Mütter- und Schwangerenforum

Würdet ihr den Namen wieder vergeben?

Gehe zu Seite:
06.09.2019 15:37
Zitat von Tinni2013:

Nein ich bin unzufrieden die Namen von Kind 1 und 2 passen noch wobei ich bei meiner Mara immer denke sie hätte auch wunderbar eine Charlotte sein können aber ich bin froh das sie es nicht ist denn dann wäre sie die 3. In ihrer Kindergartengruppe. Was ich mich frage warum unser Ben ein Ben ist. Ich liebe den Namen Ben und in der Schwangerschaft war mir der Gedanke das er so häufig ist total egal. Jetzt nervt es mich und ich denke immer hättest du mal einen anderen gewählt. Unser 1. Sohn heisst Lennard ist ein Name der nicht so häufig ist meiner Meinung nach unsere Tochter heisst Mara Elisa gibts auch eher selten und dann kam Ben Alexander. Ein Name den es an jeder Ecke gibt. Warum es kein anderer wurde. Ich Weiss es nicht wir haben keinen gefunden. Ruhe ich sollte er Louis heissen aber nur ein paar Tage eher gab es einen Luis 2 Häuser weiter und den gleichen nachnamen haben sie auch das wir mir dann doch zu heftig gleicher jahrgang gleiche Straße gleicher vor und nachname. Immer wieder blieben wir bei Ben hängen bis er es schließlich geworden ist. Hoffentlich ist er nicht irgendwann böse auf uns weil er heisst wie noch 10 andere in seinem Alter.


Ob Ben oder Louis finde ich ist überhaupt gar kein Unterschied jetzt mal von der Schreibweise des zweiten abgesehen ist Louis doch gefühlt genauso häufig wie Ben
06.09.2019 15:42
Ja ich würde den Namen jederzeit wieder vergeben, er passt einfach 100% zu ihr
Nur dass wir ihr als Zweitname den Namen der verstorbenen Oma gegeben haben stört mich jetzt etwas. Der Name ist zwar wirklich toll, aber so sehe ich mich "gezwungen" beim nächsten Kind den Namen meiner verstorbenen Oma zu geben, und der gefällt mir gar nicht und heuzutage ist der Name auch total out blödes Gewissen
Alaska
18850 Beiträge
06.09.2019 16:13
Zitat von kataleia:

Zitat von Tinni2013:

Nein ich bin unzufrieden die Namen von Kind 1 und 2 passen noch wobei ich bei meiner Mara immer denke sie hätte auch wunderbar eine Charlotte sein können aber ich bin froh das sie es nicht ist denn dann wäre sie die 3. In ihrer Kindergartengruppe. Was ich mich frage warum unser Ben ein Ben ist. Ich liebe den Namen Ben und in der Schwangerschaft war mir der Gedanke das er so häufig ist total egal. Jetzt nervt es mich und ich denke immer hättest du mal einen anderen gewählt. Unser 1. Sohn heisst Lennard ist ein Name der nicht so häufig ist meiner Meinung nach unsere Tochter heisst Mara Elisa gibts auch eher selten und dann kam Ben Alexander. Ein Name den es an jeder Ecke gibt. Warum es kein anderer wurde. Ich Weiss es nicht wir haben keinen gefunden. Ruhe ich sollte er Louis heissen aber nur ein paar Tage eher gab es einen Luis 2 Häuser weiter und den gleichen nachnamen haben sie auch das wir mir dann doch zu heftig gleicher jahrgang gleiche Straße gleicher vor und nachname. Immer wieder blieben wir bei Ben hängen bis er es schließlich geworden ist. Hoffentlich ist er nicht irgendwann böse auf uns weil er heisst wie noch 10 andere in seinem Alter.


Ob Ben oder Louis finde ich ist überhaupt gar kein Unterschied jetzt mal von der Schreibweise des zweiten abgesehen ist Louis doch gefühlt genauso häufig wie Ben


Das ist aber wieder abhängig von der Gegend. Luis gibt es hier überhaupt gar nicht, dafür gefühlt 100 Bens. Jonas z. B. auch kaum, nur meiner und ein Kigajunge aus einer anderen Gruppe.
In Lukas schwimmen wir auch. Da drehen sich im Kiga zig Jungs um.
06.09.2019 16:18
Zitat von Alaska:

Zitat von kataleia:

Zitat von Tinni2013:

Nein ich bin unzufrieden die Namen von Kind 1 und 2 passen noch wobei ich bei meiner Mara immer denke sie hätte auch wunderbar eine Charlotte sein können aber ich bin froh das sie es nicht ist denn dann wäre sie die 3. In ihrer Kindergartengruppe. Was ich mich frage warum unser Ben ein Ben ist. Ich liebe den Namen Ben und in der Schwangerschaft war mir der Gedanke das er so häufig ist total egal. Jetzt nervt es mich und ich denke immer hättest du mal einen anderen gewählt. Unser 1. Sohn heisst Lennard ist ein Name der nicht so häufig ist meiner Meinung nach unsere Tochter heisst Mara Elisa gibts auch eher selten und dann kam Ben Alexander. Ein Name den es an jeder Ecke gibt. Warum es kein anderer wurde. Ich Weiss es nicht wir haben keinen gefunden. Ruhe ich sollte er Louis heissen aber nur ein paar Tage eher gab es einen Luis 2 Häuser weiter und den gleichen nachnamen haben sie auch das wir mir dann doch zu heftig gleicher jahrgang gleiche Straße gleicher vor und nachname. Immer wieder blieben wir bei Ben hängen bis er es schließlich geworden ist. Hoffentlich ist er nicht irgendwann böse auf uns weil er heisst wie noch 10 andere in seinem Alter.


Ob Ben oder Louis finde ich ist überhaupt gar kein Unterschied jetzt mal von der Schreibweise des zweiten abgesehen ist Louis doch gefühlt genauso häufig wie Ben


Das ist aber wieder abhängig von der Gegend. Luis gibt es hier überhaupt gar nicht, dafür gefühlt 100 Bens. Jonas z. B. auch kaum, nur meiner und ein Kigajunge aus einer anderen Gruppe.
In Lukas schwimmen wir auch. Da drehen sich im Kiga zig Jungs um.


okay das mag natürlich sein also hier sind all diese Namen sehr häufig Louis Ben Jonas Lukas Paul Finn Luka Emil Anton Noah und ich habe sicher noch welche vergessen
06.09.2019 16:25
Mir war die Häufigkeit ehrlich so egal. Gerade meine Emma hat ja einen Namen, den gefühlt jedes zweite Mädchen hat. Schlimm finde ich es nicht. Ich selbst habe auch einen Namen, der sehr häufig vorkommt. Allein in meinem Freundeskreis gibt es ein paar, die genauso heißen wie ich. Fand ich nie schlimm, hat mich nie gestört. Ich heiße halt, wie ich heiße.

Ich stehe seltene Namen kritischer gegenüber. Unser Loui hat daher noch einen zweiten Namen (Valentin) bekommen. Ich denke, mit klassische Namen kann man wenig falsch machen.

06.09.2019 16:25
Zitat von kataleia:

Zitat von Alaska:

Zitat von kataleia:

Zitat von Tinni2013:

Nein ich bin unzufrieden die Namen von Kind 1 und 2 passen noch wobei ich bei meiner Mara immer denke sie hätte auch wunderbar eine Charlotte sein können aber ich bin froh das sie es nicht ist denn dann wäre sie die 3. In ihrer Kindergartengruppe. Was ich mich frage warum unser Ben ein Ben ist. Ich liebe den Namen Ben und in der Schwangerschaft war mir der Gedanke das er so häufig ist total egal. Jetzt nervt es mich und ich denke immer hättest du mal einen anderen gewählt. Unser 1. Sohn heisst Lennard ist ein Name der nicht so häufig ist meiner Meinung nach unsere Tochter heisst Mara Elisa gibts auch eher selten und dann kam Ben Alexander. Ein Name den es an jeder Ecke gibt. Warum es kein anderer wurde. Ich Weiss es nicht wir haben keinen gefunden. Ruhe ich sollte er Louis heissen aber nur ein paar Tage eher gab es einen Luis 2 Häuser weiter und den gleichen nachnamen haben sie auch das wir mir dann doch zu heftig gleicher jahrgang gleiche Straße gleicher vor und nachname. Immer wieder blieben wir bei Ben hängen bis er es schließlich geworden ist. Hoffentlich ist er nicht irgendwann böse auf uns weil er heisst wie noch 10 andere in seinem Alter.


Ob Ben oder Louis finde ich ist überhaupt gar kein Unterschied jetzt mal von der Schreibweise des zweiten abgesehen ist Louis doch gefühlt genauso häufig wie Ben


Das ist aber wieder abhängig von der Gegend. Luis gibt es hier überhaupt gar nicht, dafür gefühlt 100 Bens. Jonas z. B. auch kaum, nur meiner und ein Kigajunge aus einer anderen Gruppe.
In Lukas schwimmen wir auch. Da drehen sich im Kiga zig Jungs um.


okay das mag natürlich sein also hier sind all diese Namen sehr häufig Louis Ben Jonas Lukas Paul Finn Luka Emil Anton Noah und ich habe sicher noch welche vergessen

Alexander ist genauso häufig.
06.09.2019 16:27
Oh das tut mir echt leid für sie. Ich glaube es ist echt schwierig, wenn man nach ner Zeit merkt, das der Name zu seinem Kind nicht passt, oder einem nicht mehr gefällt.
Ich bin mit den Namen meiner Jungs immer noch zufrieden und die passen auch zu ihnen, ich kann mir bei denen keinen anderen Namen mehr vorstellen und ich denke so sollte es immer sein
06.09.2019 16:29
Zitat von MrsSophie86:

Zitat von kataleia:

Zitat von Alaska:

Zitat von kataleia:

...


Das ist aber wieder abhängig von der Gegend. Luis gibt es hier überhaupt gar nicht, dafür gefühlt 100 Bens. Jonas z. B. auch kaum, nur meiner und ein Kigajunge aus einer anderen Gruppe.
In Lukas schwimmen wir auch. Da drehen sich im Kiga zig Jungs um.


okay das mag natürlich sein also hier sind all diese Namen sehr häufig Louis Ben Jonas Lukas Paul Finn Luka Emil Anton Noah und ich habe sicher noch welche vergessen

Alexander ist genauso häufig.


Hier lustigerweise nicht noch in keiner der ganzen babygruppen Kindergarten spielgruppe, Nachbarschaft und was auch immer ist mir je ein anderer Alexander untergekommen

Der einzige den ich hier bei uns kenne ist schon sechs Jahre alt.

Also als erst Name.

Als zweitname gibt es ihn wirklich wie Sand am Meer.
Nuya
10454 Beiträge
06.09.2019 16:31
Jap, weiterhin absolut zufrieden.
Könnte mir überhaupt nicht vorstellen, wie er sonst heissen sollte.
Manchmal gibts verständnisprobleme und der name wird erst falsch verstanden. Aber einmal korrigiert und gut is.
06.09.2019 16:36
Zitat von Nuya:

Jap, weiterhin absolut zufrieden.
Könnte mir überhaupt nicht vorstellen, wie er sonst heissen sollte.
Manchmal gibts verständnisprobleme und der name wird erst falsch verstanden. Aber einmal korrigiert und gut is.


Ich finde den Namen von deinem Sohn mega schön. Wollte ich dir schon immer mal sagen.

Alaska
18850 Beiträge
06.09.2019 16:40
Zitat von kataleia:

Zitat von MrsSophie86:

Zitat von kataleia:

Zitat von Alaska:

...


okay das mag natürlich sein also hier sind all diese Namen sehr häufig Louis Ben Jonas Lukas Paul Finn Luka Emil Anton Noah und ich habe sicher noch welche vergessen

Alexander ist genauso häufig.


Hier lustigerweise nicht noch in keiner der ganzen babygruppen Kindergarten spielgruppe, Nachbarschaft und was auch immer ist mir je ein anderer Alexander untergekommen

Der einzige den ich hier bei uns kenne ist schon sechs Jahre alt.

Also als erst Name.

Als zweitname gibt es ihn wirklich wie Sand am Meer.


Alex gibt es hier auch kaum. Unter den Kindern gar nicht mehr.
06.09.2019 16:45
Zitat von Alaska:

Zitat von kataleia:

Zitat von MrsSophie86:

Zitat von kataleia:

...

Alexander ist genauso häufig.


Hier lustigerweise nicht noch in keiner der ganzen babygruppen Kindergarten spielgruppe, Nachbarschaft und was auch immer ist mir je ein anderer Alexander untergekommen

Der einzige den ich hier bei uns kenne ist schon sechs Jahre alt.

Also als erst Name.

Als zweitname gibt es ihn wirklich wie Sand am Meer.


Alex gibt es hier auch kaum. Unter den Kindern gar nicht mehr.

Na was für ein Glück.
06.09.2019 17:57
Zitat von Skorpi:

Zitat von Nuya:

Jap, weiterhin absolut zufrieden.
Könnte mir überhaupt nicht vorstellen, wie er sonst heissen sollte.
Manchmal gibts verständnisprobleme und der name wird erst falsch verstanden. Aber einmal korrigiert und gut is.


Ich finde den Namen von deinem Sohn mega schön. Wollte ich dir schon immer mal sagen.


Jetzt bin ich ja mega neugierig
06.09.2019 18:34
Zitat von Alaska:

Zitat von kataleia:

Zitat von MrsSophie86:

Zitat von kataleia:

...

Alexander ist genauso häufig.


Hier lustigerweise nicht noch in keiner der ganzen babygruppen Kindergarten spielgruppe, Nachbarschaft und was auch immer ist mir je ein anderer Alexander untergekommen

Der einzige den ich hier bei uns kenne ist schon sechs Jahre alt.

Also als erst Name.

Als zweitname gibt es ihn wirklich wie Sand am Meer.


Alex gibt es hier auch kaum. Unter den Kindern gar nicht mehr.

Kenn ich auch gar keinen von 0-7 Jahre.
Finn, Luis, Ben(jamin), Johann, Max und Luca ist mega häufig.
Bei den Mädels Johanna, Frida, Anna, Mia und Elisa.
Lealein
10265 Beiträge
06.09.2019 18:51
Zitat von kataleia:

Zitat von Lealein:

Ich bereue den Zweitnamen meines Mittleren, bzw habe ich festgestellt, dass dieser einfach nicht zu ihm passt. (er heißt Emil Alexander)
Wenigstens ist der Erstname ein Volltreffer

Beim Großen: ich hätte lieber die Schreibweise mit "I" wählen sollen. Er wurde nun schon oft geärgert (er heißt Fynn) und er hat mir schon oft vorgeworfen, dass ich ihm den falschen Namen gegeben habe, was mir sehr leid tut.

Bei Ida bin ich nach wie vor überglücklich (obwohl es fiese Gegenstimmen gab in der Schwangerschaft) und auch hier passt er perfekt


Da mein großer Sohn in "nur" Alexander heißt bin ich ja doch mal neugierig was du mit einem Alexander verbindest

wir sind mit den Namen unserer beiden Söhne auch absolut zufrieden ich bin total happy mit den Namen und mein Mann auch wir hatten sie auch schon sehr früh jeweils um die 15. Woche standen die Namen fest

Ich finde den Namen nach wie vor nicht schlecht, als eigenständiger Name, aber im Kontrast zu Emil ist er einfach zu heavy.

Und mein Kleiner wird dem Namen Emil einfach gerecht, ein kleiner niedlicher Lausbub, lustig, lebensfroh blond, eher schmächtig und sein Lächeln überzeugt jeden, charmant.

Alexander: da habe ich eher einen gutgebauten Jungen vor Augen, dunkelblond, stark, vernünftig, gelehrig, intelligent
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 8 mal gemerkt