Mütter- und Schwangerenforum

Hibbeln auf ein Spätsommer-, Herbst- oder Winterbaby 2017

Gehe zu Seite:
Nina_Nekro
25165 Beiträge
17.12.2016 22:37
Zitat von Piachen:

Zitat von Nina_Nekro:

Zitat von YellowBird:

Zitat von MamiEule:

...


Wir haben noch kein Kind. Ja, eigentlich schon. In den letzten Zyklen war das unnötig, weil ich meinen Eisprung ausgelöst habe. Und diesen Zyklus hatte ich eine OP (Bauchspiegelung, um zu gucken, was bei mir nicht stimmt -> ohne nützlichen Befund) und habe daher nur sporadisch Ovus gemacht. Guck mal hier http://www.mamacommunity.de/forum/kinderwunschforu m/hibbeln-auf-ein-spaetsommer-herbst-oder-winterba by-2017?page=43#posting-16816358

@Nina: Die Angst kann ich gut verstehen. :/ Aber bestimmt kannst du dich dann trotzdem freuen Ich habe aber auch etwas Angst davor, wie ich reagiere, wenn meine Schwester wirklich schwanger ist. Vorsichtshalber habe ich aber schon ein Schwangerschaftsgeschenk besorgt Damit kann ich es dann vielleicht überspielen *gg*

Gar keine dumme Idee.

Wir waren bis eben bei den Schwiegereltern. Und wie fast immer, wenn wir da waren: Ich habe einen sitzen.

So geht es mir auch oft, wenn wir abends bei meinenSchwiegereltern sitzen die können echt gut einschenken

Ohja! Und besonders dann, wenn meine Schwägerin noch dabei ist. Ein Sekt nach dem anderen, hier ein Likör und da noch einen.
Die hat aber auch eine besser bestückte Bar, wie manch Restaurant.
Mejeri
183 Beiträge
17.12.2016 22:49
Zitat von Nina_Nekro:

Zitat von Piachen:

Zitat von Nina_Nekro:

Zitat von YellowBird:

...

Gar keine dumme Idee.

Wir waren bis eben bei den Schwiegereltern. Und wie fast immer, wenn wir da waren: Ich habe einen sitzen.

So geht es mir auch oft, wenn wir abends bei meinenSchwiegereltern sitzen die können echt gut einschenken

Ohja! Und besonders dann, wenn meine Schwägerin noch dabei ist. Ein Sekt nach dem anderen, hier ein Likör und da noch einen.
Die hat aber auch eine besser bestückte Bar, wie manch Restaurant.


Das letzte mal wo ich ein Glas alk getrunken hab war Silvester 2011/12. danach war ich schwanger, gestillt wieder schwanger und jetzt still ich auch noch
Piachen
82 Beiträge
17.12.2016 22:51
Zitat von Nina_Nekro:

Zitat von Piachen:

Zitat von Nina_Nekro:

Zitat von Piachen:

Ullia Ist schon in Ordnung Ich glaube im Falle einer Schwangerschaft werden mich noch mehrere darauf ansprechen.
Ich kann jetzt noch nicht sagen, ob es schwierig wird, ich kann ja nicht in die Zukunft sehen Aber ich glaube, für jede Mutter ist es am Anfang schwer, wenn sie ihr erstes Kind hat und man wächst mit seinen Aufgaben. Es wird mit Sicherheit anders als bei euch, aber bis jetzt habe ich für jedes Problem eine Lösung gefunden

YellowBird So genau haben wir uns noch nicht erkundigt, zuerst müssen wir mal schwanger werden Mein neuer Frauenarzt hat mich aber auch schon auf eine Hebamme verwiesen, mit der wir jetzt schon in Kontakt stehen und die fleißig mithibbelt.
Außerdem haben wir meine Schwiegereltern direkt nebenan. Wir haben 2014 bei ihnen angebaut

Dann ist die Freunde mit Sicherheit groß, wenn dein Mann dann wieder zuhause ist


Ich denke, dass alle Eltern es (gerade am Anfang schwer) haben. Ihr werdet für so manch Problemchen andere Lösungswege finden.
Ich schätze, wenn man mit einer Behinderung lebt, bleibt einem auch nichts anderes übrig, als sehr kreativ in Problemlösungen zu sein oder?
Darf ich fragen, ob du seit einem Unfall oder von Geburt an gelähmt bist?


Genau das denke ich auch. Trotzdem glaube ich auch, dass nicht unbedingt alle gut finden würden, wenn wir ein Baby bekommen. Das habe ich schon von einigen Müttern im Rollstuhl gelesen und ich mag noch gar nicht daran denken...

Darfst du
2011 bin ich ziemlich unglücklich mit meinem Pferd gestürzt, dabei ist es passiert.


Ach du, wenn die Leute Gründe finden wollen, finden sie Gründe.
Wenn du nicht im Rollstuhl säßest, fänden sie es blöd weil du: zu jung, zu alt, zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn, zu arm oder zu reich für ein Kind bist.
Aber ich schätze, da braucht man einfach ein dickes Fell.

Das ist ja noch nicht so lange. Und plötzlich ein ganz anderes Leben.
Warst du mit deinem Mann da schon zusammen?


Genug selbstbewusstsein habe ich eigentlich, aber trotzdem denke ich darüber oft nach. Wir werden ja sehen wie es ist, wenn es dann endlich geklappt hat

Das stimmt zwar, aber man lernt mit allem zu leben und ich würde sagen, dass ich zu 98% ein eigenständiges Leben, ohne Hilfe von anderen führe. Die restlichen 2% sind die öffentlichen Örtlichkeiten, die nicht für Menschen im Rollstuhl ausgerichtet sind.
Mein Mann und ich sind schon seit 2007 zusammen. Er hat mir in der Zeit unglaublich viel geholfen und ich bin überglücklich ihn in meinem Leben zu haben
Piachen
82 Beiträge
17.12.2016 22:55
Zitat von Mejeri:

Zitat von Nina_Nekro:

Zitat von Piachen:

Zitat von Nina_Nekro:

...

So geht es mir auch oft, wenn wir abends bei meinenSchwiegereltern sitzen die können echt gut einschenken

Ohja! Und besonders dann, wenn meine Schwägerin noch dabei ist. Ein Sekt nach dem anderen, hier ein Likör und da noch einen.
Die hat aber auch eine besser bestückte Bar, wie manch Restaurant.


Das letzte mal wo ich ein Glas alk getrunken hab war Silvester 2011/12. danach war ich schwanger, gestillt wieder schwanger und jetzt still ich auch noch


Mein Mann hat sich einen Partyraum/Kneipe eingerichtet (nur für Privatzwecke, nicht öffentlich) und der ganze Alkohol, der da steht, kann sich auch sehen lassen
Ich komme aber vom Dorf, ich glaube hier ist das bei allen so. Meine Eltern könnten praktisch auch eine Kneipe aufmachen
YellowBird
3482 Beiträge
17.12.2016 23:09
Zitat von Piachen:

Zitat von Nina_Nekro:

Zitat von Piachen:

Zitat von Nina_Nekro:

...


Genau das denke ich auch. Trotzdem glaube ich auch, dass nicht unbedingt alle gut finden würden, wenn wir ein Baby bekommen. Das habe ich schon von einigen Müttern im Rollstuhl gelesen und ich mag noch gar nicht daran denken...

Darfst du
2011 bin ich ziemlich unglücklich mit meinem Pferd gestürzt, dabei ist es passiert.


Ach du, wenn die Leute Gründe finden wollen, finden sie Gründe.
Wenn du nicht im Rollstuhl säßest, fänden sie es blöd weil du: zu jung, zu alt, zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn, zu arm oder zu reich für ein Kind bist.
Aber ich schätze, da braucht man einfach ein dickes Fell.

Das ist ja noch nicht so lange. Und plötzlich ein ganz anderes Leben.
Warst du mit deinem Mann da schon zusammen?


Genug selbstbewusstsein habe ich eigentlich, aber trotzdem denke ich darüber oft nach. Wir werden ja sehen wie es ist, wenn es dann endlich geklappt hat

Das stimmt zwar, aber man lernt mit allem zu leben und ich würde sagen, dass ich zu 98% ein eigenständiges Leben, ohne Hilfe von anderen führe. Die restlichen 2% sind die öffentlichen Örtlichkeiten, die nicht für Menschen im Rollstuhl ausgerichtet sind.
Mein Mann und ich sind schon seit 2007 zusammen. Er hat mir in der Zeit unglaublich viel geholfen und ich bin überglücklich ihn in meinem Leben zu haben


Ach, wie schön, dass du so einen tollen Mann hast!

Ich finde es total ätzend, wenn Menschen anderen Menschen, denen eh schon Steine in den Weg gelegt wurden, das Leben noch schwerer machen. Ich verstehe es auch nicht. Es ist doch toll, dass ihr den Mut aufbringt, neues Leben in die Welt zu setzen. Was stört's den Nachbarn? Hat er Angst, dass zu viele Steuergelder dabei drauf gehen oder wie? *grummel*
Piachen
82 Beiträge
17.12.2016 23:19
Zitat von YellowBird:

Zitat von Piachen:

Zitat von Nina_Nekro:

Zitat von Piachen:

...


Ach du, wenn die Leute Gründe finden wollen, finden sie Gründe.
Wenn du nicht im Rollstuhl säßest, fänden sie es blöd weil du: zu jung, zu alt, zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn, zu arm oder zu reich für ein Kind bist.
Aber ich schätze, da braucht man einfach ein dickes Fell.

Das ist ja noch nicht so lange. Und plötzlich ein ganz anderes Leben.
Warst du mit deinem Mann da schon zusammen?


Genug selbstbewusstsein habe ich eigentlich, aber trotzdem denke ich darüber oft nach. Wir werden ja sehen wie es ist, wenn es dann endlich geklappt hat

Das stimmt zwar, aber man lernt mit allem zu leben und ich würde sagen, dass ich zu 98% ein eigenständiges Leben, ohne Hilfe von anderen führe. Die restlichen 2% sind die öffentlichen Örtlichkeiten, die nicht für Menschen im Rollstuhl ausgerichtet sind.
Mein Mann und ich sind schon seit 2007 zusammen. Er hat mir in der Zeit unglaublich viel geholfen und ich bin überglücklich ihn in meinem Leben zu haben


Ach, wie schön, dass du so einen tollen Mann hast!

Ich finde es total ätzend, wenn Menschen anderen Menschen, denen eh schon Steine in den Weg gelegt wurden, das Leben noch schwerer machen. Ich verstehe es auch nicht. Es ist doch toll, dass ihr den Mut aufbringt, neues Leben in die Welt zu setzen. Was stört's den Nachbarn? Hat er Angst, dass zu viele Steuergelder dabei drauf gehen oder wie? *grummel*


Den habe ich

Bei uns kennt jeder jeden und schon als ich den Unfall hatte, war ich Dorfgespräch Nr. 1. Ich bin es eigentlich gewohnt
Aber eine Rollstuhl Mama hat mal gesagt, dass wenn sie alleine unterwegs ist, bekommt sie bemitleidende Blicke. Hat sie ihren Sohn dabei, bekommt sie abwertende Blicke.
Ich hoffe es wird bei mir nicht so schlimm
YellowBird
3482 Beiträge
17.12.2016 23:50
Hm.. ich hatte ja vor 10 Tagen ja meine Bauchspiegelung. Wir hatten Montag, also 5 Tage danach, schon einmal GV und da war alles prima. Heute allerdings drückt und ziept es plötzlich ordentlich und fühlt sich auch "von innen so warm" an. Meint ihr, das könnte eine Reizung durch den Sex in Zusammenhang mit der OP sein? Ich bin gerade etwas unsicher
Mejeri
183 Beiträge
17.12.2016 23:52
Zitat von YellowBird:

Hm.. ich hatte ja vor 10 Tagen ja meine Bauchspiegelung. Wir hatten Montag, also 5 Tage danach, schon einmal GV und da war alles prima. Heute allerdings drückt und ziept es plötzlich ordentlich und fühlt sich auch "von innen so warm" an. Meint ihr, das könnte eine OP-Nachwirkung sein? Ich bin gerade etwas unsicher


Klingt für mich als ob es noch leicht gereizt wäre.
YellowBird
3482 Beiträge
17.12.2016 23:57
Zitat von Mejeri:

Zitat von YellowBird:

Hm.. ich hatte ja vor 10 Tagen ja meine Bauchspiegelung. Wir hatten Montag, also 5 Tage danach, schon einmal GV und da war alles prima. Heute allerdings drückt und ziept es plötzlich ordentlich und fühlt sich auch "von innen so warm" an. Meint ihr, das könnte eine OP-Nachwirkung sein? Ich bin gerade etwas unsicher


Klingt für mich als ob es noch leicht gereizt wäre.


Ich hoffe, das war jetzt nicht zu früh oder schädlich.. Aber dann würde ich sicher noch mehr merken..
Alaska
18145 Beiträge
18.12.2016 00:06
68 neue Beiträge seit heute morgen?
YellowBird
3482 Beiträge
18.12.2016 00:11
Zitat von Alaska:

68 neue Beiträge seit heute morgen?


Na, is doch Wochenende!
Piachen
82 Beiträge
18.12.2016 00:15
Zitat von YellowBird:

Zitat von Mejeri:

Zitat von YellowBird:

Hm.. ich hatte ja vor 10 Tagen ja meine Bauchspiegelung. Wir hatten Montag, also 5 Tage danach, schon einmal GV und da war alles prima. Heute allerdings drückt und ziept es plötzlich ordentlich und fühlt sich auch "von innen so warm" an. Meint ihr, das könnte eine OP-Nachwirkung sein? Ich bin gerade etwas unsicher


Klingt für mich als ob es noch leicht gereizt wäre.


Ich hoffe, das war jetzt nicht zu früh oder schädlich.. Aber dann würde ich sicher noch mehr merken..

Ich würde jetzt erstmal vielleicht vorsichtig sein...

Wo sieht man, wie viele neue Beiträge es gibt?
Nina_Nekro
25165 Beiträge
18.12.2016 11:51
Zitat von Piachen:

Zitat von YellowBird:

Zitat von Mejeri:

Zitat von YellowBird:

Hm.. ich hatte ja vor 10 Tagen ja meine Bauchspiegelung. Wir hatten Montag, also 5 Tage danach, schon einmal GV und da war alles prima. Heute allerdings drückt und ziept es plötzlich ordentlich und fühlt sich auch "von innen so warm" an. Meint ihr, das könnte eine OP-Nachwirkung sein? Ich bin gerade etwas unsicher


Klingt für mich als ob es noch leicht gereizt wäre.


Ich hoffe, das war jetzt nicht zu früh oder schädlich.. Aber dann würde ich sicher noch mehr merken..

Ich würde jetzt erstmal vielleicht vorsichtig sein...

Wo sieht man, wie viele neue Beiträge es gibt?


Wenn du den Thread "merkst", werden dir im Profil unter "Themen die ich mir gemerkt habe" die Threads angezeigt mit den noch zu lesenden Beiträgen.
Nina_Nekro
25165 Beiträge
18.12.2016 11:53
Zitat von YellowBird:

Zitat von Mejeri:

Zitat von YellowBird:

Hm.. ich hatte ja vor 10 Tagen ja meine Bauchspiegelung. Wir hatten Montag, also 5 Tage danach, schon einmal GV und da war alles prima. Heute allerdings drückt und ziept es plötzlich ordentlich und fühlt sich auch "von innen so warm" an. Meint ihr, das könnte eine OP-Nachwirkung sein? Ich bin gerade etwas unsicher


Klingt für mich als ob es noch leicht gereizt wäre.


Ich hoffe, das war jetzt nicht zu früh oder schädlich.. Aber dann würde ich sicher noch mehr merken..

Für mich klingt das auch, als wäre es jetzt einfach ein wenig gereizt. Also einfach eine OP-Nachwirkung.
Was haben die denn nach der Magenspiegelung gesagt bzg. Nachwirkungen, GV und so?
YellowBird
3482 Beiträge
18.12.2016 12:16
Zitat von Nina_Nekro:

Zitat von YellowBird:

Zitat von Mejeri:

Zitat von YellowBird:

Hm.. ich hatte ja vor 10 Tagen ja meine Bauchspiegelung. Wir hatten Montag, also 5 Tage danach, schon einmal GV und da war alles prima. Heute allerdings drückt und ziept es plötzlich ordentlich und fühlt sich auch "von innen so warm" an. Meint ihr, das könnte eine OP-Nachwirkung sein? Ich bin gerade etwas unsicher


Klingt für mich als ob es noch leicht gereizt wäre.


Ich hoffe, das war jetzt nicht zu früh oder schädlich.. Aber dann würde ich sicher noch mehr merken..

Für mich klingt das auch, als wäre es jetzt einfach ein wenig gereizt. Also einfach eine OP-Nachwirkung.
Was haben die denn nach der Magenspiegelung gesagt bzg. Nachwirkungen, GV und so?


Das war keine Magenspiegelung (also nicht "Schlauch schlucken"), sondern so eine OP (Bauchspiegelung), bei der 3 kleine Löcher in die Bauchdecke (im Bauchnabel, rechte Leiste, linke Leiste) geschnitten werden, um dann minimalinvasiv (also mit kleiner Kamera, Licht und Werkzeug an Stäben) in den Bauchraum zu gucken. Sie haben so die Eileiter und die Gebärmutter begutachtet und auch Flüssigkeit durch die Eileiter geleitet, um die Durchlässigkeit zu prüfen. Da war der rechte Eierstock mit dem Eileiter verklebt. Das war der einzige Befund. Die Verklebung(en) haben sie dann auch direkt behoben. Es kann schon sein, dass das auch auf der rechten Seite problematisch war und da kein Ei durchging, aber dann hätte ja die linke Seite zu Erfolgen führen sollen. Insofern erklärt der Befund die lange Wartezeit nicht.

Nachtrag: Achso, und zum Schonen und GV haben sie gesagt "Wenn Sie sich wieder fit und beschwerefrei fühlen, können Sie auch wieder machen, was sie wollen. Sport aber mindestens eine Woche nicht."
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 24 mal gemerkt