Mütter- und Schwangerenforum

Geschwisterkind. Die Hibbelhummeln

Gehe zu Seite:
galeria23
1118 Beiträge
18.05.2019 14:20
Huhu ihr lieben!

Ich habe diesen Thread hier eröffnet( ja ich weiß, das es davon schon mehrere Themen gibt, aber es ist halt oftmals schwer, in einer schon bestehenden "Gemeinschaft" fuss zu fassen) da ich und mein Partner nun auf ein Geschwisterkind hibbeln.
Ich stelle mich kurz vor.

Ich heisse Nadine, bin 30 Jahre alt, bald 5 Jahre verheiratet und habe eine Tochter von 6 Jahren.
Eigentlich war ich nach der Geburt unserer ersten Tochter mit dem Thema Kinder durch (.bzw. Was das Thema Geschwisterkind angeht) Zwischendurch zwar immer mal wieder kurz drüber nachgedacht, allein auch deswegen schon, weil viele uns fragten, wann denn das 2te kommen würde..
Tja und was soll ich sagen, in den letzten Monaten, wurden aus den kurzen Gedanken längere, aus Abneigung wurden doch positive Gedanken. Gespräche mit dem Partner wurden geführt und sind letztendlich zu dem Entschluss gekommen, es noch einmal zu probieren.
Ob es klappt, wird Die Zeit zeigen. Ich selbst habe eine Uterusanomalie ( Septum), bin übergewichtig und habe einen unregelmäßigen Zyklus, was natürlich nicht so tolle Voraussetzungen sind. Jedoch muss ich dazu sagen, das ich diese Voraussetzungen auch schon bei meiner ersten Schwangerschaft hatte und es dort aber bereits im ersten ÜZ geklappt hatte. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich jedoch noch nichts von meiner Uterusanomalie, dieses hat man erst in der Schwangerschaft festgestellt.

Vielleicht gibt es hier ja noch einige, die sich auch gerne hier einreihen möchten und wir gemeinsam auf ein Geschwisterkind hibbeln können..

Freue mich auf euch.
Lg
Nicola92
1492 Beiträge
18.05.2019 14:31
Zitat von galeria23:

Huhu ihr lieben!

Ich habe diesen Thread hier eröffnet( ja ich weiß, das es davon schon mehrere Themen gibt, aber es ist halt oftmals schwer, in einer schon bestehenden "Gemeinschaft" fuss zu fassen) da ich und mein Partner nun auf ein Geschwisterkind hibbeln.
Ich stelle mich kurz vor.

Ich heisse Nadine, bin 30 Jahre alt, bald 5 Jahre verheiratet und habe eine Tochter von 6 Jahren.
Eigentlich war ich nach der Geburt unserer ersten Tochter mit dem Thema Kinder durch (.bzw. Was das Thema Geschwisterkind angeht) Zwischendurch zwar immer mal wieder kurz drüber nachgedacht, allein auch deswegen schon, weil viele uns fragten, wann denn das 2te kommen würde..
Tja und was soll ich sagen, in den letzten Monaten, wurden aus den kurzen Gedanken längere, aus Abneigung wurden doch positive Gedanken. Gespräche mit dem Partner wurden geführt und sind letztendlich zu dem Entschluss gekommen, es noch einmal zu probieren.
Ob es klappt, wird Die Zeit zeigen. Ich selbst habe eine Uterusanomalie ( Septum), bin übergewichtig und habe einen unregelmäßigen Zyklus, was natürlich nicht so tolle Voraussetzungen sind. Jedoch muss ich dazu sagen, das ich diese Voraussetzungen auch schon bei meiner ersten Schwangerschaft hatte und es dort aber bereits im ersten ÜZ geklappt hatte. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich jedoch noch nichts von meiner Uterusanomalie, dieses hat man erst in der Schwangerschaft festgestellt.

Vielleicht gibt es hier ja noch einige, die sich auch gerne hier einreihen möchten und wir gemeinsam auf ein Geschwisterkind hibbeln können..

Freue mich auf euch.
Lg

Ich würde mich gerne bei dir einreihen Ich bin Nicola, 26 und wir sind 7 Jahre zusammen.
Wir sind im 2 ÜZ des Projektes Geschwisterchen.
Wie man am Ticket sieht, haben wir schon ein kleines Mäuschen zuhause und haben uns bewusst für einen kurzen Abstand entschieden.

Ich drücke dir die Daumen, das es diesmal auch schnell klappt
galeria23
1118 Beiträge
18.05.2019 14:50
Zitat von Nicola92:

Zitat von galeria23:

Huhu ihr lieben!

Ich habe diesen Thread hier eröffnet( ja ich weiß, das es davon schon mehrere Themen gibt, aber es ist halt oftmals schwer, in einer schon bestehenden "Gemeinschaft" fuss zu fassen) da ich und mein Partner nun auf ein Geschwisterkind hibbeln.
Ich stelle mich kurz vor.

Ich heisse Nadine, bin 30 Jahre alt, bald 5 Jahre verheiratet und habe eine Tochter von 6 Jahren.
Eigentlich war ich nach der Geburt unserer ersten Tochter mit dem Thema Kinder durch (.bzw. Was das Thema Geschwisterkind angeht) Zwischendurch zwar immer mal wieder kurz drüber nachgedacht, allein auch deswegen schon, weil viele uns fragten, wann denn das 2te kommen würde..
Tja und was soll ich sagen, in den letzten Monaten, wurden aus den kurzen Gedanken längere, aus Abneigung wurden doch positive Gedanken. Gespräche mit dem Partner wurden geführt und sind letztendlich zu dem Entschluss gekommen, es noch einmal zu probieren.
Ob es klappt, wird Die Zeit zeigen. Ich selbst habe eine Uterusanomalie ( Septum), bin übergewichtig und habe einen unregelmäßigen Zyklus, was natürlich nicht so tolle Voraussetzungen sind. Jedoch muss ich dazu sagen, das ich diese Voraussetzungen auch schon bei meiner ersten Schwangerschaft hatte und es dort aber bereits im ersten ÜZ geklappt hatte. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich jedoch noch nichts von meiner Uterusanomalie, dieses hat man erst in der Schwangerschaft festgestellt.

Vielleicht gibt es hier ja noch einige, die sich auch gerne hier einreihen möchten und wir gemeinsam auf ein Geschwisterkind hibbeln können..

Freue mich auf euch.
Lg

Ich würde mich gerne bei dir einreihen Ich bin Nicola, 26 und wir sind 7 Jahre zusammen.
Wir sind im 2 ÜZ des Projektes Geschwisterchen.
Wie man am Ticket sieht, haben wir schon ein kleines Mäuschen zuhause und haben uns bewusst für einen kurzen Abstand entschieden.

Ich drücke dir die Daumen, das es diesmal auch schnell klappt


Huhu Nicola
Schön von dir zu lesen. Gemeinsam macht das hibbeln doch auch viel mehr Spaß.
Es ist alles wieder total aufregend wie damals vor 7 Jahren. Bin sehr aufgekratzt. Wir befinden uns jetzt im ersten ÜZ. Und das "witzige" , vor genau 7 Jahren im mai haben wir mit der kinderplanung des 1 Kindes angefangen. Vielleicht ja ein gutes Omen...

Musstet ihr beim ersten Kind lange warten?

Schokolade89
191 Beiträge
18.05.2019 14:55
Hallo ihr Lieben!
Ich würde mich gern dazu gesellen!?
Ich war jahrelang hier angemeldet, mit einem anderen Namen und hatte dann nach meiner Fehlgeburt vor ein paar Wochen, einfach eine Pause nötig und wollte mich ursprünglich nicht mehr anmelden...
Aber es geht nicht ohne

Also zu mir: ich werde in drei Wochen 30 und habe einen Sohn, der im Juli schon 6 Jahre alt wird. Mein Mann und ich sind seit 7.5 Jahren zusammen und nächste Woche 3 Jahre davon verheiratet!
Wir wollten im letzten Jahr mit dem Geschwisterkind-Basteln starten aber leider gab es im letzten Jahr viele Baustellen in unserem Leben, da mussten wir das ganze einfach hinten anstellen, an ein zweites Kind war nicht zu denken. Im Herbst haben wir dann mit dem Hibbeln begonnen und im 4. ÜZ hat es geklappt und ich konnte Anfang Dezember positiv testen. Leider wurde Ende Januar in der 12. Woche dann festgestellt, dass das Baby nicht mehr lebt und ich bekam eine Ausschabung.
Vor meinem Sohn war ich mit einem Windei schwanger und hatte ebenfalls eine Ausschabung! Unser kleiner Mann ist direkt im ersten richtigen Zyklus nach der Ausschabung entstanden...leider haben wir dieses Mal nicht so viel Glück. Mein Zyklus hat sich seit der OP Ende Januar nicht richtig eingependelt...das nervt mich richtig! seit so vielen Jahren war das kein Thema, meine Zyklen waren zwar mal 34 Tage und mal 28 Tage lang aber habe meinen Eisprung immer gemerkt und jetzt spielen die ovus verrückt und ich hab vor der mens Schmierblutungen und und und...
Aktuell warte ich auf meinen Eisprung, habe mit Tempi messen angefangen und mir 20-er ovus besorgt, statt der 10-er die irgendwie im letzten Zyklus Dauer fast-positiv waren...
In vier Wochen ziehen wir in unser Häuschen und ich hoffe sehr, dass wir dann bald auf ein folgewunder hoffen können!
Geduld ist übrigens nicht meine Stärke

Würde mich freuen, wenn ich mich hier mit einreihen dürfte

Liebe Grüße
galeria23
1118 Beiträge
18.05.2019 15:14
Zitat von Schokolade89:

Hallo ihr Lieben!
Ich würde mich gern dazu gesellen!?
Ich war jahrelang hier angemeldet, mit einem anderen Namen und hatte dann nach meiner Fehlgeburt vor ein paar Wochen, einfach eine Pause nötig und wollte mich ursprünglich nicht mehr anmelden...
Aber es geht nicht ohne

Also zu mir: ich werde in drei Wochen 30 und habe einen Sohn, der im Juli schon 6 Jahre alt wird. Mein Mann und ich sind seit 7.5 Jahren zusammen und nächste Woche 3 Jahre davon verheiratet!
Wir wollten im letzten Jahr mit dem Geschwisterkind-Basteln starten aber leider gab es im letzten Jahr viele Baustellen in unserem Leben, da mussten wir das ganze einfach hinten anstellen, an ein zweites Kind war nicht zu denken. Im Herbst haben wir dann mit dem Hibbeln begonnen und im 4. ÜZ hat es geklappt und ich konnte Anfang Dezember positiv testen. Leider wurde Ende Januar in der 12. Woche dann festgestellt, dass das Baby nicht mehr lebt und ich bekam eine Ausschabung.
Vor meinem Sohn war ich mit einem Windei schwanger und hatte ebenfalls eine Ausschabung! Unser kleiner Mann ist direkt im ersten richtigen Zyklus nach der Ausschabung entstanden...leider haben wir dieses Mal nicht so viel Glück. Mein Zyklus hat sich seit der OP Ende Januar nicht richtig eingependelt...das nervt mich richtig! seit so vielen Jahren war das kein Thema, meine Zyklen waren zwar mal 34 Tage und mal 28 Tage lang aber habe meinen Eisprung immer gemerkt und jetzt spielen die ovus verrückt und ich hab vor der mens Schmierblutungen und und und...
Aktuell warte ich auf meinen Eisprung, habe mit Tempi messen angefangen und mir 20-er ovus besorgt, statt der 10-er die irgendwie im letzten Zyklus Dauer fast-positiv waren...
In vier Wochen ziehen wir in unser Häuschen und ich hoffe sehr, dass wir dann bald auf ein folgewunder hoffen können!
Geduld ist übrigens nicht meine Stärke

Würde mich freuen, wenn ich mich hier mit einreihen dürfte

Liebe Grüße

Hallo Schokolade!
Erst einmal tut es mir sehr leid mit deiner Fehlgeburt. Solch eine Erfahrung zu machen ist sicher bitter..

Und gerne darfst du dich hier einreihen herzlich willkommen.
Ja, das liebe thema mit der Geduld . Bei mir ebenso nicht die Stärke. Und habe, um es auch ehrlicher Weise so zu benennen, schiss, wenn wir lange, auf unser zweites Wunder warten müssen , oder womöglich wenn es gar nicht klappt, wie ich darauf reagiere. Klar ist es mir bewusst, das es völlig normal ist wenn man einige Zyklen warten musst, aber naja du weißt ja sicher wie ich es meine...

Aber sehr schön, das ihr einige Baustellen in eurem Leben beseitigen könntet, so dass man den Kopf dann auchvetwas freier hat, um neues Leben zu "erschaffen" . Für euren Umzug und das einleben in den eigenen vier Wänden wünsche ich euch ebenso schonmal alles gute
Und vielen dank für deine Offenheit, dieses ist ja zch nicht so selbstverständlich.

galeria23
1118 Beiträge
18.05.2019 15:17
Wie geht ihr so mit dem Thema kinderwunsch um.?
Behaltet ihr das Thema eher für euch, oder redet ihr offen mit freunden, verwandten, Familie darüber.?

Also wir hängen es nicht so groß an die Glocke. Bei uns wissen es nur meine beste freundin und natürlich der Partner. Möchte nämlich unnötigen Druck vermeiden. Ich denke, wenn nacher alle immer fragen und es nacher doch nicht klappen sollte oder länger dauert , das ich dann ziemlich schnell missmutig und traurig werde..
Nicola92
1492 Beiträge
18.05.2019 15:27
Zitat von galeria23:

Zitat von Nicola92:

Zitat von galeria23:

Huhu ihr lieben!

Ich habe diesen Thread hier eröffnet( ja ich weiß, das es davon schon mehrere Themen gibt, aber es ist halt oftmals schwer, in einer schon bestehenden "Gemeinschaft" fuss zu fassen) da ich und mein Partner nun auf ein Geschwisterkind hibbeln.
Ich stelle mich kurz vor.

Ich heisse Nadine, bin 30 Jahre alt, bald 5 Jahre verheiratet und habe eine Tochter von 6 Jahren.
Eigentlich war ich nach der Geburt unserer ersten Tochter mit dem Thema Kinder durch (.bzw. Was das Thema Geschwisterkind angeht) Zwischendurch zwar immer mal wieder kurz drüber nachgedacht, allein auch deswegen schon, weil viele uns fragten, wann denn das 2te kommen würde..
Tja und was soll ich sagen, in den letzten Monaten, wurden aus den kurzen Gedanken längere, aus Abneigung wurden doch positive Gedanken. Gespräche mit dem Partner wurden geführt und sind letztendlich zu dem Entschluss gekommen, es noch einmal zu probieren.
Ob es klappt, wird Die Zeit zeigen. Ich selbst habe eine Uterusanomalie ( Septum), bin übergewichtig und habe einen unregelmäßigen Zyklus, was natürlich nicht so tolle Voraussetzungen sind. Jedoch muss ich dazu sagen, das ich diese Voraussetzungen auch schon bei meiner ersten Schwangerschaft hatte und es dort aber bereits im ersten ÜZ geklappt hatte. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich jedoch noch nichts von meiner Uterusanomalie, dieses hat man erst in der Schwangerschaft festgestellt.

Vielleicht gibt es hier ja noch einige, die sich auch gerne hier einreihen möchten und wir gemeinsam auf ein Geschwisterkind hibbeln können..

Freue mich auf euch.
Lg

Ich würde mich gerne bei dir einreihen Ich bin Nicola, 26 und wir sind 7 Jahre zusammen.
Wir sind im 2 ÜZ des Projektes Geschwisterchen.
Wie man am Ticket sieht, haben wir schon ein kleines Mäuschen zuhause und haben uns bewusst für einen kurzen Abstand entschieden.

Ich drücke dir die Daumen, das es diesmal auch schnell klappt


Huhu Nicola
Schön von dir zu lesen. Gemeinsam macht das hibbeln doch auch viel mehr Spaß.
Es ist alles wieder total aufregend wie damals vor 7 Jahren. Bin sehr aufgekratzt. Wir befinden uns jetzt im ersten ÜZ. Und das "witzige" , vor genau 7 Jahren im mai haben wir mit der kinderplanung des 1 Kindes angefangen. Vielleicht ja ein gutes Omen...

Musstet ihr beim ersten Kind lange warten?


Auf unsere kleine mussten wir " garnicht" warten

Ich hatte die Pille genommen in der Zeit bzw davor und arbeite im Schichtdienst ( also jetzt gerade natürlich nicht)

In der Zeit war aber alles durcheinander, ich hatte ständigen Wechsel zwischen Früh, Nacht und Spät Dienst und wusste dann irgendwann garnicht mehr, ob ich die Pille genommen habe oder nicht.

Ich hab sie dann abgesetzt und wir haben gesagt wir lassen es drauf ankommen, ich hätte dann mit dem nächsten Blister angefangen, wenn meine Periode gekommen wäre. Die kam aber nicht

Das ist aber das beste was uns passieren konnte und wir sind froh das sie bei uns ist.

Und ich hoffe, das wir jetzt auch nicht so lange warten müssen, ich bin genauso geduldig wie ihr
Nicola92
1492 Beiträge
18.05.2019 15:28
Zitat von Schokolade89:

Hallo ihr Lieben!
Ich würde mich gern dazu gesellen!?
Ich war jahrelang hier angemeldet, mit einem anderen Namen und hatte dann nach meiner Fehlgeburt vor ein paar Wochen, einfach eine Pause nötig und wollte mich ursprünglich nicht mehr anmelden...
Aber es geht nicht ohne

Also zu mir: ich werde in drei Wochen 30 und habe einen Sohn, der im Juli schon 6 Jahre alt wird. Mein Mann und ich sind seit 7.5 Jahren zusammen und nächste Woche 3 Jahre davon verheiratet!
Wir wollten im letzten Jahr mit dem Geschwisterkind-Basteln starten aber leider gab es im letzten Jahr viele Baustellen in unserem Leben, da mussten wir das ganze einfach hinten anstellen, an ein zweites Kind war nicht zu denken. Im Herbst haben wir dann mit dem Hibbeln begonnen und im 4. ÜZ hat es geklappt und ich konnte Anfang Dezember positiv testen. Leider wurde Ende Januar in der 12. Woche dann festgestellt, dass das Baby nicht mehr lebt und ich bekam eine Ausschabung.
Vor meinem Sohn war ich mit einem Windei schwanger und hatte ebenfalls eine Ausschabung! Unser kleiner Mann ist direkt im ersten richtigen Zyklus nach der Ausschabung entstanden...leider haben wir dieses Mal nicht so viel Glück. Mein Zyklus hat sich seit der OP Ende Januar nicht richtig eingependelt...das nervt mich richtig! seit so vielen Jahren war das kein Thema, meine Zyklen waren zwar mal 34 Tage und mal 28 Tage lang aber habe meinen Eisprung immer gemerkt und jetzt spielen die ovus verrückt und ich hab vor der mens Schmierblutungen und und und...
Aktuell warte ich auf meinen Eisprung, habe mit Tempi messen angefangen und mir 20-er ovus besorgt, statt der 10-er die irgendwie im letzten Zyklus Dauer fast-positiv waren...
In vier Wochen ziehen wir in unser Häuschen und ich hoffe sehr, dass wir dann bald auf ein folgewunder hoffen können!
Geduld ist übrigens nicht meine Stärke

Würde mich freuen, wenn ich mich hier mit einreihen dürfte

Liebe Grüße


Das tut mir leid
Ich drücke ganz fest die Daumen, das bald ein Krümel zu euch findet und sich fest krallt.

galeria23
1118 Beiträge
18.05.2019 15:34
Zitat von Nicola92:

Zitat von galeria23:

Zitat von Nicola92:

Zitat von galeria23:

Huhu ihr lieben!

Ich habe diesen Thread hier eröffnet( ja ich weiß, das es davon schon mehrere Themen gibt, aber es ist halt oftmals schwer, in einer schon bestehenden "Gemeinschaft" fuss zu fassen) da ich und mein Partner nun auf ein Geschwisterkind hibbeln.
Ich stelle mich kurz vor.

Ich heisse Nadine, bin 30 Jahre alt, bald 5 Jahre verheiratet und habe eine Tochter von 6 Jahren.
Eigentlich war ich nach der Geburt unserer ersten Tochter mit dem Thema Kinder durch (.bzw. Was das Thema Geschwisterkind angeht) Zwischendurch zwar immer mal wieder kurz drüber nachgedacht, allein auch deswegen schon, weil viele uns fragten, wann denn das 2te kommen würde..
Tja und was soll ich sagen, in den letzten Monaten, wurden aus den kurzen Gedanken längere, aus Abneigung wurden doch positive Gedanken. Gespräche mit dem Partner wurden geführt und sind letztendlich zu dem Entschluss gekommen, es noch einmal zu probieren.
Ob es klappt, wird Die Zeit zeigen. Ich selbst habe eine Uterusanomalie ( Septum), bin übergewichtig und habe einen unregelmäßigen Zyklus, was natürlich nicht so tolle Voraussetzungen sind. Jedoch muss ich dazu sagen, das ich diese Voraussetzungen auch schon bei meiner ersten Schwangerschaft hatte und es dort aber bereits im ersten ÜZ geklappt hatte. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich jedoch noch nichts von meiner Uterusanomalie, dieses hat man erst in der Schwangerschaft festgestellt.

Vielleicht gibt es hier ja noch einige, die sich auch gerne hier einreihen möchten und wir gemeinsam auf ein Geschwisterkind hibbeln können..

Freue mich auf euch.
Lg

Ich würde mich gerne bei dir einreihen Ich bin Nicola, 26 und wir sind 7 Jahre zusammen.
Wir sind im 2 ÜZ des Projektes Geschwisterchen.
Wie man am Ticket sieht, haben wir schon ein kleines Mäuschen zuhause und haben uns bewusst für einen kurzen Abstand entschieden.

Ich drücke dir die Daumen, das es diesmal auch schnell klappt


Huhu Nicola
Schön von dir zu lesen. Gemeinsam macht das hibbeln doch auch viel mehr Spaß.
Es ist alles wieder total aufregend wie damals vor 7 Jahren. Bin sehr aufgekratzt. Wir befinden uns jetzt im ersten ÜZ. Und das "witzige" , vor genau 7 Jahren im mai haben wir mit der kinderplanung des 1 Kindes angefangen. Vielleicht ja ein gutes Omen...

Musstet ihr beim ersten Kind lange warten?


Auf unsere kleine mussten wir " garnicht" warten

Ich hatte die Pille genommen in der Zeit bzw davor und arbeite im Schichtdienst ( also jetzt gerade natürlich nicht)

In der Zeit war aber alles durcheinander, ich hatte ständigen Wechsel zwischen Früh, Nacht und Spät Dienst und wusste dann irgendwann garnicht mehr, ob ich die Pille genommen habe oder nicht.

Ich hab sie dann abgesetzt und wir haben gesagt wir lassen es drauf ankommen, ich hätte dann mit dem nächsten Blister angefangen, wenn meine Periode gekommen wäre. Die kam aber nicht

Das ist aber das beste was uns passieren konnte und wir sind froh das sie bei uns ist.

Und ich hoffe, das wir jetzt auch nicht so lange warten müssen, ich bin genauso geduldig wie ihr


Ohja, das ist ja auch toll.. unverhofft kommt oft, sagt man ja so

Ich höre, aufgrund deines schichtdienstes, das du evtl. Aus der Pflege kommst?

Benutzt ihr jetzt irgendwelche Hilfsmittel? Ovus, Cracker, apps, irgendwelche Medis, Tees?
galeria23
1118 Beiträge
18.05.2019 15:36
Zitat von galeria23:

Zitat von Nicola92:

Zitat von galeria23:

Zitat von Nicola92:

...


Huhu Nicola
Schön von dir zu lesen. Gemeinsam macht das hibbeln doch auch viel mehr Spaß.
Es ist alles wieder total aufregend wie damals vor 7 Jahren. Bin sehr aufgekratzt. Wir befinden uns jetzt im ersten ÜZ. Und das "witzige" , vor genau 7 Jahren im mai haben wir mit der kinderplanung des 1 Kindes angefangen. Vielleicht ja ein gutes Omen...

Musstet ihr beim ersten Kind lange warten?


Auf unsere kleine mussten wir " garnicht" warten

Ich hatte die Pille genommen in der Zeit bzw davor und arbeite im Schichtdienst ( also jetzt gerade natürlich nicht)

In der Zeit war aber alles durcheinander, ich hatte ständigen Wechsel zwischen Früh, Nacht und Spät Dienst und wusste dann irgendwann garnicht mehr, ob ich die Pille genommen habe oder nicht.

Ich hab sie dann abgesetzt und wir haben gesagt wir lassen es drauf ankommen, ich hätte dann mit dem nächsten Blister angefangen, wenn meine Periode gekommen wäre. Die kam aber nicht

Das ist aber das beste was uns passieren konnte und wir sind froh das sie bei uns ist.

Und ich hoffe, das wir jetzt auch nicht so lange warten müssen, ich bin genauso geduldig wie ihr


Ohja, das ist ja auch toll.. unverhofft kommt oft, sagt man ja so

Ich höre, aufgrund deines schichtdienstes, das du evtl. Aus der Pflege kommst?

Benutzt ihr jetzt irgendwelche Hilfsmittel? Ovus, Cracker, apps, irgendwelche Medis, Tees?

Sollte tracker heissen nicht cracker
Lucretia
165 Beiträge
18.05.2019 15:39
Hallo zusammen,

Darf ich mich auch zu euch gesellen?

Ich bin 32 Jahre alt, habe zwei Kinder ein Mädchen und einen Jungen (7und 11 Jahre alt) und lebe mit meinen Mann und unseren Kindern in Nrw.

Mein Mann und ich wünschen uns ein 3. Kind und wir starten in unseren 1 ÜZ . Eigentlich war die Familienplanung nach unserer Tochter abgeschlossen... dachten wir...

Ich bin ziemlich aufgeregt und würde mich freuen mit euch gemeinsam zu hibbeln
galeria23
1118 Beiträge
18.05.2019 15:47
Zitat von Lucretia:

Hallo zusammen,

Darf ich mich auch zu euch gesellen?

Ich bin 32 Jahre alt, habe zwei Kinder ein Mädchen und einen Jungen (7und 11 Jahre alt) und lebe mit meinen Mann und unseren Kindern in Nrw.

Mein Mann und ich wünschen uns ein 3. Kind und wir starten in unseren 1 ÜZ . Eigentlich war die Familienplanung nach unserer Tochter abgeschlossen... dachten wir...

Ich bin ziemlich aufgeregt und würde mich freuen mit euch gemeinsam zu hibbeln

Halli hallo Lucretia!

Auch die ein herzlich willkommen hier bei uns
Ja Wahnsinn, was man alles dachte und dann doch nicht der fall ist ( abgeschlossene kinderplanung) ist ja wie bei uns
Und wahnsinn, das hier doch einige sind, wo der Altersunterschied etwas größer ist, da die meisten ja wirklich zeitig hintereinander Kinder bekommen, was ja auch völlig ok ist.
MyGirls
20283 Beiträge
18.05.2019 15:49
Ich würde mich auch gerne anschließen. Wir hibbeln aufs 6. Wunder.
galeria23
1118 Beiträge
18.05.2019 15:52
Zitat von MyGirls:

Ich würde mich auch gerne anschließen. Wir hibbeln aufs 6. Wunder.
oh wow wahnsinn.. herzlich willkommen
Lucretia
165 Beiträge
18.05.2019 15:54
Zitat von galeria23:

Zitat von Lucretia:

Hallo zusammen,

Darf ich mich auch zu euch gesellen?

Ich bin 32 Jahre alt, habe zwei Kinder ein Mädchen und einen Jungen (7und 11 Jahre alt) und lebe mit meinen Mann und unseren Kindern in Nrw.

Mein Mann und ich wünschen uns ein 3. Kind und wir starten in unseren 1 ÜZ . Eigentlich war die Familienplanung nach unserer Tochter abgeschlossen... dachten wir...

Ich bin ziemlich aufgeregt und würde mich freuen mit euch gemeinsam zu hibbeln

Halli hallo Lucretia!

Auch die ein herzlich willkommen hier bei uns
Ja Wahnsinn, was man alles dachte und dann doch nicht der fall ist ( abgeschlossene kinderplanung) ist ja wie bei uns
Und wahnsinn, das hier doch einige sind, wo der Altersunterschied etwas größer ist, da die meisten ja wirklich zeitig hintereinander Kinder bekommen, was ja auch völlig ok ist.


Oh ja...und bei den anderen beiden war die hibbelzeit gar nicht so wie jetzt, finde ich. Je älter man wird um so mehr hibbelt man

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 29 mal gemerkt
Seitenspringer:
  1. 5
  2. 10
  3. 15
  4. 20
  5. 25
  6. 30
  7. 35
  8. 40
  9. 45
  10. 50
  11. 55
  12. 60
  13. 65
  14. 70
  15. 75
  16. 80
  17. 85
  18. 90
  19. 95
  20. 100
  21. 105
  22. 110
  23. 115
  24. 120
  25. 125
  26. 130
  27. 135