finde ich es daher auch gut dass sich die Mutter meines Mannes in garnichts einmischt. Ich will einfach nicht dass mir da in der Erziehung reingepfuscht wird. Also wird unsere kleine dort und bei meinen Eltern auch nicht so viel Zeit verbringen, also allein dort übernachten usw


Du weißt aber schon, was du deinem Kind damit an Erfahrung nimmst? Ja?
Mein Sohn ist regelm. mit meiner Mama für eine Woche in den Urlaub gefahren. Nicht weil ich da was vor hatte, sondern weil ich ihm einfach eine Woche Extraurlaub gegönnt habe. Dasselbe mit meiner Schwiegermutter und aller paar Jahre sind sie gemeinsam mit ihm gefahren... Oma in geballter Ladung. Los fuhr er mit einem Köfferchen, wieder kam er mit mind. 2 Köfferchen. Die Eissorten kannte er alle und ich war erstaunt, welche Schoki und sonstiges Süßkram er im Supermarkt so wieder erkannte. Ausserdem kehrte er stets als Prinz zu mir zurück, der nur mit dem Finger schnippte und ihm jeder Wunsch erfüllt wurde... dachte er. .. nun hier dann nicht mehr, aber im Urlaub mit Oma oder beiden Omas, war es eben so.
Klar völlig verwöhnt und verzogen, aber hey... das sind Omas. Dafür sind sie da und so soll es sein.
Mein Sohn ist inzwischen 14 Jahre und es geht im prächtig. Er hat weder einen Zuckerschock erlitten, noch handelt er völlig regelkonform, er hat auch keinerlei Karies im Mund und fett ist er auch nicht. Aber er ist reich an wundervolle Erinnerungen an die verstorbene Oma und ebenso an die noch vorhandene Oma, mit der ja weiterhin Erinnerungen schafft. Heute gibt er übrigens zurück, was sie ihm jahrelang in den Hintern geschoben hat. Er trägt ihre Taschen, denn sie muss doch nicht so schwer tragen, er holt ihr einen Kaffee, wenn sie zur Tür rein kommt, er fragt immer, ob sie was braucht/möchte etc... trotzdem er stets und bis heute nur verwöhnt wird.
Für die Erziehung bin ich zuständig, das ist richtig, für das Verziehen daher die Oma. Sie schafft es in den verhältnismäßig wenigen Momenten ( im Vergleich zum Leben bei uns) ja eh nicht. Es ist einfach Genuss, das ist alles.
Oder bist du alkoholkrank, wenn du nur hin und wieder mal ein Glas Wein geniesst?

LG Zaubi

P.S. Ich spreche übrigens nicht ausschliesslich dich an... sondern alle, die meinen, die Omas dürften das alles nicht, weil ja sonst... nichts sonst.. wenn dir Grunderziehung im Elternhaus passt, dann kann Oma/Opa gar nichts kaputt machen.


Das is doch auch schön von der Oma verwöhnt zu werden, aber auch von ihr zu lernen ich würde das meinen Kindern nie nehmen wollen. Frauen werden manchmal auch komisch, wenn sie Mutter werden...
07.01.2014 16:20
Zitat von zuckerlie:

Zitat von Die-zauberhafte-Patin:

Zitat von BennyundSandra:

Zitat von juuungeMami94:

Also ich liebe meine schwiegermama , sie ist sooooooooo toll !!!
Am anfang hatte ich probleme mit ihr , muss aber dazu sagen das nicht sie dran schuld war sondern ich.
Nun sehe ich alles locker ,schließlich hat die frau 3 kinder und weiss was sie tut. Heute wird den schwiegermuttis einfach zu wenig erlaubt, sie dürfen einfach nicht oma sein und genau das macht sie dann ""doof". Man sollte sich mal n sie rein versetzen.... unsere omis waren sicher nicht anders!


Ich hatte nie eine Oma, vllt finde ich es daher auch gut dass sich die Mutter meines Mannes in garnichts einmischt. Ich will einfach nicht dass mir da in der Erziehung reingepfuscht wird. Also wird unsere kleine dort und bei meinen Eltern auch nicht so viel Zeit verbringen, also allein dort übernachten usw


Du weißt aber schon, was du deinem Kind damit an Erfahrung nimmst? Ja?
Mein Sohn ist regelm. mit meiner Mama für eine Woche in den Urlaub gefahren. Nicht weil ich da was vor hatte, sondern weil ich ihm einfach eine Woche Extraurlaub gegönnt habe. Dasselbe mit meiner Schwiegermutter und aller paar Jahre sind sie gemeinsam mit ihm gefahren... Oma in geballter Ladung. Los fuhr er mit einem Köfferchen, wieder kam er mit mind. 2 Köfferchen. Die Eissorten kannte er alle und ich war erstaunt, welche Schoki und sonstiges Süßkram er im Supermarkt so wieder erkannte. Ausserdem kehrte er stets als Prinz zu mir zurück, der nur mit dem Finger schnippte und ihm jeder Wunsch erfüllt wurde... dachte er. .. nun hier dann nicht mehr, aber im Urlaub mit Oma oder beiden Omas, war es eben so.
Klar völlig verwöhnt und verzogen, aber hey... das sind Omas. Dafür sind sie da und so soll es sein.
Mein Sohn ist inzwischen 14 Jahre und es geht im prächtig. Er hat weder einen Zuckerschock erlitten, noch handelt er völlig regelkonform, er hat auch keinerlei Karies im Mund und fett ist er auch nicht. Aber er ist reich an wundervolle Erinnerungen an die verstorbene Oma und ebenso an die noch vorhandene Oma, mit der ja weiterhin Erinnerungen schafft. Heute gibt er übrigens zurück, was sie ihm jahrelang in den Hintern geschoben hat. Er trägt ihre Taschen, denn sie muss doch nicht so schwer tragen, er holt ihr einen Kaffee, wenn sie zur Tür rein kommt, er fragt immer, ob sie was braucht/möchte etc... trotzdem er stets und bis heute nur verwöhnt wird.
Für die Erziehung bin ich zuständig, das ist richtig, für das Verziehen daher die Oma. Sie schafft es in den verhältnismäßig wenigen Momenten ( im Vergleich zum Leben bei uns) ja eh nicht. Es ist einfach Genuss, das ist alles.
Oder bist du alkoholkrank, wenn du nur hin und wieder mal ein Glas Wein geniesst?

LG Zaubi

P.S. Ich spreche übrigens nicht ausschliesslich dich an... sondern alle, die meinen, die Omas dürften das alles nicht, weil ja sonst... nichts sonst.. wenn dir Grunderziehung im Elternhaus passt, dann kann Oma/Opa gar nichts kaputt machen.


Das is doch auch schön von der Oma verwöhnt zu werden, aber auch von ihr zu lernen ich würde das meinen Kindern nie nehmen wollen. Frauen werden manchmal auch komisch, wenn sie Mutter werden...


Ja ganz genau. Das lass ich immer gekonnt unter den Tisch fallen, weil das wird wohl niemanden stören. Ich lese doch hier immer nur, dass die SMutter ein Drachen ist, denn sie gibt meinem Kind Süßen, sie lässt alles durchgehen etc... ähm, ja, dafür ist sie Oma. Die dürfen das. Und keine Oma, die ihr Enkelkind liebt, wird ihm Milcheis geben, wenn eine Laktoseunverträglichkeit vorliegt z. Bsp. .. und wenn doch??? Nun, Oma wirds sich merken, wenn ihr Enkelchen dann bei ihr dauernd "eine Sonne kackt" ( Der Ausdruck der Tochter einer Freundin, wenn sie Durchfall hat ) u.U. eben auch in die Hosen... tja, hab dir doch gesagt, sie darf keine Milch.. passiert hundertpro nie wieder.

LG Zaubi
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt