Mütter- und Schwangerenforum

HAPPY NEW YEAR,Baby!!- die Januarmamas 2019

Gehe zu Seite:
TiniBini
7768 Beiträge
03.12.2018 20:08
Zitat von Akumiii:

Huhu Mädels!

Ich hab auch mal eine Frage, vll weiß ja jemand was das sein könnte. Es geht um meine Kleine Schwester, sie ist auch schwanger, in der 14. Woche. Sie hat von anfang an eine starke Übelkeit mit viel erbrechen. Selten und unregelmäßig das mal was drinnen bleibt. Nun seit einer Woche geht es ihr sehr schlecht, sie ist blass, trinkt auch leider sehr wenig und nun hat es sie vor paar Tagen umgehauen, ihr ist heißkalt geworden, hat dann fast nichts mehr gehört und ist ohnmächtig geworden, für einige Sekunden.

Heute morgen ist sie wieder Ohnmächtig geworden, es äußert sich mit unwohlsein, Sehstörung und rauschen im Ohr. Nach paar Sekunden war sie wieder da. Zudem hatte sie heute routine FA Termin. Dem Zwerg gehts supi, passt alles. Ihr Eisenwert ist in Ordnung, aber sie hat einen relativ niedrigen Blutdruck, knapp über 100. Sie soll immer eine Cola dabei haben und viiiel mehr trinken.
Als sie nach dem Termin zur Apotheke ist, ging es ihr wieder schlecht, wieder kurz vor Ohnmacht, aber nach schnellem setzen ging es wieder.
Dann waren wir vor nichtmal einer Stunde zusammen auf dem Weihnachtsmarkt und dann hab ich es selber mitbekommen Sie meinte es geht ihr nicht gut und hat versucht einen Punkt zu fixieren, ist immer blasser geworden, habe noch versucht bei den Ständen nach einem Stuhl zu fragen, aber ihr Freund meinte sie kippt gleich um. Hab sie dann mit gehalten und nach 10 sekunden wanken ist sie ohnmächtig geworden, diesmal fast eine Minute, sie war dann nur leicht am stöhnen und ich hatte echt Angst Als sie langsam wieder zu sich kam hab ich am nächsten Stand nach einem Stuhl gefragt und eine andere Frau von einem Stand hat ihr gleich Cola gebracht. Meine arme Maus, sie war so fertig
Zum Glück arbeitete unser Vater gleich ums Eck und sie wurde heim gefahren.
Ihr gehts allgemein nicht so gut, die SS war nicht geplant, Ausbildung muss unterbrochen werden und noch einiges anderes belastet und geht durch den Kopf. Sie kommt einfach nicht zur ruhe und kann sich kaum auf die ss einstellen und sich freuen. Sie tut mir so leid.

Morgen geht sie zur Hausärztin, hoffe die wissen was es ist/was man machen kann. 3x am Tag Ohnmächtig werden kann ja auch nicht gut für das Würmchen sein oder?

Sry für den langen Text, aber das belastet mich gerade echt Bekomme die Bilder gar nicht aus dem Kopf Vll hat jemand von euch eine Ahnung was das sein könnte?

Vielleicht sollte sie mal ein paar Tage stationär gehen. Da kann sie etwas aufgepäppelt werden und man findet vielleicht auch eine Ursache für die Ohnmachtsanfälle. Ich denke es fehlt vor allem Flüssigkeit und Entspannung.
Gegen den niedrigen Blutdruck können Kompressionsstrümpfe helfen.
TiniBini
7768 Beiträge
03.12.2018 20:09
Zitat von Melli290188:

Zitat von TiniBini:

Zitat von Melli290188:

Zitat von TiniBini:

...

Die Gefahr bei Zwillingen ist halt, du hast ja nur einen, der richtig liegen kann. Der 2.muss unter der Geburt des ersten ins Becken rutschen, funktioniert das nicht, hast du beide Geburtsformen in einem, beim 1.nornal,beim 2.einen Not Kaiserschnitt.. Ich versteh den Sinn schon und umso kleiner umso schwieriger

Ja, da ist was dran. Wobei die Gefahr ja immer besteht, dass der Zwilling nicht richtig liegt, durch den mäßigen Platz den er hatte. Hab ich hier bei reif geborenen auch schon mitbekommen.

Wie schauts denn aus bei dir? Darfst du nochmal heim?

Also, zumindest wurde heute nicht untersucht. Es hieß ja, wenn der Befund OK ist heute, darf ich gehen. Wurde aber nix gemacht

Das ist ja doof. Vielleicht war sehr viel los, so dass du quasi "untergegangen" bist?
Miststück
765 Beiträge
03.12.2018 20:43
Zitat von TiniBini:

Zitat von Akumiii:

Huhu Mädels!

Ich hab auch mal eine Frage, vll weiß ja jemand was das sein könnte. Es geht um meine Kleine Schwester, sie ist auch schwanger, in der 14. Woche. Sie hat von anfang an eine starke Übelkeit mit viel erbrechen. Selten und unregelmäßig das mal was drinnen bleibt. Nun seit einer Woche geht es ihr sehr schlecht, sie ist blass, trinkt auch leider sehr wenig und nun hat es sie vor paar Tagen umgehauen, ihr ist heißkalt geworden, hat dann fast nichts mehr gehört und ist ohnmächtig geworden, für einige Sekunden.

Heute morgen ist sie wieder Ohnmächtig geworden, es äußert sich mit unwohlsein, Sehstörung und rauschen im Ohr. Nach paar Sekunden war sie wieder da. Zudem hatte sie heute routine FA Termin. Dem Zwerg gehts supi, passt alles. Ihr Eisenwert ist in Ordnung, aber sie hat einen relativ niedrigen Blutdruck, knapp über 100. Sie soll immer eine Cola dabei haben und viiiel mehr trinken.
Als sie nach dem Termin zur Apotheke ist, ging es ihr wieder schlecht, wieder kurz vor Ohnmacht, aber nach schnellem setzen ging es wieder.
Dann waren wir vor nichtmal einer Stunde zusammen auf dem Weihnachtsmarkt und dann hab ich es selber mitbekommen Sie meinte es geht ihr nicht gut und hat versucht einen Punkt zu fixieren, ist immer blasser geworden, habe noch versucht bei den Ständen nach einem Stuhl zu fragen, aber ihr Freund meinte sie kippt gleich um. Hab sie dann mit gehalten und nach 10 sekunden wanken ist sie ohnmächtig geworden, diesmal fast eine Minute, sie war dann nur leicht am stöhnen und ich hatte echt Angst Als sie langsam wieder zu sich kam hab ich am nächsten Stand nach einem Stuhl gefragt und eine andere Frau von einem Stand hat ihr gleich Cola gebracht. Meine arme Maus, sie war so fertig
Zum Glück arbeitete unser Vater gleich ums Eck und sie wurde heim gefahren.
Ihr gehts allgemein nicht so gut, die SS war nicht geplant, Ausbildung muss unterbrochen werden und noch einiges anderes belastet und geht durch den Kopf. Sie kommt einfach nicht zur ruhe und kann sich kaum auf die ss einstellen und sich freuen. Sie tut mir so leid.

Morgen geht sie zur Hausärztin, hoffe die wissen was es ist/was man machen kann. 3x am Tag Ohnmächtig werden kann ja auch nicht gut für das Würmchen sein oder?

Sry für den langen Text, aber das belastet mich gerade echt Bekomme die Bilder gar nicht aus dem Kopf Vll hat jemand von euch eine Ahnung was das sein könnte?

Vielleicht sollte sie mal ein paar Tage stationär gehen. Da kann sie etwas aufgepäppelt werden und man findet vielleicht auch eine Ursache für die Ohnmachtsanfälle. Ich denke es fehlt vor allem Flüssigkeit und Entspannung.
Gegen den niedrigen Blutdruck können Kompressionsstrümpfe helfen.
der arzt hat sie nicht ins krankenhaus geschickt? ich denke auch,sie sollte dort ein paar tage aufgepäppelt werden...ich
hatte bei meiner tochter um die 34.ssw nur sehr starken durchfall und der arzt schickte mich gleich weiter weil ich immer blasser wurde...

alles gute deiner schwester!
stech09
5421 Beiträge
03.12.2018 20:47
Zitat von Darkrose93:

Zitat von Akumiii:

Huhu Mädels!

Ich hab auch mal eine Frage, vll weiß ja jemand was das sein könnte. Es geht um meine Kleine Schwester, sie ist auch schwanger, in der 14. Woche. Sie hat von anfang an eine starke Übelkeit mit viel erbrechen. Selten und unregelmäßig das mal was drinnen bleibt. Nun seit einer Woche geht es ihr sehr schlecht, sie ist blass, trinkt auch leider sehr wenig und nun hat es sie vor paar Tagen umgehauen, ihr ist heißkalt geworden, hat dann fast nichts mehr gehört und ist ohnmächtig geworden, für einige Sekunden.

Heute morgen ist sie wieder Ohnmächtig geworden, es äußert sich mit unwohlsein, Sehstörung und rauschen im Ohr. Nach paar Sekunden war sie wieder da. Zudem hatte sie heute routine FA Termin. Dem Zwerg gehts supi, passt alles. Ihr Eisenwert ist in Ordnung, aber sie hat einen relativ niedrigen Blutdruck, knapp über 100. Sie soll immer eine Cola dabei haben und viiiel mehr trinken.
Als sie nach dem Termin zur Apotheke ist, ging es ihr wieder schlecht, wieder kurz vor Ohnmacht, aber nach schnellem setzen ging es wieder.
Dann waren wir vor nichtmal einer Stunde zusammen auf dem Weihnachtsmarkt und dann hab ich es selber mitbekommen Sie meinte es geht ihr nicht gut und hat versucht einen Punkt zu fixieren, ist immer blasser geworden, habe noch versucht bei den Ständen nach einem Stuhl zu fragen, aber ihr Freund meinte sie kippt gleich um. Hab sie dann mit gehalten und nach 10 sekunden wanken ist sie ohnmächtig geworden, diesmal fast eine Minute, sie war dann nur leicht am stöhnen und ich hatte echt Angst Als sie langsam wieder zu sich kam hab ich am nächsten Stand nach einem Stuhl gefragt und eine andere Frau von einem Stand hat ihr gleich Cola gebracht. Meine arme Maus, sie war so fertig
Zum Glück arbeitete unser Vater gleich ums Eck und sie wurde heim gefahren.
Ihr gehts allgemein nicht so gut, die SS war nicht geplant, Ausbildung muss unterbrochen werden und noch einiges anderes belastet und geht durch den Kopf. Sie kommt einfach nicht zur ruhe und kann sich kaum auf die ss einstellen und sich freuen. Sie tut mir so leid.

Morgen geht sie zur Hausärztin, hoffe die wissen was es ist/was man machen kann. 3x am Tag Ohnmächtig werden kann ja auch nicht gut für das Würmchen sein oder?

Sry für den langen Text, aber das belastet mich gerade echt Bekomme die Bilder gar nicht aus dem Kopf Vll hat jemand von euch eine Ahnung was das sein könnte?

Laut Symptomen hört es sich wie eine Schwangerschaftsvergiftung an aber das wäre recht früh


Mal den Teufel nicht an die Wand, ich vermute eine Mischung aus Kreislauf, weil zu wenig gegessen und getrunken und zu niedrigem Blutdruck, dafür würde das Rauschen in den Ohren sprechen.
Darkrose93
494 Beiträge
03.12.2018 21:05
Zitat von stech09:

Zitat von Darkrose93:

Zitat von Akumiii:

Huhu Mädels!

Ich hab auch mal eine Frage, vll weiß ja jemand was das sein könnte. Es geht um meine Kleine Schwester, sie ist auch schwanger, in der 14. Woche. Sie hat von anfang an eine starke Übelkeit mit viel erbrechen. Selten und unregelmäßig das mal was drinnen bleibt. Nun seit einer Woche geht es ihr sehr schlecht, sie ist blass, trinkt auch leider sehr wenig und nun hat es sie vor paar Tagen umgehauen, ihr ist heißkalt geworden, hat dann fast nichts mehr gehört und ist ohnmächtig geworden, für einige Sekunden.

Heute morgen ist sie wieder Ohnmächtig geworden, es äußert sich mit unwohlsein, Sehstörung und rauschen im Ohr. Nach paar Sekunden war sie wieder da. Zudem hatte sie heute routine FA Termin. Dem Zwerg gehts supi, passt alles. Ihr Eisenwert ist in Ordnung, aber sie hat einen relativ niedrigen Blutdruck, knapp über 100. Sie soll immer eine Cola dabei haben und viiiel mehr trinken.
Als sie nach dem Termin zur Apotheke ist, ging es ihr wieder schlecht, wieder kurz vor Ohnmacht, aber nach schnellem setzen ging es wieder.
Dann waren wir vor nichtmal einer Stunde zusammen auf dem Weihnachtsmarkt und dann hab ich es selber mitbekommen Sie meinte es geht ihr nicht gut und hat versucht einen Punkt zu fixieren, ist immer blasser geworden, habe noch versucht bei den Ständen nach einem Stuhl zu fragen, aber ihr Freund meinte sie kippt gleich um. Hab sie dann mit gehalten und nach 10 sekunden wanken ist sie ohnmächtig geworden, diesmal fast eine Minute, sie war dann nur leicht am stöhnen und ich hatte echt Angst Als sie langsam wieder zu sich kam hab ich am nächsten Stand nach einem Stuhl gefragt und eine andere Frau von einem Stand hat ihr gleich Cola gebracht. Meine arme Maus, sie war so fertig
Zum Glück arbeitete unser Vater gleich ums Eck und sie wurde heim gefahren.
Ihr gehts allgemein nicht so gut, die SS war nicht geplant, Ausbildung muss unterbrochen werden und noch einiges anderes belastet und geht durch den Kopf. Sie kommt einfach nicht zur ruhe und kann sich kaum auf die ss einstellen und sich freuen. Sie tut mir so leid.

Morgen geht sie zur Hausärztin, hoffe die wissen was es ist/was man machen kann. 3x am Tag Ohnmächtig werden kann ja auch nicht gut für das Würmchen sein oder?

Sry für den langen Text, aber das belastet mich gerade echt Bekomme die Bilder gar nicht aus dem Kopf Vll hat jemand von euch eine Ahnung was das sein könnte?

Laut Symptomen hört es sich wie eine Schwangerschaftsvergiftung an aber das wäre recht früh


Mal den Teufel nicht an die Wand, ich vermute eine Mischung aus Kreislauf, weil zu wenig gegessen und getrunken und zu niedrigem Blutdruck, dafür würde das Rauschen in den Ohren sprechen.

Sollte auch nicht so rüber kommen nur mir würden die Symptome in dem Zusammenhang im Krankenhaus gesagt
kataleia
8031 Beiträge
03.12.2018 21:22
Ich tippe auch, es ist so wie Stech schreibt - in Kombination auch noch mit der Psyche.
Auf alle Fälle schadet es dem Baby in der Regel nicht.
Kenne auch welche, die wochenlang im KH waren und Infusionen bekamen dann - dem Baby gehts immer noch gut, egal, wie viel die Mutter abnimmt und fertig ist.
AniMaxi
5384 Beiträge
03.12.2018 21:28
Zitat von kataleia:

Ich tippe auch, es ist so wie Stech schreibt - in Kombination auch noch mit der Psyche.
Auf alle Fälle schadet es dem Baby in der Regel nicht.
Kenne auch welche, die wochenlang im KH waren und Infusionen bekamen dann - dem Baby gehts immer noch gut, egal, wie viel die Mutter abnimmt und fertig ist.


Danke das wollte ich auch gerade schreiben
Akumiii
1099 Beiträge
03.12.2018 21:51
Danke für die Antworten, die Tipps hab ich ihr mal mitgegeben. Hoffe das geht bald vorrüber :/
Hasenpfote3
469 Beiträge
03.12.2018 22:08
Zitat von Akumiii:

Huhu Mädels!

Ich hab auch mal eine Frage, vll weiß ja jemand was das sein könnte. Es geht um meine Kleine Schwester, sie ist auch schwanger, in der 14. Woche. Sie hat von anfang an eine starke Übelkeit mit viel erbrechen. Selten und unregelmäßig das mal was drinnen bleibt. Nun seit einer Woche geht es ihr sehr schlecht, sie ist blass, trinkt auch leider sehr wenig und nun hat es sie vor paar Tagen umgehauen, ihr ist heißkalt geworden, hat dann fast nichts mehr gehört und ist ohnmächtig geworden, für einige Sekunden.

Heute morgen ist sie wieder Ohnmächtig geworden, es äußert sich mit unwohlsein, Sehstörung und rauschen im Ohr. Nach paar Sekunden war sie wieder da. Zudem hatte sie heute routine FA Termin. Dem Zwerg gehts supi, passt alles. Ihr Eisenwert ist in Ordnung, aber sie hat einen relativ niedrigen Blutdruck, knapp über 100. Sie soll immer eine Cola dabei haben und viiiel mehr trinken.
Als sie nach dem Termin zur Apotheke ist, ging es ihr wieder schlecht, wieder kurz vor Ohnmacht, aber nach schnellem setzen ging es wieder.
Dann waren wir vor nichtmal einer Stunde zusammen auf dem Weihnachtsmarkt und dann hab ich es selber mitbekommen Sie meinte es geht ihr nicht gut und hat versucht einen Punkt zu fixieren, ist immer blasser geworden, habe noch versucht bei den Ständen nach einem Stuhl zu fragen, aber ihr Freund meinte sie kippt gleich um. Hab sie dann mit gehalten und nach 10 sekunden wanken ist sie ohnmächtig geworden, diesmal fast eine Minute, sie war dann nur leicht am stöhnen und ich hatte echt Angst Als sie langsam wieder zu sich kam hab ich am nächsten Stand nach einem Stuhl gefragt und eine andere Frau von einem Stand hat ihr gleich Cola gebracht. Meine arme Maus, sie war so fertig
Zum Glück arbeitete unser Vater gleich ums Eck und sie wurde heim gefahren.
Ihr gehts allgemein nicht so gut, die SS war nicht geplant, Ausbildung muss unterbrochen werden und noch einiges anderes belastet und geht durch den Kopf. Sie kommt einfach nicht zur ruhe und kann sich kaum auf die ss einstellen und sich freuen. Sie tut mir so leid.

Morgen geht sie zur Hausärztin, hoffe die wissen was es ist/was man machen kann. 3x am Tag Ohnmächtig werden kann ja auch nicht gut für das Würmchen sein oder?

Sry für den langen Text, aber das belastet mich gerade echt Bekomme die Bilder gar nicht aus dem Kopf Vll hat jemand von euch eine Ahnung was das sein könnte?


Ich hatte das ja immer bei Belastung der Beine dsss der Blutdruck dann sank und wenn ich das Rauschen im Ohr hatte, musste ich mich sofort hinlegen und Beine hoch. Nach wenigen Minuten war dann alles wieder ok. Seit ich die Kompressionsstrümpfe habe, die ja den Blutdruck steigern sollen, ist das nur 1-2 Mal passiert, dass ich merkte, der Kreislauf schmiert ab.
Sie soll mal ihren Arzt nach einer Verordnung dafür fragen und es ausprobieren. Bei mir hilft es wirklich sehr!
Hasenpfote3
469 Beiträge
04.12.2018 08:55
Bibbi, seit gestern bin ich übrigens 34
Lynnia
587 Beiträge
04.12.2018 09:11
Melli, Ich hoffe du darfst dann wenigstens heute heim und der Befund ist gut

Dark, schön, dass es 'nur senksehen waren ind nicht mehr. Drücke trotzdem die Daumen dass es bald nicht mehr so unangenehm ist

Akumi gute Besserung für deine Schwester, ich weiß leider nicht was es sein könnte.

Hasenpfote alles gute nachträglich!

Ich hab gestern meinen ostheopathie Termin ausgemacht, Freitag darf ich dann hin
Ich hab seit gestern Abend so einen Schmerz am Schambein, jemand ne Idee was das sein könnte? Irgendwie wie so ein Druck, wird auch besser im sitzen oder liegen geht aber nicht ganz weg. Falls jemand einen Tipp hat, wäre ich sehr dankbar
Miststück
765 Beiträge
04.12.2018 09:18
Zitat von Lynnia:

Melli, Ich hoffe du darfst dann wenigstens heute heim und der Befund ist gut

Dark, schön, dass es 'nur senksehen waren ind nicht mehr. Drücke trotzdem die Daumen dass es bald nicht mehr so unangenehm ist

Akumi gute Besserung für deine Schwester, ich weiß leider nicht was es sein könnte.

Hasenpfote alles gute nachträglich!

Ich hab gestern meinen ostheopathie Termin ausgemacht, Freitag darf ich dann hin
Ich hab seit gestern Abend so einen Schmerz am Schambein, jemand ne Idee was das sein könnte? Irgendwie wie so ein Druck, wird auch besser im sitzen oder liegen geht aber nicht ganz weg. Falls jemand einen Tipp hat, wäre ich sehr dankbar
ich tippe auf die symphyse ich glaub viel dagegen machen kann man nicht,es gibt aber wohl so gurte,die den bauch dann etwas stützen. vielleicht die ärztin mal drauf ansprechen?
Lynnia
587 Beiträge
04.12.2018 09:26
Miststück, das mit dem Band könnte hilfreich sein, ich hab zuhause tatsächlich eins, das hab ich nur nicht so oft an, weil es im sitzen eher einschnürt.
Kann ich sowas auch eine Ostheopathin fragen oder weiß das nur der FA ? Da bin ich halt erst nächste Woche wieder :/
TiniBini
7768 Beiträge
04.12.2018 10:25
Zitat von Lynnia:

Miststück, das mit dem Band könnte hilfreich sein, ich hab zuhause tatsächlich eins, das hab ich nur nicht so oft an, weil es im sitzen eher einschnürt.
Kann ich sowas auch eine Ostheopathin fragen oder weiß das nur der FA ? Da bin ich halt erst nächste Woche wieder :/

Osteopath kann da auch helfen, einfach ansprechen.
Oder tapen von der Hebamme.
TiniBini
7768 Beiträge
04.12.2018 10:26
Zitat von Hasenpfote3:

Bibbi, seit gestern bin ich übrigens 34

Herzlichen Glückwunsch nachträglich
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 72 mal gemerkt