Mütter- und Schwangerenforum

Das gibt's doch nicht....

Gehe zu Seite:
MamaBelli
18863 Beiträge
14.02.2019 13:56
Zitat von Fjörgyn:

Zitat von DieOhneNamen:

Ich unterstelle der TE erstmal kein lügen.. eher eine große Verwirrtheit und Verdrängung evtl?

Finde es aber auch einfach nicht richtig, das man schon fast sicher ist, dass hier im Kh was schlimmes passiert ist... in einem Aufwachraum sind mehrere Leute, das halte ich auch für unwahrscheinlich.

Natürlich, ausschließen kann ich es nicht, aber auch hier würde ja dann unschuldig bis das Gegenteil bewiesen wurde, gelten ...

ich glaube wirklich, das die Te vielleicht nicht mehr aufm Schirm hat, das doch noch mehr mit ihrem Mann war ( muss ja kein Sex ansich gewesen sein) oder eben mit jemand anderem....

Aber wenn sie mit ihrem Mann Sex oder ähnliches gehabt hätte, dann würde der doch nicht davon ausgehen, dass sie ihn betrogen hat. Der wüsste ja zumindest davon.

Es sei denn, er macht den Mund nicht auf, weil er weiß, dass er ihr übel mitgespielt hat. Dazu muss er sie nicht vergewaltigt haben, vielleicht hat er einfach nur etwas an ihr rumgefummelt (Oh Gott, wie ich dieses Wort in dem Zusammenhang hasse ), sich selbst befriedigt und danach dann nochmal mit den Finger in sie eingedrungen oder so. Allerdings würde das ja spätestens bei einem Vaterschaftstest rauskommen.

Mal etwas anderes, kann man sofort nach Anmeldung anonyme Beiträge verfassen oder geht das erst nach einer bestimmten Zeit/Anzahl von normalen Beiträgen? Ich will nichts unterstellen, aber das hier ist alles so kurios....


Ich meine erst nach gewisser Zahl an Beiträgen
born-in-helsinki
18542 Beiträge
14.02.2019 13:59
Man merkt doch, wenn jemand an einem fummelt und was unten reinsteckt. Gerade beim stillen und dem ammenschlaf.
Ich wache auf wenn der grosse reingeschlichen kommt umd nen schritt im Schlafzimmer steht.....
DieOhneNamen
26179 Beiträge
14.02.2019 14:00
Zitat von Obsidian:

ok ich handle immer noch in gutem Glauben und rechne damit, dass wir hier nicht komplett verschaukelt werden. Habe mal noch mal geschaut aber es ist Valentinstag und nicht 1. April.

Liebe TS, du und dein Mann, ihr seid euch dessen bewusst, dass man nicht nur durch Sex schwanger werden kann sondern auch im allerschlimmsten und unwahrscheinlichsten Fall durch Petting, einführen von Sperma getränkten oder vor kurzem mit Sperma in Berührung gekommenen Dingen in deinen Intimbereich etc etc?
Hat dein Mann vielleicht neben dir selbst Hand an sich gelegt und sich danach ein bisschen zu sehr angekuschelt oder sowas?

Ich halte sowas ja immer noch für am wahrscheinlichsten...


jup, sind da 100 Prozent einer Meinung

Aduja
28752 Beiträge
14.02.2019 14:00
Ihr Lieben.
Es gibt doch im Grunde drei Möglichkeiten.

1. Die TS hat irgendwelche Intimitäten mit ihrem oder einem anderen Mann vergessen oder verdrängt.
2. Die TS wurde von ihrem Mann missbraucht.
3. Die TS wurde von jemandem missbraucht, der bei ihr war als sie bewusstlos oder narkotisiert war.

Alleine die beiden letzten Möglichkeiten, egal wie unwahrscheinlich sie sind, sollten hier für eine sorgsame Wortwahl sorgen.
BlödmannVomDienst
25021 Beiträge
14.02.2019 14:00
Zitat von MamaBelli:

Zitat von BlödmannVomDienst:

Zitat von MamaBelli:

Zitat von Anonym 1 (200603):

...


Mal drüber nachgedacht, das du da vllt schon schwanger warst und das es dir dadurch schwindelig wurde?



Noch während der Befruchtung/Einnistung soll man das merken, also das halte ich jetzt für sehr weit hergeholt. Und sie schrieb ja auch, dass sie das schon öfter hatte (Probleme mit Gallenblase).

Ich muss noch dazu sagen, ich finde die Reaktion des Mannes doch etwas übertrieben. Wenn man seit 18 Jahren zusammen ist und sich angeblich liebt und vertraut, dann überlegt man erstmal zusammen, was überhaupt passiert sein könnte. Also meinem Mann traue ich durchaus zu, dass er mir erstmal zuhören würde (erst Recht, wenn er sieht, wie verzweifelt, verwirrt etc. ich bin) und nicht gleich mit Vorwürfen um die Ecke kommt. Es sei denn, er hätte was zu verbergen und entsprechend ein schlechtes Gewissen. Manche Menschen reagieren dann nämlich direkt mit Gegenangriff.


Ich sagte ja bereits, das die Messungen nie genau sind.
Sie kann genauso schön weiter sein


Ja aber jetzt auch keine 4 Wochen oder so. Plus/Minus ein paar Tage (vllt. auch ne Woche) ja, aber mehr auch nicht. Und so früh hat man keine SS-Beschwerden. Das wird schon die Gallenblase gewesen sein, sie wurde ja schließlich nicht umsonst operiert.
Obsidian
15967 Beiträge
14.02.2019 14:00
Zitat von born-in-helsinki:

Man merkt doch, wenn jemand an einem fummelt und was unten reinsteckt. Gerade beim stillen und dem ammenschlaf.
Ich wache auf wenn der grosse reingeschlichen kommt umd nen schritt im Schlafzimmer steht.....


Nein. Merkt man durchaus nicht immer, jedenfalls nicht jeder Mensch. Eine der Userin hier im Forum hat mal von einer Annalen Vergewaltigung während des Schlafes berichtet. Sie hat es erst im allerletzten Augenblick gemerkt. Als eigentlich schon alles vorbei war.
Heati
2594 Beiträge
14.02.2019 14:01
Falls sich nicht vorher klären lässt wie diese Schwangerschaft zustande gekommen ist, müsste sie einen Vaterschaftstest nach der Geburt machen lassen um Klarheit zu bekommen. Ich will der TS gern glauben, aber irgendwie ist alles sehr merkwürdig. Am Wahrscheinlichsten denke ich, wird der Mann der TS irgendwie damit zu tun haben, muss ja nicht gleich eine Vergewaltigung sein ... es gibt Menschen, die im Schlaf sexuell aktiv werden ... da muss man dann als Partner/in das unbedingt wissen, ansonsten ... naja.
born-in-helsinki
18542 Beiträge
14.02.2019 14:03
Zitat von Obsidian:

Zitat von born-in-helsinki:

Man merkt doch, wenn jemand an einem fummelt und was unten reinsteckt. Gerade beim stillen und dem ammenschlaf.
Ich wache auf wenn der grosse reingeschlichen kommt umd nen schritt im Schlafzimmer steht.....


Nein. Merkt man durchaus nicht immer, jedenfalls nicht jeder Mensch. Eine der Userin hier im Forum hat mal von einer Annalen Vergewaltigung während des Schlafes berichtet. Sie hat es erst im allerletzten Augenblick gemerkt. Als eigentlich schon alles vorbei war.

Also bei aller Liebe, das kann ich mir nicht vorstellen.
DieW
2261 Beiträge
14.02.2019 14:06
Puh!
Vielleicht ist das Sperma ihres Mannes ja auch anders in sie gekommen?!
Er lwgt Hand an,wischt es mit dem Handtuch ab,sie benutzt es und muss dann Pipi machen ?Oder in der Unterhose des Mannes war was,sie packt sie in die Waschmaschine....

Und tatsächlich gibt es Missbrauch in Kranenhäusern-ging nicht grad durch die Medien,dass eine komatöse Frau geschwängert wurde?

-M-Y-A-
22629 Beiträge
14.02.2019 14:08
Vielleicht meldet die ts sich ja bei einem Mod, der dann bestätigen kann, dass sie "jemand vertrauenswürdiges" ist. Ihr versteht hoffentlich, wie das gemeint ist.
Fjörgyn
2764 Beiträge
14.02.2019 14:09
Zitat von born-in-helsinki:

Zitat von Obsidian:

Zitat von born-in-helsinki:

Man merkt doch, wenn jemand an einem fummelt und was unten reinsteckt. Gerade beim stillen und dem ammenschlaf.
Ich wache auf wenn der grosse reingeschlichen kommt umd nen schritt im Schlafzimmer steht.....


Nein. Merkt man durchaus nicht immer, jedenfalls nicht jeder Mensch. Eine der Userin hier im Forum hat mal von einer Annalen Vergewaltigung während des Schlafes berichtet. Sie hat es erst im allerletzten Augenblick gemerkt. Als eigentlich schon alles vorbei war.

Also bei aller Liebe, das kann ich mir nicht vorstellen.

Das man gar nichts mitbekommt kann ich mir auch nicht vorstellen, aber ich z.B. mag es ganz gerne durch Sex geweckt zu werden (ist natürlich alles so abgesprochen, bevor jetzt jemand Vergewaltigung kreischt) und manchmal werde ich auch erst im letzten Augenblick wach oder auch mal echt nur so, dass ich dann direkt wieder einschlafe und nicht immer weiß, was passiert ist und ob überhaupt etwas passiert ist. Da das aber zwischen uns aber ok ist, weiß ich, dass mein Partner mich diesbezüglich nicht anlügen würde. Vielleicht ist das hier anders..
NobodyMitBaby
2259 Beiträge
14.02.2019 14:09
Du warst mit dem versicherungstypen und dem baby alleine zuhause und bist kollabiert? Was ist dann mit dem baby passiert?
Ich glaube auch an einen missed abort, deshalb auch der anruf und der hinweis, ins kh zu gehen. Problem gelöst!
14.02.2019 14:17
Vor allem sollte man bei allem rumgewitze bedenken, dass die Einwände, jemand könnte sich gegen ihren Willen an ihr vergangen haben nicht von der TS kamen? Die wurde damit nur in Panik versetzt, mehr nicht.

Und nein Belli, eine Fehlgeburt geht NICHT immer von selbst los... Sie muss also nicht zwingend Blutungen oder so gehabt haben.

Ich bin mir nur nicht sicher, wie lange sowas bestehen kann, hoffe aber irgendwie auf einen MA der Blödesten Sorte
kataleia
11711 Beiträge
14.02.2019 14:22
Zitat von MamaBelli:

Zitat von DieOhneNamen:

Gleich wird sicher der Versicherungsmensch beschuldigt ....


Der kann es ja nun auch gewesen sein
Also stehen nun der Mann, Personal aus dem RTW, Krankenhaus Personal und der Versicherungsheini unter Verdacht


Genau so

Also ich kann mir bei so vielen Kuriositäten und dazu noch das nicht eingehen auf Fragen zu Fakten einfach nicht mehr denken, dass es so ist, wie hier dargestellt
Celestia
516 Beiträge
14.02.2019 14:22
Du hast geschrieben, das du dein Kind in den Hochstuhl gesetzt hast um es dann zu füttern. In dem Moment ist dir aber schwindelig geworden und du bist umgekippt...

Und du hättest dann einen Termin mit dem Herrn einer Versicherung gehabt. Der wiederum den RTW gerufen hat.
Soweit so gut...

Wie kam der Mann den dann ins Haus/Wohnung hinein ?
Er wird geklingelt haben, und wenn niemand aufmacht...dann geht man doch und ruft nicht gleich den Krankenwagen

Oder war bei dir Tag der offenen Tür ?
Und dein 10 Monate altes Kind hat bestimmt auch die Tür noch nicht aufgemacht.

Alles komisch
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 234 mal gemerkt