Mütter- und Schwangerenforum

Das gibt's doch nicht....

Gehe zu Seite:
14.02.2019 13:42
Ja ist mir klar. Aber das ist ja bekanntermaßen in dem Stadium ungenau und wird später oft korrigiert. Ich will damit nur sagen, dass 5+4 ja keineswegs in Stein gemeißelt ist..
MamaBelli
18863 Beiträge
14.02.2019 13:43
Zitat von SarahLou:

Zitat von JaneMargolis:

Wie kommt man denn ohne genaue Angaben zur letzten Periode in dem frühen Stadium auf „5+4“?


Durch Vermessung der Dinge die man im US sieht. Das Gerät zeigt doch immer an wie weit man theoretisch ist. Und das auch schon so zeitig.


Die Messungen sind aber NIE genau!
Die richten sich nach werten, die in bestimmten Wochen eben zu vermuten sind.
Genau messen geht gar nicht, man kann also durch US nicht sagen, wann genau der Tag war, an dem das Kind gezeugt wurde.

Sex davor, kann genauso hinkommen.
Samen halten sich ja über Tage
Anonym 1 (200603)
36 Beiträge
14.02.2019 13:44
Zitat von CrazyMya:

Ich frag noch mal, weswegen warst du bewusstlos? Hattest du unmittelbar davor schon Schmerzen? Kann eine gallenkolik eine Bewusstlosigkeit auslösen? Warst du zu Hause? War dein mann zu Hause?


Ich weiß nur noch, ich wollte Mini essen machen, habe ihn in den Hochstuhl gesetzt habe. Mir wurde heiß und kalt bekam keine Luft mehr, müsste mich übergeben. Ich dachte ich bekomme einen Herzinfarkt und dann war ich weg. Hatte sowas schon aber nicht so extrem.

Ich hatte an den Tag einen Termin mit meinen Versicherungsmensch der hatte auch den Rtw gerufen. Der war aber sichtlich geschockt und hat meinen Mann auch verständigt.
14.02.2019 13:44
Zitat von MamaBelli:

Zitat von SarahLou:

Zitat von JaneMargolis:

Wie kommt man denn ohne genaue Angaben zur letzten Periode in dem frühen Stadium auf „5+4“?


Durch Vermessung der Dinge die man im US sieht. Das Gerät zeigt doch immer an wie weit man theoretisch ist. Und das auch schon so zeitig.


Die Messungen sind aber NIE genau!
Die richten sich nach werten, die in bestimmten Wochen eben zu vermuten sind.
Genau messen geht gar nicht, man kann also durch US nicht sagen, wann genau der Tag war, an dem das Kind gezeugt wurde.

Sex davor, kann genauso hinkommen.
Samen halten sich ja über Tage


Genau, danke.
MamaBelli
18863 Beiträge
14.02.2019 13:46
Zitat von Anonym 1 (200603):

Zitat von CrazyMya:

Ich frag noch mal, weswegen warst du bewusstlos? Hattest du unmittelbar davor schon Schmerzen? Kann eine gallenkolik eine Bewusstlosigkeit auslösen? Warst du zu Hause? War dein mann zu Hause?


Ich weiß nur noch, ich wollte Mini essen machen, habe ihn in den Hochstuhl gesetzt habe. Mir wurde heiß und kalt bekam keine Luft mehr, müsste mich übergeben. Ich dachte ich bekomme einen Herzinfarkt und dann war ich weg. Hatte sowas schon aber nicht so extrem.

Ich hatte an den Tag einen Termin mit meinen Versicherungsmensch der hatte auch den Rtw gerufen. Der war aber sichtlich geschockt und hat meinen Mann auch verständigt.


Mal drüber nachgedacht, das du da vllt schon schwanger warst und das es dir dadurch schwindelig wurde?
-M-Y-A-
22629 Beiträge
14.02.2019 13:47
Zitat von Anonym 1 (200603):

Zitat von CrazyMya:

Ich frag noch mal, weswegen warst du bewusstlos? Hattest du unmittelbar davor schon Schmerzen? Kann eine gallenkolik eine Bewusstlosigkeit auslösen? Warst du zu Hause? War dein mann zu Hause?


Ich weiß nur noch, ich wollte Mini essen machen, habe ihn in den Hochstuhl gesetzt habe. Mir wurde heiß und kalt bekam keine Luft mehr, müsste mich übergeben. Ich dachte ich bekomme einen Herzinfarkt und dann war ich weg. Hatte sowas schon aber nicht so extrem.

Ich hatte an den Tag einen Termin mit meinen Versicherungsmensch der hatte auch den Rtw gerufen. Der war aber sichtlich geschockt und hat meinen Mann auch verständigt.
gut, dann fällt der Mann als potentieller Täter aus...

Dann bleibt ja wirklich nur noch die Frage zu klären, ob ihr in diesem Zeitraum intim wart, alao gefummelt habt o. Ä.
Heati
2594 Beiträge
14.02.2019 13:48
Du schreibst ziemlich verwirrend ... du hast was zu Essen für dein Kind gemacht und bist dabei ohnmächtig geworden? War der "Versicherungsmensch" bei dir zu Hause oder warst du samt Kind unterwegs?
Du bist also nach der Ohnmacht im fahrenden RTW aufgewacht und weißt nicht wie lange du weg warst oder was in dieser Zeit passiert ist?

Ich seh irgendwie nicht mehr durch ...
DieOhneNamen
26178 Beiträge
14.02.2019 13:50
Gleich wird sicher der Versicherungsmensch beschuldigt ....
Obsidian
15967 Beiträge
14.02.2019 13:51
Zitat von DieOhneNamen:

Gleich wird sicher der Versicherungsmensch beschuldigt ....


Du sprichst mein Kopfkino aus.
MamaBelli
18863 Beiträge
14.02.2019 13:51
Zitat von DieOhneNamen:

Gleich wird sicher der Versicherungsmensch beschuldigt ....


Der kann es ja nun auch gewesen sein
Also stehen nun der Mann, Personal aus dem RTW, Krankenhaus Personal und der Versicherungsheini unter Verdacht
BlödmannVomDienst
25021 Beiträge
14.02.2019 13:52
Zitat von MamaBelli:

Zitat von Anonym 1 (200603):

Zitat von CrazyMya:

Ich frag noch mal, weswegen warst du bewusstlos? Hattest du unmittelbar davor schon Schmerzen? Kann eine gallenkolik eine Bewusstlosigkeit auslösen? Warst du zu Hause? War dein mann zu Hause?


Ich weiß nur noch, ich wollte Mini essen machen, habe ihn in den Hochstuhl gesetzt habe. Mir wurde heiß und kalt bekam keine Luft mehr, müsste mich übergeben. Ich dachte ich bekomme einen Herzinfarkt und dann war ich weg. Hatte sowas schon aber nicht so extrem.

Ich hatte an den Tag einen Termin mit meinen Versicherungsmensch der hatte auch den Rtw gerufen. Der war aber sichtlich geschockt und hat meinen Mann auch verständigt.


Mal drüber nachgedacht, das du da vllt schon schwanger warst und das es dir dadurch schwindelig wurde?



Noch während der Befruchtung/Einnistung soll man das merken, also das halte ich jetzt für sehr weit hergeholt. Und sie schrieb ja auch, dass sie das schon öfter hatte (Probleme mit Gallenblase).

Ich muss noch dazu sagen, ich finde die Reaktion des Mannes doch etwas übertrieben. Wenn man seit 18 Jahren zusammen ist und sich angeblich liebt und vertraut, dann überlegt man erstmal zusammen, was überhaupt passiert sein könnte. Also meinem Mann traue ich durchaus zu, dass er mir erstmal zuhören würde (erst Recht, wenn er sieht, wie verzweifelt, verwirrt etc. ich bin) und nicht gleich mit Vorwürfen um die Ecke kommt. Es sei denn, er hätte was zu verbergen und entsprechend ein schlechtes Gewissen. Manche Menschen reagieren dann nämlich direkt mit Gegenangriff.
Obsidian
15967 Beiträge
14.02.2019 13:54
ok ich handle immer noch in gutem Glauben und rechne damit, dass wir hier nicht komplett verschaukelt werden. Habe mal noch mal geschaut aber es ist Valentinstag und nicht 1. April.

Liebe TS, du und dein Mann, ihr seid euch dessen bewusst, dass man nicht nur durch Sex schwanger werden kann sondern auch im allerschlimmsten und unwahrscheinlichsten Fall durch Petting, einführen von Sperma getränkten oder vor kurzem mit Sperma in Berührung gekommenen Dingen in deinen Intimbereich etc etc?
Hat dein Mann vielleicht neben dir selbst Hand an sich gelegt und sich danach ein bisschen zu sehr angekuschelt oder sowas?

Ich halte sowas ja immer noch für am wahrscheinlichsten...
MamaBelli
18863 Beiträge
14.02.2019 13:55
Zitat von BlödmannVomDienst:

Zitat von MamaBelli:

Zitat von Anonym 1 (200603):

Zitat von CrazyMya:

Ich frag noch mal, weswegen warst du bewusstlos? Hattest du unmittelbar davor schon Schmerzen? Kann eine gallenkolik eine Bewusstlosigkeit auslösen? Warst du zu Hause? War dein mann zu Hause?


Ich weiß nur noch, ich wollte Mini essen machen, habe ihn in den Hochstuhl gesetzt habe. Mir wurde heiß und kalt bekam keine Luft mehr, müsste mich übergeben. Ich dachte ich bekomme einen Herzinfarkt und dann war ich weg. Hatte sowas schon aber nicht so extrem.

Ich hatte an den Tag einen Termin mit meinen Versicherungsmensch der hatte auch den Rtw gerufen. Der war aber sichtlich geschockt und hat meinen Mann auch verständigt.


Mal drüber nachgedacht, das du da vllt schon schwanger warst und das es dir dadurch schwindelig wurde?



Noch während der Befruchtung/Einnistung soll man das merken, also das halte ich jetzt für sehr weit hergeholt. Und sie schrieb ja auch, dass sie das schon öfter hatte (Probleme mit Gallenblase).

Ich muss noch dazu sagen, ich finde die Reaktion des Mannes doch etwas übertrieben. Wenn man seit 18 Jahren zusammen ist und sich angeblich liebt und vertraut, dann überlegt man erstmal zusammen, was überhaupt passiert sein könnte. Also meinem Mann traue ich durchaus zu, dass er mir erstmal zuhören würde (erst Recht, wenn er sieht, wie verzweifelt, verwirrt etc. ich bin) und nicht gleich mit Vorwürfen um die Ecke kommt. Es sei denn, er hätte was zu verbergen und entsprechend ein schlechtes Gewissen. Manche Menschen reagieren dann nämlich direkt mit Gegenangriff.


Ich sagte ja bereits, das die Messungen nie genau sind.
Sie kann genauso schön weiter sein
Fjörgyn
2764 Beiträge
14.02.2019 13:55
Zitat von DieOhneNamen:

Ich unterstelle der TE erstmal kein lügen.. eher eine große Verwirrtheit und Verdrängung evtl?

Finde es aber auch einfach nicht richtig, das man schon fast sicher ist, dass hier im Kh was schlimmes passiert ist... in einem Aufwachraum sind mehrere Leute, das halte ich auch für unwahrscheinlich.

Natürlich, ausschließen kann ich es nicht, aber auch hier würde ja dann unschuldig bis das Gegenteil bewiesen wurde, gelten ...

ich glaube wirklich, das die Te vielleicht nicht mehr aufm Schirm hat, das doch noch mehr mit ihrem Mann war ( muss ja kein Sex ansich gewesen sein) oder eben mit jemand anderem....

Aber wenn sie mit ihrem Mann Sex oder ähnliches gehabt hätte, dann würde der doch nicht davon ausgehen, dass sie ihn betrogen hat. Der wüsste ja zumindest davon.

Es sei denn, er macht den Mund nicht auf, weil er weiß, dass er ihr übel mitgespielt hat. Dazu muss er sie nicht vergewaltigt haben, vielleicht hat er einfach nur etwas an ihr rumgefummelt (Oh Gott, wie ich dieses Wort in dem Zusammenhang hasse ), sich selbst befriedigt und danach dann nochmal mit den Finger in sie eingedrungen oder so. Allerdings würde das ja spätestens bei einem Vaterschaftstest rauskommen.

Mal etwas anderes, kann man sofort nach Anmeldung anonyme Beiträge verfassen oder geht das erst nach einer bestimmten Zeit/Anzahl von normalen Beiträgen? Ich will nichts unterstellen, aber das hier ist alles so kurios....
Dreamgate
35120 Beiträge
14.02.2019 13:56
Zitat von Fjörgyn:

Zitat von DieOhneNamen:

Ich unterstelle der TE erstmal kein lügen.. eher eine große Verwirrtheit und Verdrängung evtl?

Finde es aber auch einfach nicht richtig, das man schon fast sicher ist, dass hier im Kh was schlimmes passiert ist... in einem Aufwachraum sind mehrere Leute, das halte ich auch für unwahrscheinlich.

Natürlich, ausschließen kann ich es nicht, aber auch hier würde ja dann unschuldig bis das Gegenteil bewiesen wurde, gelten ...

ich glaube wirklich, das die Te vielleicht nicht mehr aufm Schirm hat, das doch noch mehr mit ihrem Mann war ( muss ja kein Sex ansich gewesen sein) oder eben mit jemand anderem....

Aber wenn sie mit ihrem Mann Sex oder ähnliches gehabt hätte, dann würde der doch nicht davon ausgehen, dass sie ihn betrogen hat. Der wüsste ja zumindest davon.

Es sei denn, er macht den Mund nicht auf, weil er weiß, dass er ihr übel mitgespielt hat. Dazu muss er sie nicht vergewaltigt haben, vielleicht hat er einfach nur etwas an ihr rumgefummelt (Oh Gott, wie ich dieses Wort in dem Zusammenhang hasse ), sich selbst befriedigt und danach dann nochmal mit den Finger in sie eingedrungen oder so. Allerdings würde das ja spätestens bei einem Vaterschaftstest rauskommen.

Mal etwas anderes, kann man sofort nach Anmeldung anonyme Beiträge verfassen oder geht das erst nach einer bestimmten Zeit/Anzahl von normalen Beiträgen? Ich will nichts unterstellen, aber das hier ist alles so kurios....


Ich meine ab 100 Beiträgen
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 234 mal gemerkt