Mütter- und Schwangerenforum

Intermittierendes Fasten - Plauderrunde und Erfahrungsaustausch

Gehe zu Seite:
Viala
9987 Beiträge
14.06.2019 21:57
Cookie, ich würde das ja davon abhängig machen, wann du morgen dein Fastenbrechen machen willst denn dies 16 Stunden sind das, was den Effekt bringt, nicht die 8 mit Essen
cooky
11091 Beiträge
14.06.2019 22:07
Zitat von Viala:

Cookie, ich würde das ja davon abhängig machen, wann du morgen dein Fastenbrechen machen willst denn dies 16 Stunden sind das, was den Effekt bringt, nicht die 8 mit Essen

OK, dann verkürze ich von 13 Uhr an. Dann kann ich gleich schneller in die Fastenphase
Mama_2o13
1677 Beiträge
15.06.2019 07:50
Guten Morgen =)

Meine Waage war heute gnädig zu mir,auch wenn ich gestern nicht ordentlich gegessen habe und vor allem nicht viel. ^^
Heute mache ich meine Fastenpause und genieße den Tag mit Freunden & Familie.
Viala
9987 Beiträge
15.06.2019 08:37
Viel Spaß dabei
Wir fahren heut zu Ikea und ich freue mich drauf, nicht drauf gucken zu müssen, was ich da esse genauso wie ich mich heute Abend auf Eis freue... ich hatte gestern abend schon bock, aber nix im haus... das war hart... mein Körper tut sich zwar leichter mit dem widereinstieg als überhaupt das fasten zu lernen, aber mein Kopf ist mit der ganzen sache noch nicht so ganz einverstanden
Deshalb fütter ich ihn grad noch etwas mit Hintergrundwissen (und schieb die eigentlich wichtigen sachen vor mir her )

Die Beschreibung, was Autophagie ist und wie sie funktioniert, finde ich hier zb sehr gut und vor allem einfach zu verstehen:
https://intervallfasten.guru/autophagie/

Edit: und noch einen
https://m.focus.de/gesundheit/familiengesundheit/i nnere-ruhe-finden-intervallfasten-und-seine-positi ven-effekte-auf-das-vegetative-nervensystem_id_106 46674.html?fbclid=IwAR3DmbFbFNf11XhB-Y7917mTMFs4gF Ht7W51ssdSs2AxmeNZuJN-BQSZrkg
Viala
9987 Beiträge
17.06.2019 06:27
Ach, ist das nervig... Ich wollte heute wieder Fasten.... Aber die Nacht war SO grottig, dass ich mich kaum aufrecht halten kann... Fasten geht so nicht...
17.06.2019 06:40
Oje.. Vollmond geplagt?
Bei uns war es eine Hin- und Herwälzerei
Aber sind ja "nur" noch 5 1/2 Stunden
Viala
9987 Beiträge
17.06.2019 07:18
Keine Ahnung... Vielleicht auch die Kerzen Backenzähne... Oder zu viel Sand gefuttert... Oder oder oder.... Aber es hat gereicht, den mittleren in dein Bett zurück zu treiben das ist noch nie passiert und sagt ziemlich viel über die Qualität der Nacht aus
Indira
12826 Beiträge
17.06.2019 12:23
Das klingt bei dir immer so kompliziert Viala

Das fasten und essen nimmt sehr viel Raum bei dir ein, da geht echt viel Energie dafür drauf

Zumindest wirkt es so für mich.

Für mich es eher erleichtert 16:8 zu essen und mehr oder weniger feste Mahlzeiten zu haben.
Brauch ich eigentlich gar nicht mehr nachdenken. Weder beim einkaufen noch bei der Planung der Mahlzeiten.

Ich esse morgens Joghurt und Obst, dazu nen Latte.

Mittags und Abends ein Gericht aus meiner Liste, als Snack zwischendurch hab ich auch ne Liste, die Sachen sind immer da.
Ich mache zu 90 % keine Ausnahme, das ist deshalb völlig easy

Indira
12826 Beiträge
17.06.2019 12:25
Heute zb.

Morgens Joghurt mit Apfel und Himbeeren, dazu Latte. Jetzt gehen wir ins Freibad, dh es gibt da für mich meine Rohkoststicks mit Fettem Quark und ein gekochtes Ei.

Und heute Abend den Rest der Knoblauch Cremesuppe von gestern. Da hau ich mir wahrscheinlich noch bisschen Feta rein...

Ende Gelände
Norimena
1896 Beiträge
17.06.2019 12:50
Ja so ähnlich ist das bei mir auch.
Mit Keto ist das Fasten wirklich extrem easy muss ich sagen, ich verspüre in der Zeit zwischen den Mahlzeiten keinen Hunger, das hatte ich bei den bisherigen Diäten (und ich hab schon eine Menge probiert) noch NIE !
Ich habe mir einen Vorrat angelegt an keto geeigneten Snacks, wenn ich denn nun doch mal eine Kleinigkeit brauche, wo ich ohne Reue zuschlagen kann.
Mein Mann macht ja auch mit und ich mache ihm immer ein Bento für die Arbeit fertig, und wenn ich die Menge vergleiche zwischen "alte Kost" und Keto, das musste ich erst lernen, dass er gar nicht mehr soviel benötigt.
Er hat auch schon 12 kg runter seit Anfang April.
Ich kontrolliere natürlich, dass wir beide unter den 20g Kohlenhydrate bleiben, weil wir einfach noch in der Lernphase sind. Aber ich denke, dass man das irgendwann drin hat und gar nicht mehr groß darüber nachdenken muss
Christen
13635 Beiträge
17.06.2019 13:34
Zitat von Norimena:

Ja so ähnlich ist das bei mir auch.
Mit Keto ist das Fasten wirklich extrem easy muss ich sagen, ich verspüre in der Zeit zwischen den Mahlzeiten keinen Hunger, das hatte ich bei den bisherigen Diäten (und ich hab schon eine Menge probiert) noch NIE !
Ich habe mir einen Vorrat angelegt an keto geeigneten Snacks, wenn ich denn nun doch mal eine Kleinigkeit brauche, wo ich ohne Reue zuschlagen kann.
Mein Mann macht ja auch mit und ich mache ihm immer ein Bento für die Arbeit fertig, und wenn ich die Menge vergleiche zwischen "alte Kost" und Keto, das musste ich erst lernen, dass er gar nicht mehr soviel benötigt.
Er hat auch schon 12 kg runter seit Anfang April.
Ich kontrolliere natürlich, dass wir beide unter den 20g Kohlenhydrate bleiben, weil wir einfach noch in der Lernphase sind. Aber ich denke, dass man das irgendwann drin hat und gar nicht mehr groß darüber nachdenken muss
toller Erfolg
Christen
13635 Beiträge
17.06.2019 13:37
Zitat von Indira:

Das klingt bei dir immer so kompliziert Viala

Das fasten und essen nimmt sehr viel Raum bei dir ein, da geht echt viel Energie dafür drauf

Zumindest wirkt es so für mich.

Für mich es eher erleichtert 16:8 zu essen und mehr oder weniger feste Mahlzeiten zu haben.
Brauch ich eigentlich gar nicht mehr nachdenken. Weder beim einkaufen noch bei der Planung der Mahlzeiten.

Ich esse morgens Joghurt und Obst, dazu nen Latte.

Mittags und Abends ein Gericht aus meiner Liste, als Snack zwischendurch hab ich auch ne Liste, die Sachen sind immer da.
Ich mache zu 90 % keine Ausnahme, das ist deshalb völlig easy
ist bei mir ähnlich. Ich denke genau einmal in der Woche über Essen nach, wenn ich den Wochenplan schreibe. Da behalte ich mir im Hinterkopf, was ich mir davon rauspicke und gut ist..
An das regelmäßige Trinken muss ich mich eher erinnern, das ist meine Schwachstelle...
Viala
9987 Beiträge
17.06.2019 13:38
Das täuscht Indira
Mit 16:8 nimmt das bei mir wirklich großen Raum ein... Liegt aber auch daran, dass Zeit mich unheimlich stresst... Mir fehlt da der intuitive Zugang zu. Und dann ist gerade abends manchmal meine Zeit, in der ich mir dann bewusst etwas tolles zubereite ist eben was esse, das mit Kindern drum herum nicht geht. Das wäre für mich Verzicht, das zu streichen
Bei 5:2 jetzt trinke ich ganz normal meinem Kaffee und merke schon beim zubereiten und Trinken, ob heute ein fastentag ist oder nicht. Ist es einer, faste ich... Entweder nur mit Kaffee und Milch oder ich koche mir was leichtes... Ist es keiner, dann verschwende ich nicht einen Gedanken darauf, wie viel Kalorien ich esse ist welche Makronährstoffe ich jetzt in welcher Menge gegessen habe... Ich gucke nur, ob es zuckerfrei ist (Clean sind hier eh 95% aller Lebensmittel ), mehr nicht....
Das ist ja auch einer der Gründe, warum ich 5:2 faste... Weil ich dann eben nicht so viel nachdenken muss
Indira
12826 Beiträge
17.06.2019 20:46
Ich habe heute drei Köpfe Salat geschenkt bekommen, jetzt weiß ich auch was ich die nächsten Tage esse

Morgen Mittag Kopfsalat mit Falafel, Abends bunter Salat mit Thunfisch und übermorgen Kopfsalat mit gebackenem Ziegenkäse.

Salat ist geputzt, Dressing immer auf Vorrat im Kühlschrank.

So hält sich der Aufwand in Grenzen. Ich habe vier Kinder zwischen 6 Monaten und 10 Jahren und es sind Pfingstferien.... Zeit ist für mich auch ein Fremdwort
Viala
9987 Beiträge
17.06.2019 21:53
Ne, das geht alles... Aber wenn ich darauf achten muss, wie viel Uhr es ist, dann ist das Stress ich habe Null zeitgefühl und muss ich auf eine Uhr achten, macht mich das unruhig und erschöpft mich das auch...
Wenn ich also bei 16:8 morgens schon Hunger habe und dann auf die Uhr schaue, wie lange ich noch habe, bis es Frühstück gibt, ist das Stress.... Schaue ich abends (vor allem wenn mein Mangel an zeitgefühl Mal wieder dazu führt, dass ich zu spät mit Essen machen anfange ), ob ich das zeitlich überhaupt noch schaffe, was zu essen oder ob ich zu spät dran bin, hab ich wieder Stress.... Zusätzlich zu den üblichen Irrsinn ...
Ich weiß, dass das nicht üblich ist, aber für mich ist das einer von mehreren Punkten, warum ich 5:2 gut kann (da geht's vom aufstehen bis zum Schlafen gehen.... Egal wann das ist) und mir 16:8 unfassbar schwer fällt

Die Texte zur autophagie habe ich übrigens nur gepostet, falls es jemanden interessiert ich finde das faszinierend, was das Intervallfasten alles leisten kann und wie die Zusammenhänge sind
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 37 mal gemerkt