Mütter- und Schwangerenforum

Wieviel Urlaubsgeld plant ihr ein ?

Gehe zu Seite:
Cookie88
34187 Beiträge
23.08.2020 22:15
Wir haben letztes Jahr inkl Sprit bis nach Italien (600km) gut 2600 € ausgegeben für 6 Personen (wobei meine Schwiema auch mal das Eisessen oder den Einkauf gezahlt hat).
Hatten nur das Mobilehome gebucht also komplett ohne Essen etc.
kataleia
11213 Beiträge
23.08.2020 22:47
Das ist wirklich interessant, jetzt im Nachhinein wüsste ich auch gerne, was wir in den 9 Tagen zwischen Abfahrt zur Ostsee und Ankunft zu Hause (ohne Spritkosten) ausgegeben haben.

Bei uns hat jeder immer so 200 Euro im Geldbeutel und es wird was geht mit Karte bezahlt.

Wenn das Geld sich bei uns beiden dem Ende neigt, geht's zur Bank (oder beim Supermarkt Einkauf wird Bargeld ausgezahlt).

Janna90
1512 Beiträge
23.08.2020 22:55
Wir sind scheinbar hier unter den Wenig-Geld-Ausgebern, auch wenn ich immer der Meinung bin im Urlaub nicht "zu knausern" Dieses Jahr waren wir z. B. eine Woche in einem Selbstversorgerhaus aber inkl. Freizeitparkeintrtitt und Schwimmbadeintritt. Klar, in so einem Urlaub macht man dann natürlich (außer zum Strand gehen) nicht ständig andere Ausflüge.

Wir haben nichtmal 300 Euro ausgegeben in der Woche trotz täglich Eis, paar mal Essen gehen, zwischendurch im Park snacken, einkaufen, Fahrräder mieten...
Cookie88
34187 Beiträge
23.08.2020 23:05
Zitat von Janna90:

Wir sind scheinbar hier unter den Wenig-Geld-Ausgebern, auch wenn ich immer der Meinung bin im Urlaub nicht "zu knausern" Dieses Jahr waren wir z. B. eine Woche in einem Selbstversorgerhaus aber inkl. Freizeitparkeintrtitt und Schwimmbadeintritt. Klar, in so einem Urlaub macht man dann natürlich (außer zum Strand gehen) nicht ständig andere Ausflüge.

Wir haben nichtmal 300 Euro ausgegeben in der Woche trotz täglich Eis, paar mal Essen gehen, zwischendurch im Park snacken, einkaufen, Fahrräder mieten...

Wie geht man denn von 300 € paar Mal essen, Eis essen, einkaufen???
Janna90
1512 Beiträge
23.08.2020 23:10
Zitat von Cookie88:

Zitat von Janna90:

Wir sind scheinbar hier unter den Wenig-Geld-Ausgebern, auch wenn ich immer der Meinung bin im Urlaub nicht "zu knausern" Dieses Jahr waren wir z. B. eine Woche in einem Selbstversorgerhaus aber inkl. Freizeitparkeintrtitt und Schwimmbadeintritt. Klar, in so einem Urlaub macht man dann natürlich (außer zum Strand gehen) nicht ständig andere Ausflüge.

Wir haben nichtmal 300 Euro ausgegeben in der Woche trotz täglich Eis, paar mal Essen gehen, zwischendurch im Park snacken, einkaufen, Fahrräder mieten...

Wie geht man denn von 300 € paar Mal essen, Eis essen, einkaufen???


Also wir sind 3 Personen nur und das Wichtigste nehmen wir von Zuhause mit (Öle, Gewürze, Nudeln, Reis, etc...). Essen gehen war immer so um die 40 Euro, nur Pommes holen natürlich weniger
bambina_1990
15441 Beiträge
23.08.2020 23:11
Zitat von Cookie88:

Zitat von Janna90:

Wir sind scheinbar hier unter den Wenig-Geld-Ausgebern, auch wenn ich immer der Meinung bin im Urlaub nicht "zu knausern" Dieses Jahr waren wir z. B. eine Woche in einem Selbstversorgerhaus aber inkl. Freizeitparkeintrtitt und Schwimmbadeintritt. Klar, in so einem Urlaub macht man dann natürlich (außer zum Strand gehen) nicht ständig andere Ausflüge.

Wir haben nichtmal 300 Euro ausgegeben in der Woche trotz täglich Eis, paar mal Essen gehen, zwischendurch im Park snacken, einkaufen, Fahrräder mieten...

Wie geht man denn von 300 € paar Mal essen, Eis essen, einkaufen???
frage ich mich ehrlich gesagt auch Da ist man ja extrem sparsam , wir haben gestern schon 120€ beim Griechen gelassen aber halt zu 6.
Janna90
1512 Beiträge
23.08.2020 23:14
Zitat von bambina_1990:

Zitat von Cookie88:

Zitat von Janna90:

Wir sind scheinbar hier unter den Wenig-Geld-Ausgebern, auch wenn ich immer der Meinung bin im Urlaub nicht "zu knausern" Dieses Jahr waren wir z. B. eine Woche in einem Selbstversorgerhaus aber inkl. Freizeitparkeintrtitt und Schwimmbadeintritt. Klar, in so einem Urlaub macht man dann natürlich (außer zum Strand gehen) nicht ständig andere Ausflüge.

Wir haben nichtmal 300 Euro ausgegeben in der Woche trotz täglich Eis, paar mal Essen gehen, zwischendurch im Park snacken, einkaufen, Fahrräder mieten...

Wie geht man denn von 300 € paar Mal essen, Eis essen, einkaufen???
frage ich mich ehrlich gesagt auch Da ist man ja extrem sparsam , wir haben gestern schon 120€ beim Griechen gelassen aber halt zu 6.


Glaub sowas wie Grieche würde ich jetzt in Holland gar nicht testen, da war es halt Pizza/Nudeln, Pfannkuchen.. Fand da ehrlich gesagt 40 Euro für "nur Pfannkuchen" schon recht viel
Wir sind jetzt vll auch nicht so die mega Esser? Wenn wir 1x die Woche hier Pizza bestellen sind wir auch unter 20 Euro und satt.
kataleia
11213 Beiträge
23.08.2020 23:17
Eis Bällchen auf die Hand sind natürlich günstiger.
Aber ein Eisbecher kostet ca 7, Cappuccino 3 und Kindereisbrecher knapp 4

Im Restaurant erwachsenen Essen 10 Kinderessen 6-7 Getränke je 3
Und dann ggf noch Salat, Nachtisch oder ein Espresso.

Im Eiscafe wenn wir nicht knausern sind wir mit 20-25 dabei.
Im Restaurant mit 40-60. Je nachdem.

Von daher sind gerade wenn man nicht immer auswärts isst und stattdessen aber auch eintritt zu zahlen ist 100 € für 2 erwachsene 2 Kinder gut kalkuliert.

Und gerade bei einem langen Urlaub haut man mehr meiner Erfahrung nach nicht immer so viel raus beim Essen.

Wir gehen nächstes Jahr eine Woche auf den Bauernhof in eine FeWo und je nachdem wie es mit Corona erlaubt ist, kostet das Frühstücksbuffet alleine 29 Euro für uns 4 am Tag.
Janna90
1512 Beiträge
23.08.2020 23:26
Zitat von kataleia:

Eis Bällchen auf die Hand sind natürlich günstiger.
Aber ein Eisbecher kostet ca 7, Cappuccino 3 und Kindereisbrecher knapp 4

Im Restaurant erwachsenen Essen 10 Kinderessen 6-7 Getränke je 3
Und dann ggf noch Salat, Nachtisch oder ein Espresso.

Im Eiscafe wenn wir nicht knausern sind wir mit 20-25 dabei.
Im Restaurant mit 40-60. Je nachdem.

Von daher sind gerade wenn man nicht immer auswärts isst und stattdessen aber auch eintritt zu zahlen ist 100 € für 2 erwachsene 2 Kinder gut kalkuliert.

Und gerade bei einem langen Urlaub haut man mehr meiner Erfahrung nach nicht immer so viel raus beim Essen.

Wir gehen nächstes Jahr eine Woche auf den Bauernhof in eine FeWo und je nachdem wie es mit Corona erlaubt ist, kostet das Frühstücksbuffet alleine 29 Euro für uns 4 am Tag.


Ja stimmt, glaub es kommt vll echt drauf an wo man ist. Wir waren heut im Eiscafé und haben 20 Euro bezahlt, ist so die übliche Summe bei uns. Im Urlaub haben wir uns nicht ins Café gesetzt (gab es gar nicht ), sondern haben halt was auf die Hand gekommen während wir im Park waren.

Essen dort war nicht "schickes Restaurant mit Nachtisch und Espresso", sondern "Tabletts bitte am Ende wegräumen" als wir letztens hier essen waren, waren es... 60 Euro meine ich.

Marf
24751 Beiträge
23.08.2020 23:35
Wir machen da kein Budget.Ich habe ein Limit für die Buchung,aber der Aufenthalt wird nicht vorberechnet.
Ich schleppe auch nicht das Essen von Deutschland nach Italien o.Frankreich mit ,um mir das Päckchen Salz o.Nudeln zu sparen.Dort gibt es auch Läden.
Wir gehen im Urlaub so alle 2 Tage Essen,ansonsten eben Eis,Sandwich o.eine Pizza am Strand....ganz unterschiedlich und einfach nicht kalkulierbar mit einer Summe X.
Tanzbär
12433 Beiträge
24.08.2020 00:27
Zitat von Alaska:

Zitat von Tanzbär:

Plant ihr echt immer Geld für den Urlaub ein? Sowas kenne ich gar nicht

Wir gehen im Urlaub einfach genauso mit Geld um wie sonst auch, d.h. wir schmeißen es nicht aus dem Fenster usw. Wie viel ich also im Urlaub für Essen, Ausflüge oder sonstiges ausgebe, kann ich gar nicht sagen. Es hängt ja auch davon ab, ob man eher einen Natur- oder Stadturlaub macht, weil ich dementsprechend mehr Eintrittsgelder für Museen usw. einplanen muss.


Also wir haben jetzt kein Limit in dem Sinn. Aber wir behalten das Geld schon im Blick und wenn wir uns vorgenommen haben, im Rahmen von 1000 Euro zu bleiben, dann kriegen wir das auch hin.
Klar, wenn es jeden Tag 30 Grad hat, hat man eher wenig (lange) Ausflüge und ist mehr am Strand. Spart einen Haufen Geld.
Wir sind aber generell eine Ausflugsfamilie, also auch im Urlaub. Wir wollen so viel wie möglich sehen und erleben. Da muss unsereiner, der kein Spitzenverdiener ist ( ) schlichtweg kalkulieren. Und wenn wir schon an Tag 3 oder 4 an die 1000 Euro Grenze kämen, würden wir uns schon etwas bremsen.

Ja klar, wir behalten das Geld auch im Blick, aber ich rechne es nicht ständig zusammen. Aber spätestens bei 1000 € nach 3-4 Tagen (ich frage mich gerade wie man das hinbekommen will ) würde ich es wohl auch mal langsamer / sparsamer angehen lassen.

In Mexiko nehmen wir im Normalfall für ca. 2 Wochen Urlaub 800-1000 € Bargeld mit, weil es nicht überall Bankautomaten gibt oder nicht von unserer Bank. Davon zahlen wir halt Essen, teilweise Hotels usw., aber so oft es geht versuchen wir mit Karte zu zahlen. Trotzdem wüsste ich jetzt nicht, wie viel am Ende des Urlaubs draufgegangen ist. Vermutlich so um die 1500 € oder so.

Aber dieses vorher berechnen "so und so viel brauche ich an einem Tag / für den ganzen Urlaub" kenne ich halt gar nicht Wenn ich generell eher nicht so viel Geld habe, dann lebe ich doch auch im Urlaub genauso wie zuhause und versuche aufs Geld zu schauen. Oder rechnen die Leute, die für den Urlaub vorrechnen, auch genau das normale Monatsgeld aus?
Tanzbär
12433 Beiträge
24.08.2020 00:30
Zitat von Marf:

Wir machen da kein Budget.Ich habe ein Limit für die Buchung,aber der Aufenthalt wird nicht vorberechnet.
Ich schleppe auch nicht das Essen von Deutschland nach Italien o.Frankreich mit ,um mir das Päckchen Salz o.Nudeln zu sparen.Dort gibt es auch Läden.
Wir gehen im Urlaub so alle 2 Tage Essen,ansonsten eben Eis,Sandwich o.eine Pizza am Strand....ganz unterschiedlich und einfach nicht kalkulierbar mit einer Summe X.

Wir schleppen tatsächlich oft Gewürze mit, wenn wir wegfahren. Gar nicht unbedingt, um zu sparen, sondern weil es nervt, wenn zuhause 5 verschiedene Plastikpfefferstreuer, 10 angefangene Salzpäckchen und 3 offene Ölflaschen stehen. Dementsprechend haben wir immer eine kleine Tüte mit Zucker, Salz, Mehl usw. mit, weil ich auch lieber auf der Hintour schon etwas mehr Platz im Auto weggenommen habe als auf der Rücktour. Zusätzlich zu dem eben schon genannten Grund.
Cookie88
34187 Beiträge
24.08.2020 06:33
Zitat von Tanzbär:

Zitat von Marf:

Wir machen da kein Budget.Ich habe ein Limit für die Buchung,aber der Aufenthalt wird nicht vorberechnet.
Ich schleppe auch nicht das Essen von Deutschland nach Italien o.Frankreich mit ,um mir das Päckchen Salz o.Nudeln zu sparen.Dort gibt es auch Läden.
Wir gehen im Urlaub so alle 2 Tage Essen,ansonsten eben Eis,Sandwich o.eine Pizza am Strand....ganz unterschiedlich und einfach nicht kalkulierbar mit einer Summe X.

Wir schleppen tatsächlich oft Gewürze mit, wenn wir wegfahren. Gar nicht unbedingt, um zu sparen, sondern weil es nervt, wenn zuhause 5 verschiedene Plastikpfefferstreuer, 10 angefangene Salzpäckchen und 3 offene Ölflaschen stehen. Dementsprechend haben wir immer eine kleine Tüte mit Zucker, Salz, Mehl usw. mit, weil ich auch lieber auf der Hintour schon etwas mehr Platz im Auto weggenommen habe als auf der Rücktour. Zusätzlich zu dem eben schon genannten Grund.

Das machen wir jetzt im Wohnwagen auch.
Serafinchen
4386 Beiträge
24.08.2020 07:28
Wir planen gar kein Geld ein. Also so 500€ zur Sicherheit bar dabei, ansonsten zahlen wir einfach mit Karte.
Mützenmädele
1375 Beiträge
24.08.2020 07:35
Wir budgetieren da auch nicht vorher. Wir fahren aber auch nicht so oft in den Urlaub. Natürlich schmeißen wir jetzt nicht dort ungehemmt Geld aus dem Fenster, dafür bin ich zu Schwäbisch aufgewachsen, aber ich verbiete mir auch nicht mal abends essen zu gehen oder doch eine Kugel Eis mehr zu essen.
Die 3 Urlaube mit meinem Mann waren auch kostentechnisch total unterschiedlich. 1 Woche Österreich, 2 Wochen Finca auf Mallorca mit Freunden (nie wieder!) und 3 Wochen Neuseeland kann man einfach auch untereinander schwer vergleichen.
Neuseeland war teurer als wir erwartet hatten, einfach weil wir dort viel Sprit gebraucht haben und extrem viel essen waren und das dort meistens nicht grade günstig ist. Auch die Lebensmittel sind unglaublich teuer finde ich, besonders Obst und Gemüse (1 Blumenkohl für umgerechnet 9-10€)
Malle war insgesamt auch teurer als erwartet, weil die Hälfte der Freunde abgesprungen ist und der Freund, der die Finca gebucht hat denen aller ernstens die Kosten erlassen hat und die Kosten dann nur durch 4 statt 7 geteilt hat (was ich gar nicht okay fand-der Kontakt ähm... ruht jetzt auch)
und Österreich war genau da, preislich, wie wir es erwartet hatten.
Aber so ein Budget hatten wir eher vorher bei Flug oder Hotelbuchung. Und auch da haben wir uns gesagt das und das möchte ich oder das brauchen wir nicht, was kommt in Frage und sind wir bereit das zu bezahlen. Und anhand dessen wurde dann gebucht oder auch nicht.
Wie das dann ist, wenn wir Kinder haben? Mal sehen, ob das da auch so klappt...
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 14 mal gemerkt