Mütter- und Schwangerenforum

Ehevertrag? Wie steht ihr dazu?

Gehe zu Seite:
sunrisefranzi
3810 Beiträge
21.02.2012 11:21
Zitat von --soulmates--:

Zitat von Miku:

ich finde das hat sowas von wegen: ich sage ja aba denke gleichzeitig über unsere trennung nach...kommt bissl traurig rüber

aba gut wer viel geld hat und das will, jedem das seine... für mich wäre es nichts


So sehe ich das auch, wir haben keinen, stand auch nie zur Debatte...
Denn irgendwie plant man dann vor der Hochzeit schon die Scheidung...irgendwie krass

Es geht aber doch in einem Ehevertrag nciht nur um Trennung?
Wir haben darin z.B. geregelt, dass der Betrib kanllhart vom privaten getrennt ist. Mein Mann ist für sienen Betrieb haftbar, ich aber nciht. Mein Gehalt ist sicher, wenn der Betrieb mal pleite geht und mein Mann schulden hat. ich kann so unsere Familie immer ernähren.
Genauso andersrum. Sollte ich Schulden machen ist der Betrieb meines Mannes geschützt. Niemand kommt da dran. So könnte dann mein Mann die Familie ernähren.
Zum Thema Trennung habne wir nur geregelt, dass das Wohnhaus in den Zugewinn mit reinkommt (wir werden es jetzt kostnaufwändig renovieren), ich aber kein Recht am Haus habe, sondern nur an der Auszahlung des Zugewinns.
Alles andere wie uNterhalt für mich oder die Kinder haben wir unangetatstet gelassen, da uns da die gesetzlichen Regelungen reichen.
.
Es geht nicht immer nur um Trennung in so einem Vertrag!
.
LG, Sunny
Tiinchen
21384 Beiträge
21.02.2012 11:32
Zitat von bea2521:

Grade weil wir 2 Kinder haben, bin ich mir sicher, dass wir uns fair trennen würden. Und ich kriegte vorallem gute Trennungen mit, die dreckigen waren solche, die noch nicht lange zusammen waren und schon ständig Krisen hatten.

Ja, mein Mann und ich kennen uns schon so lange und gut, dass wir das gut regeln könnten, da bin ich mir ganz sicher..... kann mir sowieso nicht vorstellen das wir uns je trennen, wir haben uns Glück mit 2 Kindern und Haus "gefunden"

eine gute Freundin von mir hat sich nach 15 Ehejahren getrennt. Die beiden haben zwei Kinder und wollten sich im Guten trennen. Erst ging alles gut, doch dann hat sie einen neuen Mann kennengelernt und letzte Woche bekam sie Post von der Anwältin ihres Ex Mannes: alleiniges Sorge- und Aufenthaltsbestimmungsrecht für beide Kinder!!!
Das hätte nie jemand von den beiden (bzw. von ihm gedacht) und doch ist es so gekommen.
Von daher finde ich deine Einstellung mehr als naiv und blauäugig!!
Tiinchen
21384 Beiträge
21.02.2012 11:34
Wir sind verheiratet und haben keinen Ehevertrag, weil zur Zeit noch nichts zu holen ist. Jeder ist für sich abgesichert und das bleibt auch anschließend noch so...
Sollte sich das ändern und wir irgendwie unverhofft zu Reichtum kommen, wird das notariell geregelt...
Shigo
7522 Beiträge
21.02.2012 12:05
ich kann das gar nicht verstehen, dass so viele Ehervertrag mit Trennung gleich setzen... Also ich würde sonstwas drauf wetten, dass fast (!) alle die das denken, sich noch nie wirklich mit dem Thema "Ehevertrag" auseinander gesetzt haben... sondern dass es mehr eine spontane und/oder emotionale Entscheidung ist dazu ja oder nein zu sagen.
*
Ein Ehevertrag wird doch nicht nur aufgesetzt / gemacht, um eine Trennung zu organisieren. Da spielen doch noch andere Punkte mit... mein Mann zb ist sehr erfolgreich mit seiner eigenen Firma... ohne Ehevertrag würde ich mit meinem Privatvermögen für Schulden der Firma haften... ja nee ist klar natürlich schützen wir da mit nem Vertrag so unsere Familie! Auch Krankheiten können die gesamte Familie finanziell runinieren wenn sowas nicht via Ehevertrag abgesichert ist...
*
Also wir haben nicht einmal an Trennung gedacht als wir unseren Vertrag gemacht .. im Gegenteil... wir haben mit dem Vertrag dafür gesorgt, dass wir in bestimmten Fällen beide geschützt werden und wir in größtmöglicher (finanzieller) Sicherheit zusammen alt werden können.
sunrisefranzi
3810 Beiträge
21.02.2012 12:07
Zitat von Shigo:

ich kann das gar nicht verstehen, dass so viele Ehervertrag mit Trennung gleich setzen... Also ich würde sonstwas drauf wetten, dass fast (!) alle die das denken, sich noch nie wirklich mit dem Thema "Ehevertrag" auseinander gesetzt haben... sondern dass es mehr eine spontane und/oder emotionale Entscheidung ist dazu ja oder nein zu sagen.
*
Ein Ehevertrag wird doch nicht nur aufgesetzt / gemacht, um eine Trennung zu organisieren. Da spielen doch noch andere Punkte mit... mein Mann zb ist sehr erfolgreich mit seiner eigenen Firma... ohne Ehevertrag würde ich mit meinem Privatvermögen für Schulden der Firma haften... ja nee ist klar natürlich schützen wir da mit nem Vertrag so unsere Familie! Auch Krankheiten können die gesamte Familie finanziell runinieren wenn sowas nicht via Ehevertrag abgesichert ist...
*
Also wir haben nicht einmal an Trennung gedacht als wir unseren Vertrag gemacht .. im Gegenteil... wir haben mit dem Vertrag dafür gesorgt, dass wir in bestimmten Fällen beide geschützt werden und wir in größtmöglicher (finanzieller) Sicherheit zusammen alt werden können.


Zu dem Beitrag kann ich nur sagen: DAUMEN HOCH!

Ich denke auch die meisten ahben sich noch nie so wirklich mit dem Thema auseinandergesetzt, sonst würden hier auch nicht so viele Halbwahrheiten rumfliegen!
zartbitter
46787 Beiträge
21.02.2012 12:32
Zitat von Lenwina:

naja, wann lohnt sich schon ein ehevertrag? mal angenommen, ihr hättet gütertrennung vereinbart aber du hättest nicht den tollen job von heute, dann wärst du ja auch schlecht dran. und wolltest du vereinbaren dass im fall der fälle du nix zu zahlen hast aber dein ex sehr wohl?
geht ja auch nicht.

nein, selbstverständlich hätte mein ex dann auch nix zahlen müssen. ich war noch nie und werde auch nie von einem mann abhängig sein - und daher hab ich absolut keine angst davor, dass ich im falle einer scheidung allein nicht klar komm (falls ich nochmal heiraten sollte). unterhalt fürs kind is klar, aber als erwachsener muss ich doch wohl soweit denken, dass ich im falle der trennung auch allein klarkomm, oder?
zartbitter
46787 Beiträge
21.02.2012 12:35
Zitat von Lenwina:

hast du dich mal von einem anwalt beraten lassen? als ob es so einfach wäre, mit dem unterhalt. sogar eine frau mit kleinkindern kriegt NICHT UNBEDINGT unterhalt für sich selbst, wenn die kinder älter als 3 jahre alt sind und sie arbeiten gehen KÖNNTE....

meinst du mich??
natürlich war ich schon beim anwalt!! und ja - ich bin trennungsunterhaltspflichtig.... er hats nicht eingeklagt - das muss ich ihm zugute halten, aber ich darf mich ständig anhören, dass ers könnte und das ist absolut nervtötend. im mai ist die scheidung und dann kann er nix mehr einklagen - es gibt einen unterschied zwischen dem trennungsunterhalt und nachehelichem unterhalt.
Jadaflo
77974 Beiträge
21.02.2012 12:45
ich hab ja angeklickt
haben aber keinen............ und ich ärger mich drüber
aus dem ganz einfachen grund
man weiss nie wie man ausseinander geht
wir haben zwei gemeinsame kinder plus drei aus 1. ehe wobei die große bei uns lebt
bei mir gibt es mehrere gründe warum und wieso ich gerne einen hätte
werde diese aber so nicht erläutern
zu holen gibt bei uns nix............aber ich will trotzdem abgesichert sein
21.02.2012 12:53
wir haben keinen... alles was wir besitzen, haben wir gemeinsam aufgebaut und verdient... daher gibt es auch nichts spezielles zu regeln und daher hab ich mir über das thema auch wenig gedanken gemacht
Nira0912
17060 Beiträge
21.02.2012 12:54
Ja, würden wir zu 100 % machen. Mein Freund ist selbstständig
zartbitter
46787 Beiträge
21.02.2012 12:59
danke euch für die antworten! ein paar beiträge fand ich richtig schön und andere wiederrum sehr blauäugig. aber es wär ja langweilig, wenn wir alle gleich ticken würden. ich würd zb nie nie nie niemals wieder einem mann die vollmacht über mein konto geben - das verstehen sicher viele, die sogar einem gemeinsamen konto zustimmen nicht... und ich kann nicht nachvollziehen, wie man sich auf ein gemeinsames konto einlassen kann.
der gedanke, dass man sich niemals trennt ist meiner meinung nach sehr naiv... natürlich wünscht man sich, für immer zusammen zu bleiben, aber so erwachsen und realistisch sollte man ja doch sein, dass man auch jederzeit alleine zurecht kommt, find ich.
traurig find ich nur, dass hier mehrmals geschrieben wurde, dass ein ehevertrag quasi einer trennung gleichzusetzen ist... also dass man automatisch davon ausgeht, dass man sich trennt, wenn man einen ehevertrag macht. aber hier wurde ja schon mehrmals erklärt, dass es absolut nicht ausschließlich um die trennung geht, sondern auch darum, sich gegenseitig abzusichern, vor allem, wenn einer der beiden selbständig ist.
Jadaflo
77974 Beiträge
21.02.2012 13:02
ja leider verstehen viele das falsch
ehevertrag bedeutet nicht gleich trennung
viele denke auch dieser ehevertrag ist unromantisch
mädels die romantik geht weg wenn irgendwas ist und man nicht abgesichert ist
zartbitter
46787 Beiträge
21.02.2012 13:04
Zitat von Jadaflo:

ja leider verstehen viele das falsch
ehevertrag bedeutet nicht gleich trennung
viele denke auch dieser ehevertrag ist unromantisch
mädels die romantik geht weg wenn irgendwas ist und man nicht abgesichert ist


jep... genau so ist es.... und WIRKLICH friedliche trennungen gibt es leider sehr sehr selten... ich war mit meinem ex über 9 jahre zusammen, wir kennen uns seit mittlerweile 11 jahren, waren 4,5 jahre verheiratet und ja, ich hätt wohl auch meine hand ins feuer dafür gelegt, dass die trennung friedlich abläuft....
altyjo123
257 Beiträge
21.02.2012 13:11
Ich bin nun seit 8 jahren mit meinem freund zusammen und wir erwarten
unser 4tes kind wir wollen nächstes jahr heiraten
jetzt zum thema
mein freund hat vor 6 jahren sehr viel geld geerbt und meibe schwiegermutter
will ihn zum ehevertrag überreden obwohl ich ja " mein eigenes geld " verdiene
und ich war ja.auch schon vor seinem geldsegen mit ihm zsm und nach dem erbe hab ich ja nich gesagt komm wir heiraten.... uch halte von einem ehevrrtrag nichts
es ist eine vertrauenssache wenn ein mann die angst hat die frau us nur wegen dem geld mit mir zsm würde uch die frau nicht heiraten
altyjo123
257 Beiträge
21.02.2012 13:11
Ich bin nun seit 8 jahren mit meinem freund zusammen und wir erwarten
unser 4tes kind wir wollen nächstes jahr heiraten
jetzt zum thema
mein freund hat vor 6 jahren sehr viel geld geerbt und meibe schwiegermutter
will ihn zum ehevertrag überreden obwohl ich ja " mein eigenes geld " verdiene
und ich war ja.auch schon vor seinem geldsegen mit ihm zsm und nach dem erbe hab ich ja nich gesagt komm wir heiraten.... uch halte von einem ehevrrtrag nichts
es ist eine vertrauenssache wenn ein mann die angst hat die frau us nur wegen dem geld mit mir zsm würde uch die frau nicht heiraten
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 5 mal gemerkt