Mütter- und Schwangerenforum

Intermittierendes Fasten - Plauderrunde und Erfahrungsaustausch

Gehe zu Seite:
Indira
12876 Beiträge
18.06.2019 21:30
Sieht lecker aus Viala, aber ne klare Brühe macht einfach nicht satt

Ich hatte zum Abendessen Zimtschnecken
Meine Schwiegermutter hat gebacken und ich musste mitessen als ich die Jungs abgeholt habe.

War sehr lecker

Morgen früh gehen wir, die Jungs und ich frühstücken. Da werde ich ausnahmsweise mal nach 14 Stunden essen.... Sind halt Ferien.
Indira
12876 Beiträge
18.06.2019 21:32
Zitat von Norimena:

Ich habe heute wieder ein Brot gebacken und leckere Keto Rumkugeln und Kokos-Schnitten, damit es auch etwas zum Naschen ohne Reue gibt
Dann war ich heute noch eine Stunde Laufen.
Was gab's heute
Frühstück Kaffee mit Sahne und 2 gekochte Eier.
Mittags eine Portion Krautsalat mit griechischem Joghurt und Tomaten, eine Bifi und ein Stück Käse, nebenher beim Backen genascht.
Und am Abend gab es einen gemischten Salat mit Feta und Hähnchen-Oberkeulen ohne Haut und Knochen.


Klingt alles sehr lecker

Ich habe jetzt auch wieder mit dem Laufen angefangen. Baby ist 7 Monate seit gestern und mein Beckenboden recht stabil.

Bis Ende September will ich wieder 5 km laufen können, aber ich möchte ganz langsam steigern.

Viala
10138 Beiträge
18.06.2019 21:37
Naja, am fastentag reicht die Brühe und das Gemüse aber erstaunlicher Weise und reicht die nicht, Kippe ich Wasser, Tee oder ne Zero Cola drauf und Leg mir was leckeres für morgen hin... Da darf ich dann ja wieder alles... Egal was, wann und wie viel... Das regelt sich....
Lenchen83
146 Beiträge
19.06.2019 07:16
Habt ihr vielleicht ein paar Beispiele was für einen " 500 kcal Tag" als Mahlzeiten in Frage käme?

Vielen Dank
Norimena
1954 Beiträge
19.06.2019 07:31
Zitat von Viala:

Naja, am fastentag reicht die Brühe und das Gemüse aber erstaunlicher Weise und reicht die nicht, Kippe ich Wasser, Tee oder ne Zero Cola drauf und Leg mir was leckeres für morgen hin... Da darf ich dann ja wieder alles... Egal was, wann und wie viel. .. Das regelt sich....


Ich weiß, dass das bei mir so nicht funktionieren würde.
Wenn ich nicht halbwegs ein Auge auf meine Kalorien habe, dann nehme ich nicht ab.

Aber schön, wenn das bei dir so gut klappt. Da muss echt jeder seinen eigenen Weg finden.
19.06.2019 07:37
Bei mir ist das jetzt gerade so, dass ich die Kalorien gar nicht mehr im Blick habe und überhaupt nicht kontrolliere.
War gestern nach 2 Wochen mal wieder auf der Waage. Hatte eigentlich befürchtet, dass ich nach der Fresserei in der letzten Zeit etwas zugelegt habe. Aber war völlig überrascht: wieder ein Kilo weg Voll irre, wie das funktioniert. Glaube, mein Stoffwechsel ist mittlerweile extrem hochgefahren

Bin aber in der Fastenphase absolut streng. Bei mir gibt es da 18 Stunden wirklich gar nichts. Kaffee schwarz und Wasser. Keine Kalorien. Deswegen ist 5:2 für mich so schwer, weil ich in der Fastenphase halt gar nichts essen würde, das passt für mich nicht zusammen

Christen
14302 Beiträge
19.06.2019 07:54
Zitat von Norimena:

Zitat von Viala:

Naja, am fastentag reicht die Brühe und das Gemüse aber erstaunlicher Weise und reicht die nicht, Kippe ich Wasser, Tee oder ne Zero Cola drauf und Leg mir was leckeres für morgen hin... Da darf ich dann ja wieder alles... Egal was, wann und wie viel. .. Das regelt sich....


Ich weiß, dass das bei mir so nicht funktionieren würde.
Wenn ich nicht halbwegs ein Auge auf meine Kalorien habe, dann nehme ich nicht ab.

Aber schön, wenn das bei dir so gut klappt. Da muss echt jeder seinen eigenen Weg finden.
würde bei mir auch nicht funktionieren. Und ist ja auch rein rechnerisch eher unmöglich mit 2guten Tagen 5miese auszugleichen
Ich mache es eher umgekehrt und guck an den 2Tagen am Wochenende nicht so genau auf Kalorien allerdings sind die Zeiten echt drin bei mir. Vor 12Uhr habe ich keinen Hunger
Indira
12876 Beiträge
19.06.2019 08:22
Zitat von Christen:

Zitat von Norimena:

Zitat von Viala:

Naja, am fastentag reicht die Brühe und das Gemüse aber erstaunlicher Weise und reicht die nicht, Kippe ich Wasser, Tee oder ne Zero Cola drauf und Leg mir was leckeres für morgen hin... Da darf ich dann ja wieder alles... Egal was, wann und wie viel. .. Das regelt sich....


Ich weiß, dass das bei mir so nicht funktionieren würde.
Wenn ich nicht halbwegs ein Auge auf meine Kalorien habe, dann nehme ich nicht ab.

Aber schön, wenn das bei dir so gut klappt. Da muss echt jeder seinen eigenen Weg finden.
würde bei mir auch nicht funktionieren. Und ist ja auch rein rechnerisch eher unmöglich mit 2guten Tagen 5miese auszugleichen
Ich mache es eher umgekehrt und guck an den 2Tagen am Wochenende nicht so genau auf Kalorien allerdings sind die Zeiten echt drin bei mir. Vor 12Uhr habe ich keinen Hunger


Für mich sind diese regelmäßigen Zeiten auch einfacher.

Und am Wochenende nehme ich es oft auch nicht so eng. Wenn meine Familie isst, dann esse ich mit!

Fände das komisch wenn ich daneben sitze und zuschaue.

Unter der Woche zb frühstücken wir nie zusammen, da fällt es nicht auf, dass ich nix esse.
Mama_2o13
1682 Beiträge
19.06.2019 08:55
Also 5 zu 2 könnte ich nicht machen, alleine wegen meinem Job.
Viala
10138 Beiträge
19.06.2019 09:36
Zitat von Norimena:

Zitat von Viala:

Naja, am fastentag reicht die Brühe und das Gemüse aber erstaunlicher Weise und reicht die nicht, Kippe ich Wasser, Tee oder ne Zero Cola drauf und Leg mir was leckeres für morgen hin... Da darf ich dann ja wieder alles... Egal was, wann und wie viel. .. Das regelt sich....


Ich weiß, dass das bei mir so nicht funktionieren würde.
Wenn ich nicht halbwegs ein Auge auf meine Kalorien habe, dann nehme ich nicht ab.

Aber schön, wenn das bei dir so gut klappt. Da muss echt jeder seinen eigenen Weg finden.

Ich machs ja nicht zum abnehmen.... sondern aus Überzeugung Das abnehmen ist nur ein netter Nebeneffekt, den ich gern mitnehme

außerdem pendelt sich das ein. egal wie viele ich frage... der allgemeione Tenor ist, dass man sich irgendwann automatisch besser ernährt, wenn der Kopf kapiert hat, dass es je immer nur ein Tag ist und dass er an den anderen Tagen haben kann was er will. Es verliert dann seinen Reiz
Viala
10138 Beiträge
19.06.2019 09:39
Zitat von Lenchen83:

Habt ihr vielleicht ein paar Beispiele was für einen " 500 kcal Tag" als Mahlzeiten in Frage käme?

Vielen Dank

z.B. Zoodles mit Tomatensauce, also Spaghetti aus Zucchini
Gemüsesuppe
Fisch/Fleisch mit Gemüse
Ofengemüse

Kommt ja auch drauf an, ob man nur eine Mahlzeit hat, ob man vorher schon Kalorien verbraucht (ich brauch zb meinen Milchkaffee... dafür nehme ich gern in Kauf, dass ich am Abend nur so 200kcal noch übrig hab im worst case… mir ist da mein Kaffee wichtiger. Andere brauchen wegen dem Kreislauf ein kleines Frühstück, Mittag und Abendbrot...
Viala
10138 Beiträge
19.06.2019 09:42
Zitat von Christen:

Zitat von Norimena:

Zitat von Viala:

Naja, am fastentag reicht die Brühe und das Gemüse aber erstaunlicher Weise und reicht die nicht, Kippe ich Wasser, Tee oder ne Zero Cola drauf und Leg mir was leckeres für morgen hin... Da darf ich dann ja wieder alles... Egal was, wann und wie viel. .. Das regelt sich....


Ich weiß, dass das bei mir so nicht funktionieren würde.
Wenn ich nicht halbwegs ein Auge auf meine Kalorien habe, dann nehme ich nicht ab.

Aber schön, wenn das bei dir so gut klappt. Da muss echt jeder seinen eigenen Weg finden.
würde bei mir auch nicht funktionieren. Und ist ja auch rein rechnerisch eher unmöglich mit 2guten Tagen 5miese auszugleichen
Ich mache es eher umgekehrt und guck an den 2Tagen am Wochenende nicht so genau auf Kalorien allerdings sind die Zeiten echt drin bei mir. Vor 12Uhr habe ich keinen Hunger
Na, die Miesen Tage sind bei mir ja auch nicht mies. Ich esse ja eh clean und zuckerfrei, viel Gemüse.... aber eben auch ein Gratin mit echtem Käse und davon bis ich wirklich satt bin... oder im Kaffee eben richtige Milch und kein weißes Wasser...
Allgemein ist der Appetit an Nicht-Fastentagen gar nicht so krass wie man meinen möchte. Ich habe noch nicht eine Person erlebt, die 5:2 macht, die sich dauerhaft durch alles durchfrist, was nicht bei drei auf dem Baum ist
Viala
10138 Beiträge
19.06.2019 09:46
Zitat von Indira:

Zitat von Christen:

Zitat von Norimena:

Zitat von Viala:

Naja, am fastentag reicht die Brühe und das Gemüse aber erstaunlicher Weise und reicht die nicht, Kippe ich Wasser, Tee oder ne Zero Cola drauf und Leg mir was leckeres für morgen hin... Da darf ich dann ja wieder alles... Egal was, wann und wie viel. .. Das regelt sich....


Ich weiß, dass das bei mir so nicht funktionieren würde.
Wenn ich nicht halbwegs ein Auge auf meine Kalorien habe, dann nehme ich nicht ab.

Aber schön, wenn das bei dir so gut klappt. Da muss echt jeder seinen eigenen Weg finden.
würde bei mir auch nicht funktionieren. Und ist ja auch rein rechnerisch eher unmöglich mit 2guten Tagen 5miese auszugleichen
Ich mache es eher umgekehrt und guck an den 2Tagen am Wochenende nicht so genau auf Kalorien allerdings sind die Zeiten echt drin bei mir. Vor 12Uhr habe ich keinen Hunger


Für mich sind diese regelmäßigen Zeiten auch einfacher.

Und am Wochenende nehme ich es oft auch nicht so eng. Wenn meine Familie isst, dann esse ich mit!

Fände das komisch wenn ich daneben sitze und zuschaue.

Unter der Woche zb frühstücken wir nie zusammen, da fällt es nicht auf, dass ich nix esse.
Bei mir hat das mit dem am Wochenende locker sehen dafür nicht funktioniert... ich habe dann erstrecht gefuttert morgens, wenn mein Mann die leckeren sachen mitbringt... und abends vor dem TV... und habe am Montag morgen dann von neuem hungern müssen, bis es endlich frühstück gibt... es würde vermutlich funktionieren, wenn ich streng immer meine Zeiten einhalte... also selbst wenn eine Feier ist oder Urlaub... aber ganz ehrlich? das würde ich nicht wollen...

Ich schau übrigens beim essen nicht zu Ich löffle, wenn wir überhaupt mittags warm essen, oft essen wir ja abends warm, eine Gemüsebrühe oder meinen Kaffee... und bin dann ausnahmsweise mal nicht genervt, wenn zum x-ten mal kommt "ich hab noch durst… ich brauch noch dies.... oh, ich hab gekleckert..." weil mein "essen" ja nicht wirklich kalt oder labberig wird.
Norimena
1954 Beiträge
19.06.2019 11:34
Zitat von Viala:

Zitat von Norimena:

Zitat von Viala:

Naja, am fastentag reicht die Brühe und das Gemüse aber erstaunlicher Weise und reicht die nicht, Kippe ich Wasser, Tee oder ne Zero Cola drauf und Leg mir was leckeres für morgen hin... Da darf ich dann ja wieder alles... Egal was, wann und wie viel. .. Das regelt sich....


Ich weiß, dass das bei mir so nicht funktionieren würde.
Wenn ich nicht halbwegs ein Auge auf meine Kalorien habe, dann nehme ich nicht ab.

Aber schön, wenn das bei dir so gut klappt. Da muss echt jeder seinen eigenen Weg finden.

Ich machs ja nicht zum abnehmen.... sondern aus Überzeugung Das abnehmen ist nur ein netter Nebeneffekt, den ich gern mitnehme

außerdem pendelt sich das ein. egal wie viele ich frage... der allgemeione Tenor ist, dass man sich irgendwann automatisch besser ernährt, wenn der Kopf kapiert hat, dass es je immer nur ein Tag ist und dass er an den anderen Tagen haben kann was er will. Es verliert dann seinen Reiz


Okay, dann haben wir da andere Ziele.
Mein Ziel ist ganz klar: Gewichtsverlust.

Ich muss allerdings sagen, dass ich mal Keto 5:2 ausprobieren werde.
Das sieht ein bisschen anders aus, heißt dann Fettfasten. Erlaubt sind 1000 kcal und die müssen zu mindestens 90% Fett bestehen.
Weil ich habe festgestellt, dass mir die 8 Stunden zu wenig sind, um alle meine kcal zu mir zu nehmen. Will sagen: Ich bin noch gar nicht richtig hungrig, wenn es Zeit für die letzte Mahlzeit ist, esse dann aber trotzdem und fühle mich dann verständlicherweise überfuttert. Das hatte ich jetzt die letzten paar Tage und das gefällt mir so nicht.
Also werde ich an 5 Tagen die Woche nach meinem Hungergefühl essen, ganz egal was die Uhr sagt. Und an 2 Tagen werde ich das Fettfasten ausprobieren
Viala
10138 Beiträge
19.06.2019 11:41
Ja, Abnehmen ist ja auch ein schöner Nebeneffekt... Aber wenn das meine oberste Absicht wäre, würde ich damit vermutlich wieder aufhören... Und das will ich vermeiden. (Außerdem beschäftige ich mich in Prinzip seit 2011 fast durchgehend mit dem Thema Gewichtsverlust... Ich bin müde, was das angeht...)
Ich glaube auch, das es die Fähigkeit für ein intuitiv richtiges Essen fördert

Berichte Mal über das "Fettfasten".... (Witziges Wort )
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 36 mal gemerkt