Mütter- und Schwangerenforum

Länger als 24 Stunden von den Kindern getrennt?

Gehe zu Seite:
Nickitierchen
25735 Beiträge
01.07.2020 15:42
Zitat von Elsilein:

Mütter machen Mütter nieder. Wow. So geht Emanzipation.

Ist es nicht vollkommen wumpe, was man selbst gerne würde oder nicht würde, emotional "gekonnt" oder nicht gekonnt hätte oder welchen Bedürfnis man selbst als Mutter hat(te) oder eben nicht?

Hier ist eine Mama, die sich 24/7 um drei Kinder kümmert, die Betreuung gewährleistet und u.a. dem Nachwuchs zuliebe noch immer mit dem Kindsvater zusammen lebt. Und nun hat sie den Wunsch, sich ab und zu bei gewährleister Betreuung durch eine Hauptbezugsperson(!!!) eine Auszeit zu nehmen - wozu sie diese nutzt, spielt objektiv betrachtet für die Kinder mal überhaupt keine Rolle.

Und es soll den Kindern tatsächlich schaden , wenn der kompetente Vater, der sogar schon 2 Monate (?hab ich das richtig in Erinnerung?) Elternzeit gemacht hat, sich mal für 36 Stunden alleine um die Kinder kümmert?
Ich glaube, hier wird das Wohl der Kinder ganz ganz stark mit eigenen Moralvorstellungen vermischt. Das finde ich der TS gegenüber extrem unfair.
Wie wären die Antworten hier wohl ausgefallen, wenn es nicht um den neuen Partner, sondern um ein anderes beliebiges Beispiel gegangen wäre?

Übrigens: Einer Mama in Ausbildung die Fremdbetreuung vorzuwerfen - ganz großes Kino! Begegnet ihr den Menschen in eurer "realen" Welt auch so fundamentalistisch, oder macht ihr das nur im Internet? Wir reden hier nicht von verschiedenen Meinungen, die man ja durchaus haben und äußern kann. Hier geht es vielmehr um die Akzeptanz unterschiedlicher Lebensmodelle. Da darf man gerne auch mal über den eigenen Horizont hinaus schauen (und das Ergebnis für sich bewerten, ohne diese Modelle öffentlich zu be- oder verurteilen).

Skorpi : Tolles Video! Das fand ich wirklich sehr interessant und lehrreich!

TS : Ich glaube, das Wohl bzw die Betreuung der Kinder sind nicht wirklich der Grund für den Standpunkt des Kindsvaters. Vielmehr ist es wohl eine weitere Hürde, die eure Beziehung zueinander in Richtung Trennung überwinden muss. Dass du jetzt einen neuen Partner hast, entfernt euch eben noch ein Stück mehr voneinander - aber das ist eine Realität, mit der er sich - ihr beide euch - auseinander setzen müsst.

Bingo.
Spart mir n langen Text zu schreiben. Triffst es nämlich ganz genau!
MissCoffee
11977 Beiträge
01.07.2020 15:46
Zitat von Christen:

Zitat von MissCoffee:

Zitat von Christen:

Zitat von MissCoffee:

...
warum???Sie stellt hier den Vater als wichtige Bezugsperson da, plant aber selbst einen passiven Samenspender für ihr zukünftiges Kind
Ich sehe hier keine Gemeinheit oder Unwahrheit von Sophie, sondern Tatsachen


Ein Vater der im Leben des Kindes als Vater aktiv ist.
hab's ja jetzt verstanden...Scheiße finde ich es trotzdem


Hab erst gepostet und danach das von reset gelesen. Sry das es doppelt kam.
Christen
23238 Beiträge
01.07.2020 15:57
Zitat von MissCoffee:

Zitat von Christen:

Zitat von MissCoffee:

Zitat von Christen:

...


Ein Vater der im Leben des Kindes als Vater aktiv ist.
hab's ja jetzt verstanden...Scheiße finde ich es trotzdem


Hab erst gepostet und danach das von reset gelesen. Sry das es doppelt kam.
kein Problem
LuliBubi
1227 Beiträge
01.07.2020 16:19
Ich danke euch allen für eure Beiträge zu dem Thema.
Nun stellt sich mir die Frage, wie ich das mit ihm kläre (eine eigene Wohnung ist auch mir bewusst, aber das ist finanziell gerade schwer zu stämmen, ich will ihn auch nicht in den finanziellen Ruin treiben, das würde zwangsläufig passieren).

Was das Thema angeht lässt er mit sich kein Stück reden, sollte ich einen unabhängigen Moderator hinzuziehen?
shelyra
68049 Beiträge
01.07.2020 16:37
Zitat von LuliBubi:

Ich danke euch allen für eure Beiträge zu dem Thema.
Nun stellt sich mir die Frage, wie ich das mit ihm kläre (eine eigene Wohnung ist auch mir bewusst, aber das ist finanziell gerade schwer zu stämmen, ich will ihn auch nicht in den finanziellen Ruin treiben, das würde zwangsläufig passieren).

Was das Thema angeht lässt er mit sich kein Stück reden, sollte ich einen unabhängigen Moderator hinzuziehen?


Mh... Letzten Juni hattest du noch eine eigene Wohnung ohne ihn
https://www.mamacommunity.de/forum/alleinerziehend e-muetter/alleinerziehend-neue-wohnung-wie-wuerdet -ihr-das-handhaben#posting-17667778

Finanziell gibt's Unterstützung, sowohl für ihn als auch für dich wenn euer Gehalt nicht ausreichend wäre...
Daher am besten einen Termin bei einer Beratungsstelle ausmachen und dann geht jeder von euch auf Wohnungssuche
Yogamom
165 Beiträge
01.07.2020 16:39
Zitat von LuliBubi:

Ich danke euch allen für eure Beiträge zu dem Thema.
Nun stellt sich mir die Frage, wie ich das mit ihm kläre (eine eigene Wohnung ist auch mir bewusst, aber das ist finanziell gerade schwer zu stämmen, ich will ihn auch nicht in den finanziellen Ruin treiben, das würde zwangsläufig passieren).

Was das Thema angeht lässt er mit sich kein Stück reden, sollte ich einen unabhängigen Moderator hinzuziehen?


Du bist doch nicht seine Gefangene Ihr seid getrennt, wenn ihr getrennt lebt sind die Kinder auch mal ohne dich?? Für mich klingt es nach emotionaler Erpressung um dich von deinem neuen Partner fern zu halten. Das würde ich mir nie gefallen lassen.
Christen
23238 Beiträge
01.07.2020 16:39
Zitat von shelyra:

Zitat von LuliBubi:

Ich danke euch allen für eure Beiträge zu dem Thema.
Nun stellt sich mir die Frage, wie ich das mit ihm kläre (eine eigene Wohnung ist auch mir bewusst, aber das ist finanziell gerade schwer zu stämmen, ich will ihn auch nicht in den finanziellen Ruin treiben, das würde zwangsläufig passieren).

Was das Thema angeht lässt er mit sich kein Stück reden, sollte ich einen unabhängigen Moderator hinzuziehen?


Mh... Letzten Juni hattest du noch eine eigene Wohnung ohne ihn
https://www.mamacommunity.de/forum/alleinerziehend e-muetter/alleinerziehend-neue-wohnung-wie-wuerdet -ihr-das-handhaben#posting-17667778

Finanziell gibt's Unterstützung, sowohl für ihn als auch für dich wenn euer Gehalt nicht ausreichend wäre...
Daher am besten einen Termin bei einer Beratungsstelle ausmachen und dann geht jeder von euch auf Wohnungssuche
aha
LuliBubi
1227 Beiträge
01.07.2020 16:40
Zitat von shelyra:

Zitat von LuliBubi:

Ich danke euch allen für eure Beiträge zu dem Thema.
Nun stellt sich mir die Frage, wie ich das mit ihm kläre (eine eigene Wohnung ist auch mir bewusst, aber das ist finanziell gerade schwer zu stämmen, ich will ihn auch nicht in den finanziellen Ruin treiben, das würde zwangsläufig passieren).

Was das Thema angeht lässt er mit sich kein Stück reden, sollte ich einen unabhängigen Moderator hinzuziehen?


Mh... Letzten Juni hattest du noch eine eigene Wohnung ohne ihn
https://www.mamacommunity.de/forum/alleinerziehend e-muetter/alleinerziehend-neue-wohnung-wie-wuerdet -ihr-das-handhaben#posting-17667778

Finanziell gibt's Unterstützung, sowohl für ihn als auch für dich wenn euer Gehalt nicht ausreichend wäre...
Daher am besten einen Termin bei einer Beratungsstelle ausmachen und dann geht jeder von euch auf Wohnungssuche

Das ist richtig, er ist dann zurückgezogen, weil es finanziell nicht geklappt hat
Christen
23238 Beiträge
01.07.2020 16:41
Zitat von Christen:

Zitat von shelyra:

Zitat von LuliBubi:

Ich danke euch allen für eure Beiträge zu dem Thema.
Nun stellt sich mir die Frage, wie ich das mit ihm kläre (eine eigene Wohnung ist auch mir bewusst, aber das ist finanziell gerade schwer zu stämmen, ich will ihn auch nicht in den finanziellen Ruin treiben, das würde zwangsläufig passieren).

Was das Thema angeht lässt er mit sich kein Stück reden, sollte ich einen unabhängigen Moderator hinzuziehen?


Mh... Letzten Juni hattest du noch eine eigene Wohnung ohne ihn
https://www.mamacommunity.de/forum/alleinerziehend e-muetter/alleinerziehend-neue-wohnung-wie-wuerdet -ihr-das-handhaben#posting-17667778

Finanziell gibt's Unterstützung, sowohl für ihn als auch für dich wenn euer Gehalt nicht ausreichend wäre...
Daher am besten einen Termin bei einer Beratungsstelle ausmachen und dann geht jeder von euch auf Wohnungssuche
aha
das würde mich ja jetzt echt interresieren, warum ihr wieder zusammen gezogen seid und noch ein Kind gezeugt habt
LuliBubi
1227 Beiträge
01.07.2020 16:43
Zitat von Christen:

Zitat von Christen:

Zitat von shelyra:

Zitat von LuliBubi:

Ich danke euch allen für eure Beiträge zu dem Thema.
Nun stellt sich mir die Frage, wie ich das mit ihm kläre (eine eigene Wohnung ist auch mir bewusst, aber das ist finanziell gerade schwer zu stämmen, ich will ihn auch nicht in den finanziellen Ruin treiben, das würde zwangsläufig passieren).

Was das Thema angeht lässt er mit sich kein Stück reden, sollte ich einen unabhängigen Moderator hinzuziehen?


Mh... Letzten Juni hattest du noch eine eigene Wohnung ohne ihn
https://www.mamacommunity.de/forum/alleinerziehend e-muetter/alleinerziehend-neue-wohnung-wie-wuerdet -ihr-das-handhaben#posting-17667778

Finanziell gibt's Unterstützung, sowohl für ihn als auch für dich wenn euer Gehalt nicht ausreichend wäre...
Daher am besten einen Termin bei einer Beratungsstelle ausmachen und dann geht jeder von euch auf Wohnungssuche
aha
das würde mich ja jetzt echt interresieren, warum ihr wieder zusammen gezogen seid und noch ein Kind gezeugt habt
Naja, den Berechnungen zufolge war ich da schon schwanger ?
Zurück gekommen ist er, wie gesagt, weil es finanziell nicht gepasst hat aufgrund von gemeinsamen Dingen die abbezahlt werden müssen, wie gesagt, ich will ihn nicht ruinieren.

Aber was in der Zwischenzeit passiert ist, hat doch mit meinem aktuellen Problem rein gar nichts zu tun. Ich weiß nicht, wieso das nun auf den Tisch geklopft wird
Christen
23238 Beiträge
01.07.2020 16:49
Zitat von LuliBubi:

Zitat von Christen:

Zitat von Christen:

Zitat von shelyra:

...
aha
das würde mich ja jetzt echt interresieren, warum ihr wieder zusammen gezogen seid und noch ein Kind gezeugt habt
Naja, den Berechnungen zufolge war ich da schon schwanger ?
Zurück gekommen ist er, wie gesagt, weil es finanziell nicht gepasst hat aufgrund von gemeinsamen Dingen die abbezahlt werden müssen, wie gesagt, ich will ihn nicht ruinieren.

Aber was in der Zwischenzeit passiert ist, hat doch mit meinem aktuellen Problem rein gar nichts zu tun. Ich weiß nicht, wieso das nun auf den Tisch geklopft wird
sorry, hatte jetzt nicht nachgerechnet und einfach so vermutet, da die Schwangerschaft ja nicht erwähnt wurde..oder ich habe es überlesen
LuliBubi
1227 Beiträge
01.07.2020 16:53
Zitat von Christen:

Zitat von LuliBubi:

Zitat von Christen:

Zitat von Christen:

...
das würde mich ja jetzt echt interresieren, warum ihr wieder zusammen gezogen seid und noch ein Kind gezeugt habt
Naja, den Berechnungen zufolge war ich da schon schwanger ?
Zurück gekommen ist er, wie gesagt, weil es finanziell nicht gepasst hat aufgrund von gemeinsamen Dingen die abbezahlt werden müssen, wie gesagt, ich will ihn nicht ruinieren.

Aber was in der Zwischenzeit passiert ist, hat doch mit meinem aktuellen Problem rein gar nichts zu tun. Ich weiß nicht, wieso das nun auf den Tisch geklopft wird
sorry, hatte jetzt nicht nachgerechnet und einfach so vermutet, da die Schwangerschaft ja nicht erwähnt wurde..oder ich habe es überlesen
Da war sie zugegebenermaßen auch mir noch nicht bekannt aber wir haben jetzt ja auch wieder Juni und meine Kleine ist ein halbes Jahr alt
Zuckerwatte999
157 Beiträge
01.07.2020 18:04
Spätestens wenn beide eine eigene Wohnung haben und die Kinder am Wochenende bei Papa sind ist Mama ja auch nicht da.
Ganz ehrlich, ich denke dein Ex kann gerade nicht gut damit umgehen, dass du dein Leben ohne ihn genießen kannst.
Mein Tipp such dir ganz bald mit den Kindern eine eigene Wohnung. Da musst du dich bei ihm nicht rechtfertigen und um freie Zeit betteln.
Alles gute wünsche ich dir...
Marf
24787 Beiträge
01.07.2020 19:40
Ich finde das heftig ,man kann sich nicht trennen weil es zu teuer ist.
anke12
58 Beiträge
01.07.2020 19:55
Zitat von _Sophie_:

Zitat von serap1981:

Zitat von Skorpi:

Vor allem lese ich hier so oft: "Ich mache alles, mein Mann hat keine Zeit dafür, ist von früh bis spät nicht zuhause". Finden natürlich alle Kinder super. Keinerlei Schäden dadurch. Aber wehe, eine Mama macht mal was anderes, als nur Mama zu sein.


Das verstehe ich auch nicht. Ein Vater ist doch mehr als ein Samenspendender Goldesel für das Kind, wenn er im Leben des Kindes aktiv ist?

Und sind schwule Väterpaare demnach ein Schaden für ein Kind?

Das sagst ausgerechnet du!


Dieser Beitrag ist mies, mies, mies. So etwas Missgünstiges jemandem an den Kopf zu werfen, der einem Kind schon selbstlos Mutterersatz gewesen ist - das ist schlicht gemein und falsch.

Die Intensität eines Kinderwunsches haben doch nahezu alle von uns selbst erlebt. Wie kann das nur negativ ausgelegt werden? Ich bin sprachlos.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 20 mal gemerkt