Mütter- und Schwangerenforum

Intermittierendes Fasten - Plauderrunde und Erfahrungsaustausch

Gehe zu Seite:
Aduja
27180 Beiträge
13.06.2019 15:22
Zitat von Mikaleni:

Ich würde auch gerne 16:8 ausprobieren. Aber zurzeit stille ich noch voll . Haben gerade den ersten Brei eingeführt . Daher werde ich wohl noch etwas warten müssen ...

Du kannst das durchaus ausprobieren. Vielleicht tastest du dich langsam an das volle Fastenintervall ran, dann siehst du, ob es die Milchproduktion beeinflusst.
Mikaleni
224 Beiträge
13.06.2019 16:48
Zitat von Aduja:

Zitat von Mikaleni:

Ich würde auch gerne 16:8 ausprobieren. Aber zurzeit stille ich noch voll . Haben gerade den ersten Brei eingeführt . Daher werde ich wohl noch etwas warten müssen ...

Du kannst das durchaus ausprobieren. Vielleicht tastest du dich langsam an das volle Fastenintervall ran, dann siehst du, ob es die Milchproduktion beeinflusst.

Das wusste ich gar nicht ich hatte im Kopf das mir jemand mal gesagt hätte das wäre nicht gut wegen der giftstoffe die mit der Milch ausgeschieden werden
Aduja
27180 Beiträge
13.06.2019 17:05
Zitat von Mikaleni:

Zitat von Aduja:

Zitat von Mikaleni:

Ich würde auch gerne 16:8 ausprobieren. Aber zurzeit stille ich noch voll . Haben gerade den ersten Brei eingeführt . Daher werde ich wohl noch etwas warten müssen ...

Du kannst das durchaus ausprobieren. Vielleicht tastest du dich langsam an das volle Fastenintervall ran, dann siehst du, ob es die Milchproduktion beeinflusst.

Das wusste ich gar nicht ich hatte im Kopf das mir jemand mal gesagt hätte das wäre nicht gut wegen der giftstoffe die mit der Milch ausgeschieden werden

Das wird allgemein über das Abnehmen in der Stillzeit gesagt. Wenn man aber moderat abnimmt (etwa 0,5 kg pro Woche) sollte es kein Problem sein. Zusätzlich wird das Problem immer kleiner, da das Gewicht des Babys zunimmt und die aufgenommene Milchmenge durch Beikost ja auch immer weniger wird. Deshalb wird die Menge der möglicherweise aufgenommenen Schadstoffe pro Kilogramm Körpergewicht des Babys eh immer weniger.
13.06.2019 17:21
Zitat von sososo:

Ich finde 16:8 auch super, aber gerade habe ich damit ein Problem. Meine optimale fastenzeit ist von 22.00 Uhr bis 14.00 Uhr. Damit fühle ich mich wohl und der "Verzicht" hält sich in Grenzen. Aber ich trainiere immer von 09.30 bis 11.00/11.30 und davor muss ich wenigstens was kleines essen, damit ich auch Leistung bringen kann. Also zumindest eine Banane.

Aber das geht so dann nicht, oder?


Nee, du darfst in der Fastenphase dann wirklich nicht essen, sonst bringt das nichts.

Zum Milchkaffee: während der Fastenphase nur schwarz, danach ist mit Milch erlaubt.
Mama_2o13
1677 Beiträge
13.06.2019 17:49
Ich mache seit 5 (?) Wochen nun die 16:8 Variante.
Es läuft ganz gut bisher. Habe 2.1 kg abgenommen, aber leider, sowie es aussieht, wieder 1.1 kg zugenommen. War Samstag und Sonntag nicht recht in der Zeit, dazu nen Berliner Weiße. Dazu kommt das krasse Wetter, wk ich denke, dass ich Wasser einlagere.

Meube Essenszeit ist von 10 bis 18 Uhr oder 11 bis 19 Uhr. Jenach dem wie ich Lust habe. Klappt eigentlich ganz gut. Habe morgens zwar noch Mega Hunger, aber mittlerweile schaffe ich 1.5 Liter am Tag bis teilweise 3 Liter, kam auch schon vor.
Aber durch meinen Job, kann ich diese Autophagie nicht richtig machen. Aber da ich abhemen will, spielt es wogl keine Rolle, wenn sie unterbrochen ist.

Mein Latte am Nachmittag hab ich schon komplett gestrichen teilweise! Und vermisse ich nicht sooo extrem, wie gedacht.

Phasenweise hab ich gedacht, dass ich es merke uns nun have ich e phase, wo ich mich nicht so fühle.
MamaBelli
18860 Beiträge
13.06.2019 22:36
Moin

Ich schließe mich euch mal an
Muss in 4 Wochen 5 Kilo abnehmen, am besten mehr.
Mache das mit meiner besten Freundin und wer am meisten schafft, bekommt was schönes.

Aber von vorn:

Ich hab das schon ne Zeit gemacht, allerdings wegen einer Bauch OP dann den Elan völlig verloren.
Ich durfte keinen Sport machen und sah dann auch nicht die Notwendigkeit weiter zu „ fasten“!

Nun möchte ich wieder starten, ab morgen ...
Die 5 Kilo Annahme ist nur ein Kick, damit meine beste und ich motiviert sind und kämpfen.
Ich brauche auch ein paar Tage um mich an 8:16 zu gewöhnen

Ich habe einen Bauch, der mich schwanger aussehen lässt.
Am
Morgen nicht so ausgeprägt wie im Laufe des Tages, aber es stört!
Die Rektusdiastase wurde in einer OP geschlossen, aber da ich ein Sportmuffel bin, hängt natürlich noch immer der Speck an mir

Durch das IF erhoffe ich mir auf längere Zeit abzunehmen und das Gewicht zu halten.
Ich möchte mich dazu trimmen, weniger süßes zu essen.
Am WE ok, in Maßen, aber in der Woche kompletter Verzicht !

Es nimmt einfach überhand .

In einer Gruppe ist es natürlich leichter.



Um 11 frühstücke ich Müsli mit Nüssen, Obst...
Mittags dann nichts, da das Müsli lange sättigt.
Am Nachmittag etwas und am Abend dann normal mit den Jungs.
Ich koche meist am Abend ...

Ich möchte dann natürlich auf KHD achten am Abend.

Habe eure Beiträge nicht alle gelesen, da seid ihr einfach schon zu weit voraus

LG
Viala
9987 Beiträge
14.06.2019 09:05
Moin Mädels fastentage die Woche sind durch, ich von Mal gespannt, wie sich fast noch entwickelt... Die Waage war heute nett, aber klar, das ändert sich bis zum nächsten fastentag wieder

Belli: wenn du wirklich so viel Abnehmen willst (Normal wären eher 2-3kg in 4 Wochen), wird Intervallfasten allein nicht reichen... Das ist ja keine Blitzdiät, sondern ein lebenslanger Lebensstil
Da wirst du in den 8h esszeit zusätzlich Kalorien zählen und penibel auf die üblichen Stolpersteine (genug Wasser trinken, genug schlafen, Stress vermeiden) achten müssen
Ich lese dich ja lange genug hier und fürchte, dass du nicht genug "Dickenbonus" hast für eine Raizder Abnahme am Anfang... Mir wurde hier ja letztens auch an den Kopf geknallt, dass ich in meiner Gewichtsklasse viel schneller Abnehmen müsste... Nur wenn du dich ganz OK ernährt und zudem noch Sport gemacht hast, dann bleibt dieser umstellungs-schub mitunter aus oder fällt nicht besonders groß aus... Versteht man grob, was ich meine? Ich fürchte, ich kann meine gesamten noch nicht ausdrücken

Mama_2013: was meinst du damit, dass du wegen deinem Job die autophagie nicht richtig "machen" kannst? Autophagie findet statt, sobald das letzte Essen verarbeitet wurde und der Körper nichts mehr zu tun hat
Indira
12826 Beiträge
14.06.2019 09:28
Für 5 kg in 4 Wochen müssen die Kalorien deutlich reduziert werden.... Kann man sich ja leicht ausrechnen wie viel man einsparen muss. Ca 7000 Kalorien für ein Kilo Fett.

Wichtig ist dabei moderat Sport zu machen sonst verliert man zu viel Muskelmasse.

Ich habe gestern um 19:00 Uhr zu Abend gegessen, nach Adam Riese darf ich dann erst kurz nach 11 Uhr frühstücken

Statt Kaffee mit Milch trinke ich an solchen Tagen einen schwarzen Tee mit Zitrone, das macht auch wach
Indira
12826 Beiträge
14.06.2019 09:34
Ich finde es auch einfacher wenn meine Mahlzeiten geplant sind, deshalb gibt es zum Frühstück wie immer Obst mit Joghurt und Zimt.

Zum Mittagessen Salat (eigene Ernte )
Dazu was gebratenes (Pilze, Ei, Fleisch oder Gemüsebratlin g)

Abends gibt es dann Familienkost... Im Moment ganz viel vom Grill

Ansonsten esse ich auch gerne Pellkartoffeln, Reisgerichte, gegrilltes Gemüse, Ofengemüse und Cremesuppen.
MamaBelli
18860 Beiträge
14.06.2019 13:24
Ja stimmt schon.
Ich bin schlank, habe aber eben einen Bauch, bisschen Überschuss an Hüfte und Po, um es mal nett auszudrücken ?

Ich und Sport
Ja, ähm... ich muss wohl Shred wieder starten
Die 5 Kilo sind auch eher ein Jucks zwischen meiner besten und mir.
Ne kleine Wette sozusagen.
Ansonsten mache ich das IF auch nicht zum abnehmen, eher zum Wohlfühlen
Wenn dabei 1-2 Kilo purzeln ist das natürlich toll

Mal schauen wie es läuft

MamaBelli
18860 Beiträge
14.06.2019 13:26
Zitat von Viala:

Moin Mädels fastentage die Woche sind durch, ich von Mal gespannt, wie sich fast noch entwickelt... Die Waage war heute nett, aber klar, das ändert sich bis zum nächsten fastentag wieder

Belli: wenn du wirklich so viel Abnehmen willst (Normal wären eher 2-3kg in 4 Wochen), wird Intervallfasten allein nicht reichen... Das ist ja keine Blitzdiät, sondern ein lebenslanger Lebensstil
Da wirst du in den 8h esszeit zusätzlich Kalorien zählen und penibel auf die üblichen Stolpersteine (genug Wasser trinken, genug schlafen, Stress vermeiden) achten müssen
Ich lese dich ja lange genug hier und fürchte, dass du nicht genug "Dickenbonus" hast für eine Raizder Abnahme am Anfang... Mir wurde hier ja letztens auch an den Kopf geknallt, dass ich in meiner Gewichtsklasse viel schneller Abnehmen müsste... Nur wenn du dich ganz OK ernährt und zudem noch Sport gemacht hast, dann bleibt dieser umstellungs-schub mitunter aus oder fällt nicht besonders groß aus... Versteht man grob, was ich meine? Ich fürchte, ich kann meine gesamten noch nicht ausdrücken

Mama_2013: was meinst du damit, dass du wegen deinem Job die autophagie nicht richtig "machen" kannst? Autophagie findet statt, sobald das letzte Essen verarbeitet wurde und der Körper nichts mehr zu tun hat


Hab verstanden was du meinst
Mama_2o13
1677 Beiträge
14.06.2019 19:21
Viala ,ja das stimmt. Sowie ich aber gelesen habe, ist dieser Prozess eher gedacht zum richtigen Fasten. Wenn es nur ums Abnehmen geht, ist es nicht so schlimm, wenn es vor der Zeit unterbrochen wird. So kam die Info zu mir. Zb trinke ich jetzt immer morgens Magnesium! Darf man theoretisch nicht, aber wenn es ums Abnehmen geht, ist es Okay.

Ich arbeite als Köchin und da muss ich die Speisen ja kosten. Sprich auch vor mein offizielles Ende der Fastenzeit. Da ich halt entweder 10 oder 11 Uhr anfange mit essen erst.

Wie dem auch sei. Ich zahle keine Kalorien! Ist mir zu anstrengend, bin extra von WW fertig. Und 2 kg in 4 Wochen, bin ich zufrieden. Schauen ob mein plus weg ist morgen.
Viala
9987 Beiträge
14.06.2019 21:36
Offenbar geht da doch ein wenig
https://if168.de/was-unterbricht-stoppt-oder-stoer t-das-fasten/
Hat Google mir ausgespuckt. Fand ich sehr interessant... Offenbar liegt zb die Grenze bei 16:8 zwischen 35 und 50 kcal...

Magnesium scheint laut dem Link die autophagie sogar eher zu unterstützen
Mama_2o13
1677 Beiträge
14.06.2019 21:50
Zitat von Viala:

Offenbar geht da doch ein wenig
https://if168.de/was-unterbricht-stoppt-oder-stoer t-das-fasten/
Hat Google mir ausgespuckt. Fand ich sehr interessant... Offenbar liegt zb die Grenze bei 16:8 zwischen 35 und 50 kcal...

Magnesium scheint laut dem Link die autophagie sogar eher zu unterstützen


Danke. Den Link werd ich mir morgen mal in Ruhe durch lesen. Bzw am Wochenende.

Aber dies mit den Kalorien in der Fastenzeit, hab ich bei Facebook auch gelesen.

Dann bin ich beim kosten ja locker drinnen auf Arbeit. Bei dem kleinen Tl
cooky
11091 Beiträge
14.06.2019 21:55
Ich hätte heute um 13 Uhr wieder essen dürfen, es wurde aber 14 Uhr.

Wie macht ihr das dann? Weiter von 13 Uhr ausgehen und dann effektiv sieben Stunden haben oder rechnet ihr dann ab 14 Uhr die acht Stunden?

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 37 mal gemerkt